Literatur-News

Gestorben: Dave Duncan (1933-2018)

Dave Duncan ist am Montag auf Vancouver Island im Alter von 85 Jahren gestorben. Duncan, der vorwiegend Fantasy-Romane schrieb aber auch in anderen Bereichen wie der Science Fiction wirkte, wurde 1933 in Schottland geboren. Er zog Mitte der 50er Jahre nach Kanada, wo er bis zuletzt lebte. Sein Werk erschien hierzulande bei Heyne, Bastei-Lübbe und Otherworld. Bekannt war er vor allem durch mehrteilige Fantasy-Reihen, die nicht alle in Deutschland erschienen, wie "Das siebte Schwert", der "Pandemia"-Zyklus oder "Des Königs Klingen".

News in Kürze: "Sherlock Holmes" & "Perry Rhodan"

Kelter legt die 2016 erschienene Heftromanreihe "Sherlock Holmes" noch einmal neu auf, und zwar als Taschenheft. Ausgabe 1 ist ab heute erhältlich, sie kostet 4,10 EUR. Jeder Band enthält zwei Nachdrucke, die Reihe brachte es beim Erstdruck auf zehn Ausgaben. Jeden Monat erscheint eine neue Ausgabe.

Es sind nur noch wenige Monate, bis die "Perry Rhodan"-Serie ein großes Jubiläum feiert: Am 15. Februar 2019 kommt Band 3000 in den Handel. Verfasst wurde dieser von den Exposé-Autoren Christian Montillon und Wim Vandemaan gemeinsam, die auch verantwortlich für die Serienplanung sind. Ihre Konzepte steuern die Serie seit mehreren Jahren, und nach ihren Exposés entsteht derzeit ein großer Handlungsbogen, der hundert Romane umfassen wird.

Aufgrund der hohen Nachfrage ist die am 9. Februar 2019 stattfindende zentrale Veranstaltung zum Erscheinen des "Perry Rhodan"-Jubiläumsbandes 3000 bereits ausverkauft. Das Sitzplatz-Kontingent im Literaturhaus München ist leider auf nur etwa 300 Personen beschränkt.

Erschienen: "Moriturus - Der Letzte heißt nicht Tod"

Im Fabylon Verlag ist die von Alisha Bionda herausgegebene Anthologie "Moriturus - Der Letzte heißt nicht Tod" erschienen. (Titelbild: Atelier Bonzai, Innengrafiken: iStock, Hardcover, 18,00 EUR, ISBN 978-3-946773-09-2 (auch als eBook erhältlich, 6,99 EUR)

Neun Autoren und Musiker bilden in dieser Anthologie einen künstlerischen Verbund, denn auch in der Musik sind Zombies allgegenwärtig, wie schon Michael Jacksons "Thriller" eindrucksvoll unter Beweis stellt.
Die unterschiedlichsten Totengeister gehen in den Geschichten von Tanya Carpenter, Lukas Hainer (Songtexter), Stefan Lindner (Gebrüder Thot – Stefan & Thomas Lindner), Bernd Rümmelein, Michael Siefener, Thomas Vaucher (Keyboarder von "Emerald"), Dieter Winkler (Musiker & Sänger von "Wolfsherz") und Alex "Lex" Wohnhaas (Sänger von "Megaherz") um.
Die Titelstory "Der Letzte heißt nicht Tod" stammt von Marc-Alastor E.-E..
Jede Novelle wurde mit einer Entry-Grafik versehen.

Neu im Februar: "Perry Rhodan - Das größte Abenteuer"

Am 27. Februar 2019 erscheint bei Tor der Roman "Perry Rhodan - Das größte Abenteuer" von Andreas Eschbach, in der die Vorgeschichte des legendären Weltraumhelden erzählt wird. (Hardcover, 848 Seiten, 25,00 EUR, ISBN 978-3-596-70145-2 (auch als eBook in Vorbereitung, 22,99 EUR))

Cape Kennedy, 1971: Nach dem katastrophalen Scheitern der Apollo-Missionen unternehmen die Amerikaner einen letzten verzweifelten Versuch, das Rennen zum Mond zu gewinnen. Der Name des Raumschiffs: "Stardust". Der Name des Kommandanten: Perry Rhodan.
Mit diesem bahnbrechenden Ereignis startete die Science-Fiction-Serie "Perry Rhodan". Und wurde zur erfolgreichsten Fortsetzungsgeschichte der Welt.
Doch erst jetzt erfährt der Leser, wie alles wirklich begann: Perry Rhodans Jugend, seine politischen Eskapaden, seine Abenteuer als Testpilot und die geheime Geschichte der bemannten Weltraumfahrt.
Andreas Eschbach erzählt, wie Perry Rhodan zu der legendären Gestalt wurde, die die Menschheit zu den Sternen führt.

"Perry Rhodan": Christian Montillon im Gespräch

Als Christian Montillon schreibt Christoph Dittert "Perry Rhodan"-Romane und -Exposés. Unter seinem bürgerlichen Namen ist er jedoch auch bei Fans anderer Reihen und Serien bekannt. Ben Calvin Hary besuchte den Autor in seinem Arbeitszimmer und unterhielt sich für den YouTube-Kanal der "Perry Rhodan"-Redaktion mit ihm über Kinderbücher, seine Familie und sein Doppelleben abseits von "Perry Rhodan".

Erschienen: "Tödliche Geheimnisse"

Im Wurdack-Verlag ist Band 19 der Science-Fiction-Reihe "D9E - Die neunte Expansion" erschienen, von Susanne Schnitzler stammt der Roman "Tödliche Geheimnisse". (Paperback, 264 Seiten, 12,95 EUR, ISBN 978-3-95556-128-4 (auch als eBook erhältlich, 8,99 EUR))

Als auf dem Planeten Nonterrabat, von dessen Existenz kaum jemand weiß, ein Mord geschieht, lenkt dies die Aufmerksamkeit des Instituts auf einen alten Bekannten, der auf Malnaer ein Reiseunternehmen betreibt. Auch der dortige Geheimdienst interessiert sich für die Wellnessreisen, für die Teilnehmer aus allen Teilen des Universums nach Malnaer kommen, um in die Schönheitsklinik einer Dr. Dana Ruskin auf Nonterrabat weiterzufliegen.
Captain Jane Kneifel und ihre Crew haben gerade einen Auftrag für das Institut durchgeführt. Bevor sie ihre Ladung abliefern können, erhalten sie eine neue Order: Sie sollen die Reisegruppe nach Nonterrabat bringen und während der sieben Tage, welche die Teilnehmer dort verbringen, Augen und Ohren offenhalten. Im Gegensatz zu ihren früheren Aufträgen klingt das schon fast nach einer Erholungsreise.
Doch als sie mit der Heiteren Gelassenheit über Nonterrabat aus dem Mengerraum springen, überschlagen sich die Ereignisse. Auf sich allein gestellt, muss das Team nicht nur mit der Hilfe des Bordcomputers Huxley den Frachter wieder auf Vordermann bringen, sondern wird auch mit den Auswirkungen konfrontiert, die ein zerstörter Mentalfeldgenerator verursacht. Sie verfolgen die Reisegruppe und bekommen unerwartete Unterstützung von einem tot geglaubten Ehemann, dessen Lebensretter und einer Unsterblichen, die nicht mehr leben möchte.

BLITZ-Verlag: 25 neue Titel im Herbst

Der BLITZ-Verlag kündigt für diesen Herbst folgende 25 neue Titel an.


Taschenbuch & eBook:

Raumschiff Promet - Von Stern zu Stern 20: "Das Attentat", Achim Mehnert
Raumschiff Promet - Von Stern zu Stern 21: "Flucht aus der Terrorstadt", Achim Mehnert
Raumschiff Promet - Von Stern zu Stern 22: "Die Tragödie von Gij", Achim Mehnert

Raumschiff Promet - Die Abenteuer der Shalyn Shan 11: "Ewige Verdammnis", Andreas Zwengel & Olaf Kemmler
Raumschiff Promet - Die Abenteuer der Shalyn Shan 12 "Flucht aus Luna Asylum", Andreas Zwengel & Olaf Kemmler
Raumschiff Promet - Die Abenteuer der Shalyn Shan 13: "Das kosmische Testament", Andreas Zwengel & Olaf Kemmler

Sherlock Holmes - Neue Fälle 24: "Sherlock Holmes und der Sohn des Falschmünzers", Michael Buttler

Lovecrafts Schriften des Grauens 5 Kinder des Yig", Andreas Zwengel
Lovecrafts Schriften des Grauens 6: "Der dunkle Fremde", W. H. Pugmire

Camelot 1: "In Acht und Bann", Dietmar Kuegler
Camelot 2: "Der rote Jäger", Thomas Ostwald
Camelot 3: "Gottes Fluch über Cornwall", Thomas Ostwald
Camelot 3: "Der Kurier des Richard Löwenherz", Thomas Ostwald
Camelot 5: "Der Tod wartet in Frankreich", Thomas Ostwald

Rolf Torring - Neue Abenteuer 1: "Ein schreckliches Erlebnis", Thomas Ostwald
Rolf Torring - Neue Abenteuer 2: "Untersee-Piraten", Thomas Ostwald
Rolf Torring - Neue Abenteuer 3: "Professor Dark", Thomas Ostwald
Rolf Torring - Neue Abenteuer 4: "Das Gespenst im Sumpf", Thomas Ostwald
Rolf Torring - Neue Abenteuer 5: "Gefangene der Piraten", Thomas Ostwald

Old Shatterhand - Neue Abenteuer 7: "Der Schwur der Blutsbrüder", H. W. Stein (Hrsg.)
Old Shatterhand - Neue Abenteuer 8: " Die Felsenburg", H. W. Stein (Hrsg.)
Old Shatterhand - Neue Abenteuer 9: "Der Geist von Rio Pecos", H. W. Stein (Hrsg.)

Ronco - Die Tagebücher 1:  "Ich werde gejagt", Dietmar Kuegler
Ronco - Die Tagebücher 2: "Der weiße Apache", Dietmar Kuegler


eOnly (Printausgabe im "Gespenster-Krimi" bei Bastei):

Schattenchronik - Gegen Tod und Teufel 1: "Die andere Ebene", Curd Cornelius

News in Kürze: Bastei-Forum, ColoniaCon & mehr

Der Bastei Verlag hat sein Verlagsforum zum Anfang dieses Monats geschlossen. Der Verlag, der mit dem Gang an die Börse ins digitale Zeitalter aufbrach, nennt als Grund der Schließung, dass dieses nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Technik war, was sich in schwindenden Besucherzahlen wiederspiegelte.

Am 28. und 30. September fand der traditionelle ColoniaCon in Köln statt, wie immer im Jugendpark am Rhein. Uschi Zietsch hat einen Bericht in ihrem Blog hier online gestellt; sie war als Ehrengast vor Ort.

Andreas Eschbach berichtet hier auf seiner Seite von den Erlebnissen auf seiner Lese-Reise, auf der Frankfurter Buchmesse und auf dem BuchmesseCon.

Das "Heftromanarchiv" stellt hier die Titelbilder der Serie "Dorian Hunter" denen der Erstauflage des Dämonenkillers direkt gegenüber.

Erschienen: "Demnächst oder nie"

Im Verlag Dieter von Reeken ist das Sachbuch "Demnächst oder nie" von Fritz Heidorn erschienen. (Paperback mit Klappenbroschur, 240 Seiten, 34 Abbildungen (davon 30 farbig), 20,00 EUR, ISBN 978-3-945807-27-9)

In diesem Buch geht es um eine nachhaltige, gerechte Zukunft der Menschheit mit gleichen Entwicklungsperspektiven für alle Gruppen und Individuen. Der Verfasser handelt dies in drei Abschnitten ab. Zunächst beschreibt er im ersten Abschnitt, welche Probleme auf unserem Heimatplaneten offen stehen, brach liegen oder durch die Wissenschaft, technische oder politische Aktionen in Bearbeitung sind. Im zweiten Abschnitt werden Forschungsprojekte der Gegenwart und nahen Zukunft vorgestellt, die unser Sonnensystem erschließen werden. Dabei wird die Rolle der Science-Fiction-Literatur, die als "Reiseberichte im Weltraum" unsere Sinne für das scheinbar Unmögliche öffnen und uns Wagemut und Risikobereitschaft zeigen und Perspektiven aufweisen kann, untersucht. Und vor allem geht es dabei auch um eines: um die Hoffnung auf eine bessere Zukunft für unsere Nachkommen in der nahen Zukunft. Im dritten Abschnitt werden einige Science-Fiction-Autoren mit ihren Hauptwerken vorgestellt, die uns einen sehr weiten Blick in Raum und Zeit fast jenseits unseres Vorstellungsvermögens gestatten, um unsere Sehnsucht nach dem Unendlichen zu befriedigen. Das Buch wird abgerundet durch einen ausführlichen Beitrag über die "Trisolaris"-Trilogie von Cixin Liu.

Erschienen: "Augen des Todes"

Band 13 der SF-Abenteuer-Serie "Prähuman" von Carl Denning ist erschienen, der Titel des Romans lautet "Augen des Todes". (eBook, 99 Cent)

Zum Inhalt: Eine Reihe bizarrer Todesfälle versetzt London in Unruhe. Sämtliche Opfer wurden versteinert. Und nicht nur das: Denn auf einmal fällt statt Regen ein Steinschauer vom Himmel. Als der Grenzwissenschaftler Frederic Tubb und seine beiden Mitarbeiter Maki Asakawa und Hans Schmeißer den Fall übernehmen, kommt es zu weiteren unheimlichen Zwischenfällen. Und die Spur, die sie verfolgen, lässt sie bald an ihrem eigenen Verstand zweifeln...