Yana Toboso: Black Butler - Charakter Guide: Dieser Butler und der Rest (Buch)

Yana Toboso
Black Butler - Charakter Guide: Dieser Butler und der Rest
(Kuroshitsuji Character Guide, 2011)
Übersetzung: Alexandra Klepper
Carlsen, 2012, Hardcover, 176 Seiten, 14,90 EUR, ISBN 978-3-551-72327-7

Rezension von Irene Salzmann

Yana Toboso wurde am 24. Januar 1984 in Warabi, Seitama Präfektur, Japan geboren. Unter diesem Pseudonym, wobei Yana ihr richtiger Vorname sein soll, veröffentlicht sie phantastische Manga und unter Rock Yanao Boys-Love-Manga und -Doujinshi. In Deutschland kennt man sie in erster Linie durch ihre erfolgreiche Serie „Black Butler“, die 2006 gestartet wurde. Gegenwärtig liegen 28 Bände vor, und die Reihe ist noch nicht abgeschlossen. Der Manga wurde als Anime adaptiert mit insgesamt 46 Episoden, 9 OVA und 1 Live Action Movie. Desweiteren existieren 2 Drama-CDs, 5 Musical-Adaptionen und 1 Videogame.

Weiterlesen: Yana Toboso: Black Butler - Charakter Guide: Dieser Butler und der Rest (Buch)

Gruselkabinett 144: Der gewaltige Gott Pan, Arthur Machen (Hörspiel)

Gruselkabinett 144
Der gewaltige Gott Pan
Arthur Machen & Marc Gruppe (Script)
Sprecher: Michael-Che Koch, Thomas Balou Martin, Jacques Breuer u.a.
Titelbild: Ertugrul Edirne
Titania Medien, 2019, 1 CD, ca. 73 Minuten, ca. 8,99 EUR, ISBN 978-3-7857-5944-8

Rezension von Christel Scheja

Arthur Machen (1863-1947) stammte aus Wales und schlug sich nach einem abgebrochenen Medizinstudium erst einmal als Übersetzer durch, bis er im Schreiben seine Berufung fand. Er zeichnete sich durch elegant geschriebene und subtile Schauer-Geschichte aus, von denen eine später von Alfred Hitchcock als Grundlage für „Die Vögel“ aufgegriffen wurde, während sich Stephen King eher von der Geschichte beeindruckt zeigte, die Marc Gruppe nun für die „Gruselkabinett“-Reihe umgesetzt hat: „Der gewaltige Gott Pan“.

Weiterlesen: Gruselkabinett 144: Der gewaltige Gott Pan, Arthur Machen (Hörspiel)

Neil Gaiman: Zerbrechliche Dinge (Buch)

Neil Gaiman
Zerbrechliche Dinge
(Fragile Things, 2006)
Übersetzung: Ruggero Leó, Hannes Riffel, Sara Riffel, Dietmar Schmidt und Karsten Singelmann
Eichborn, 2019, Paperback, 412 Seiten, 16,00 EUR, ISBN 978-3-8479-0655-1 (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Gunther Barnewald

Die hier veröffentlichte Kurzgeschichten-Sammlung enthält Prosa und Lyrik aus mehr als 10 Jahren (1995 bis 2006). Im Gegensatz zur deutschen Erstveröffentlichung bei Klett-Cotta 2010 (die nur 14 Prosa-Erzählungen enthielt) sind diesmal alle 23 Geschichten, acht Gedichte und auch das längere Vorwort der Originalausgabe enthalten. Neu übersetzte Texte stammen dabei immer von Ruggero Leó.

Weiterlesen: Neil Gaiman: Zerbrechliche Dinge (Buch)

Heinz J. Galle: Sun Koh - Der Erbe von Atlantis - Eine illustrierte Dokumentation (Buch)

Heinz J. Galle
Sun Koh - Der Erbe von Atlantis - Eine illustrierte Dokumentation
Verlag Dieter von Reeken, 2019, Paperback, 230 Seiten, 17,50 EUR, ISBN 978-3-945807-44-6

Rezension von Carsten Kuhr

Paul Alfred Müller (geboren 1901, gestorben 1970) verfasste zumeist unter Pseudonym (Freder van Holk, Lok Myler, Werner Keyen) unzählige Romane. Bekannt geblieben ist er dem Leser hauptsächlich bis heute durch und mittels seiner phantastischen Serien wie „Rah Norton“, „Mark Powers“ (zusammen mit Anderen Verfassern) und „Jan Mayen“.

Bis heute unvergessen ist seine bekannteste Serie um Sun Koh, den Erben von Atlantis, der eines Abends ohne Gedächtnis an sein bisheriges Lebens an einem Fallschirm im London der 20er Jahre landet.

Mehrfach wurde begonnen, diese Serie neu aufzulegen, allein, zumeist scheiterten diese Projekte. Erst als der literarische Nachlassverwalter Müllers, Heinz J. Galle, der damals von Müllers Witwe mit der Pflege des Oeuvres betraut wurde, sich der Neuausgabe annahm, kam der Stein ins Rollen.

Weiterlesen: Heinz J. Galle: Sun Koh - Der Erbe von Atlantis - Eine illustrierte Dokumentation (Buch)

Jenny-Mai Nuyen: Das Drachentor (Buch)

Jenny-Mai Nuyen
Das Drachentor
Karte: Jenny-Mai Nuyen
cbt, 2019, Taschenbuch, 576 Seiten, 9,99 EUR, ISBN 978-3-570-31276-6 (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Christel Scheja

„Das Drachentor“ erschien bereits 2007 bei cbj und war der zweite Roman der damals noch recht jungen Autorin Jenny-Mai Nuyen, die gerade erst mit „Nijura“ Erfolge gefeiert hatte. In dieser Geschichte, die sie bereits als Kind in Ansätzen erfunden hatte, bringt sie Elfen und Drachen in einem epischen Abenteuer zusammen.


Schon lange führen die Herrscher von Hardon und Myrdhan miteinander Krieg. Nicht nur die normale Bevölkerung leidet darunter, auch das Volk der Elfen wird langsam aber sicher durch die Auseinandersetzung vernichtet; die meisten haben sich in dem Wäldern versteckt, da man sie mittlerweile für alles verantwortlich macht. Nur im kleinen Reich Arawell werden sie noch geduldet. Auch die Drachen sind unterworfen worden, dienen in diesem Krieg als Reittiere und Waffen.

Weiterlesen: Jenny-Mai Nuyen: Das Drachentor (Buch)

Rachel Crane: Rayne - Die Macht der Schatten (Buch)

Rachel Crane
Rayne - Die Macht der Schatten
Karte: Erhard Ringer
cbt, 2019, Paperback, 544 Seiten, 13,00 EUR, ISBN 978-3-570-31157-8 (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Christel Scheja

Hinter dem Pseudonym Rachel Crane versteckt sich die erfahrene und bekannte deutsche Autorin Brigitte Melzer. Nach „Elathar - Das Herz der Magie“ erzählt sie nun in „Rayne - Die Macht der Schatten“, die Geschichte ihrer Fantasywelt Tharennia weiter.


Elathar und Rissa haben es geschafft, den Menschen wieder das Vertrauen an die Magie zurückzugeben, deshalb herrscht zwischen diesen und den Zauberern Frieden und letztere müssen sich nicht mehr verbergen.

Weiterlesen: Rachel Crane: Rayne - Die Macht der Schatten (Buch)

Holly Rose: Deinen Schlägen ergeben - Erotische Geschichten (Buch)

Holly Rose
Deinen Schlägen ergeben - Erotische Geschichten
Blue Panther Books, 2018, Taschenbuch, 182 Seiten, 9,90 EUR, ISBN 978-3-86277-067-7 (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Irene Salzmann

Die Kurzgeschichtensammlung „Deinen Schlägen ergeben“ ist neben „Reif trifft jung“ der zweite Titel von Holly Rose bei Blue Panther Books, die von sich (bei Amazon) sagt, dass sie bereits im Alter von 13 Jahren diese Spiel-Art der Liebe für sich entdeckte, aber erst später durch einen älteren Mann ihre Leidenschaften als Sub beziehungsweise Sklavin ausleben konnte.

Da die Autorin wie viele ihrer Kolleginnen und Kollegen, die das Erotik-Genre bedienen, ein Pseudonym benutzt, verlaufen die Recherchen auch in ihrem Fall im Sande, so dass man keine Informationen findet, die solche Behauptungen bestätigen oder auch nur, ob der Name wirklich von einer Frau oder vielleicht doch von einem Mann, der Leserinnen ansprechen möchte, benutzt wird.

Weiterlesen: Holly Rose: Deinen Schlägen ergeben - Erotische Geschichten (Buch)

The Walking Dead 14: In der Falle (Comic)

Robert Kirkman
The Walking Dead 14
In der Falle
(The Walking Dead, Vol. 14: No Way Out, 2010/2011)
Übersetzung: Mark Oliver Frisch
Titelbild und Zeichnungen: Charlie Adlard
Cross Cult, 2019, Paperback, 144 Seiten, 8,99 EUR

Rezension von Christel Scheja

Frieden und Sicherheit sind in der Welt von „The Walking Dead“ doch eher trügerisch, oder? Rick und sein Sohn Carl jedenfalls kommen innerlich nicht zur Ruhe, auch wenn sie im Moment wieder Aufnahme in einer gut gesicherten Siedlung gefunden haben.

Denn das Misstrauen ist da und die Menschen aus den unterschiedlichen Regionen des Landes misstrauen einander, auch wenn man gewisse Führungsqualitäten wie die von Rick anerkennt. Aber der will sich nicht schon wieder in eine Rolle drängen lassen, in der er sich nicht besonders wohl fühlt.

Weiterlesen: The Walking Dead 14: In der Falle (Comic)

Gruselkabinett 143: Der Wolverden-Turm, Grant Allen (Hörspiel)

Gruselkabinett 143
Der Wolverden-Turm
Grant Allen & Marc Gruppe (Script)
Sprecher: Annina Braunmiller-Jest, Dagmar von Kurmin, Beate Gerlach u.a.
Titelbild: Ertugrul Edirne
Titania Medien, 2018, 1 CD, ca. 46 Minuten, ca. 8,99 EUR, ISBN 978-3-7857-5723-9

Rezension von Elmar Huber

„Maisie Llewelyn war niemals zuvor nach Wolverden in Sussex eingeladen worden. Entsprechend gespannt war sie daher im Jahr 1889, als sie die erste Einladung von Mrs. West erreichte, dort kurz vor Weihnachten, auf Wolverden Hall, dem Landsitz der Millionärin, einem festlichen Essen mit einem anschließenden mehraktigen „Tableau vivant“ beizuwohnen.“

Der Einladung von Mrs. West, einer Freundin ihrer verstorbenen Eltern, folgend, trifft die junge Maisie Llewelyn kurz vor Weihnachten auf dem frisch renovierten Anwesen Wolverden Hall ein.

Weiterlesen: Gruselkabinett 143: Der Wolverden-Turm, Grant Allen (Hörspiel)

Voltron - Legendärer Verteidiger 1: Die Prüfung (Comic)

Tim Hendrick & Mitch Iverson
Voltron - Legendärer Verteidiger 1
Die Prüfung
(Voltron - Legendary Defender Vol. 1, 2017/2019)
Titelbild: Mariko Yamashin
Zeichnungen: Digital Art Chefs
Übersetzung: Michael Schuster
Cross Cult, 2019, Paperback, 136 Seiten, 15,00 EUR, ISBN 978-3-95981-942-8

Rezension von Christel Scheja

Unter den Zeichentrickserien der 80er Jahre, die dank der Streamingdienste wie Netflix eine Neuverfilmung erleben, ist auch „Voltron“. Angelehnt an die japanischen SF-Abenteuer jener Zeit müssen sich auch diesmal wieder fünf Helden bewähren, um Voltron wiederzuerwecken, einen riesenhaften Roboter, der als Verteidiger des Universums gegen einen wahnsinnigen Kaiser und sein waffenstarrendes Imperium antritt.

Weiterlesen: Voltron - Legendärer Verteidiger 1: Die Prüfung (Comic)