Thor 6: Der Tod des mächtigen Thor (Comic)

Jason Aaron
Thor 6
Der Tod des mächtigen Thor
(Mighty Thor 700-706, 2018)
Übersetzung: Carolin Hidalgo
Zeichnungen Valerio Schiti, Walter Simonson u.a.
Panini, 2018, Paperback, 220 Seiten, 22,00 EUR, ISBN 978-3-7416-0837-7

Rezension von Karl E. Aulbach

„Der Tod der mächtigen Thor“ ist der Untertitel des Serienbandes „Thor“ 6, der auch als Final-Ausgabe deklariert ist, weil damit endlich die unselige Comic-Handlung um Jane Foster als neue Inkarnation des Donnergottes beendet wird. Es darf hier schon einmal angekündigt werden, dass die Serie mit dem nächsten Band wieder bei Nummer 1 neu startet und wir es dann wieder mit dem altbekannten Thor Odinssohn in der Hauptrolle zu tun bekommen. 

Weiterlesen: Thor 6: Der Tod des mächtigen Thor (Comic)

Johannes Unnewehr: Roxanne 7 (Buch)

Johannes Unnewehr
Roxanne 7
2013, eBook, 0,99 EUR

Rezension von Armin Möhle

Johannes Unnewehr war bis in die 90er Jahre (des vergangenen Jahrhunderts) im Fandom aktiv als Autor - von Rezensionen, vor allem aber von Kurzgeschichten. Danach wurde es still um ihn. Nunmehr hat er sich mit dem Kurzroman „Roxanne 7“ zurückgemeldet. Und in das in einer modernen Publikationsform, nämlich als eBook.


„Roxanne 7“ greift ein klassisches Motiv der Space Opera auf: Die Fernwelten haben ihren Unabhängigkeits-(?-)Krieg gegen die ‚Vereinten Sterne‘ (mit der Erde im Mittelpunkt, vermutlich) verloren und müssen Inspektionen ihrer Raumstationen hinnehmen. Der ehemalige Admiral Paul Ferret und Joan Amaro sind ein Inspektorenteam, das nach einer zweijährigen Reise im Tiefschlaf die Raumstation erreicht, die um den Nebelplaneten Roxanne 7 kreist.

Weiterlesen: Johannes Unnewehr: Roxanne 7 (Buch)

Gespenster-Krimi 2: Teufelstochter (Hörspiel)

Markus Topf (Buch)
Gespenster-Krimi 2
Teufelstochter
Idee, Konzept & Regie: Christoph Piasecki, Patrick Holtheuer
Sprecher: Rainer Schmitt, Katrin Heß, Lutz Mackensy u. a.
Titelbild: Kito Sandberg
Contendo Media, 2015, 1 CD, ca. 61 Minuten, ca. 6,99 EUR, ISBN 978-3-945757-02-4

Rezension von Elmar Huber

„Der Teufel, oder wie immer sie ihn nennen wollen, Luzifer, Satan, den Leibhaftigen, er hat vor tausenden von Jahren einen Diener auf die Erde geschickt. Einen Dämon, der für Nachschub im Höllenfeuer sorgen sollte. Dieses Geschöpf ernährt sich von den Sünden der Menschen. Wer auch immer Schuld auf sich geladen hat, muss sich vor ihm in Acht nehmen, denn es wird ihn finden und richten.“

Als Bürgermeister Johannes Kronberg eine Gruppe Zigeuner mit Polizeigewalt aus seinem Dorf jagt, ist das nur der Auftakt für eine ganze Reihe blutiger Ereignisse. In einem der Zigeunerwagen finden die Polizisten eine verwahrloste und gewalttätige Frau vor, die an ein Bett gefesselt ist und die sofort ins örtliche Krankenhaus eingeliefert wird. Nachdem die Zigeunerin dort die Krankenschwester Anna gebissen hat, geht es ihr zusehends besser.

Weiterlesen: Gespenster-Krimi 2: Teufelstochter (Hörspiel)

Siri Pettersen: Fäulnis - Die Rabenringe 2 (Buch)

Siri Pettersen
Fäulnis
Die Rabenringe 2
(Råta)
Übersetzung: Dagmar Mißfeldt
Titelbild: Siri Pettersen
Arctis, 2019, Hardcover, 554 Seiten, 20,00 EUR, ISBN 978-3-03880-014-9 (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Carsten Kuhr

Willkommen zurück im Ymsland - Moment, so ganz stimmt das ja nicht. Sagen wir lieber, willkommen zurück im Lebens- und Leidensweg von Hirka.

Erinnern wir uns: Hirka Schwanzlos wuchs in Ymsland ausgegrenzt auf. Nicht nur, dass sie keinen Schwanz hat wie alle anderen ihrer Freunde und Feinde, sie besaß auch keine Gabe des Steinflüsterns. Mehr noch, sie wurde für die Fäulnis, ein ultimatives Übel, verantwortlich gemacht.

Weiterlesen: Siri Pettersen: Fäulnis - Die Rabenringe 2 (Buch)

Graham Masterton: Auge um Auge - Ein Fall für Katie Maguire (Buch)

Graham Masterton
Auge um Auge
Ein Fall für Katie Maguire
(An Eye for an Eye: A Katie Maguire Short Story, 2015)
Übersetzung: Doris Hummel
Festa, 2017, eBook, 0,00 EUR

Rezension von Elmar Huber

„Auf dem Bildschirm war ein Foto von einem weißhaarigen Priester in schwarzer Soutane zu sehen, der in einem Beet mit violett blühenden Hortensien auf der Seite lag. Seine Augen waren geöffnet, und es sah aus, als würde er mit einem Anflug von Neugier in die Kamera blicken. In der rechten Hälfte seines Kopfes befand sich jedoch eine tiefe Mulde, und sein Haar an dieser Seite klebte vor geronnenem Blut.“

Im Blumenbeet der 77jährigen Mary O’Donnell wird der pensionierte Priester Fiachra Caomhánach gefunden, erschlagen mit einem Stein, neben ihm ein Kruzifix, Weihwasser sowie ein Buch zur Dämonen-Austreibung. Die Hausherrin erzählt den Beamten, dass in ihrem Garten immer wieder der Satan aufgetaucht ist, um sie, davon geht sie fest aus, für den Ehebruch zu bestrafen, den sie in jungen Jahren begangen und nie gebeichtet hat.

Weiterlesen: Graham Masterton: Auge um Auge - Ein Fall für Katie Maguire (Buch)

Message 1: Loading (Comic)

Message 1
Loading
Autoren: Ronja Büscher und Cristin Wendt
Zeichnungen: Christin Wendt
Cross Cult, 2019, Hardcover, 80 Seiten, 20,00 EUR, ISBN 978-3-959817-10-3

Rezension von Christel Scheja

Unabhängige deutsche Comiczeichner und Comiczeichnerinnen haben es auf dem Markt schwer, wenn sie ihre eigenen Wege gehen wollen. Deshalb wählen viele zunächst den Weg des Selfpublishing in kleiner Auflage, ab und an auch mit Crowdfunding. Zu ihnen gehören auch Christin Wendt und Ronja Büscher, die nun für ihre Mühe und ihre Risikobereitschaft belohnt werden, denn ihre fünfbändige Serie „Message“ wird im Hardcover und entsprechend überarbeitet von Cross Cult aufgelegt. Erschienen ist der erste Band, „Loading“.

Weiterlesen: Message 1: Loading (Comic)

Ingo Siegner: Der kleine Drache Kokosnuss erforscht die Dinosaurier - Alles klar! 1 (Buch)

Ingo Siegner
Der kleine Drache Kokosnuss erforscht die Dinosaurier
Alles klar! 1
Texte: Anna Taube
Titelbild und Zeichnungen: Alfred Dieler
cbj, 2018, Hardcover, 74 Seiten, 8,99 EUR, ISBN 978-3-570-17274-2 (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Irene Salzmann

Der Feuerdrache Kokosnuss, der Fressdrache Oskar und das Stachelschwein Mathilda wollen für die Schule und vor allem aus Neugier mehr über Dinosaurier herausfinden: was sie von Drachen unterscheidet und was sie mit ihnen gemeinsam haben. Ein paar Dinge wissen die drei bereits, da sie vor einiger Zeit mit dem Laserphaser in die Vergangenheit gereist waren und dort Freundschaft mit dem Tyrannosaurus Knobi und dem Triceratops Topsi schließen konnten („Der kleine Drache Kokosnuss bei den Dinosauriern“).

Weiterlesen: Ingo Siegner: Der kleine Drache Kokosnuss erforscht die Dinosaurier - Alles klar! 1 (Buch)

Licia Troisi: Der Feuerkönig - Dominium-Saga 3 (Buch)

Licia Troisi
Der Feuerkönig
Die Dominium-Saga 2
(Il Fuoco di Acrab, 2017)
Übersetzung: Bruno Genzler
Titelbild: Elif Siebenpfeiffer
Heyne, 2019, Paperback, 446 Seiten, 12,99 EUR, ISBN 978-3-453-31982-0 (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Carsten Kuhr

Myra wuchs als Bauerskind fernab der großen Welt auf. Niemand ahnte damals, dass sie, ein Mischling, dereinst als Elemental-Magierin eine der mächtigsten Kriegerinnen ihrer Welt werden würde. Als ihr Pflegevater hinterrücks ermordet wird, ist sie gerade einmal acht Jahr alt. Gut, dass der charismatische Acrab sich des Mädchens annimmt und aus ihr eine gnadenlose Kämpferin macht. Ihre Rache kann sie befriedigen, doch dann erfährt sie, dass nicht etwa der Mann, den sie gemeuchelt hat, für den Mord an ihrem Ziehvater verantwortlich war, sondern ihre große Liebe Acrab hinter dem Verbrechen steckt.

Weiterlesen: Licia Troisi: Der Feuerkönig - Dominium-Saga 3 (Buch)

Christoph Hardebusch: Die Werwölfe (Hörbuch)

Christoph Hardebusch
Die Werwölfe
Gekürzte Lesung
Sprecher: Simon Jäger
Titelbild: Arndt Drechsler
DAV, 2010, 6CD, ca. 471 Minuten, 17,49 EUR, ISBN 978-3-89813-950-2

Rezension von Elmar Huber

„Angenommen, diese Wolfsmenschen würden nicht nur über die Macht verfügen, sich in Wölfe zu verwandeln, sondern auch über eine gewisse Magie, die sie schützt. Und hätten sie nicht allen Grund im Verborgenen zu bleiben? Denn, einmal angenommen, diese Kreaturen gäbe es wirklich, dann hätten sie gewiss mächtige Feinde, die sie jagen. Sei es, um sie zu töten, sei es, um sie sich zu Nutze zu machen.“

Italien, Anfang des 19. Jahrhunderts. Der junge Adlige Niccolo zögert, Valentine, der Gesellschafterin seiner kleinen Schwester, seine Liebe zu gestehen, als sein Vater ihn vor dem bevorstehenden Militärdienst auf eine Grand Tour durch die Adelshäuser Europas schickt. Auf dem ersten Teil des Weges soll ihn Valentine begleiten, bis diese bei ihrer Familie am Genfer See zurückbleiben wird.

Weiterlesen: Christoph Hardebusch: Die Werwölfe (Hörbuch)

Aldous Huxley: Schöne neue Welt (Hörbuch)

Aldous Huxley
Schöne neue Welt
(Brave New World, 1932)
Übersetzung: Uda Strätling
Sprecher: Matthias Brandt
der Hörverlag, 2013, 6 CDs, ca. 482 Minuten, 19,99 EUR, ISBN 978-3-8445-1243-4

Rezension von Irene Salzmann

Der wohl bekannteste Roman von Aldous Huxley (1894-1963) ist zweifellos die Dystopie „Schöne neue Welt“ aus dem Jahr 1932, die wie zum Beispiel George Orwells „1984“ (1948) und Ray Bradburys „Fahrenheit 451“ (1953) eine Zukunft schildert, in der die Menschen der totalen Kontrolle durch ein autoritäres Regime ausgeliefert sind und, von einzelnen Ausnahmen einmal abgesehen, der Propaganda Glauben schenken, dass die Regierung nur das Beste für sie will, so dass sie Abweichler und Andersdenkende denunzieren, die dann von den Exekutiven gejagt, isoliert, gehirngewaschen und Schlimmeres werden.

Weiterlesen: Aldous Huxley: Schöne neue Welt (Hörbuch)