Film- & Serien-News

"The Silence": Ein erstes deutsches Kino-Teaser-Plakat

Von Constantin Film kommt ein erstes deutsches Kino-Teaser-Plakat zu "The Silence".

Basierend auf dem gleichnamigen Roman des britischen Horror- und Dark Fantasy-Autors Tim Lebbon inszenierte John R. Leonetti den Endzeit-Thriller "The Silence". In dem starbesetzten Ensemble spielen an der Seite von Newcomerin Kiernan Shipka Hollywood-Größen wie Stanley Tucci, Miranda Otto und John Corbett. Kinostart hierzulande ist am 16. Mai.

Der Verleih über den Film: Als eine archäologische Expedition in einem unzugänglichen Höhlensystem in Nordamerika eine bislang unbekannte Parasiten-Art entdeckt, ahnt noch niemand, wie gefährlich diese Wespe genannte Spezies tatsächlich ist. Doch einmal freigesetzt, mutieren und vermehren sich diese Urzeitmonster nicht nur, sondern greifen bald auch Menschen an. Ihre Opfer finden sie dank ihres feinen Gehörs: Schon das kleinste Geräusch lockt eine Unzahl von ihnen an. Die einst so laute Welt verstummt. Die gehörlose Ally (Kiernan Shipka) und ihre Familie ziehen sich in die Wälder zurück, denn überleben lässt sich nur noch in völliger Stille. Gefahr geht aber auch von anderen Menschen aus, wie die Familie bald erfahren muss: Im rücksichtslosen Überlebenskampf ist jedes Geräusch ein potentielles Todesurteil. Und dann kreuzt eine bedrohliche Sekte ihren Weg, die es ausgerechnet auf Ally abgesehen hat…

"The Silence" ist eine Co-Produktion von Constantin Film und EMJAG Productions, produziert von Robert Kulzer, Alexandra Milchan, Scott Lambert und Hartley Gorenstein. Ausführender Produzent ist Martin Moszkowicz. Das Drehbuch stammt von Shane und Carey Van Dyke.

(C) 2019 Constantin Film

Tipp: "Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D."

RTL II zeigt ab morgen als deutsche Free-TV-Premiere die vierte Staffel der Serie "Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.". Jeden Samstag ab ca. 22.35 Uhr zeigt man immer zwei Episoden.

Der Sender: Nach der Unterzeichnung des Sokovia-Abkommens, ist alles neu bei der geheimen Spionageeinheit S.H.I.E.L.D.: Anführer Phil Coulson verliert seine Position als Leiter der Einheit. An seine Stelle rückt Jeffrey Mace, der mit seinen unkonventionellen Methoden nicht bei allen Team-Mitgliedern auf Gegenliebe stößt. Er verbietet Coulson, Jagd auf die ehemaligen S.H.I.E.L.D.-Agentin Daisy Johnson zu machen, die als Inhuman Quake gegen die Terror-Organisation Watchdogs kämpft. Daisy alias Quake trifft bei ihrer Mission auf ein mysteriöses Wesen - den Ghost Rider. Auch er kämpft gegen die Watchdogs, allerdings mit knallharten Mitteln. Daisy ist skeptisch, ob sie ihm vertrauen kann. Sie begibt sich auf Spurensuche nach seiner menschlichen Identität und gerät dabei in große Gefahr…

Tipps: "The Order" & "The First"

Neu bei Netflix seit heute im Angebot ist die Mystery-Serie "The Order".
Der Anbieter: Was könnte man von einer Uni erwarten? Sicher alles andere als Magie und Monster... An der Belgrave University tritt Erstsemester Jack Morton einer sagenumwobenen Geheimgesellschaft bei und gerät damit in ein gefährliches Spiel um Leben und Tod. Während er sich immer intensiver damit befasst, stößt er auf dunkle Familiengeheimnisse und einen versteckt geführten Kampf zwischen Werwölfen und den dunklen Künsten.

Bei Magenta TV ist ab sofort die Science-Fiction-Serie "The First" im Portfolio.
Der Anbieter: Der erfahrene Astronaut Tom Hagerty soll die erste bemannte Mission zum Mars leiten. Auf die Auswahl seiner Crew kann er sich jedoch nicht hundertprozentig fokussieren, da er sich auch um seine heranwachsende Tochter kümmern muss. Beide leiden noch unter dem kürzlich begangenen Suizid der Ehefrau und Mutter und haben unterschiedliche Methoden, damit umzugehen. Auch die anderen Astronauten haben mit privaten Problemen zu kämpfen.

"X-Men: Dark Phoenix": Das deutsche Kino-Haupt-Plakat

Von der 20th Century Fox kommt das deutsche Kino-Haupt-Plakat zu "X-Men: Dark Phoenix". Der Film kommt am 6. Juni in die deutschen Kinos. Simon Kinberg führte Regie, Sophie Turner, Jennifer Lawrence, James McAvoy und Michael Fassbender werden in den Hauptrollen zu sehen sein.

Der Verleih über den Film: Die X-Men müssen sich in "X-Men: Dark Phoenix" nicht nur ihrem stärksten und mächtigsten Gegner stellen, sie sind auch mit der Tatsache konfrontiert, dass dieser Gegner aus ihren eigenen Reihen stammt. Es ist Jean Grey, die bei einer Rettungsmission im All beinahe getötet wurde, dann aber von einer unbekannten kosmischen Kraft getroffen wird. Bei ihrer Rückkehr von dieser Mission sind diese Kräfte zwar viel stärker und mächtiger geworden - doch sie sind auch viel instabiler und kaum kontrollierbar. Jean kämpft mit diesen neuen ihr innewohnenden Kräften, die sie weder versteht, noch zügeln kann. Der Kontrollverlust führt dazu, dass sie die Menschen, die ihr wirklich nahe sind und die sie liebt, vor den Kopf stößt und verletzt. Gleichzeitig beginnt sie die ureigentlichen Verbindungen auseinanderzunehmen, die die X-Men zusammenhält. Die Gruppe, die wie eine Familie war, fällt auseinander und sie müssen einen Weg finden wieder zueinander zu kommen - nicht nur um Jeans Seele zu retten, sondern auch, um unseren Planeten vor einer Invasion von Aliens zu schützen, die durch Jeans neue Kräfte die Galaxie beherrschen wollen.

(C) 2019 20th Century Fox

The CW cancelt "Arrow"

Der US-Sender The CW stellt die Serie "Arrow" mit der achten Staffel ein, diese soll zehn Episoden umfassen und im Herbst laufen. Die Serie ging 2012 an den Start, in sieben Staffeln entstanden bislang 151 Folgen. Sie basiert auf der DC-Superhelden-Comicfigur Green Arrow, die ihren ersten Auftritt 1941 hatte,

"Brightburn": Weiterer Trailer online

Ein weiterer Trailer zu "Brightburn" ist online gegangen. David Yarovesky führte, Regie, Elizabeth Banks, David Denman und Jackson A. Dunn werden in den Hauptrollen zusehen sein. Deutscher Kinostart ist am 6. Juni.

Der Verleih über den Film: Was passiert, wenn ein Kind von einer anderen Welt auf der Erde landet - aber anstatt zu einem Helden für die Menschheit zu werden, sich als etwas sehr viel Böseres entpuppt? Mit "Brightburn" präsentiert James Gunn, der visionäre Filme-Macher von Guardians of the Galaxy" und "Slither - Voll auf den Schleim gegangen", eine verblüffende und subversive Herangehensweise an ein radikal neues Genre: Superhelden-Horror.

"Tolkien": Weiterer Trailer online

Ein weiterer Trailer zu "Tolkien" ist online gegangen. Dome Karukoski führte Regie, Nicholas Hoult wird in der Titelrolle zu sehen sein. Deutscher Kinostart ist am 20. Juni.

Der Verleih über den Film: "Tolkien" erzählt von den prägenden Jugendjahren des visionären Autors, in denen er Freundschaft, Mut und Inspiration inmitten einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten an seiner Schule findet. Zusammen erleben sie Liebe und Verlust, von Tolkiens turbulenter Umwerbung seiner großen Liebe und Muse Edith Bratt, bis hin zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs, der die "Gefährten" auseinander zu reißen droht. All diese Erfahrungen inspirieren Tolkien zu seinen weltbekannten Mittelerde-Romanen.

"Good Omens": Weiterer Trailer online

Das Ende der Welt naht - oder anders gesagt: Ein pingeliger Engel und ein schnelllebiger Dämon, die sich nur allzu sehr an den Lebensstil auf der Erde gewöhnt haben, müssen sich zusammentun, um den Weltuntergang zu stoppen. Aber sie haben den Antichristen verloren, einen 11jährigen Jungen der nicht den blassesten Schimmer hat, dass er das Ende der Welt herbeiführt. Die ungewöhnliche Allianz ist gezwungen, in ein gemeinsames Abenteuer zu starten, um den Jungen zu finden und damit die Welt zu retten, bevor es zu spät ist.

David Tennant und Michael Sheen werden in den Hauptrollen der sechsteiligen humorvollen Fantasy-Serie zu sehen sein, sie wird am 31. Mai weltweit bei Amazon Prime Video Premiere feiern. Als Regisseur für die Serie fungiert Douglas Mackinnon, der bislang unter anderem Episoden von "Doctor Who" und "Outlander" gedreht hat und für die Sonderfolge "Die Braut des Grauens" von "Sherlock" einen Emmy bekam. Die Serie wurde von Neil Gaiman ("American Gods") geschrieben, er fungiert auch als Showrunner. Sie basiert auf dem beliebten und international bekannten Roman "Ein gutes Omen" von Terry Pratchett und Neil Gaiman. Online gegangen ist ein weiterer Trailer.

Tipps: "Timeless", "Shut Eye" & "Z Nation"

Bei RTL Crime startet morgen die Serie "Timeless", immer donnerstags ab 20.15 Uhr zeigt man zwei Folgen als deutsche TV-Premiere.
Der Sender: Als einer der meistgesuchten Verbrecher eine hochmoderne Zeitmaschine stiehlt und den Physiker Anthony Bruhl entführt, sind Vergangenheit und Zukunft der Menschheit in Gefahr. Die Regierung schickt deshalb ein Team aus Spezialisten auf Zeitreise - bestehend aus einer Historikerin, einem Soldaten und einem Wissenschaftler. In der Hoffnung, den Terroristen Garcia Flynn zu stoppen, führt sie die Reise zunächst zur Hindenburg-Katastrophe von 1937.

ProSiebenFUN zeigt ab morgen um 20.15 Uhr immer donnerstags in Doppelfolgen die zweite Staffel der Serie "Shut Eye" als deutsche TV-Premiere.
Der Sender: Nachdem sie den Gangsterboss Fonso Marks um eine Menge Geld geprellt haben, müssen Charlie und seine Ehefrau Linda mit ihrem Sohn so schnell wie möglich die Stadt verlassen. Doch auf ihrer Flucht überlegt es sich der Kleinkriminelle Charlie anders: Er will Fonso das Geld zurückgeben und sich damit ihre Freiheit erkaufen. Doch Linda hat erhebliche Zweifel an diesem Plan. Derweil werden Charlies Visionen immer skurriler…

Und bei SYFY läuft ab morgen als deutsche TV-Premiere um 21.45 Uhr immer donnerstags die fünfte und letzte Staffel der Serie "Z Nation".
Der Sender: In der fünften Staffel bekommen es die Helden der Serie mit einem neuen Zombie-Phänomen zu tun: dem Talker, einer sprechenden und denkenden Zombie-Gattung. Warren kommt nach dem Drohnen-Crash langsam wieder zu Kräften und erhält Hilfe vom mysteriösen Cooper. Währenddessen erreicht die Gruppe um Doc und Murphy Newmerica - dort kämpft eine Frau namens George für die friedliche Ko-Existenz zwischen Talkern und Menschen.

"Die purpurnen Flüsse": Die Dreharbeiten zur zweiten Staffel laufen

Noch bis Mai finden in Frankreich und Belgien die Dreharbeiten für die zweite Staffel der ZDF-koproduzierten französisch-deutschen Kriminalreihe "Die purpurnen Flüsse" statt. Regie zu den vier Filmen führen unter anderem Olivier Barma und David Morley nach den Drehbüchern von Jean-Christophe Grangé und anderen. Grangé lieferte auch dieses Mal die Romanvorlagen. Wieder mit von der Partie: der französische Schauspieler, Produzent und Regisseur Olivier Marchal und die Belgierin Erika Sainte. Sie ermitteln als Kommissare Pierre Niémans und Camille Delauney in vier neuen Fällen, die sie in unterschiedliche französische Provinzen führen. Es handelt sich um Mordfälle mit mysteriösen Begleitumständen, die den Einsatz der Pariser Spezialisten für Gewaltverbrechen notwendig machen.

In ihrem ersten Fall bekommen es Pierre Niémans und Camille Delauney mit einem Fall von Reliquien-Diebstahl zu tun. Der Tod eines Priesters in einem kleinen, abgelegenen Provinzstädtchen ruft die beiden Pariser Ermittler auf den Plan. Eine geheimnisvolle Botschaft am Tatort und ein Brief, den der Täter Camille offensichtlich zugesteckt hat, sorgen für jede Menge Rätsel. Und es dauert nicht lange, bis eine zweite Leiche entdeckt wird. Es stellt sich heraus, dass beide Opfer in der Fremdenlegion dienten.

Die purpurnen Flüsse" ist eine Koproduktion des ZDF und ZDF-Enterprises mit Storia Television, maze pictures und France 2. Sendetermine im ZDF stehen noch nicht fest.