John Scalzi: Verrat - Das Imperium der Ströme 2 (Buch)

John Scalzi
Verrat
Das Imperium der Ströme 2
(The Consuming Fire, 2018)
Übersetzung: Bernhard Kempen
Tor, 2019, Paperback mit Klappenbroschur, 382 Seiten, 14,99 EUR, ISBN 978-3-596-29980-5 (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Carsten Kuhr

Das Imperiale Reich wird durch zweierlei zusammengehalten: zum einen durch die oder den Imperatox, der den mächtigen Familien, die die Wirtschaft unter sich aufgeteilt haben, Grenzen setzt und durch die Ströme, die die Planeten des Reichs miteinander verbinden.

Weiterlesen: John Scalzi: Verrat - Das Imperium der Ströme 2 (Buch)

Shojo-Mangaka Nozaki-kun 1 (Comic)

Izumi Tsubaki
Shojo-Mangaka Nozaki-kun 1
Übersetzung: Sibylle Hasse
Cross Cult, 2019, Paperback mit Klappenbroschur, 148 Seiten, 10,00 EUR, ISBN 978-3-96433-226-4

Rezension von Christel Scheja

Manchmal geht die Liebe ungewöhnliche Wege. Und entwickelt sich anders, als man es erwartet. Und gelegentlich wird sie auch nur als Aufhänger genutzt, um eine ganz andere Geschichte zu erzählen. So scheint es bei „Shojo-Mangaka Nozaki-kun“ zu sein.


Die muntere Sakura Chiyo ist ziemlich in ihren Klassenkameraden Nozaki verliebt, der anders als die anderen Jungs ist: viel erwachsener und feinfühliger. Als sie sich eines Tages traut, ihn anzusprechen, gibt ihr der nur ein Autogramm, lädt sie aber auch nach Hause ein, um sie dort etwas ausmalen zu lassen.

Weiterlesen: Shojo-Mangaka Nozaki-kun 1 (Comic)

Bram Stoker & Leslie S. Klinger: Dracula - Große kommentierte Ausgabe (Buch)

Bram Stoker & Leslie S. Klinger
Dracula - Große kommentierte Ausgabe
(Dracula, 1897)
Übersetzung: Andreas Nohl, Andreas Fliedner und Michael Siefener
Tor, 2019, Hardcover, 648 Seiten, 78,00 EUR, ISBN 978-3-596-70515-3

Rezension von Carsten Kuhr

„Dracula“ gilt zurecht als einer der Klassiker des Genre. Mehr noch, der Roman aus der Feder Bram Stokers stand für ein ganzes Sub-Genre Pate. Ohne eine der ersten Erzählungen, in denen ein Bluttrinker im Zentrum des Geschehens stand - Dracula war beileibe nicht der erste Vampir-Protagonist - wären weder Lestat (Anne Rice), noch unzählige andere Bluttrinker jemals erdacht und zu Papier gebracht worden.

Tor hat schon einmal einem Autor in einer großformatigen Ausgabe die Referenz erwiesen. Wie auch vorliegend untersuchte Leslie S. Klinger das Werk Howard P. Lovecrafts und wusste viel Neues über den Autor und dessen Erzählungen zu berichten. Vorliegend hat der Verlag wiederum in einem wahren Prachtband Klingers Untersuchung von „Dracula“ aufgelegt.

Weiterlesen: Bram Stoker & Leslie S. Klinger: Dracula - Große kommentierte Ausgabe (Buch)

Doctor Strange 2 (Comic)

Jason Aaron, Garry Duggan, James Robinson
Doctor Strange 2
(Doctor Strange 6+7, Last Days of Macic 1+2, 2016)
Übersetzung: Marc-Oliver Frisch
Zeichnungen: Chris Bachalo, Danilo Beyruth, Mike Deodato jr., u.a.
Panini, 2017, Paperback, 108 Seiten, 12,99 EUR, ISBN 978-3-7416-0120-0

Rezension von Elmar Huber

„Südlich Neuseelands liegt eine winzige subantarktische Insel namens Aringoo, auf der es kaum mehr gibt, als Seehunde und Schiffswracks. Und ein dutzend schwebender Statuen. Massive monolithische Formen, hoch über dem Erdboden. Niemand weiß, wer sie gemacht hat oder warum sie schweben. Seit Jahrhunderten segeln Abenteurer dorthin, um sie zu sehen. Der Legende nach bringt es Glück, unter den Statuen zu stehen. Sie sollen Kranke heilen. Vor dreißig Sekunden stürzten sie zu Boden und zerbarsten in Stücke.“

Weiterlesen: Doctor Strange 2 (Comic)

Starcraft Frontline 4 (Comic)

Chris Metzen, David Gerrold, Josh Elder u.a.
Starcraft Frontline 4
(Starcraft Frontline, Vol. 4, 2009)
Zeichnungen: Hector Sevilla, Ruben de Vela & Dan Borgonos u.a.
Übersetzung: Peter Clausen
Cross Cult, 2019, Album mit Klappenbroschur, 192 Seiten, 10,00 EUR, ISBN 978-3-95981-742-4

Rezension von Christel Scheja

Weiter geht es mit der Neuauflage der einst bei Tokyopop erschienenen „StarCraft Frontline“-Bände. Auch hier wählte Cross Cult wieder ein größeres Format und fügt der Erstauflage auch noch eine Charakter-Karte bei. Wie immer spielen die Geschichte abseits der Computergames, vertiefen aber den Hintergrund des Universums.

Weiterlesen: Starcraft Frontline 4 (Comic)

Talon Megaband 1: Der Geheimbund von Gotham (Comic)

Talon Megaband 1
Der Geheimbund von Gotham
(Talon 0-17, Detective Comics 19 (III), Birds of Prey 21, 2012-2014)
Autoren: Scott Snyder, James Tynion IV, Marguerite Bennett u.a.
Übersetzung: Alexander Rösch
Titelbild: Guillem March, Tomeu Morey
Zeichnungen: Guillem March, Juan Jose Ryp, Miguel Angel u.a.
Panini, 2014, Paperback, 404 Seiten, 30,00 EUR, ISBN 978-3-862-01928-1

Rezension von Elmar Huber

Calvin Rose war der erste Entfesselungskünstler unter den Talons, den (teils untoten) Killern des Rats der Eulen (siehe das „Batman“-Event „Der Rat der Eulen“/„Die Nacht der Eulen“), die dieser Vereinigung bis zum Tod ergeben sind. Als seine Herren von ihm verlangen, eine junge Mutter und ihr Kind, Casey und Sarah Washington, zu töten, verweigert er den Befehl und flieht aus Gotham.

Weiterlesen: Talon Megaband 1: Der Geheimbund von Gotham (Comic)

Quin Zaza - Die letzten Drachenfänger 5 (Comic)

Tako Kuwabara
Quin Zaza - Die letzten Drachenfänger 5
Übersetzung: Janine Wetherell
Cross Cult, 2019, Paperback, 192 Seiten, 10,00 EUR, ISBN 978-3-96433-224-0

Rezension von Christel Scheja

Durch die Zusammenarbeit mit dem jungen, reichen Forscher hat die Crew der „Quin Zaza“ ihr Schiff retten können und kann nun ihr Leben in den Lüften fortsetzen. Damit geht auch die eigenwillige Serie weiter, die Seefahrer-Romantik mit Fantasy verbindet.


Gemeinsam landet man in der quirligen Großstadt Harley. Dort können nicht nur die notwendigen Reparaturen ausgeführt werden, auch die Crew bekommt die Gelegenheit, sich zu erholen und die Prise, die diesmal etwas kleiner ausfällt als sonst, auf den Kopf zu hauen.

Weiterlesen: Quin Zaza - Die letzten Drachenfänger 5 (Comic)

Akram El-Bahay: Bücherkrieg - Die Bibliothek der flüsternden Schatten 3 (Buch)

Akram El-Bahay
Bücherkrieg
Die Bibliothek der flüsternden Schatten 3
Titelbild: Jorge Jacinto
Bastei Lübbe, 2019, Paperback, 368 Seiten, 14,00 EUR, ISBN 978-3-404-20952-1 (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Carsten Kuhr

Vor gar nicht allzu langer Zeit war er nur ein Dieb, der ein Wächter des Königs sein wollte. Sam schlich sich in die Leibgarde des Königs ein und wurde zur Bewachung Paramythias, der unterirdischen Bücherstadt, eingeteilt. Doch er wollte mehr, und sein Wunsch ging in Erfüllung. Tief unter der Erde kam er einem Geheimnis auf die Spur, das die Welt, wie er sie kannte verändern würde. In den Büchern, die in den Stollen, den Gängen und Höhlen lagern, wurden vor langer Zeit, mit dem Buch der geheimen Namen magische Wesen eingekerkert.

Weiterlesen: Akram El-Bahay: Bücherkrieg - Die Bibliothek der flüsternden Schatten 3 (Buch)

Sally Green: Die Verschwörung von Brigant - Kingdoms of Smoke 1 (Buch)

Sally Green
Die Verschwörung von Brigant
(The Smoke Thieves, 2018)
Kingdoms of Smoke 1
Übersetzung: Alexandra Ernst
dtv, 2019, Hardcover, 540 Seiten, 18,95 EUR, ISBN 978-3-423-76263-2 (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Christel Scheja

Sally Green lebt im Nordwesten Englands und hat viele Jobs gehabt, bis sie letztendlich ihre Berufung fand. 2010 fing sie an zu schreiben und hörte nicht mehr damit auf. Ihre Trilogie um die „Kingdoms of Smoke“ fand nun auch den Weg nach Deutschland, der erste Band; „Die Verschwörung von Brigant“; ist nun erschienen und folgt einem in der Jugendbuch-Fantasy beliebten Trend.

Weiterlesen: Sally Green: Die Verschwörung von Brigant - Kingdoms of Smoke 1 (Buch)

Ich bin eine Spinne - na und? 4 (Comic)

Okina Baba
Ich bin eine Spinne - na und? 4
Titelbild und Zeichnungen: Asahiro Kakasho
Charakterdesign: Tsukasa Kiryu
Übersetzung: Jan-Christoph Müller
Cross Cult, 2019, Paperback, 192 Seiten, 10,00 EUR, ISBN 978-3-96433-221-9

Rezension von Christel Scheja

„Ich bin eine Spinne - na und?“ nutzt eine interessante Prämisse. Die Geschichte spielt mit den Mechanismen der Computergames, wenngleich aus der Sicht einer Betroffenen. Und so langsam kann man sich wirklich fragen, inwieweit die junge Schülerin wirklich in dieser Welt gefangen ist, die nur aus einem Dungeon zu bestehen scheint.


Die Spinne sitzt nun in einer höheren Ebene des Dungeons fest, denn es ist nicht so einfach, sich durch diese Magma- und Feuerhölle zu bewegen, gerade wenn man so gut wie keine Resistenzen gegen das Element und die Monster hat, die in ihm leben. Aber die Schülerin ist nicht dumm und beschließt, dass sie sich eigentlich nur weiter entwickeln muss, um durchzukommen. Also wird ein Plan entwickelt, um das zu schaffen, auch wenn ein paar Welse und Feuerdrachen dabei ihr Leben lassen müssen. Aber das ist nun einmal der Lauf der Dinge: Nur der Gerissene überlebt - und die Spinne lernt diesmal so manche wichtige Lektion.

Weiterlesen: Ich bin eine Spinne - na und? 4 (Comic)