Film- & Serien-News

"Avengers: Age of Ultron": Trailer online

Ein erster Trailer zu "Avengers: Age of Ultron" ist online gegangen, hier. Joss Whedon führte erneut Regie, Robert Downey Jr., Chris Hemsworth, Chris Evans, Scarlett Johansson, Mark Ruffalo und Jeremy Renner werden in den Hauptrollen zu sehen sein. Der Film startet in Deutschland am 30. April 2015 in den Kinos, in den US-Kinos läuft er am 1. Mai 2015 an.

Kino-News in Kürze: Elizabeth Peña & "Cabin Fever"

Die US-amerikanische Schauspielerin Elizabeth Peña ist am Dienstag der Vorwoche im Alter von 55 Jahren gestorben. Genre-Fans kannten sie aus Adrian Lynes "Jacob’s Ladder – In der Gewalt des Jenseits" (1990), in dem sie neben Tim Robbins zu sehen war. "Lone Star" (1996) und "Rush Hour" (1998) waren weitere bekannte Filme mit ihr. ### In Kürze beginnen die Dreharbeiten zum Remake von "Cabin Fever" (2002), Travis Zariwny ("Intruder") wird Regie führen, man verwendet das Originaldrehbuch von 2002 von Eli Roth und Randy Pearlstein. Gage Golightly, Dustin Ingram, Samuel Davis und Matthew Daddario werden diesmal in den Hauptrollen zu sehen sein.

"Baymax – Riesiges Robowabohu": Das deutsche Kino-Haupt-Plakat

Von Walt Disney Pictures kommt das deutsche Kino-Haupt-Plakat von "Baymax – Riesiges Robowabohu". Don Hall und Chris Williams führten Regie. US-Start ist am 7. November 2014, Deutschlandstart am 22. Januar 2015.

Der Verleih über den Film: Hiro Hamada liebt Roboter über alles. Der technikbegeisterte Junge ist so verrückt nach ihnen, dass er als Experte in diesem Bereich in ganz San Fransokyo bekannt ist. Auch sein bester Freund ist ein Roboter – und wer glaubt, die hätten kein Herz, der kennt Baymax noch nicht! Der sieht nicht nur aus wie ein Marshmallow, sondern ist auch mindestens genauso süß. Und auch wenn er zugegebenermaßen ziemlich tollpatschig sein kann, steht er Hiro immer mit Rat und Tat zur Seite – ob der will oder nicht. Als sich in der Stadt etwas Mysteriöses anbahnt, werden die beiden vor große Herausforderungen gestellt. Zusammen mit ihren durchgeknallten Freunden, der Adrenalin-verrückten Gogo Tamago, Chemie-Ass Honey Lemon, Fanboy Fred und dem ordnungsliebenden Wasabi No-Ginger werden sie zu einer Gruppe von Hightech-Spezialisten, in deren Genie und Geschick das Schicksal San Fransokyos liegt...

Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich eine größere Datei des Posters in einem neuen Fenster.

Warner terminiert Superhelden-Filme bis 2020

Warner Bros. hat eine Planung für die kommenden Jahre bezüglich der Filme veröffentlicht, die auf ihre Superhelden-Comics basieren.

2016: "Batman v Superman: Dawn of Justice"
2016: "Suicide Squad (Regie: David Ayer)
2017: "Wonder Woman" (mit Gal Gadot in der Titelrolle)
2017: "Justice League Part One" (Regie: Zack Snyder)
2018: "The Flash" (mit Ezra Miller in der Titelrolle)
2018: "Aquaman" (mit Jason Momoa in der Titelrolle)
2019: "Shazam"
2019: "Justice League Part Two" (Regie: Zack Snyder)
2020: "Cyborg" (mit Ray Fisher in der Titelrolle)
2020: "Green Lantern"

An weiteren Batman- und Superman-Einzelfilmen arbeitet man aktuell auch, ob und wann die ebenfalls bis 2020 an den Start gehen, ist aktuell aber unklar.

TV-News in Kürze: "American Horror Story" & "Gotham"

10 Millionen Zuschauer schauten in den USA den Auftakt der vierten Staffel von "American Horror Story". Laut "Deadline" gab FX sogleich Grünes Licht für eine fünfte Staffel der Serie. "American Horror Story: Freak Show" wird in den Staaten am kommenden Mittwoch fortgesetzt mit der zweiten Folge. ### Auch FOX ist mit dem Auftakt von "Gotham"zufrieden. Nach der Ausstrahlung der dritten Folge um den jungen Bruce Wayne hat man die erste Staffel auf nunmehr 22 Episoden aufgestockt. Folge 4, "Arkham", läuft am heutigen Montag in den USA.

Constantin plant TV-Serien von "Resident Evil", "Underworld" & mehr

Constantin Film plant, aus gleich mehreren Film-Franchise-Reihen auch TV-Serien zu entwickeln. Dies betrifft im Bereich der Phantastik zum einen "Resident Evil"; die Dreharbeiten zum sechsten Film waren wegen Milla Jovovichs erneuter Schwangerschaft von Sommer 2014 auf Sommer 2015 verschoben worden. Eine Serien-Umsetzung neben der Film-Reihe möchte man bereits im kommenden Jahr in Angriff nehmen. Bereits am Wochenende war bekanntgeworden, dass man im Hause Constantin an einer Umsetzung als Serie an den "Chroniken der Unterwelt" arbeitet, was nun wohl auch bereits 2015 passieren wird. Einem ersten Kinofilm im Vorjahr sollte eine Fortsetzung folgen, die man zwischenzeitlich bereits einmal gecancelt hatte. Vermutlich wird es in diesem Fall keinen weiteren Kinofilm geben, da sich der Stoff laut den Machern besser für eine Serien-Umsetzung eignen soll. Außerdem plant man eine "Underworld"-TV-Serie. Auf dem New York Comic Con hat Len Wiseman gegenüber IGN geäußert, dass man nicht nur einem weiteren "Underworld"-Kinofilm arbeitet, sondern auch an einem Spin-off fürs Kino und an einer TV-Serie.

"Firestorm": Crowdfunding-Aktion läuft

Aus dem Nachlass der TV-Legende Gerry Anderson ("Thunderbirds", "Mondbasis Alpha 1") ist ein neues SF-Filmprojekt in Arbeit, das von Jamie Anderson (Gerrys Sohn), beziehungsweise der Firma Anderson Entertainment, produziert wird. Zur Finanzierung gibt es eine Crowdfunding-Kampagne in mehreren Stufen. Das erste Ziel (£ 49.280) wurde bereits nach drei Tagen erreicht. Es wurden zur Realisierung bereits fast 60.000 britische Pfund gespendet, und die erste Phase läuft noch drei Wochen. Im Vorjahr konnte bereits das Projekt "Gemini Force 1" erfolgreich realisiert werden, damals eine Buch-Trilogie, die als Testballon gedacht war. "Firstorm" ist aber ein Filmprojekt. Je nachdem, wieviel Geld zusammenkommt, wird die Länge des Films realisiert:
1.) 5-8 Minuten Minisode: Einführung einiger der Charaktere und Storyline oder
2.) eine volle 22-Minuten-Pilotfolge, die Weichen für den Rest der Serie stellt oder
3.) eine 45minütige Pilotfolge mit mehr Hintergründen aus dem "Firestorm"-Universum und aufwendigeren Effekten

Zur Handlung: Wir schreiben das Jahr 2202. Die Kriege und politischen Streitigkeiten, die im 21. Jahrhundert so häufig waren, sind lange hinter uns, und der Mensch hat schließlich die Verantwortung für sein eigenes Handeln übernommen. Die Erde im Jahr 2200 unterscheidet sehr von der im Jahr 2014 mit ihren vielen Problemen. Ökologische, soziale und humanitäre Krisen sind seit fast 50 Jahren eine Sache der Vergangenheit. Aber 2202 eine neue Bedrohung auftaucht. Terroristische Aktivitäten gibt es auf mehreren Kontinenten. Die Vereinten Nationen haben zur Bekämpfung Operation FIRESTORM gegründet. Ausgestattet mit der modernsten Technologie beginnt Operation FIRESTORM, die Terrorgruppe Black Orchid zu bekämpfen. Aber als die 9. Division der Sturmtruppe (SF9) beginnt, Fortschritte zu machen, entdeckt sie, dass hinter Black Orchid keine Menschen stecken, sondern Außerirdische und dass die Terrorgruppe nur ein sehr kleiner Teil eines Puzzles ist, und dass sie nun selbst eine schwierige Entscheidung treffen müssen...

Eine erste "Firestorm"-Fernsehserie entstand bereits 2003 (26 Episoden). Diese Serie war damals eine Zeichentrickserie und entstand als britisch-japanische Co-Produktion. Das Konzept stammte von Gerry Anderson und John Needham. Der japanische Drehbuchautor Kenji Terada schrieb damals Vieles um. Die geplante neue Fernsehserie kehrt zur Gerry Andersons ursprünglichem Konzept zurück und entsteht diesmal wieder mit klassischen Marionetten wie bei "Thunderbirds". Viele bekannte Künstler unterstützen das ehrgeizige Projekt, zum Beispiel Michael Okuda ("Star Trek"), Nick Tate ("Mondbasis Alpha 1") und Peter Greenwood ("Fluch der Karibik"), um nur einige zu nennen. Mehr Infos sind hier zu finden.

(Mit Dank an Ekmar Brand für den Hinweis)

TV-News in Kürze: "Powers" & "Star Wars"

Ein erster Trailer zur neuen Serie "Powers"ist hier online gegangen. Die Serie basiert auf der gleichnamigen Comicserie von Brian Michael Bendis und Michael Avon Oeming, die hierzulande bei Panini erscheint. Sharlto Copley und Susan Heyward werden in den Hauptrollen zu sehen sein, Michelle Forbes und Max Fowler stehen auch auf der Besetzungsliste. Charlie Huston schrieb das Drehbuch zur ersten Episode, Remi Aubuchon fungiert als Showrunner. David Slade ("Hard Candy") hat die beiden ersten Episoden gedreht, die im Dezember beim PlayStation Network gesendet werden. ### Im Herbst startet in den USA auf Disney XD die neue TV-Serie "Star Wars Rebels". Ein weiterer Clip ist jetzt hier online gegangen. Disney über die Serie: Zu Beginn der neuen Serie haben imperiale Streitmächte einen fernen Planeten besetzt, über den sie jetzt mit eiserner Faust herrschen und das Leben seiner Bewohner ruinieren. Die intelligente, bunt zusammengewürfelte Mannschaft des Raumschiffs "Ghost" zählt zu den wenigen, die tapfer genug sind, um sich dem Imperium entgegenzustellen. Diese neue Crew wird es mit gefährlichen imperialen Mächten aufnehmen, zu aufregenden Abenteuern aufbrechen und zu Helden werden, die eine Rebellion entfachen.