Demon Slayer 15 (Comic)

Koyoharu Gotoyuge

Demon Slayer 15

Übersetzung: Burkhardt Höfler

Cross Cult, 2022, Paperback, 192 Seiten, 10,00 EUR

Rezension von Christel Scheja

Die Schlacht um das Dorf der Schwertschmiede ist in der Serie „Demon Slayer“ immer noch im vollen Gange. Und Tanijiro, der erst kurz vorher seine schweren Verletzungen auskuriert hat, steckt natürlich wieder mittendrin.


Hatengu und Gyokku hören mit ihren Attacken nicht auf, so dass nun auch die Säulen des Dorfes gefordert sind. Ausgerechnet Tokito ist aber ebenfalls nicht auf der Höhe seiner Kräfte, so dass es an Tanijiro ist, den Hauptkörper von Hatengu aufzuspüren. Denn nur wenn dieser vernichtet wird dann haben sie einen Sieg errungen. Doch auch wenn der Dämon im Minaturformat ist, ist er nur schwer zu besiegen, selbst mit Nezukos Hilfe. Und dann naht auch noch der Sonnenaufgang.

Weiterlesen: Demon Slayer 15 (Comic)

Peter R. Krüger & J. Anders: Wir sind die Roboter - Sternenlicht 12 (Buch)

Peter R. Krüger & J. Anders
Wir sind die Roboter
Sternenlicht 12
Titelbild: Thomas Budach
Saphir im Stahl, 2022, Taschenbuch, 190 Seiten, 13,00 EUR

Rezension von Carsten Kuhr

Nach dem desaströsen Krieg gegen die Frogs ist die menschliche Hegemonie auseinandergebrochen. Die Sternenlicht-Vereinigung ist die größte der verbliebenen Sternen-Koalitionen.

Wir schreiben das Jahr 3167. Die Sternenlicht-Vereinigung sieht sich an allen Grenzen Aggressoren gegenüber, die man nicht wirklich einschätzen kann. Schlachtschiffe werden an den wichtigsten Grenzen stationiert und massiert, für Sondereinsätze - seien sie auch noch so wichtig - ist schlicht kein Material übrig.

Weiterlesen: Peter R. Krüger & J. Anders: Wir sind die Roboter - Sternenlicht 12 (Buch)

Birthright 10: Epilog (Comic)

Joshua Williamson
Birthright 10
Epilog
(Birthright 46-50, 2021)
Titelbild und Zeichnungen: Andrei Bressan

Übersetzung: Franz He

Cross Cult, 2022, Hardcover, 112 Seiten, 20,00 EUR

Rezension von Christel Scheja

Mit dem zehnten Band geht die „Birthright“-Serie nun in die letzte Runde. Zwar war der große Showdown bereits im letzten Band und das Böse in Gestalt des Gottkönigs Lore ist besiegt, aber noch lange ist nicht alles in Ordnung.


Es ist vor allem Brennans und Mikeys Verdienst, dass die beiden Welten nun nicht mehr überlappen, auch wenn es natürlich noch einige Monster zu erledigen gilt, die auf der Erde verblieben sind. Brennan ist verschollen und wenn man etwas von ihm hört, ist es nichts Angenehmes. Außerdem sitzen die Eltern der beiden Brüder auf Terenos fest. Also ist es an Mikey, noch einmal zum Helden zu werden. Tatsächlich gibt es eine Möglichkeit, die Verlorenen zurückzuholen, doch das hat auch seinen Preis.

Weiterlesen: Birthright 10: Epilog (Comic)

My Home Hero 3 (Comic)

My Home Hero 3
Text: Naoki Yamakawa
Zeichnungen: Masashi Asaki
Übersetzung: Sascha Mandler
Cross Cult, 2022, Paperback, 192 Seiten, 10,00 EUR

Rezension von Christel Scheja

Auch im dritten Band von „My Home Hero“ ist die Sache für Tetsuo noch nicht vorbei, denn der eigentlich bisher unbescholtene Büroangestellte gerät immer tiefer in den Sumpf, den die Yakuza geschaffen hat.


Immerhin ist es ihm gelungen, die Konfrontation mit Kubo zu überleben, einen Yakuza, der mit allen Wassern gewaschen war. Allerdings hat man nun auch Einiges gegen ihn in der Hand und wird weiter verfolgt. Außerdem suchen seine Freunde immer noch nach dem getöteten Nobuto. So muss der Mann, der sich Verbrechen bisher nur auf dem Papier ausgedacht hat, auch weiterhin dem Pfad in die Dunkelheit folgen; aber er hat einen guten Grund dazu, will er seine Frau und seine Tochter um jeden Preis schützen - koste es was es wolle.

Weiterlesen: My Home Hero 3 (Comic)

Rob Jones: Der Fluch der Medusa - Joe Hawke 4 (Buch)

Rob Jones
Der Fluch der Medusa
Joe Hawke 4
(The Curse of Medusa, 2018)
Übersetzung: Madeleine Seither
Titelbild: Michael Schubert
Luzifer, 2022, Taschenbuch, 298 Seiten, 13,95 EUR

Rezension von Carsten Kuhr

Ex-Special-Forces-Kämpfer Joe Hawke hat ja gerade in der letzten Zeit so Einiges erlebt, das ein Weltbild komplett auf den Kopf gestellt hat. Die alten Götter sind real, es gibt Menschen, die nicht altern, Geheimnisse wohin das kundige Auge auch blickt. Mittendrin dabei immer ECHO, eine private Geheimorganisation mit Sitz auf der paradiesischen Insel Elysium, die Joe, nachdem er seine Integrität und Befähigung mehr als nachgewiesen hat, das Angebot macht, in ihre Reihen aufgenommen zu werden.

Weiterlesen: Rob Jones: Der Fluch der Medusa - Joe Hawke 4 (Buch)

Nick - Pionier des Weltalls 3: Albtraum Erde 2, Fred Hartmann (Buch)

Nick - Pionier des Weltalls 3
Albtraum Erde 2
Fred Hartmann
Titelbild: Axel Blotevogel
2022, Taschenbuch, 308 Seiten, 16,00 EUR

Rezension von Carsten Kuhr

Mit drei Expeditionsschiffen, bemannt mit den besten Frauen und Männern des Planeten, startet die Menschheit eine mehrjährige Forschungsreise, die nicht nur dazu dienen soll das Universum selbst zu erforschen, sondern auch wissenschaftliche Theorien zu verifizieren.

Dehnt sich das Universum wirklich aus, gab es einen Urknall, ja geht das Universum selbst in einem Art Moebius-Band wieder in sich selbst über? Fragen, die die Wissenschaftler beantworten sollen.

Weiterlesen: Nick - Pionier des Weltalls 3: Albtraum Erde 2, Fred Hartmann (Buch)

Mieruko-chan - Die Geister, die mich riefen 3 (Comic)

Tomoki Izumi
Mieruko-chan - Die Geister, die mich riefen 3
Übersetzung: Doreaux Zwetkow
Cross Cult, 2022, Paperback, 172 Seiten, 7,99 EUR

Rezension von Christel Scheja

„Mieruko-chan - Die Geister, die mich riefen“ dreht sich auch weiterhin um eine junge Frau, die das Übernatürliche sehen kann und versucht damit fertig zu sehen. Aber mittlerweile merkt sie auch, dass sie vielleicht mehr bewirken kann.


Ein neuer Lehrer bereitet ihr Kopfschmerzen, denn er ist von fiesen Geistern umgeben und sie muss sich fragen, ob er ihr und ihrer Freundin schaden will oder aber selbst nur ein Opfer ist, das nicht wirklich los kommt. Die Konfrontation bleibt nicht aus, lässt das Mädchen aber erkennen, als sie der Sache genauer auf den Grund geht, dass sie vielleicht §iniges mehr bewirken kann als sie dachte. Und das ist auch gut so, das macht sie selbstbewusster.

Weiterlesen: Mieruko-chan - Die Geister, die mich riefen 3 (Comic)

Paper Girls - Die komplette Geschichte (Comic)

Brian K. Vaughan
Paper Girls - Die komplette Geschichte
(Paper Girls: The complete Story, 2022)
Text: Brian K. Vaughan
Titelbild und Zeichnungen: Cliff Chiang
Übersetzung: Sarah Weißbleck
Cross Cult, 2022, Paperback, 800 Seiten, 60,00 EUR

Rezension von Christel Scheja

Mit ihrer Serie „Paper Girls“ schufen Brian K. Vaughan und Cliff Chiang eine nicht nur mit mehreren Preisen ausgezeichnete Geschichte, sondern auch eine, die nun für Prime Video in eine achtteilige, erstaunlich werkgetreue Serie umgesetzt wurde.


Vier Mädchen bringen im Jahr 1988 im Vorort einer amerikanischen Großstadt frühmorgens die Tageszeitungen vor die Tür der Kunden und erleben so Einiges, gerade in den Nächten, in denen zuvor Party angesagt war. Einige kontaktieren sich mit Walkie Talkies und bilden eine enge Gemeinschaft. Doch als die junge Erin zu ihnen stößt, wird alles anders.

Weiterlesen: Paper Girls - Die komplette Geschichte (Comic)

Maddrax 588: Der Dunkle Ruf, Michael Edelbrock (Buch)

Maddrax 588
Der Dunkle Ruf
Michael Edelbrock
Titelbild: Néstor Taylor
Bastei, 2022, Romanheft, 68 Seiten, 2,10 EUR

Rezension von Matthias Hesse

„Die Revolution ist wie Saturn, sie frisst ihre eigenen Kinder,“ lässt Georg Büchner seinen Namensvetter George Danton sagen, bevor die konkurrierende Clique um Robbespierre das einstige Gesicht der Revolution aufs Schafott schickt. Dieser Ausspruch hat es von der Bühne zum geflügelten Wort gebracht - und kommt abgewandelt auch in Michael Edelbrocks „Maddrax“-Debüt vor. Dort ist es die lovecraftartige „Dunkle Stadt“, die nun ihre Anhänger verschlingt, um ihr finsteres Herz nach einem derben Rückschlag wieder zu stärken. Wie die Lemminge folgen die Jünger des Kultes zu Hunderten dem Dunklen Ruf, so der Name dieser Episode.

Weiterlesen: Maddrax 588: Der Dunkle Ruf, Michael Edelbrock (Buch)

Ich kann dich nicht erreichen 1 (Comic)

Mika
Ich kann dich nicht erreichen 1
Übersetzung: Nana Umino
Cross Cult, 2022, Paperback, 160 Seiten, 7,99 EUR

Rezension von Christel Scheja

„Ich kann dich nicht erreichen“ bedient ein Thema, das im Boys-Love-Bereich nicht ganz unbekannt ist und immer wieder neu aufgegriffen wird - mal mehr, mal weniger amüsant. Dieser Titel scheint zu den ernsteren zu gehören.


Eigentlich kennen sie sich seit ihrer Kindheit, aber in der Schule trennen sie Welten, denn Yamato sieht nicht nur gut aus, er gehört auch mit zu den Klassenbesten, während Kakeru ein unscheinbares kleines Kerlchen ist und bei den Schulnoten unteren Durchschnitt erreicht. Die beiden kommen gut miteinander aus, weil Kakeru annimmt, dass er für Yamato nur ein guter Kumpel ist, mit dem man mal was unternehmen kann. Aber dann macht ihm der ach so beliebte Freund ein erstaunliches Geständnis.

Weiterlesen: Ich kann dich nicht erreichen 1 (Comic)