Marvel - Eat the Universe: Das offizielle Kochbuch, Justin Warner (Buch)

Justin Warner
Marvel - Eat the Universe: Das offizielle Kochbuch
(Marvel - Eat the Universe, 2020)
Übersetzung: Andreas Kasprzak
Panini, 2021, Hardcover, 144 Seiten, 30,00 EUR

Rezension von Christel Scheja

„Eat the Universe“ ist eine Reihe auf YouTube, in der Justin Warner Gerichte vorstellt, die ein wenig von den Marvel-Superhelden inspiriert sind. Diese reichen von einfach nach zu kochenden Rezepten bis hin zu denen, die nicht nur besondere Zutaten erfordern, sondern auch ein wenig mehr Übung. Nun ist eine Auswahl davon als offizielles Kochbuch erschienen.


Der Autor hat Einiges zusammen getragen - dabei nimmt er nicht nur Rücksicht auf die Herkunft der Helden, sondern lässt sich auch von deren Kräften und mystischen Hintergrund beeinflussen, wie er auch in seiner Einführung erklärt.

Weiterlesen: Marvel - Eat the Universe: Das offizielle Kochbuch, Justin Warner (Buch)

Doctor Strange 5: Mediziner und Magier (Comic)

Doctor Strange 5
Mediziner und Magier
(Doctor Strange 1-6, 2020)
Text: Mark Ward
Zeichnungen: Kev Walker
Übersetzung: Marc-Oliver Frisch
Panini, 2021, Paperback, 136 Seiten, 17,00 EUR

Rezension von Christel Scheja

Doctor Strange gewann im letzten Band durch den Pakt mit einem Dämon die Beweglichkeit seiner Hände zurück. Diese sind geheilt - aber Magie fordert immer ihren Preis und den, den er bezahlt, kennt er noch nicht. Das bedeutet aber auch, dass er nun wieder Arzt sein kann, wenn er es will. So wird er zum „Mediziner und Magier“.


Stephen entschließt sich dazu, beides zu sein und handelt mit einem Krankenhaus einen Vertrag aus. Er wird immer dann operieren, wenn kein anderer Arzt dazu in der Lage ist. Einige Zeit geht es auch gut, denn es gelingt ihm, Magie und Medizin getrennt zu halten, seine Aufgaben als Zauberer fern von der Arbeit als Chirurg.

Weiterlesen: Doctor Strange 5: Mediziner und Magier (Comic)

Batman Sonderband 15: Unwiderstehlich (Comic)

Batman Sonderband 15
Unwiderstehlich
(Batman: Legends of the Dark Knight 168-191, 2013)
Text: Bill Willingham, Tom Peyer
Titelbild: Tony Harris
Zeichnungen: Tom Fowler, Tony Harris
Übersetzung: Steve Kups
Panini, 2008, Paperback 148 Seiten, 16,95 EUR

Rezension von Elmar Huber

„Heldenmythos“:
Ein Mann im Batman-Kostüm stürzt von einem Dach. Er erleidet schwere körperliche Verletzungen und kann sich nicht mehr erinnern, wer er ist. Doch wer soll er in diesem Aufzug anders sein als Gothams nächtlicher Beschützer? So zieht er mehr tot als lebendig los, um die Stadt weiter vom Abschaum zu befreien.


„Fables“-Autor Bill Willingham feuert mit „Heldenmythos“ eine herrlich abgefahrene Story raus, über die man gar nicht so viel verraten darf. Dramatisch, lustig, schmerzhaft und einfach grandios geschrieben. Ein meisterhaftes Beispiel, wie mit einem kleinen Twist auch nach über 75 Jahren noch frische, ‚kleine‘ Geschichten mit dem Dunklen Ritter erzählt werden können.

Weiterlesen: Batman Sonderband 15: Unwiderstehlich (Comic)

Star Wars Sonderband 131: Der Pfad des Schicksals (Comic)

Star Wars Sonderband 131
Der Pfad des Schicksals
(Star Wars 1-6)
Text: Kieron Gillen
Zeichnungen: Jesus Saiz
Übersetzung: Matthias Wieland
Panini, 2021, Paperback, 136 Seiten, 20,00 EUR

Rezension von Christel Scheja

Mit dem aktuellen “Star Wars“-Sonderband macht diese nun einen Sprung nach vorne, denn die Geschichte setzt in den letzten Minuten von „Das Imperium schlägt zurück“ ein und mischt die Karten für die Helden neu. Denn Prinzessin Leia und Luke Skywalker bleibt nichts anderes übrig, als mit dem zurechtzukommen, was geschehen ist.

Weiterlesen: Star Wars Sonderband 131: Der Pfad des Schicksals (Comic)

Shi Ki 3 (Comic)

Shi Ki 3
(Shi Ki Vol.3, 2007)
Vorlage: Fuyumi Ono
Adaption, Titelbild & Zeichungen: Ryu Fujisaki
Übersetzung: Ai Aoki
Egmont Manga, 2013, Taschenbuch, 208 Seiten, 7,50 EUR

Rezension von Elmar Huber

Toshio Ozaki, der Klinikleiter von Sotoba, ist zunehmend frustriert, weil er der seltsamen Todesserie, die das Dorf heimsucht, noch immer hilflos gegenübersteht. Sein Jugendfreund Seishin Muroi, der Priester des Tempels, findet heraus, dass die bisherigen Opfer vor ihrem Tod plötzlich ihre Arbeit gekündigt haben oder gar umgezogen sind, ohne Behörden oder Freunde zu informieren.

Eine Bemerkung des jungen Natsuno Yuki über Vampire lässt Toshio hellhörig werden. Tatsächlich würden die Begleiterscheinungen und Symptome der unbekannten Krankheit - kleine Wunden wie Insektenstiche, Anämie, kurzfristige Besserung durch eine Bluttransfusion - zu den Legenden über Blutsauger passen.

Weiterlesen: Shi Ki 3 (Comic)

Konrad K. L. Rippmann: Poppy Dayton und das Geheimnis von Wythcombe Manor (Buch)

Konrad K. L. Rippmann
Poppy Dayton und das Geheimnis von Wythcombe Manor
Poppy Dayton 1
dp Verlag, 2021, eBook, 3,99 EUR

Rezension von Elmar Huber

Für eine Recherche mit kombiniertem Urlaub schließen Poppy und Banabas „Barney“ Drayton ihr Londoner Antiquariat mit angeschlossener Galerie und Zeichenschule und mieten sich in Wythcombe Manor in Cornwall ein. Das kleine Hotel gehört inzwischen Patricia Wythcombe, einer ehemaligen Kommilitonin von Poppy, und ihrem Mann.

Schon bei der Ankunft bemerken die Daytons, dass ihre Freunde mit dem Hotel überfordert sind, und bieten kurzerhand für die Zeit des Aufenthalts ihre Unterstützung an. Gerade rechtzeitig, denn eine Gruppe Wanderurlauber aus Deutschland und ein Club von lokalen Botanikern haben sich für die nächsten Tage angekündigt.

Weiterlesen: Konrad K. L. Rippmann: Poppy Dayton und das Geheimnis von Wythcombe Manor (Buch)

Wonder Woman: Stürmische Zeiten (Comic)

Wonder Woman: Stürmische Zeiten
(Wonder Woman: Tempest Tossed, 2020)
Text: Laurie Halse Anderson
Zeichnungen: Leila del Duca
Übersetzung: Sanni Kentopf
Panini, 2021, Paperback, 156 Seiten, 16,99 EUR

Rezension von Christel Scheja

Erneut ist eine „Wonder Woman“-Geschichte bei Panini Ink erschienen. Autoren und Künstler dürfen hier die Superhelden und ihre Herkunft oder Abenteuer auf eine moderne Weise interpretieren, um damit auch die anzusprechen, die sonst nicht so viel damit am Hut haben. Das trifft auch auf „Stürmische Zeiten“ zu, einer Geschichte, in der aktuelle Themen angesprochen werden.

Weiterlesen: Wonder Woman: Stürmische Zeiten (Comic)

Maddrax 552: Vasraas Rache, Ian Rolf Hill (Buch)

Maddrax 552
Vasraas Rache
Ian Rolf Hill
Titelbild: Néstor Taylor
Bastei, 2021, Romanheft, 68 Seiten, 2,00 EUR (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Matthias Hesse

Matthew Drax, unerschrockener Held aus der Vergangenheit und seine Gefährtin, die schöne Barbarin Aruula... von wegen! Auf Seite 30 der aktuellen Episode knallt es gehörig an Bord der RIVERSIDE. Ein unbedachtes Wort des Kampfpiloten führt zu einem Beziehungsstreit, der klarstellt, dass die Kriegerin von den 13 Inseln beileibe nicht die edle, aber naive Wilde ist, ihr Maddrax sich hingegen durchaus ein bürgerliches Leben in Ruhe und Frieden vorstellen könnte. Leider lassen die Umstände das gerade nicht zu, und der Plot von Ian Rolf Hills Roman „Vasraas Rache“ schon mal gar nicht. 

Weiterlesen: Maddrax 552: Vasraas Rache, Ian Rolf Hill (Buch)

Sandman Ouvertüre 1 (Comic)

Sandman Ouvertüre 1
(Sandman: Overture 1-3, 2013/2014)
Text: Neil Gaiman
Zeichnungen: J. H. Williams III.
Übersetzung: Gerlinde Althoff
Panini, 2015, Paperback, 124 Seiten, 16,99 EUR

Rezension von Elmar Huber

Zwanzig Jahre nachdem Meistererzähler Neil Gaiman seine bahnbrechende Serie „Sandman“ abgeschlossen hat, kehren die Ewigen zurück. „Ouvertüre“ soll Vorgeschichte und Abschluss zugleich sein; die Geschichte endet, wo „Sandman“ mit „Präludien & Notturni“ 1988 begonnen hat.

Alles ist, als wären Dream, seine Geschwister und seine Entourage nie weg gewesen, und obwohl die Serie damals ordentlich beendet wurde, gelingt es Gaiman doch, in „Ouvertüre“ nachträglich einige Samen zu pflanzen, die schon längst aufgegangen sind. Zum Beispiel wird plausibel, warum Dream derart geschwächt war, sodass der Mystiker Roderick Burgess ihn gefangennehmen konnte, das Ereignis, mit dem die „Sandman“-Serie beginnt.

Weiterlesen: Sandman Ouvertüre 1 (Comic)

Liz Flanagan: Aufstieg der Schattendrachen - Legenden der Lüfte 2 (Buch)

Liz Flanagan
Aufstieg der Schattendrachen
Legenden der Lüfte 2
(Rise of the Shadow Dragons, 2020)
Übersetzung: Bettina Münch
von Hacht, 2021, Hardcover, 366 Seiten, 18,00 EUR (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Christel Scheja

Die britische Autorin Liz Flanagan lebt mit ihrer Familie und jeder Menge Hunde, Katzen und Hühnern in Hebden Bridge, England. Sie liebt das kreative Schreiben und kann in ihre Romane viele Erlebnisse und Erfahrungen aus ihren Reisen einfließen lassen. Mit der Saga um die „Legenden der Lüfte“ startete sie eine inzwischen zwei Bände umfassende Saga um Menschen und Drachen, die sich vor allem an Jugendliche richtet. „Aufstieg der Schattendrachen“ ist übrigens unabhängig von seinem Vorgänger „Drachentochter“ lesbar.

Weiterlesen: Liz Flanagan: Aufstieg der Schattendrachen - Legenden der Lüfte 2 (Buch)