Literatur-News

Erschienen: "Stoppt die Maschine!"

Band 23 der SF-Abenteuer-Serie "Prähuman" von Carl Denning ist erschienen, der Titel des Romans lautet "Stoppt die Maschine!". (eBook, 99 Cent)

Zum Inhalt: In der Großen Sandwüste Australiens und in der Wüste Nevadas tauchen gigantische Metallringe auf, die Tod und Zerstörung bringen. Gleichzeitig kommt es überall auf der Welt zu verheerenden Erdbeben und Vulkanausbrüchen. Während Frederic Tubb, Maki Asakawa und Hans Schmeißer dem Rätsel der Metallringe nachgehen, ereignet sich ein weiterer mysteriöser Zwischenfall: ein sonderbares, muschelförmiges Objekt wird an den Strand von Cornwall gespült. Eine international agierende Geheimorganisation setzt alles daran, es in ihren Besitz zu bekommen. Was verbindet das fremdartige Objekt mit den Metallringen? Frederic Tubb und sein Team bleibt nicht viel Zeit, eine Antwort darauf zu finden, denn unversehens werden sie von der Organisation gejagt. Zugleich kommen sie mehr und mehr einem unglaublichen Geheimnis auf die Spur. Und schließlich zählt nur noch eines: Stoppt die Maschine!

Sauerländer & Tor: Die neuen Titel im Herbst/Winter 2021/2022

Welche Titel erscheinen demnächst bei Sauerländer und Tor? Hier ist die Vorschau.


Juli 202!:
Lian Hearn: Die Kinder der Otori - Waisenkrieger

August 2021:
John Scalzi: Schicksal - Das Imperium der Ströme 3
J. C. Vogt: Anarchie Déco

September 2021:
Kai Meyer: Fürimmerhaus
Phillip P. Peterson: Universum
H. P. Lovecraft: Das Werk II

Oktober 2021:
Jenny-Mai Nuyen: Das Zeitalter der Drachen
Neal Stephenson: Snow Crash

November 2021:
Dennis Ehrhardt & Sebastian Breidbach: Sinclair - Underworld
Jay Kristoff: Nevernight - Die Rache

Januar 2022:
Ursula K. Le Guin: Grenzwelten


Zusammenstellung: C. Kuhr

Knaur: Die neuen Titel im Herbst/Winter 2021/2022

Welche Titel erscheinen demnächst bei Knaur? Hier ist die Vorschau.


August 2021:
Lucinda Flynn: Die Erbin des Windes
Brandon Sanderson: Sykward - Der Ruf der Sterne

September 2021:
Markus Heitz: Die Rückkehr der Zwerge 1
Leigh Bardugo: Die Lebend er Heiligen

Oktober 2021:
Ranson Riggs: Die Zukunft der besonderen Kinder
Liza Grimm: Talus - Die Magie des Würfels

November 2021:
Diana Gabaldon: Das Schwärmen von tausend Bienen: Roman - Die Outlander-Saga 9
Markus Heitz: Die Rückkehr der Zwerge 2

Dezember 2021:
Sonja Rüther: Geistkrieger: Feuertaufe

Januar 2022:
Michael J. Sullivan: Drachenwinter

Februar 2022:
Sonja Rüther: Geistkrieger: Libellenfeuer

März 2022:
Brandon Sanderson: Starsight - Bis zum Ende der Galaxie
Stefanie Hasse: Der verbotene Wunsch


Zusammenstellung: C. Kuhr

News in Kürze: HOPF Autorenkollektion, "Perry Rhodan" & mehr

VPH kündigt für den November mit Band 9 der HOPF Autorenkollektion einen neuen Autor an. Von Uwe Anton kommt "Kampf um die Unsterblichkeit". Die in diesem Taschenbuch enthaltenen Romane erschienen erstmals 1983 als "Terra Astra" Band 580 ("Flucht vor der Unsterblichkeit") und "Terra Astra" Band 581 ("Kampf um die Unsterblichkeit").

Das Universum der "Perry Rhodan"-Serie bietet ungewöhnliche Sichtweisen, immer wieder bietet ein Raumschiff dafür die Bühne - die STELLARIS, ein Kugelraumer der die Weiten der Milchstraße durchkreuzt. Seiner Besatzung und ihren Passagieren passieren immer wieder seltsame Dinge, häufig unberechenbarer und auch schräger Art. Darüber schreiben Autorinnen und Autoren ihre Geschichten, die seit seit mehreren Jahren die Romane schmücken. Sie sind jeweils in sich abgeschlossen und spielen allesamt an Bord des Raumschiffes STELLARIS oder beginnen zumindest dort. In Band 3118 der Serie findet sich jetzt quasi als Bonus eine Story von Ruben Wickenhäuser, der bereits für "Perry Rhodan NEO" tätig war. Der Roman erscheint am Freitag als Romanheft und eBook (2,30 EUR bzw. 1,95 EUR). Mehr Infos und das Titelbild zum neuen "Perry Rhodan"-Roman mit der STELLARIS-Story findet sich hier.

Der Juni steht beim "Gespenster-Krimi" ganz im Zeichen der Autorin Marlene Klein, sie schrieb 2020 als erste Frau einen kompletten "John Sinclair"-Roman. Band 69 ("Die Bestie in dir") erscheint am 1. Juni, Band 70 ("Nacht der Entscheidung") erscheint am 15. Juni. Der Zweiteiler ("Die Erben des Eiswolfs") erscheint bei Bastei als Romanheft (je 2,00 EUR) und als eBook (je 1,49 EUR).

In diesem Frühjahr erscheinen eine Menge phantastischer Bücher bei Heyne. Mit #AndereWeltenLive hat man Anfang Mai eine Event-Serie gestartet, bei der man Autorinnen und Autoren der Science Fiction und Fantasy im kostenlosen Livestream begegnen und ihnen interaktiv seine Fragen stellen kann. Am 11. Mai war John Marrs zu Gast, heute ist Kathleen Weise zu Gast. Es folgen T. S. Orgel am 25. Mai und Bernhard Hennen am 1. Juni. Die Videos wurden und werden aufgezeichnet. Alle Infos dazu, hier.


Zusammenstellung: ojm

Erschienen: "Sie werden in den Tränen ihrer Mütter ertrinken"

Eine Winternacht in Göteborg. Ein Anschlag auf einen Comicshop. Unter den Attentätern: ein junges Mädchen, die das Ganze filmen und später ins Internet stellen soll. Mitten im Angriff kommen ihr Zweifel. Auf einmal ist sie sich sicher, dass falsch ist, was sie tut. Zwei Jahre später, inzwischen untergebracht in der Psychiatrie, bittet sie um ein Treffen mit einem Schriftsteller, dessen Bücher sie gelesen hat. Ihm überreicht sie ein Manuskript, in dem sie eine düstere Zukunftsvision zeichnet. Was aber will sie ihm sagen? Was ist wirklich passiert? Der Schriftsteller macht sich auf die Suche nach Antworten, spricht mit Zeugen und Opfern des Attentats. Es ist die Suche nach Wahrheit, aber auch die Suche nach einer Antwort auf die Frage, ob man als Muslim noch in Schweden leben kann.

Bei Luchterhand ist der Roman "Sie werden in den Tränen ihrer Mütter ertrinken" von Johannes Anyuru erschienen, hier finden sich das Titelbild und eine Leseprobe. (Hardcover, 336 Seiten, 22,00 EUR / eBook: 17,99 EUR)

News in Kürze: "Professor Zamorra", "Star Trek" & mehr

2020 hielt das Corona-Virus die Welt in Atem. Binnen kürzester Zeit kam die Weltwirtschaft zum Erliegen, die Gesundheitssysteme gerieten an ihre Grenzen und standen kurz vor dem Kollaps. Die Politiker sämtlicher Nationen waren mit der Situation überfordert. Fieberhaft wurde nach Impfstoffen und Heilmitteln geforscht. Es wurde ein Wettlauf mit der Zeit... Und niemand ahnte, dass in einem Schlachthof im niedersächsischen Emsland bereits eine neue Gefahr heranwuchs. Tausend Mal tödlicher als Corona. Eine Seuche biblischen Ausmaßes...
"Viren-Alarm!" ist der Titel von "Professor Zamorra" Band 1225 vom Bastei Verlag aus der Feder von Ian Rolf Hill, er ist seit heute im Handel erhältlich. (Romanheft: 2,00 EUR / eBook: 1,49 EUR)

Cross Cult kündigt für den September ein illustrierte Handbuch zu Captain Picards Schiff aus "Star Trek: The Next Generation" an, ein detailliertes sowie illustriertes Kompendium. Es zeigt die Enterprise-D von innen sowie außen bis ins kleinste Detail. Illustrationen der Schlüssel-Szenerien wie etwa der Brücke, dem Transporterraum sowie den Räumen der Crew veranschaulichen die "Star Trek"-Locations. Außerdem gibt es technische Details rund um den Warp-Antrieb, das Holodeck sowie Waffen und defensive Systeme. Technologien wie zum Beispiel der Phaser, Trikorder und Replikator werden analysiert und erklärt, zudem wirft es einen Blick auf die Shuttles und die Yacht des Captains. (Hardcover, 225 Seiten, 29,99 EUR)

Nach Fantasy-Serien wie „Orks vs. Zwerge“ und „Die Blausteinkriege“ hatten sich Tom und Stephan Orgel mit „Terra“ 2019 erstmals der Science Fiction zugewandt. Anfang Mai ist bei Heyne der Roman "Behemoth" erschienen, ein neues SF-Werk der Brüder. Darin wurde die Erde zerstört, und die menschlichen Besatzungen dreier Generationenraumschiffe liefern sich ein Wettrennen zum nächsten bewohnbaren Planeten - bis sie im All ein fremdartiges Raumschiffwrack voller Ressourcen und Geheimnisse finden. Im Interview bei diezukunft.de sprechen Tom und Stephan Orgel hier über den neuen Roman, das Schreiben und Leben in Zeiten von Corona sowie ihre nächsten Projekte.

Als der Student Cooper ein hilfloses Mädchen am Strand findet, ahnt er noch nicht, dass er einer Legende auf der Spur ist: Melyn stammt aus einem versunkenen Land vor der walisischen Küste. Sie soll einen wichtigen Auftrag erfüllen, sonst muss ihre Mutter sterben. Cooper möchte ihr unbedingt helfen, nach Hause zu kommen - doch dafür muss er einen gefährlichen Bund mit dem unberechenbaren Gestaltwandler Daliwr eingehen. Und über all dem steht der übermächtige Zorn des Meeresgottes Llŷr, der ganz Wales bedroht…
"Melyn - Leg dich nie mit einem Meeresgott an!" von Ira Potter erscheint Ende Mai bei Piper (Paperback, 380 Seiten, 17,00 EUR / eBook: 1,99 EUR (Einführungspreis)).


Zusammenstellung: ojm

News in Kürze: "Star Trek", "Gespenster-Krimi" & mehr

Ab Oktober geht es bei Cross Cult weiter mit den "Star Trek"-Romanen. Im Oktober und Dezember erscheint in zwei Teilen der Abschluss der "Voyager"-Serie. Im November kommt der zweite "Picard"-Band: "Der dunkle Schleier". Der Fokus in dem Band liegt auf Captain Riker und der "Titan". Im März folgt dann ein Band zur Serie "The Next Generation", der zur Zeit der TV-Serie spielt.

Bei Band 67 der Reihe "Gespenster-Krimi" aus dem Bastei Verlag handelt es sich wieder um eine Neuveröffentlichung. Camilla Brandner schrieb den Roman "Das Gasthaus in der Piratenbucht". Der Band ist bereits seit der Vorwoche als Romanheft (2,00 EUR) und eBook (1,49 EUR) erhältlich.

Am 10. Mai erscheint bei Heyne "Die Finsternis zwischen den Sternen" von Christopher Ruocchio, hierbei handelt es sich um die Fortsetzung von "Das Imperium der Stille". (Paperback, 1072 Seiten, 16,99 EUR (eBook: 13,99 EUR))
Der Verlag: Man nennt ihn den "Sonnenfresser" - Hadrian Marlowe, größter Held und schlimmster Verbrecher der Galaxis. Auf seiner unermüdlichen Suche nach dem Geheimnis der fremdartigen Zivilisation der Cielcin kommt Marlowe auf einen barbarischen Planeten, wo seine Rachepläne gegen die Adelskaste der Galaxis und sein Streben nach Gerechtigkeit auf eine harte Probe gestellt werden. Um zu überleben, muss er womöglich das Schlimmste tun, was er sich vorstellen kann: sich selbst und die, die er liebt, verraten...

Nachdem Andreas Brandhorst die Arbeiten zu seinem Thriller, der im Februar 2022 bei Fischer erscheinen wird, fertig gestellt hat, bereitet er den nächsten Roman vor; ein laut ihm "wahrhaft kosmisches Science-Fiction-Abenteuer" mit dem Arbeitstitel "Ruf der Unendlichkeit". Erscheinen wird auch dieser Roman nächstes Jahr.

Frank Schätzing hat ein Interview im Podcast "heute wichtig" von STERN, RTL und n-tv gegeben - es findet sich in der Sendung vom Montag hier. In “Was, wenn wir einfach mal die Welt retten” hat er sich eingehend damit beschäftigt, wo wir in Klimafragen stehen.


Zusammenstellung: ojm

Erschienen: "Wächter der letzten Pforte"

Der erstmals 2014 erschienene High-Fantasy-Roman "Wächter der letzten Pforte" von Henning Mützlitz und Christian Kopp ist wieder lieferbar, die Neuauflage wurde vollständig sprachlich überarbeitet und korrigiert, enthält eine neue, detailreichere Karte des Kontinents Camotea sowie ein neues Titelbild von Mia Steingräber. Der Roman war nominiert für den Phantastikliteraturpreis Seraph im Jahr 2015 und erreichte den 3. Platz als Bester Roman beim Deutschen Phantastik Preis 2015. (eBook, 3,99 EUR; Printausgabe in Vorbereitung).

Über das Buch: Der Knappe Liocas und die Kriegerin Moriana erwachen am Schauplatz einer Katastrophe. Eine unbekannte Macht hat die verfeindeten Heere der Allianz von Valdora und der barbarischen Tequari gleichermaßen vernichtet. Wider Willen versuchen die überlebenden Todfeinde herauszufinden, was geschehen ist. Verfolgt von den Häschern des valdorischen Königs und den Inquisitoren der Hohen Priesterschaft stoßen sie auf eine mörderische Verschwörung. Die Spur führt nach Amhas, ins Reich der Oligarchen und Söldnergilden. Dort treffen Moriana und Liocas auf neue Verbündete und unbekannte Feinde, die mit Kräften im Bunde stehen, von denen sie nichts geahnt haben. Im Schatten der amhasischen Handelstürme und Luftschiffe offenbart sich Moriana und Liocas das Ausmaß einer Bedrohung, die abseits von Politik und Krieg ein ganzes Zeitalter neu zu schmieden vermag. Der Kontinent Camotea steht am Abgrund, und nur wenige Eingeweihte kennen die tatsächliche Macht, die hinter den Schleiern der Wirklichkeit lauert.

Phantastikpreis der Stadt Wetzlar: Die Longlist

Die Longlist für den seit 1984 vergebenen und mit 4000 EUR dotierten Phantastikpreis der Stadt Wetzlar steht fest. Zehn Titel aus den unterschiedlichsten Spielarten der Phantastik werden jetzt eingehend von der Fachjury geprüft. In der zweiten Junihälfte wird die Fachjury die Entscheidung über die Shortlist von drei Titeln treffen. Der diesjährige Preisträger wird Anfang Juli verkündet; die öffentliche Preisverleihung findet voraussichtlich am 10. September im Rahmen der 37. Wetzlarer Tage der Phantastik statt - sofern die Veranstaltung unter den gegebenen Umständen durchgeführt werden kann.

Folgende Titel sind in der engeren Auswahl für den Phantastikpreis der Stadt Wetzlar:
Raphaela Edelbauer: "Dave" (Klett-Cotta)
Andreas Eschbach: "Eines Menschen Flügel" (Lübbe)
Katharina J. Ferner: "Der Anbeginn" (Limbus)
Anne Freytag: "Aus schwarzem Wasser" (dtv bold)
Theresa Hannig: "König und Meister" (Edition Roter Drache)
Sameena Jehanzeb: "Was Preema nicht weiß"
Katharina Köller: "Was ich im Wasser sah" (Frankfurter Verlagsanstalt)
Michael Marrak: "Anima ex Machina" (monochrom)
Ursula Poznanski: "Cryptos" (Loewe)
Peter Schwindt: "Das Buch des Wisperns" (Sauerländer)

News in Kürze: "Gliss", "Schwarze Witwe" & mehr

Andreas Eschbach hat auf hier auf seiner Website sein nächstes Jugendbuch angekündigt. "Gliss" erscheint im Oktober bei Arena. In dem Buch siedeln in ferner Zukunft Menschen auf einem fernen Planeten, der fast vollständig von einem rätselhaften Material bedeckt ist, auf dem es keine Reibung gibt und auf dem nichts haftet, dem sogenannten Gliss. Wer auf das Gliss gerät und davontreibt, ist verloren. Nur auf der Insel Hope ist es möglich, zu siedeln, Häuser zu errichten und dem fremden Boden Nahrung abzuringen. Da draußen dagegen, in der "Weite", ist nichts mehr, nur das Gliss. Zumindest haben Ajit, sein Freund Phil und Majala, in die Ajit heimlich verliebt ist, das so gelernt. Doch dann wird Ajit eines Tages Zeuge, wie ein unbekannter Toter aus der Weite angetrieben kommt - und auf einmal kommt alles in Bewegung, und es gibt kein Halten mehr...
Die Erstauflage wird mit einer Faksimile-Signatur auf dem Vorsatzblatt versehen sein und einem farbigen Buchschnitt.

In Südostasien gerät ein Virus, das einen Großteil der Weltbevölkerung auslöschen könnte, in die falschen Hände. Unterdessen versucht Pike Logan trotz aller Widerstände Knuckles aus einem thailändischen Gefängnis zu befreien. Dabei kommt er eher durch Zufall einem iranischen General auf die Spur, der einen gewaltigen Anschlag plant. Für das Selbstmordattentat ist eine junge Tschetschenin vorgesehen, eine sogenannte Schwarze Witwe. Um Rache für ihr trauriges Schicksal zu nehmen, hat sich die Frau dem bewaffneten Kampf für ihr Volk angeschlossen - nicht ahnend, dass sie von den Terroristen eigentlich nur für deren Ziele missbraucht wird.
Neu erschienen bei Festa ist "Schwarze Witwe" von Brad Taylor (Paperback, 500 Seiten, 14,99 EUR (eBook: 4,99 EUR)). Das Titelbild und eine Leseprobe finden sich hier.

Krise? Disruption? Epochenwandel? Wir entscheiden, was die Pandemie gewesen sein wird. Sagt Sascha Mamczak hier bei diezukunft.de in seinem Kommentar.

Bei Band 66 der Reihe "Gespenster-Krimi" aus dem Bastei Verlag handelt es sich wieder um eine Neuveröffentlichung. Michael Schauer schrieb den Roman "Ghouls in New York". Der Band ist bereits seit der Vorwoche als Romanheft (2,00 EUR) und eBook (1,49 EUR) erhältlich.


Zusammenstellung: ojm