Brian McClellan: Im Schatten des Feldmarschalls - Geschichten aus dem Powder-Mage-Universum (Buch)

Brian McClellan
Im Schatten des Feldmarschalls
Geschichten aus dem Powder-Mage-Universum
(In the Field Marshall’s Shadow. Stories from the The Powder-Mage-Universe, 2013-2015)
Übersetzung: Johannes Neubert
Titelbild: René Aigner
Cross Cult, 2021, Taschenbuch, 216 Seiten, 15,00 EUR (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Christel Scheja

Mit seinen „Powder-Mage-Chroniken“ schuf Brian McClellan eine interessante neue Welt, die zwar vor dem Schatten eines blutigen Krieges und einer Revolution spielt, aber auch eine ganz neue Art von Magie einbringt, in der Schießpulver und Kugeln eine wichtige Rolle spielen. Nun bietet er mit „Im Schatten des Feldmarschalls“ eine Sammlung von Geschichten, die alle etwas mit der titelgebenden Figur zu tun haben, dem Feldmarschall Tamas.

Weiterlesen: Brian McClellan: Im Schatten des Feldmarschalls - Geschichten aus dem Powder-Mage-Universum (Buch)

Nicole Godze: Inspired - Magie der Muse (Buch)

Nicole Godzek
Inspired - Magie der Muse
Piper, 2020, Paperback, 400 Seiten, 15,00 EUR (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Christel Scheja

Nicole Godzek wuchs in Buxtehude auf und schrieb schon damals ihre ersten Geschichten, studierte aber dann erst einmal deutsche und französische Literatur, arbeitete eine Weile in der Buchbranche. Der Start ins Autorenleben begann mit ihrem All-Age-Fantasyroman „Die Magie der Namen“ mit dem sie den „#erzaelesuns“-Award des Piper-Verlags und den Deutschen Phantastik Preis gewann. Seither hat sie schon einige Bücher veröffentlicht. Aktuell erschienen ist „Inspired - Magie der Muse“.


In Tresina City leben alle möglichen Völker miteinander, Magie ist alltäglich und vor allem die Musen bestimmen die Geschicke der Stadt. Sie bilden die Elite, während ganz normale Menschen eher am unteren Rand der Gesellschaft leben.

Weiterlesen: Nicole Godze: Inspired - Magie der Muse (Buch)

Kevin Hearne: Tinte & Siegel - Die Chroniken des Siegelmagiers 1 (Buch)

Kevin Hearne
Tinte & Siegel
Die Chroniken des Siegelmagiers 1
(Ink & Sigil, 2020)
Übersetzung: Friedrich Mader
Titelbild: Sarah J. Coleman
Hobbit Presse, 2021, Paperback, 378 Seiten, 15,00 EUR (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Carsten Kuhr

Tag auch, darf ich mich vorstellen? Al MacBharrais der Name, von Beruf Inhaber einer Druckerei in Glasgow, Schottland. Wer mich näher kennt, das sind wenige, der weiß, dass sich hinter meinem gezwirbelten Schnurrbart und meiner Zuneigung zu Gebranntem - egal ob Gin oder schottischen Whiskey - einer von nur fünf auf Erden weilenden Siegelmagier verbirgt.

Unsere Aufgabe ist es, über den mühsam ausgehandelten Frieden zwischen den Welten der Sidhe, der Götter und übernatürlichen Wesen, und der Menschenwelt zu wachen.

Weiterlesen: Kevin Hearne: Tinte & Siegel - Die Chroniken des Siegelmagiers 1 (Buch)

Tanja Heitmann: Emerick und die schlafende Wächterin (Buch)

Tanja Heitmann
Emerick und die schlafende Wächterin
Ivi, 2020, Paperback, 358 Seiten, 15,00 EUR (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Christel Scheja

Die 1975 in Hannover geborene Tanja Heitmann studierte Politikwissenschaften und Germanistik, arbeitete dann aber in einer Literaturagentur und lebt heute mit ihrer Familie auf dem Land. Seit einigen Jahren schreibt sie Romane, die meisten davon sind im Bereich der Phantastik angesiedelt, so auch ihr neustes Buch „Emerick und die schlafende Wächterin“


Jasna ist froh darüber, in Lastage House untergekommen zu sein, denn solche Arbeitsplätze sind in der Welt nach der großen Flut rar gesät. Sie ist die Assistentin von Professor Leopold, der sie damit beschäftigt, Jugendliche zu betreuen, die durch die Katastrophe einen seelischen Schaden entwickelt haben.

Weiterlesen: Tanja Heitmann: Emerick und die schlafende Wächterin (Buch)

Nicole Rensmann: Gewebewelten (Buch)

Nicole Rensmann
Gewebewelten
Titelbild: Timo Kümmel
Atlantis, 2020, Hardcover, 240 Seiten, 16,90 EUR (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Christel Scheja

Die 1970 geborene Nicole Rensmann lebt heute mit ihrer Familie im Bergischen Land und schreibt bereits seit über zwanzig Jahren. Sie hat um die 70 Werke in verschiedenen Verlagen veröffentlicht und arbeitet derzeit an einem biographischen Bildband über die Bildhauerin Lore Friedrich-Gronau. Dennoch hat sie die Zeit gefunden, einem ihrer Herzensprojekte endlich den letzten Schliff zu verleihen, dem phantastischen Jugendroman „Gewebewelten“.


Fünf Jugendliche, drei Jungs und zwei Mädchen wie sie unterschiedlicher nicht sein können, werden dazu verdonnert im Archiv ihres Internats aufzuräumen und Ordnung zu schaffen. Dabei stolpern sie über einen Teppich, der alles verändert. Erst verschwindet Jana spurlos, dann geraten auch die anderen in ein seltsames Labyrinth in dem sie schon bald mit tödlichen Gefahren konfrontiert werden.

Weiterlesen: Nicole Rensmann: Gewebewelten (Buch)

Alex Lukeman: Project: Das Ajax-Protokoll (Buch)

Alex Lukeman
Project: Das Ajax-Protokoll
(The Ajax Protocol)
Übersetzung: Peter Mehler
Titelbild: Michael Schubert
Luzifer, 2021, Taschenbuch, 352 Seiten, 12,99 EUR (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Carsten Kuhr

Die Agenten des einzig der Präsidenten der USA unterstellten Geheimdienstes Project könnten endlich einmal ausruhen und sich um ihre privaten Angelegenheiten kümmern. Scheinbar will gerade niemand einen neuen, alles vernichtenden Krieg beginnen, Verräter innerhalb und außerhalb der Staaten gibt es auch nicht mehr, als gewohnt - das Leben könnte also geruhsam sein.

Sie haben den mehrfachen Konjunktiv in den Sätzen bemerkt?

Weiterlesen: Alex Lukeman: Project: Das Ajax-Protokoll (Buch)

Gantz - Perfect Edition 10 (Comic)

Hiroya Oku
Gantz - Perfect Edition 10
Übersetzung: Jan Christoph Müller
Cross Cult, 2021, Paperback, 660 Seiten, 25,00 EUR

Rezension von Christel Scheja

Scheinbar findet die Perfect Edition von „Gantz“ noch nicht ihr Ende, denn mit dem letzten Band wurde ein neuer Handlungsbogen eingeleitet, stehen die Helden nun mehr denn je im Mittelpunkt des Kampfes gegen die Aliens. Der zehnte Band enthält die Ausgaben 29 bis 31 der Serie.


Die Aliens agieren nun nicht mehr im Verborgenen sondern haben einfach die Erde übernommen und fallen über die Menschen her. Um die wenigen Überlebenden zu retten und zu beschützen, tun sich die Kämpfer aus ganz Japan zusammen, zeigen diejenigen, die die schwarzen Kugeln kontrolliert haben, ihr wahres Gesicht, was nicht wirklich auf Gegenliebe trifft.

Weiterlesen: Gantz - Perfect Edition 10 (Comic)

Michael Peinkofer: Ork City (Buch)

Michael Peinkofer
Ork City
Titelbild: Sabine Dunst
Piper, 2020, Paperback, 364 Seiten, 17,00 EUR (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Christel Scheja

Michael Peinkofer hat sich mit „Erdwelt“ einen Hintergrund geschaffen, der eigentlich nur für die Orks da sein sollte, aber durch unzählige andere Trilogien ein Eigenleben entwickelt hat. Warum also sollte er nicht nun auch noch eine spannende Geschichte weit in die Zukunft verlegen, in der die Industrialisierung schon eingesetzt hat. So bietet er mit „Ork City“ einen Krimi, der vor einer Fantasy-Kulisse spielt, die stark an die erinnert, die man aus der Schwarzen Serie stammt.


Das Leben ist nicht gerade einfach in Tirgaslan, denn die Stadt versinkt in einem Sumpf aus Verbrechen. Zwergen-Syndikate und Ork-Banden halten die Stadt in festem Griff und liefern sich auch immer wieder regelrechte Schlachten. Die Obrigkeit ist mehr oder weniger machtlos dagegen - oder macht gemeinsame Sache mit denen, die ihnen das Meiste bietet.

Weiterlesen: Michael Peinkofer: Ork City (Buch)

Gruselkabinett 168: Das tote Brügge, Georges Rodenbach (Hörspiel)

Gruselkabinett 168
Das tote Brügge
Georges Rodenbach & Marc Gruppe (Script)
Sprecher: Peter Weis, Michael Che-Koch, Herma Koehn u.a.
Titelbild: Ertugrul Edirne
Titania Medien, 2021, 1 CD, ca. 87 Minuten, ca. 8,99 EUR

Rezension von Christel Scheja

Für die 168. Episode der „Gruselkabinett“-Reihe haben sich die Macher eine sehr interessante Geschichte ausgesucht. „Das tote Brügge“ basiert auf einer Erzählung von Georges Rodenbach (1855-1898), in der klassischen Übersetzung von Friedrich von Oppeln-Bronikowski (1873-1936).


Schon fünf Jahre lebt Hugo Viane in tiefer Trauer um seine Frau in Brügge. Die Menschen bewundern den Mann, der sich bisher keiner anderen zugewandt hat sondern der Verstorbenen immer noch in Liebe zugetan ist und in zwei Zimmern treu ihr Andenken bewahrt. Es scheint, als würde sich nichts daran ändern bis zu seinem Tode, aber dann tritt nach einem Opernbesuch eine junge Tänzerin in das Leben des Witwers. Jane Scott gleicht seiner Frau scheinbar bis aufs Haar - und das verändert alles.

Weiterlesen: Gruselkabinett 168: Das tote Brügge, Georges Rodenbach (Hörspiel)

Laid-Back Camp 5 (Comic)

Afro
Laid-Back Camp 5
Übersetzung: Stefanie Probst
Cross Cult, 2021, Paperback, 176 Seiten, 10,00 EUR

Rezension von Christel Scheja

Hier in Deutschland wagt wohl so gut wie keiner, in der Winterzeit mit einem Zelt campen zu gehen, aber in Japan scheint das anders zu sein, wie „Laid-Back Camp“ immer wieder verrät, gibt es doch ein paar unverfrorene Leute, die es gerade genießen, bei frostigen Temperaturen unterwegs zu sein.


Für den Neujahrstag hat sich Rin etwas Besonderes ausgedacht und nimmt die lange Reise ans Meer auf sich, um an einem bestimmten Punkt an der Küste den Sonnenaufgang zu erleben. Aber schon der Weg dorthin ist ein spannendes Abenteuer.

Weiterlesen: Laid-Back Camp 5 (Comic)