A Walk through Hell 1: Das verlassene Lagerhaus (Comic)

Garth Ennis
A Walk through Hell 1
Das verlassene Lagerhaus
(A Walk through Hell 1-5, 2018)
Titelbild und Zeichnungen: Goran Sudzuka
Übersetzung: Monja Reichert & Christian Heiss
Cross Cult, 2019, Hardcover, 144 Seiten, 22,00 EUR, ISBN 978-3-95981-978-7

Rezension von Christel Scheja

Garth Ennis und Goran Sudzuka sind beide vertraut mit Stoffen, die das Genre der knallharten Kriminalgeschichte ganz gerne mit phantastischen Elementen ergänzen und so zu einem wahren Horror-Thriller machen, einen Trip durch die Abgründe der menschlichen Vorstellungskraft. Das ist auch in dem Zweiteiler „A Walk through Hell“ der Fall, dessen erster Band „Das verlassene Lagerhaus“ nun erschienen ist.

Weiterlesen: A Walk through Hell 1: Das verlassene Lagerhaus (Comic)

Doctor Who: Die Herrschaft der Cybermen (Comic)

Doctor Who: Die Herrschaft der Cybermen
(Doctor Who: Reigh of the Cybermen 1-5)
Autoren: Cavan Scott, George Mann
Zeichnungen: Ivan Rodriguez, Walter Geovanni, Nicola Righi u.a.
Übersetzung: Claudia Kern
Panini, 2019, Paperback mit Klappenbroschur, 128 Seiten, 17,00 EUR, ISBN 978-3-7416-1238-1

Rezension von Christel Scheja

Neben den Serien, in denen der neunte bis zwölfte Doktor ihre eigenen Abenteuer erleben durften, erschien einmal im Jahr auch eine Event-Reihe, die um die vier bis sechs Hefte umfasste und die verschiedenen Inkarnationen des Timelords zu einem gemeinsamen Abenteuer zusammenführte. Eine davon ist „Doctor Who: Die Herrschaft der Cybermen“.

Weiterlesen: Doctor Who: Die Herrschaft der Cybermen (Comic)

Becky Chambers: Unter uns die Nacht (Buch)

Becky Chambers
Unter uns die Nacht
(Record of a Spaceborn, 2018)
Übersetzung: Karin Will
Tor, 2019, Taschenbuch, 462 Seiten, 9,99 EUR, ISBN 978-3-596-70262-6 (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Carsten Kuhr

Vor langer Zeit floh die Menschheit an Bord einer riesigen Flotte von der sterbenden Erde. In den Weiten des Alls suchte und fand man eine neue Heimat, terraformte Planeten, stieß auf fremde Wesen und Kulturen und breitete sich aus.

Die Exodus-Flotte, einst als Arche gebaut, umkreist weiterhin eine fremde Sonne, und viele der Menschen haben sich entschieden, in der vertrauten Umgebung der Schiffe zu bleiben. Ein Leben auf einem der vielen besiedelten Planeten verspricht zwar Aufregung und Freiheit, aber auch Mühsal und Eigeninitiative. So ist der vermeintlich leichtere Weg, an Bord der Schiffe zu bleiben, wo für einen gesorgt wird und man seinen Neigungen frönen kann.

Weiterlesen: Becky Chambers: Unter uns die Nacht (Buch)

Dungeons & Dragons 2: Im Schatten des Vampirs (Comic)

Dungeons & Dragons 2
Im Schatten des Vampirs
(Dungeons & Dragons: Shadows of the Vampire 1-5)
Autor: Jim Zub
Zeichnungen: Nelson Daniel
Übersetzung: Oliver Hoffmann
Panini, 2019, Paperback, 128 Seiten, 17,00 EUR, ISBN 978-3-7416-1231-2

Rezension von Christel Scheja

Es scheint, als wolle man mit der Heldengruppe, die im ersten Band von „Dungeons & Dragons“ zusammengefunden hat, nun auch eine Rundreise durch die ganzen klassischen Welten und Stätten machen, die das Rollenspielsystem als Hintergründe im Laufe der Zeit erschaffen hat, so wie diesmal „Ravenloft“ in „Im Schatten des Vampirs“.

Weiterlesen: Dungeons & Dragons 2: Im Schatten des Vampirs (Comic)

Enrique Cuentame: VollLust (Buch)

Enrique Cuentame
VollLust
Blue Panther Books, 2019, Taschenbuch, 206 Seiten, 9,90 EUR, ISBN 978-3-86277-4271-2 (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Irene Salzmann

Laut Internet schreibt ein südamerikanischer Geschäftsmann auf seinen Reisen für seine Frau erotische Kurzgeschichten, die vom realen Leben inspiriert wurden. Unter dem Pseudonym Enrique Cuentame veröffentlichte er 22 davon in „VollLust“, und eine weitere ist über den beigefügten Code kostenlos im Internet abrufbar.


Beispielsweise zeigt Wonder Woman kompromisslos den sabbernden Kneipenbesuchern, was sie von deren Anmache hält und schleppt den überraschten Erzähler ab, um es sich ‚besorgen‘ zu lassen. Ein Paar erfreut einander per Video-Chat. Ein Café-Gast erhält intime Einblicke von einer Besucherin am Nachbartisch und erliegt seinen Phantasien. Eine attraktive Frau inszeniert sich unverhohlen am Strand für den Beobachter auf dem benachbarten Laken. Wenn man im Keller eine schwere Kiste ins Regal wuchten will, dort aber ein Hindernis liegt, kann man in eine Situation geraten, in der man plötzlich wehrlos den Händen eines anderen ausgeliefert ist.

Weiterlesen: Enrique Cuentame: VollLust (Buch)

Gung Ho 4: Zorn (Comic)

Gung Ho 4
Zorn
Autor: Benjamin von Eckartsberg
Zeichnungen: Thomas von Kummant
Cross Cult, 2019, Hardcover, 80 Seiten, 25,00 EUR, ISBN 978-395981-990-9

Rezension von Christel Scheja

Gut Ding will Weile haben, deshalb hetzen sich Benjamin von Eckartsberg und Thomas von Kummant  auch nicht mit ihrer Serie „Gung Ho“ ab, sondern arbeiten in einem Tempo, mit dem sie die gleichbleibend hohe Qualität garantieren können.


Immer noch geht es um das Überleben der letzten Menschen in einer lebensfeindlichen Umgebung, in der mörderische Bestien, auch „Reißer“ genannt, in großen Horden die Gegend unsicher machen und die Menschen in kleine Enklaven zurückgetrieben haben, in denen ein strenges Regiment geführt wird. Deshalb können auch schon kleine Regelbrüche zum Ausstoß aus der Gemeinschaft führen.

Weiterlesen: Gung Ho 4: Zorn (Comic)

Franz Rottensteiner: Revanche! (Buch)

Franz Rottensteiner
Revanche!
Titelbild: F. O. Bilse
Verlag Dieter von Reeken, 2019, Paperback mit Klappenbroschur, 230 Seiten, 17,50 EUR, ISBN 978-3-945807-46-0

Rezension von Carsten Kuhr

Dr. Franz Rottensteiner ist ein Urgestein der deutschsprachigen Phantastik. Mit „Quaber Merkur“ gibt er das wohl am längsten laufende Magazin schlechthin heraus, das sich durch seine mehr als fundierten Beiträge längst Meriten auch i wissenschaftlichen Kreisen erworben hat. Daneben war und ist er als Autor, kundiger Herausgeber und Lektor in Erscheinung getreten. Nicht zuletzt betreute er für den Corian Verlag den „Werkführer durch die utopisch-phantastische Literatur“.

Im September 2018 legte Dieter von Reeken bereits einmal ein Buch mit Aufsätzen und Rezensionen Rottensteiners auf. In „Zukunftskriege in der Science Fiction - Kommentierte Beispiele aus den Jahren 1871 bis 1918“ befasste sich der Autor mit den Visionen der Verfasser von und über einen zukünftigen Krieg.

Weiterlesen: Franz Rottensteiner: Revanche! (Buch)

Moonshine 1 (Comic)

Brian Azarello
Moonshine 1
(Moonshine, Vol. 1, 2017)
Titelbild und Zeichnungen: Eduardo Risso
Übersetzung: Cristof Bango
Cross Cult, 2019, Hardcover, 144 Seiten, 22,00 EUR, ISBN 978-3-95981-569-7

Rezension von Christel Scheja

Brian Azarello und Eduardo Rossi haben bereits mit „100 Bullets“ bewiesen, dass ihnen knallharte Thriller liegen. Nun kommen sie mit einer Geschichte aus der Zeit der Prohibition zurück und garnieren diese auch noch mit übernatürlichen Elementen, so dass der Titel „Moonshine“ durchaus doppeldeutig zu sehen ist.

Weiterlesen: Moonshine 1 (Comic)

Dorian Hunter 96: Das Ding im Spiegel, Christian Schwarz & Uwe Voehl (Buch)

Dorian Hunter 96
Das Ding im Spiegel
Christian Schwarz & Uwe Voehl
Titelbild: Mark Freier
Zaubermond, 2019, Taschenbuch, 210 Seiten, 14,95 EUR (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Carsten Kuhr

Die Höhlen von Lascaux sind weltberühmt, die in ihnen erhalten gebliebenen Malereien aus der Steinzeit gelten zurecht als Weltkulturerbe. Doch was außer der Schwarzen Familie kaum jemand weiß ist, dass im Höhlensystem auch das Grauen lauert. Ein uralter Dämon ist hier eingeschlossen, ein Dämon, der nur mit Hilfe des Eidesstabes von Olivaro und Dorian Hunter gemeinsam besiegt werden konnte.

Weiterlesen: Dorian Hunter 96: Das Ding im Spiegel, Christian Schwarz & Uwe Voehl (Buch)

Wonder Woman 8: Der Feind beider Seiten (Comic)

Wonder Woman 8
Der Feind beider Seiten
(Wonder Woman 51-55)
Autor: Steve Orlando
Zeichnungen: Aco, Raul Allan, Laura Braga u.a.
Übersetzung: Ralph Kruhm
Panini, 2019, Paperback mit Klappenbroschur, 120 Seiten, 14,99 EUR, ISBN 978-3-7416-1273-2

Rezension von Christel Scheja

In „Wonder Woman“ hat die Amazonenprinzessin weniger mit kosmischen Gefahren zu tun als mit den Feinden und Problemen, die aus ihrer mythischen Vergangenheit entstanden sind oder persönlichen Gegenspielern, mit denen sie eher privat aneinander geraten ist. Das merkt man auch am achten Band. „Der Feind beider Seiten“.

Weiterlesen: Wonder Woman 8: Der Feind beider Seiten (Comic)