Film- & Serien-News

"Borderlands": Featurette online

Hier ist eine Featurette zu "Borderlands", deutscher Kinostart ist am 22. August. Eli Roth führte Regie, unter anderem Cate Blanchett, Kevin Hart und Jack Black werden in dem Film zu sehen sein.

Gestorben: Shelley Duvall (1949-2024)

Die US-amerikanische Schauspielerin Shelley Duvall ist heute im Alter von 75 Jahren gestorben. Ihre bekanntesten Rollen hatte sie wohl 1980 in "Shining" (als Wendy Torrance) und "Popeye - Der Seemann mit dem harten Schlag" (als Olive Oyl). Weitere Filme mit ihr waren unter anderem "Diebe wie wir" (1974) und "Der Stadtneurotiker" (1977).

"Der Schacht 2": Promo online

Hier ist ein Promo zu "Der Schacht 2", Netflix kündigt den Film für den 4. Oktober an. Galder Gaztelu-Urrutia führte Regie, unter anderem Milena Smit und Hovik Keuchkerian werden hierin zu sehen sein.

"Das Märchen von der silbernen Brücke": Die Dreharbeiten laufen

Was wäre unsere Welt ohne Märchen? Genau dieses Szenario droht im neuen Märchen der ARD-Reihe "Sechs auf einen Streich". Am Dienstag haben in Potsdam im Belvedere auf dem Klausberg die Dreharbeiten zu "Das Märchen von der silbernen Brücke" begonnen, gedreht wird bis zum 30. Juli in Potsdam und in Berlin.

Vor der Kamera stehen unter anderem Detlev Buck, Christina Große, Johanna Gastdorf, Peter Schneider und Luise Wolfram. Die Verfilmung durch den Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) basiert auf dem Märchen "Die Silberne Brücke" der Dresdner Autorin Hertha Vogel-Voll (1898-1975). Der Stoff wurde für das 57. ARD-Weihnachtsmärchen von Drehbuchautor Enrico Wolf adaptiert. Regie führt Cüneyt Kaya. Die Bildgestaltung übernimmt Nikita Romanov.

Zum Inhalt: Die Zeiten sind hart, alle sind in Eile und die Familien haben kaum Zeit füreinander. Es werden immer weniger Geschichten gelesen und so drohen die Märchen zu verschwinden. Eines Tages verlieren die Märchenfiguren ihren Halt und fallen aus dem Märchenbuch heraus in die Welt, in der sich das Böse in Gestalt vom "Dicken Ende" zusehends breit macht. Rumpelstilzchen (Rauand Taleb), Schneewittchen (Ceci Chuh) und Rotkäppchen (Stephanie Amarell) haben Angst, für immer in Vergessenheit zu geraten. Deshalb schicken sie die Geschwister Rose (Alma von Aulock) und Heinrich (Leo Alonso-Kallscheuer) auf den Weg zum Haus der "Liebegüte" (Johanna Gastdorf) im Märchenwald. Nur dort kann das Märchenbuch mit neuem Leben erfüllt werden. Doch um dorthin zu gelangen, müssen Heinrich und Rose erst einmal die silberne Brücke finden. Ausgerechnet Hexe (Christina Große) und Teufel (Detlev Buck) sollen ihnen dabei helfen... Sie müssen sich beeilen, denn das "Dicke Ende" ist den beiden Kindern auf der Spur und will unbedingt verhindern, dass die Märchen zurückkommen.

Premiere feiert "Das Märchen von der silbernen Brücke" als Teil der Reihe "Sechs auf einen Streich" im diesjährigen Weihnachtsprogramm im Ersten und in der ARD Mediathek.

Quelle: rbb/Hardy Spitz

"Watchmen Chapter 1": Trailer online

Hier ist ein Trailer zu "Watchmen Chapter 1", er ist in den Staaten ab dem 13. August digital im Netz erhältlich und ab dem 27. August auf BD. Brandon Vietti führte Regie; "Watchmen Chapter 2" soll in den USA noch in diesem Jahr erscheinen.

News in Kürze: Benji Gregory ist gestorben & mehr

Benji Gregory ist, wie erst jetzt bekannt wurde, am 13. Juni im Alter von 46 Jahren gestorben. Er verkörperte in der Fernsehserie "Alf" (1986-1990) den Sohn der Tanners, Brian.

Apple TV+ kündigt die zweite Staffel von "Severance" für den 17. Januar 2025 an, hier ist ein Promo dazu online gegangen.

Hier ist ein Ankündigungspromo zur zweiten Staffel von "Old Man" online gegangen, in den USA zeigt FX die neuen Folgen ab dem 12. September.

Tipp: "heute-show HISTORY"

Die "heute-show HISTORY" schaltet die Zeitmaschine an und reist durch die Vergangenheit, um einer der essenziellsten Fragen der Menschheit auf den Grund zu gehen: Wer hat es eigentlich verbockt? Für Valerie Niehaus, die Moderatorin des "investigativen" Magazins, steht genau diese Frage im Fokus. Zu sehen ist "heute-show HISTORY" mit Valerie Niehaus morgen um 22.30 Uhr im ZDF und bereits um 20.00 Uhr in der ZDFmediathek.

Historische Ereignisse werden in dem Magazin nicht einfach nacherzählt, sondern satirisch-ironisch überzeichnet. Ausgehend vom Hier und Jetzt arbeitet sich Valerie Niehaus durch die Jahrhunderte der Menschheit und trifft dabei in Schalten, Einspielern und "live" im Studio auf historische Persönlichkeiten: darunter Kaiser Nero und Eva Braun. Als Studiogast begrüßt Valerie Niehaus den französischen Arzt und Seher Nostradamus.

Zeit und Raum werden ganz selbstverständlich durchbrochen und schaffen dadurch neue Perspektiven: merkwürdig, skurril und lustig, aber immer im direkten Bezug zu aktuellen Themen, die alle beschäftigen. Unterstützt wird Valerie Niehaus - die neben ihrer Moderation in verschiedenen Rollen zu sehen ist - von bekannten "heute-show"-Ensemble-Mitgliedern wie Matthias Matschke, Holger Stockhaus und Katjana Gerz.

Das Magazin "heute-show HISTORY" wurde inspiriert von der gleichnamigen Rubrik, in der Oliver Welke und sein Team bereits seit über zehn Jahren einen satirischen Blick auf geschichtliche Ereignisse werfen.

"Ein Mädchen namens Willow": Die Dreharbeiten laufen

Ein magisches Abenteuer bricht an: Als Willow sich eines Tages tief in den geheimnisvollen Wald hineinwagt, den sie von ihrer Großtante Alwina geerbt hat, ahnt sie nicht, was sie dort erfährt: Willow ist eine Hexe! Um jedoch ihre ganze Hexenkraft des Feuers zu entfachen, muss sie zunächst drei weitere Junghexen ausfindig machen. Gelingt es Willow, die Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde zu vereinen?

Vor wenigen Tagen fiel die erste Klappe für "Ein Mädchen namens Willow", der Verfilmung der gleichnamigen Bestseller-Kinderbuchreihe von Sabine Bohlmann. Die Dreharbeiten laufen noch bis Mitte August in Österreich und Bayern. Unter der Regie von Mike Marzuk gehen die vier Hexenfreundinnen Willow, Valentina, Gretchen und Lotti, gespielt von Ava Petsch, Cora Trube, Anna von Seld und Mary Tölle auf ein magisches Abenteuer. Vor der Kamera von Matthias Poetsch stehen außerdem ferner Golo Euler alias Willows Vater Adam, Max Giermann als Hexenmeister Grimmoor, Diana Amft in der Rolle der Gundula und Sibylle Canonica als Willows Großtante Alwina sowie in weiteren Rollen Melika Foroutan und Michael Ostrowski.
Das Kino-Abenteuer, nach einem Drehbuch von Gesa Scheibner, wird produziert von Ewa Karlström, Andreas Ulmke-Smeaton und Bernd Schiller von SamFilm in Koproduktion mit Constantin Film und Alias Film. Die deutsch-österreichische Koproduktion wurde gefördert von Österreichisches Filminstitut, FilmFernsehFonds Bayern, Filmförderungsanstalt, Deutscher Filmförderfonds.

Deutscher Kinostart ist am 27. Februar 2025 im Verleih der Constantin Film.

Quelle: Constantin Film / Fotograf: Stefanie Leo

"Ich - Einfach Unverbesserlich 4": Featurette online

Vom Superschurken zum Vorstadt-Familienvater? Kann passieren, wenn man Gru heißt, auf dem Klassentreffen seinen Erzfeind trifft, die Dinge eskalieren und man untertauchen muss. Als aber Baby Gru Junior entführt wird, war es das mit Ruhe und Frieden. Gru und seine Familie machen sich auf zu einer irrwitzigen Rettungsaktion. Mit dabei die Minions, diesmal noch chaotischer, denn ein Superserum hat fünf von ihnen zu Mega Minions mit besonderen Fähigkeiten gemacht!

Eine Featurette zu "Ich - Einfach Unverbesserlich 4" ist online gegangen. Chris Renaud führte diesmal Regie, deutscher Kinostart ist morgen.