Literatur-News

Tipp: "Die Geschichte von "Perry Rhodan NEO""

Vor 250 Bänden und 500 Wochen begann die Zukunft von vorn: "Perry Rhodan NEO" feiert dieser Tage großes Jubiläum. Ben Calvin Hary schaut auf die Anfänge der Serie und erzählt, als einer ihrer Autoren, aus dem Nähkästchen: Was gilt es zu beachten, wenn man für das Spin-off der größten Science-Fiction-Serie der Welt schreibt.

News in Kürze: Margaret Wander Bonanno ist gestorben & mehr

Die US-amerikanische Autorin Margaret Wander Bonanno ist am vorigen Donnerstag im Alter von 71 Jahren gestorben. Sie schrieb vorwiegend im Bereich der Science Fiction, unter anderem rund ein halbes Dutzend "Star Trek"-Romane. Zusammen mit Nichelle Nichols schrieb sie "Saturns Kind" (1996).

Die Macher des ColoniaCons nennen für die 24. Auflage als neuen Termin den 14. und 15. Mai 2022. Zuletzt war ein Termin im August dieses Jahres angekündigt worden als Ersatz für die gestrichene Veranstaltung im Mai des Vorjahres. Der ColoniaCon ist eine seit Jahren in Köln stattfindende Veranstaltung, die sich der Science-Fiction-Literatur im Allgemeinen und "Perry Rhodan" im Besonderen widmet.

Rob Boffard widmet sich in seinem Beitrag "Jugend forscht" der Frage, warum die NASA eine Schülerinitiative braucht, um den Astronauten auf der ISS das Leben leichter zu machen. Er findet sich bei diezukunft.de hier.

Würdest du ein besserer Mensch werden, wenn du für immer leben könntest? Als ein Team von Wissenschaftlern ein Jugendserum entwickelt, das mehr oder weniger Unsterblichkeit garantiert, glauben sie, damit würden alle Probleme der Menschen auf magische Weise verschwinden. Aber sie irren sich. Denn sie haben mit ihrer Erfindung Ereignisse mit unvorstellbaren und tödlichen Folgen in Gang gesetzt.
Bei Festa ist der Roman "Der Preis der Zeit" von Tim Tigner erschienen (Paperback, 446 Seiten, 14,99 EUR (eBook: 4,99 EUR)). Das Titelbild und eine Leseprobe finden sich hier.


Zusammenstellung: ojm

"Perry Rhodan NEO" gibt es jetzt auch auf Englisch

In diesem Jahr feiert die Science-Fiction-Serie "Perry Rhodan NEO" ihr zehnjähriges Bestehen. Seit dem Start erscheint alle zwei Wochen eine neue Folge als Taschenbuch im Handel. Von 2017 bis 2020 wurden die spannenden Abenteuer sogar in Japan veröffentlicht - und nun folgt eine englischsprachige Version, wie die Redaktion mitteilt. Mit dem J-Novel Club hat man einen Partner gefunden, der unter dem jungen Imprint J-Novel Pulp Romanserien aus Europa veröffentlicht. Der J-Novel Club ist ein in den USA ansässiger digitaler Verlag, der von Übersetzern gegründet wurde. Bisher wurden hauptsächlich Mangas und Light Novels ins Englische übersetzt. Man veröffentlicht auf der eigenen Website von jeder Folge eine kostenlose Leseprobe. Möchte man weiterlesen, muss man allerdings eine Mitgliedschaft abschließen, denn die kompletten Romane werden ausschließlich Clubmitgliedern zur Verfügung gestellt. Alternativ kann man die eBooks zu einem späteren Zeitpunkt über eBook-Shops kaufen. "Stardust", Band 1, ist ab Anfang Juni erhältlich und kostet 6,99 US-Dollar. Weitere Informationen gibt es auf der Verlagswebsite, hier.

Erschienen: "Alice im Spiegelland"

Nach seinem großartigen "Alice im Wunderland" aus dem vorigen Jahr ist jetzt Benjamin Lacombes zweiter Alice-Band im Verlagshaus Jacoby & Stuart erschienen, ein ebenso prächtig ausgestatteter Band wie der erste (Hardcover, 300 Seiten, 44,00 EUR). Das Titelbild und eine Leseprobe finden sich hier.

Der Verlag: Sechs Jahre nach "Alice in Wonderland", im Jahre 1871, veröffentlichte Lewis Carroll sein zweites Alice-Buch, "Through the Looking Glass". Das Buch war von Beginn an ein Bestseller, und Gestalten aus ihm, wie Tweedledum & Tweedeldee (Dideldum und Dideldei), Humpty Dumpty (Plumpsti Bumsti) und die Weiße und die Schwarze Königin sind kanonische Gestalten der Weltliteratur geworden. Textgrundlage des Buchs ist die behutsam modernisierte klassische Übersetzung von Helene Scheu-Riesz aus dem Jahre 1923.

"Perry Rhodan NEO": Band 250 erscheint auch als Variant-Cover-Ausgabe

Am 16. April erscheint der 250. Band von "Perry Rhodan NEO". "Zeitenwende" von Rüdiger Schäfer und Rainer Schorm eröffnet die neue Staffel "Die Tiefe". Das Titelbild zu dem Roman gestaltete Dirk Schulz. Von ihm stammen bisher alle Titelbilder dieser Science-Fiction-Serie. Das Besondere ist diesmal: Dirk Schulz hat für diesen Jubiläumsband zwei Motive gestaltet. Das Titelbild zeigt Auris von Las-Toór vor dem Hintergrund des Blauen Systems: Die Akonin spielt in der nächsten Handlungsstaffel von "Perry Rhodan NEO" eine wichtige Rolle. Das Variant-Cover zeigt ebenfalls Auris von Las-Toór - hier sieht man sie vor dem Hintergrund des Mondes und der Erde. In welcher Verbindung sie zur Heimat der Menschen steht, wird im Verlauf des Jubiläumsbandes bekannt. Die Version mit dem Blauen System im Hintergrund ist ab dem 16. April im Zeitschriftenhandel erhältlich und kostet 4,50 EUR. Die Variant-Cover-Ausgabe gibt es exklusiv im "Perry Rhodan"-OnlineShop. Diese Version ist ebenfalls ab dem 16. April verfügbar und kostet 8,95 EUR. Die Auflage ist streng limitiert.

Erschienen: "Kleiner Sohn des unsichtbaren Volkes"

"Kleiner Sohn des unsichtbaren Volkes" von Martin Baresch (Text) und Lars Vollbrecht (Illustrationen) ist neu bei Gloryboards erschienen (Paperback, 110 Seiten, 9,90 EUR (eBook: 5,99 EUR)).

"Vor der Spitzhacke eines Zwerges ist es immer dunkel!"
Nie zuvor schien dieser Spruch treffender.
In der Felsenfestung tief unter dem Gebirge im Hohen Wald herrscht zunehmend dicke Luft. Die beiden Zwergenkönige hassen sich von Herzen und keiner denkt auch nur daran, einfach freiwillig tot umzufallen. Wie ihr Streit andauert, nehmen auch die Gehässigkeiten unter ihren jeweiligen Anhängern zu. Über dem Hohen Wald kreist ein unheilvoller Schatten. Statt des vertrauten Silbermondes glüht eines Nachts plötzlich ein blutroter Mond am Himmel, und ein Zottel-Kobold treibt sein Unwesen und erschreckt die Lieblings-Schmusekatze eines der beiden Zwergenkönige fast zu Tode.
Ausgerechnet Ulkar scheint in dieser Situation eine geheimnisvolle Rolle zuzukommen. Dabei hatte er sich noch nie als strahlender Held gesehen - nicht sehr mutig und rundlich und königlicher Schmusekatzen-Betreuer, der er hauptberuflich ist. Trotzdem! - Was heute ist, muss ja nicht für immer so bleiben, denkt er sich. Mut kann man ja wohl auch lernen! Schließlich muss ein Zwerg tun, was ein Zwerg tun muss. Damit beginnt das größte Abenteuer seines Lebens. Ein drachenmäßig aufregend-verrücktes, wie Zwerge zu sagen pflegen...

News in Kürze: Stephen King, Jess A. Loup & mehr

Billy ist Kriegsveteran und verdingt sich als Auftragskiller. Sein neuester Job ist so lukrativ, dass es sein letzter sein soll. Danach will er ein neues Leben beginnen. Aber er hat sich mit mächtigen Hintermännern eingelassen und steht schließlich selbst im Fadenkreuz. Auf der Flucht rettet er die junge Alice, die Opfer einer Gruppenvergewaltigung wurde. Billy muss sich entscheiden. Geht er den Weg der Rache oder der Gerechtigkeit? Gibt es da einen Unterschied? So oder so, die Antwort liegt am Ende des Wegs.
"Billy Summers", der neue Roman von Stephen King, erscheint im August bei Heyne als Hardcover (26,00 EUR) und eBook (19,99 EUR). Hier ist das Titelbild zu finden.

"Sanguis Corvi - Das Blut des Raben" von Jess A. Loup ist laut Piper eine Neuinterpretation von "Krabat", die sich fragt: Was würde der erwachsene Krabat tun, erführe er, dass der teuflische Müller noch immer sein Unwesen treibt? Der Roman erscheint im Mai (Paperback, 328 Seiten, 15,00 EUR (eBook: 4,99 EUR)), das Titelbild und eine Leseprobe finden sich hier.

"Der Totengräbersohn und das verschollene Artefakt" von Sam Feurbach ist eine neue interaktive Kurzgeschichte, in der der Leser entscheidet. Er schlüpft in die Rolle des Totengräbersohns samt seinem kongenialen dämonischen Kumpel Ekel. Das eBokk kostet 99 Cent und findet sich bei Amazon hier.

Als die Tochter der Baronin von Forthyn verschwindet, bittet diese den legendären Orkhelden Durik, sie wiederzufinden. Durik rekrutiert seine alten Kampfgefährten und gemeinsam reisen sie ins furchtgeplagte Falbhain. Doch statt Hinweise auf den Verbleib der jungen Adligen finden sie Anzeichen von Nekromantie: Auf den Friedhöfen sind die Toten verschwunden und Fußspuren führen in den verderbten Trübwasserwald... Und dann stoßen Durik und seine Gefährten auch noch auf eine grausige Plage aus riesigen, mordlüsternen Ungeheuern.
"Die Verdammung von Falbheim" lautet der Titel des ersten Bandes der neuen Serie "Descent - Die Reise ins Dunkel" von Robbie MacNiven, der jetztbei Cross Cult erschienen ist (Taschenbuch, 352 Seiten, 15,00 EUR (eBook: ). Die Serie basiert auf dem gleichnamigen beliebten Fantasy-Brettspiel.


Zusammenstellung: ojm

Philip K. Dick Award: Gewinner bekanntgegeben

Am vorigen Freitag wurde der Gewinner des Philip K. Dick Awards bekanntgegeben. Gewonnen hat "Road Out of Winter"von Alison Stine. Besonders erwähnt von der Jury wurde "The Book of Koli" von M .R. Carey . Der Philip K. Award wurde von Thomas M. Disch in Dicks Todesjahr, 1982, ins Leben gerufen und seither jedes Jahr auf dem Norwescon verliehen, gesponsert wird er von der Philadelphia Science Fiction Society. Gewürdigt wird der beste SF-Roman im Paperback.

BSFA Awards: Die Gewinner

Die Gewinner der BSFA Awards wurden heute bekanntgegeben. In der Sparte Bester Roman gewann "The City We Became" von N. K. Jemisin, in der Kategorie Best Short Fiction wurde "Infinite Tea in the Demara Cafe" von Ida Keogh ausgezeichnet. Alle Gewinner sind hier zu finden.

News in Kürze: LovelyBooks & TWENTYSIX

Hugendubel, eines der größten Buchhandelsunternehmen Deutschlands, hat zum Anfang des Jahres die Buch-Community LovelyBooks von der Holtzbrinck Publishing Group übernommen. LovelyBooks ist laut eigenen Angaben die größte Buch-Community im deutschsprachigen Raum und der Treffpunkt für Leser, Autoren und Verlage. 1,9 Millionen Buchliebhaber tauschen monatlich dort Lesetipps aus, entdecken Neuerscheinungen und sprechen in Lese-Runden über ihre Lieblingsbücher.

Die Selfpublishing-Plattform TWENTYSIX hat einen umfassenden Relaunch gestartet. Unter den Imprints TWENTYSIX LOVE, CRIME und EPIC richtet sich das Portal jetzt an Autoren und Leser der Genres Liebesroman, Krimi und Thriller sowie Fantasy und Science Fiction. Im Zuge der Neuausrichtung hat BoD die Plattform komplett übernommen und führt diese als eigenständige Marke fort. TWENTYSIX wurde 2015 von der Penguin Random House Verlagsgruppe und BoD gegründet.