Film- & Serien-News

"Schöne neue Welt": TVNOW hat sich die Rechte gesichert

Es ist eines der einflussreichsten Werke des 20. Jahrhunderts: Aldous Huxleys "Schöne neue Welt". Jetzt wurde der bahnbrechende Roman aus dem Jahr 1932, der nichts an Brisanz verloren hat, erstmals als Serie adaptiert, unter anderem mit Alden Ehrenreich und Demi Moore in den Hauptrollen. TVNOW zeigt als Deutschlandpremiere die erste, neunteilige Staffel der Science-Fiction-Serie ab dem 28. September.

Über die Serie; Das Jahr 2540: Die Welt hat sich verändert. Im futuristischen New London lebt eine elitäre Bevölkerung in scheinbar völliger Glückseligkeit. Es gibt keine Privatsphäre, keine Familie, keine Monogamie mehr. Alle sind vollkommen erfüllt und sorgenfrei - denn sie haben ihre persönliche Freiheit aufgegeben und genießen High-Tech-Gadgets, bewusstseinsverändernde Drogen und ausschweifende Orgien. Außerhalb dieses Paradieses leben die Außenseiter der Gesellschaft, die "Savages" in der alten Welt. Sie bringen die "schöne neue Welt" ins Wanken. Denn als sich ein geklonter Arbeiter im verbrechenlosen New London in den Tod stürzt, wirft das einen Schatten auf die scheinbar perfekte Gesellschaft. Der sensible Bürokrat Bernard (Harry Lloyd) fängt daraufhin an, Dinge zu hinterfragen. Er trifft auf die Wissenschaftlerin Lenina (Jessica Brown Fidley), die ebenfalls hinter vorgehaltener Hand die vorherrschende Selektion von Menschen anhand ihrer DNA anzweifelt. Beide versuchen, ihr Leben zu verändern und machen sich auf zu den "Savages". Als die Situation dort außer Kontrolle gerät, rettet ausgerechnet ein Outsider (Alden Ehrenreich) gemeinsam mit seiner Mutter (Demi Moore) das Leben von Bernard und Lenina und verhilft ihnen zur Rückkehr in ihr "Paradies". Doch die Ankunft des Outsiders führt zu einem Beben im makellosen New London...

Für die Settings der Science-Fiction-Serie zeichnet Art Director David Lee verantwortlich, der zuletzt das aufwendige Produktionsdesign der Serie "Watchmen" verantwortete. Die Spezialeffekte der Serien-Adaption werden von Industrial Light & Magic erstellt, dem VFX/Animation-Studio von George Lucas. Regie führten Owen Harris ("Black Mirror", "Misfits") und Ellen Kuras ("Umbrella Academy").

Zack Snyders "Army of the Dead" bekommt Zuwachs

Zack Snyders neuer Zombie-Film "Army of the Dead" bekommt ein Prequel und eine Anime-Serie bei Netflix. Shay Hatten, einer der Autoren des Drehbuchs für "Army of the Dead", wird auch das Prequel und die Anime-Serie schreiben.

In dem Prequel wird der Grimme-Preisträger Matthias Schweighöfer nicht nur die Regie, sondern auch erneut seine Rolle als Ludwig Dieter aus "Army of the Dead" übernehmen. Der Film wird in Deutschland produziert. Produzenten sind Deborah Snyder, Zack Snyder und Wesley Coller sowie Matthias Schweighöfer und Dan Maag.

Die Anime-Serie "Army of the Dead: Lost Vegas" erzählt die ursprüngliche Geschichte von Scott (Dave Bautista) und seiner Rettungsmannschaft während des ersten Überfalls auf Las Vegas, als sie erstmals mit dem mysteriösen Zombie-Ausbruch konfrontiert werden. Zack Snyder wird in zwei der Folgen der Anime-Serie selbst die Regie übernehmen. Jay Oliva fungiert als Showrunner und wird ebenfalls bei zwei Folgen Regie führen. Ausführende Produzenten der Serie sind Deborah Snyder, Zack Snyder und Wesley Coller von sowie Jay Olivia und Shay Hatten. Dave Bautista, Ana de la Reguera, Tig Notaro, Omari Hardwick und Ella Purnell werden in der englischen Fassung der Anime-Serie ihre Rollen selbst sprechen.

In Zack Snyders "Army of the Dead" ist ein internationales Schauspieler-Ensemble zu sehen, unter anderem Dave Bautista, Ella Purnell, Ana De La Reguera, Theo Rossi, Huma Qureshi, Omari Hardwick, Tig Notaro, Hiroyuki Sanada, Garret Dillahunt, Matthias Schweighöfer, Raúl Castillo, Nora Arnezeder und Samantha Win. Produzenten der Serie sind Deborah Snyder, Zack Snyder und Wesley Coller. Der Film wird 2021 auf Netflix Premiere feiern und erzählt die Abenteuer einer Söldnertruppe in einem von Zombies verseuchten Las Vegas, die dort eigentlich den größten je versuchten Raubzug durchziehen will.

"Rebecca": Trailer online

Eine junge Braut zieht auf das imposante Familien-Anwesen ihres Mannes an der englischen Küste. Doch der Schatten seiner verstorbenen Frau Rebecca lauert überall.
Netflix zeigt eine moderne Adaption des Schauer-Romans von Daphne du Maurier mit Lily James und Armie Hammer in den Hauptrollen. Regie führte Ben Wheatley, der Streamingdienst kündigt den Film für den 21. Oktober an. Hier ist ein erster Trailer.

"Ratched": Weiterer Trailer online

Du hast jemanden verdient, der dir Gnade erweist.
Von den Machern von "American Horror Story" kommt die Vorgeschichte einer der legendärsten Figuren der Welt: Schwester Ratched. "Ratched" mit Sarah Paulson startet am 18. September auf Netflix. Hier ist ein weiterer Trailer.

Tipp: "Prodigal Son - Der Mörder in Dir"

Malcolms gewöhnungsbedürftige Art führt zu seinem Rauswurf beim FBI. Eine erfreuliche Nachricht für seinen alten Freund Gil Arroyo, der ihn beim NYPD rekrutiert, wo ein brisanter Mehrfachmord dringend aufgeklärt werden muss. Nach einer kurzen Begehung des Tatortes entschlüsselt Malcolm das Psychogramm des Soziopathen: Offenbar handelt es sich um einen Nachahmungstäter, der “das Quartett” kopiert – eine Reihe von vier Morden, die ausgerechnet Malcolms Vater 1992 beging...

Sat.1 emotions zeigt die Serie "Prodigal Son - Der Mörder in Dir" ab morgen immer dienstags um 20.15 Uhr als Deutschlandpremiere.
SAT.1 zeigt die Serie ab Donnerstag wöchentlich immer um 20.15 Uhr als deutsche Free-TV-Premiere.

Gestorben: Jiří Menzel (1938-2020)

Der tschechische Regisseur und Schauspieler Jiří Menzel ist gestern im Alter von 82 Jahren gestorben. Zu seinen bekanntesten Regie-Arbeiten zählten "Liebe nach Fahrplan" (1965; der Film gewann einen Oscar als Bester ausländischer Film) und "Lerchen am Faden" (1969; der Film wurde 1990 auf den Internationalen Filmfestspielen von Berlin mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet). Genre-Fans kannten den 1938 in Prag geborenen Menzel aus "Sechse kommen durch die Welt" (1972; er arbeitete zu der Zeit in der DDR, weil er in der ČSSR mit einem Berufsverbot belegt war) und "Der Autovampir" (1981), in denen er in den Hauptrollen zu sehen war. Seine letzte Filmrolle hatte er 2018 in dem Spielfilm "Dolmetscher".

Tipp: ZDFinfo: Drei "Verborgene Welten", fünf "Mythen und Monster"

Wo sind die Rieseninsekten, Drachen und mythischen Kraken verblieben? In zwei ZDFinfo-DokuMehrteilern geht es um Arten, die Erdgeschichte schrieben und Legenden nährten. Zunächst erkundet die dreiteilige Reihe "Verborgene Welten" morgen von 20.15 bis 22.30 Uhr, die "Rieseninsekten der Vorzeit", "Das Geheimnis der gefiederten Drachen" und die "Erben der Dinosaurier". Am Mittwoch, 9. September, stehen von 20.15 bis 24.00 Uhr in der Reihe "Mythen und Monster" der "Minotaurus", der "Quetzalcoatl", die "Riesenkrake", die "Drachen" und die "Sphinx" im Fokus.

Libellen mit einer Flügelspannweite von 70 Zentimetern und Tausendfüßler in Menschengröße sollen vor 300 Millionen Jahren nichts Außergewöhnliches gewesen sein. Warum gibt es heute keine Rieseninsekten mehr? Dieser Frage geht morgen um 20.15 Uhr die Startfolge der Reihe "Verborgene Welten" nach. Die Dokumentation "Rieseninsekten der Vorzeit" stellt die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse dar.

Neue Fossilien-Funde helfen bei der Frage weiter, wie die Vorfahren der Vögel entstanden sind. Schon lange suchen Paläontologen nach dem Bindeglied, das die Evolution der Vögel aus den Dinosauriern erklärt. Die zweite Folge, "Das Geheimnis der gefiederten Drachen", widmet sich dieser paläontologischen Suche und taucht in die vergangene Welt der Dinosaurier ein. Die "Erben der Dinosaurier" nimmt in der dritten Folge von "Verborgene Welten" die Fragestellungen in den Blick: Existierten Säugetiere schon viel früher als bislang vermutet? Und wieso überlebten sie das Massensterben, das die Dinosaurier dahinraffte? Die Dokumentation folgt den Spuren der ersten Säugetiere.

In der ersten Folge der Reihe "Mythen und Monster" geht es am Mittwoch, 9. September, um 20.15 Uhr darum, ob der Minotaurus - halb Mann, halb Stier - mehr als nur ein furchterregendes Wesen aus der griechischen Mythologie war. Überreste von geopferten Menschen auf Kreta und der Schädel einer riesigen, ausgestorbenen Stier-Art deuten darauf hin, dass sich zahlreiche Aspekte der Legende auf einen historischen Ursprung zurückführen lassen.

Im mexikanischen Teotihuacán ist eine Pyramide dem Gott Quetzalcoatl- in Gestalt einer gefiederten Schlange - geweiht. Forscher wollen dort herausfinden, ob die Verehrung dieses Wesens mit realen Ereignissen erklärt werden kann. In der zweiten Folge, "Quetzalcoatl", werden dafür unter anderem die Geheimnisse eines gewaltigen Tempels erkundet, der an allen Seiten mit unzähligen Steinskulpturen dieser unheimlichen Gottheit verziert ist.

Der Mythos vom Kraken entstammt der nordischen Mythologie. Allerdings gibt es auch Berichte von Seeleuten, die das Seeungeheuer angeblich gesehen haben wollen. Sie berichten von Tentakeln, die so dick sind wie Baumstämme. Die "Mythen und Monster"-Folge "Riesenkrake" versucht mit wissenschaftlichen Methoden herauszufinden, ob es eine natürliche Erklärung für dieses Phänomen gibt. In der vierten Folge mit dem Untertitel "Drachen" sucht ein Wissenschaftler-Team nach dem Ursprung der Drachen-Mythen. In Folge fünf mit dem Untertitel "Sphinx" ist zu sehen, wie Experten die Bedeutung dieses mythologischen Wesens für die Ägypter rekonstruieren.

Die drei "Verborgene Welten"-Dokus stehen morgen ab 10.00 Uhr in der ZDFmediathek zur Verfügung. ZDFinfo sendet alle Folgen erneut, am Dienstag, 15. September, von 16.30 bis 18.45 Uhr.

Die fünf "Mythen und Monster"-Folgen stehen ab Mittwoch, 9. September, um 10.00 Uhr in der ZDFmediathek zur Verfügung. ZDFinfo sendet diese erneut am Samstag, 12. September, von 13.30 bis 17.15 Uhr und von 0.45 bis 4.15 Uhr. Fünf weitere neue Folgen von "Mythen und Monster" sind im November in ZDFinfo zu sehen.

Neu ab dem 19. November: "Total Recall" Remastered

Das Jahr 2084: Bauarbeiter Douglas Quaid wird von Träumen geplagt, in denen er ein Leben auf dem Mars führt. Bei der Firma Rekall Inc. bucht er eine virtuelle Reise auf den Roten Planeten. Doch bei Quaid geht etwas schief und sein Leben ändert sich radikal. Ist er wirklich derjenige, der er zu sein glaubt? Eine gefährliche Suche nach seiner wahren Identität beginnt…

Paul Verhoevens "Total Recall" mit Arnold Schwarzenegger wird am 19. November Remastered als DVD, BD und 4K UHD erscheinen. Hier ist ein Trailer dazu.

News in Kürze: "The Mandalorian", "Away" & mehr

Der Streamingdienst Disney+ kündigt den Start der zweiten Staffel von "The Mandalorian" für den 30. Oktober an.

Als sich die amerikanische Astronautin Emma Green (Hilary Swank) auf die Leitung einer internationalen Mannschaft und den ersten Raumflug zum Mars vorbereitet, muss sie damit leben, dass sie ihren Mann (Josh Charles) und ihre Teenager-Tochter (Talitha Bateman) in einem Moment zurücklässt, in der beide sie am meisten bräuchten.
"Away" handelt davon, dass wir manchmal die Heimat verlassen müssen, wenn wir nach den Sternen greifen. Staffel 1 ist jetzt bei Netflix im Angebot.

"Die Jungs" sind auf der Flucht vor dem Gesetz, werden von den Supes gejagt und sind verzweifelt bemüht sich neu zu formieren, um zum Gegenschlag gegen Vought auszuholen.
Heute startet die zweite Staffel der Amazon-Original-Serie "The Boys". Die ersten drei der acht Episoden sind jetzt in der englischen Originalversion sowie der deutschen Synchronfassung verfügbar. Jeden Freitag folgt eine neue Episode bis zum Staffel-Finale am 9. Oktober.

8. September: "Star Trek Day"

Am 8. September findet online der "Star Trek Day" statt, hier, Dort findet sich auch eine Liste der geplanten Panels. Anlass ist 54 Jahre "Star Trek": Am 8. September 1966, einem Donnerstag, wurde in den Staaten die erste Folge gesendet.