Film- & Serien-News

News in Kürze: "Salem", "Orphan Black" & mehr

Ein Trailer zur zweiten Staffel von "Salem"ist online gegangen, hier. 13 Folgen wird diese umfassen, WGN America kündigt den Start für den 5. April an. Hauptdarsteller sind Janet Montgomery, Shane West, Seth Gabel und Ashley Madekw. ### Am 19. April startet bei BBC America die dritte Season von "Orphan Black", weiterhin mit Tatiana Maslany in der Hauptrolle. Ein Trailer ist jetzt hier online gegangen. ### Nachdem der in der Vorwoche von Produzent Adi Shankar ins Netz gestellte sogenannte "Power Rangers"-Fan-Film, bei dem Joseph Kahn Regie geführt hatte und in dem Katee Sackhoff und James Van Der Beek zu sehen sind, offline ging weil der Rechteinhaber Saban Brands dies erwirkt hatte, ist er jetzt nach einer Einigung wieder online. Ein "echter" Power-Rangers-Film von Lionsgate ist in Planung, der 2016 in die Kinos kommen soll.

"Avengers: Age of Ultron": Drei weitere Plakate zum Film

Von Walt Disney Pictures kommen drei weitere Plakate zu "Avengers: Age of Ultron".

Der Verleih über den Film: Es ist einige Zeit vergangen, seit die Avengers New York gegen den Angriff einer außerirdischen Armee verteidigt haben. Jeder ist seitdem seinen eigenen Weg gegangen und manch einer hatte sein ganz persönliches Abenteuer zu bestehen. Als Milliardär Tony Stark ein stillgelegtes Friedensprogramm reaktiviert, gerät die Situation plötzlich außer Kontrolle und das Schicksal der Erde steht auf dem Spiel. Gemeinsam müssen sich die Avengers Iron Man, Thor, Hulk, Captain America, Black Widow und Hawkeye gegen den scheinbar übermächtigen Ultron stellen, der wild entschlossen ist, die gesamte Menschheit auszulöschen. Um seine Pläne zu vereiteln, müssen die Avengers unberechenbare Allianzen eingehen und in eine Schlacht von globalen Ausmaßen ziehen.

Einmal mehr kehrt Robert Downey Jr. als Tony Stark/Iron Man zurück und kämpft Seite an Seite mit Chris Hemsworth als Thor, Mark Ruffalo als Bruce Banner/Hulk, Chris Evans als Steve Rogers/Captain America, Scarlett Johansson als Black Widow und Jeremy Renner alias Hawkeye. Unterstützung bekommen sie dabei wie gewohnt von Samuel L. Jackson als Nick Fury, Don Cheadle als James Rhodes, Cobie Smulders als Agentin Maria Hill und Stellan Skarsgård als Dr. Erik Selvig. In die Rolle des ebenso intelligenten wie furchterregenden Ultron schlüpft James Spader, während Paul Bettany als Vision zu sehen ist. Ebenfalls neu zur Besetzung hinzu stoßen Elizabeth Olsen als Scarlet Witch, Aaron Taylor-Johnson als Quicksilver sowie Thomas Kretschmann als Baron Wolfgang von Strucker. Kreativer Kopf hinter Drehbuch und Regie ist erneut Joss Whedon. Deutscher Kinostart: 23. April.

Mit einem Klick auf die Bilder öffnen sich größere Datei der Poster in einem neuen Fenster.

Gestorben: Leonard Nimoy (1931–2015)

Leonard Nimoy ist heute im Alter von 83 Jahren nach langer, schwerer Krankheit gestorben. Weltbekannt wurde er ab 1966 durch die Figur des Vulkaniers Spock in der TV-Serie "Raumschiff Enterprise", die er bis zum 2013 entstandenen Kinofilm "Star Trek Into Darkness" verkörperte. Weitere Serien, in denen man ihn sah, waren zum Beispiel "Kobra, übernehmen Sie" und "Fringe – Grenzfälle des FBI". Bekannte Spielfilme mit ihm waren unter anderem "Formicula" (1954) und "Die Körperfresser kommen" (1978). Nimoy führte auch mehrmals bei Kinofilmen Regie, so 1984 bei "Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock" und 1986 bei "Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart".

"Avengers: Age of Ultron": Hulk-Plakat zum Film

Von Walt Disney Pictures kommt ein Hulk-Plakat zu "Avengers: Age of Ultron".

Der Verleih über den Film: Es ist einige Zeit vergangen, seit die Avengers New York gegen den Angriff einer außerirdischen Armee verteidigt haben. Jeder ist seitdem seinen eigenen Weg gegangen und manch einer hatte sein ganz persönliches Abenteuer zu bestehen. Als Milliardär Tony Stark ein stillgelegtes Friedensprogramm reaktiviert, gerät die Situation plötzlich außer Kontrolle und das Schicksal der Erde steht auf dem Spiel. Gemeinsam müssen sich die Avengers Iron Man, Thor, Hulk, Captain America, Black Widow und Hawkeye gegen den scheinbar übermächtigen Ultron stellen, der wild entschlossen ist, die gesamte Menschheit auszulöschen. Um seine Pläne zu vereiteln, müssen die Avengers unberechenbare Allianzen eingehen und in eine Schlacht von globalen Ausmaßen ziehen.

Einmal mehr kehrt Robert Downey Jr. als Tony Stark/Iron Man zurück und kämpft Seite an Seite mit Chris Hemsworth als Thor, Mark Ruffalo als Bruce Banner/Hulk, Chris Evans als Steve Rogers/Captain America, Scarlett Johansson als Black Widow und Jeremy Renner alias Hawkeye. Unterstützung bekommen sie dabei wie gewohnt von Samuel L. Jackson als Nick Fury, Don Cheadle als James Rhodes, Cobie Smulders als Agentin Maria Hill und Stellan Skarsgård als Dr. Erik Selvig. In die Rolle des ebenso intelligenten wie furchterregenden Ultron schlüpft James Spader, während Paul Bettany als Vision zu sehen ist. Ebenfalls neu zur Besetzung hinzu stoßen Elizabeth Olsen als Scarlet Witch, Aaron Taylor-Johnson als Quicksilver sowie Thomas Kretschmann als Baron Wolfgang von Strucker. Kreativer Kopf hinter Drehbuch und Regie ist erneut Joss Whedon. Deutscher Kinostart: 23. April.

Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich eine größere Datei des Posters in einem neuen Fenster.

News in Kürze: "Power/Rangers", "Blade Runner" & mehr

Anfang der Woche hatte Produzent Adi Shankar mit "Power/Rangers" einen sogenannten Fan-Film ins Netz gestellt, bei dem Joseph Kahn Regie geführt hatte und in dem Katee Sackhoff und James Van Der Beek zu sehen waren. Jetzt hat der Rechteinhaber Saban Brands erwirkt, dass das Video aus dem Netz genommen wird. 12 Millionen mal wurde es in der Zeit alleine bei YouTube angesehen. Ein "echter" Power-Rangers-Film von Lionsgate ist in Planung, der 2016 in die Kinos kommen soll. ### Harrison Ford wird bei der Fortsetzung von "Blade Runner" dabei sein, die Dreharbeiten sollen im Sommer 2016 beginnen. Mit Denis Villeneuve stehen die Macher derzeit in Verhandlungen über die Regie-Arbeit. 1982 entstand "Der Blade Runner" unter der Regie von Ridley Scott basierend auf dem Roman "Träumen Androiden von elektrischen Schafen?" von Philip K. Dick. ### The CW ist mit seinen beiden DC-Superhelden-Serien "Arrow" und "The Flash" so zufrieden, dass man einen Ablegerplant. Darin auftreten sollen bereits bekannte Figuren aus den beiden genannten Serien und ganz neue. Einen Titel hat das Projekt noch nicht, vergleichbar sein soll es aber mit der 1955 an den Start gegangenen US-Comicserie "The Brave and the Bold", in der auch verschiedene Superhelden-Storys in Anthologie-Form erzählt wurden.

"Avengers: Age of Ultron": Das deutsche Kino-Haupt-Plakat & ein Iron-Man-Plakat

Von Walt Disney Pictures kam gestern das deutsche Kino-Haupt-Plakat zu "Avengers: Age of Ultron". Heute kommt ein Iron-Man-Plakat zum Film dazu.

Der Verleih über den Film: Es ist einige Zeit vergangen, seit die Avengers New York gegen den Angriff einer außerirdischen Armee verteidigt haben. Jeder ist seitdem seinen eigenen Weg gegangen und manch einer hatte sein ganz persönliches Abenteuer zu bestehen. Als Milliardär Tony Stark ein stillgelegtes Friedensprogramm reaktiviert, gerät die Situation plötzlich außer Kontrolle und das Schicksal der Erde steht auf dem Spiel. Gemeinsam müssen sich die Avengers Iron Man, Thor, Hulk, Captain America, Black Widow und Hawkeye gegen den scheinbar übermächtigen Ultron stellen, der wild entschlossen ist, die gesamte Menschheit auszulöschen. Um seine Pläne zu vereiteln, müssen die Avengers unberechenbare Allianzen eingehen und in eine Schlacht von globalen Ausmaßen ziehen.

Einmal mehr kehrt Robert Downey Jr. als Tony Stark/Iron Man zurück und kämpft Seite an Seite mit Chris Hemsworth als Thor, Mark Ruffalo als Bruce Banner/Hulk, Chris Evans als Steve Rogers/Captain America, Scarlett Johansson als Black Widow und Jeremy Renner alias Hawkeye. Unterstützung bekommen sie dabei wie gewohnt von Samuel L. Jackson als Nick Fury, Don Cheadle als James Rhodes, Cobie Smulders als Agentin Maria Hill und Stellan Skarsgård als Dr. Erik Selvig. In die Rolle des ebenso intelligenten wie furchterregenden Ultron schlüpft James Spader, während Paul Bettany als Vision zu sehen ist. Ebenfalls neu zur Besetzung hinzu stoßen Elizabeth Olsen als Scarlet Witch, Aaron Taylor-Johnson als Quicksilver sowie Thomas Kretschmann als Baron Wolfgang von Strucker. Kreativer Kopf hinter Drehbuch und Regie ist erneut Joss Whedon. Deutscher Kinostart: 23. April.

Mit einem Klick auf das jeweilige Bild öffnet sich eine größere Datei der Poster in einem neuen Fenster.

"Mara und der Feuerbringer": Trailer online

Zwei Trailer zu "Mara und der Feuerbringer" sind online gegangen, hier und hier. Am 2. April kommt der Film in die Kinos, Tommy Krappweis führte Regie. Neben Lilian Prent zu sehen sein werden Jan Josef Liefers, Christoph Maria Herbst, Esther Schweins und Eva Habermann. Der Verleih über den Film: Die vierzehnjährige Mara hat nur einen Wunsch: normal sein! Wenn das nur so einfach wäre… In der Schule gilt sie als Außenseiterin, zu Hause wird sie von ihrer Mutter mit Esoterik-Kursen drangsaliert und zu allem Überfluss suchen sie auch noch regelmäßig düstere Tagträume heim. Als Mara plötzlich erfährt, dass es sich nicht um Träume, sondern um Visionen handelt und ausgerechnet sie eine Seherin sein soll, gerät ihr Leben ordentlich aus den Fugen. Denn Mara hat keine geringere Aufgabe auferlegt bekommen, als den drohenden Weltuntergang zu verhindern – steht Ragnarök, die Götterdämmerung, wirklich unmittelbar bevor? Mithilfe von Dr. Reinhold Weissinger, Universitätsprofessor für germanische Mythologie, stürzt sich Mara in ein aufregendes Abenteuer, in dem sie ganz auf ihre Stärken vertrauen muss. Geht von dem selbstverliebten Loki und seiner geheimnisvollen Frau Sigyn wirklich die größte Gefahr aus? Und was hat es mit dem bedrohlichen Feuerbringer auf sich? Mara gerät immer tiefer in eine magische Welt, in der sie all ihren Mut beweisen und über sich hinauswachsen muss…

"DuckTales – Neues aus Entenhausen": Ab 2017 wieder da

Disney XD kündigt für 2017 eine neue "DuckTales – Neues aus Entenhausen"-TV-Serie an. Die neue Serie soll weltweit auf diesem Sender laufen. Von 1987 bis 1990 wurden insgesamt 100 Episoden in zwei Staffeln gedreht, außerdem entstand 1990 mit "DuckTales: Der Film – Jäger der verlorenen Lampe" eine Kinoproduktion, die auf der Serie basierte. Dagobert Duck, seine Neffen Tick, Trick und Track und Donald Duck werden wieder im Mittelpunkt der Handlung stehen, die sie in Abenteuer rund um den Globus verschlägt.

Online: "Power/Rangers"

"Fan-Filme" nennt Adi Shankar (Produzent unter anderem von "Dredd" und "Lone Survivor") das, was er da "treibt" – sicher nicht zuletzt auch aus rechtlichen Gründen. Nachdem er 2012 einen "Punisher"-"Fan-Film" gemacht hat, ging gestern ein "Power Rangers"-Fan-Film online. Dieser ist rund fünfzehn Minuten kurz und kann online hier angesehen werden. Regie führte Joseph Kahn ("Hart am Limit"), Katee Sackhoff und James Van Der Beek gehören zum Cast des Streifens. Ein "echter" Power Rangers kommt 2016 von Lionsgate in die Kinos.