Film- & Serien-News

News in Kürze: Michel Legrand ist gestorben & mehr

Der französische Sänger, Komponist und Arrangeur Michel Legrand ist heute im Alter von 86 Jahren gestorben. Er schrieb alleine für über 200 Spielfilme die Musik, beispielsweise für "Die Regenschirme von Cherbourg" (1964), "Thomas Crown ist nicht zu fassen" (1968), "Der Swimmingpool" (1969), "Le Mans" (1971), "Die drei Musketiere" (1973) und "Sag niemals nie" (1983). Auch fürs Fernsehen wirkte er, beispielsweise schrieb er die Musik zur 1981 entstandenen Zeichentrickserie "Es war einmal... der Weltraum". Legrand, der auch in den Bereichen Chanson, Klassik und Jazz arbeitete, gewann unter anderem drei Oscars und fünf Grammys.

sixx zeigt ab dem 14. Februar "The Gifted" als deutsche Free-TV-Premiere immer donnerstags ab 20.15 Uhr in Doppelfolgen. Im Anschluss zeigt man die zweite Staffel von "The Exorcist", ebenfalls mit Doppelfolgen und ebenso als deutsche Free-TV-Premiere.

Im STARZPLAY Channel gestartet ist gestern die erste Staffel der Serie "Castle Rock", eine psychologische Horror-Serie von J. J. Abrams Bad Robot Productions, die im Stephen King Multiversum spielt und mythologische Dimensionen mit der figurenzentrierten Erzählweise aus Kings berühmtesten Werken zu einer epischen Saga aus Schatten und Licht kominiert, die sich auf einigen Quadratkilometern in den Wäldern von Maine abspielt.

"Shazam!": Ein erstes deutsches Kino-Plakat

Von Warner Bros. Pictures kommt ein erstes deutsches Kino-Plakat zu "Shazam!" , bei dem David F. Sandberg Regie führte und in dem Asher Angel als Billy Batson und Zachary Levi als Shazam zu sehen sein werden. Der Film kommt am 5. April in die deutschen Kinos.

Der Verleih über den Film: In uns allen steckt ein Superheld - mit nur ein bisschen Magie können wir ihn hervorzaubern. In Billy Batsons Fall muss er einfach das Wort "Shazam!" rufen, und schon verwandelt sich das freche 14jährige Pflegekind in den erwachsenen Superhelden Shazam - so hat es ein uralter Zauberer bestimmt. Gerade weil Billy im Grunde noch ein Kind ist, genießt er sein muskelbepacktes, göttergleiches Alter Ego in vollen Zügen und probiert seine Superkräfte genauso aus, wie jeder Teenager es tun würde: Hauptsache, es macht Spaß! Kann er fliegen? Verfügt er über den Röntgenblick? Kann er aus dem Handgelenk Blitze schleudern? Kann er sich vor der Sozialkunde-Klausur drücken? Shazam testet seine Fähigkeiten bis zum Anschlag - mit kindlich-unbekümmerter Rücksichtslosigkeit. Doch bald wird aus dem wilden Spiel tödlicher Ernst: Wenn Shazam seine besonderen Fähigkeiten nicht schnellstens in den Griff bekommt, wird er sich gegen die bösen Mächte von Dr. Thaddeus Sivana  nicht zur Wehr setzen können.

(C) 2019 Warner Bros. Pictures

News in Kürze: James Frawley ist gestorben & mehr

Der US-amerikanische Regisseur James Frawley ist am Dienstag im Alter von 82 Jahren gestorben. In den 60er Jahren hatte er einige wenige kleine Rollen in TV-Serien. Bald schon wechselte er hinter die Kamera und drehte von 1966 bis 1968 28 der 58 Folgen von "The Monkees". In den folgenden Jahrzehnten folgten unzählige Episoden für viele anderen TV-Serien. Seine Arbeit fürs Kino blieb überschaubar; 1976 drehte er zum Beispiel "Die haarsträubende Reise in einem verrückten Bus". Seine bekannteste Arbeit entstand 1979 und war der erste Spielfilm basierend auf der "Muppet Show": "Muppet Movie".

Netflix hat eine zweite Staffel der Zeichentrickserie "She-Ra und die Rebellen-Prinzessinnen" bestellt, die neuen Folgen sollen bereits ab Ende April abrufbar sein. Im November des Vorjahres hatte man die 13 ersten Folgen ins Angebot genommen.

The CW hat vier Pilotfilme in Auftrag gegeben; ob diese dann auch gesendet werden und/oder ob die Projekte in Serie gehen, wird wie immer später entschieden. In Sachen Phantastik plant mit mit "Katy Keene" eine weitere Spin-off-Serie zu "Riverdale" - beschrieben wird sie als "Musical Dramedy". Ein anderes Projekt widmet sich Nancy Drew, einer in den Staaten seit vielen Jahrzehnten überaus populären jugendlichen Detektivin. Ferner möchte man den Horror-Film "The Lost Boys" (1987) in Serie zu schicken, hier plant man ein Reboot.

"The Boys": Weiterer Promo online

Im Sommer bringt Amazon Prime Video die Serie "The Boys" (basierend auf einem Comic von "Preacher"-Erfinder Garth Ennis und in dem Fall Co-Schöpfer und Zeichner Darick Robertson); ein weiterer Promo zur Serie ist online gegangen.

"The Umbrella Academy": Weiterer Trailer online

Im Jahr 1989 gebären unerklärlicherweise scheinbar beliebige Frauen, die keine Verbindung zueinander haben und am Tag zuvor keinerlei Anzeichen einer Schwangerschaft zeigten, am selben Tag 43 Babys. Sieben von ihnen werden von Sir Reginald Hargreeves adoptiert, einem schwerreichen Industriellen, der die Umbrella Academy gründet und seine "Kinder" darauf vorbereitet, die Welt zu retten. Doch nicht alles läuft nach Plan. Als sie im Teenager-Alter sind, zerbricht die Familie und das Team löst sich auf. Dann erfahren die sechs überlebenden Mitglieder, die nun über 30 sind, von Hargreeves' Tod. Luther, Diego, Allison, Klaus, Vanya und Number Five beschließen, zusammenzuarbeiten, um den geheimnisvollen Tod ihres Vaters aufzuklären. Die entfremdete Familie gerät jedoch aufgrund ihrer unterschiedlichen Persönlichkeiten und Fähigkeiten schon bald wieder aus den Fugen, vom drohenden Weltuntergang ganz zu schweigen.

"The Umbrella Academy" ist eine Realverfilmung der beliebten, mit dem Eisner Award ausgezeichneten Comic- und Comicroman-Reihe nach der Idee des Autors Gerard Way, illustriert von Gabriel Bá und herausgegeben von Dark Horse Comics. Ellen Page, Tom Hopper, Emmy Raver-Lampman, Robert Sheehan, David Castañeda, Aidan Gallagher, Cameron Britton und Mary J. Blige übernehmen die Hauptrollen der Serie. Netflix kündigt sie für den 15. Februar an. Ein weiterer Trailer ist online gegangen.

Tipp: "Der Pass"

Sky 1 HD zeigt ab morgen immer freitags ab 20.15 Uhr zwei Episoden der neuen Serie "Der Pass". Die acht Episoden der ersten Staffel werden sofort über Sky Ticket, Sky Go und auf Abruf verfügbar sein.

Über die Serie: Als in den Alpen, exakt auf der deutsch-österreichischen Grenze, eine grausam in Szene gesetzte Leiche gefunden wird, entsenden die beiden Länder zwei Ermittler, um den Fall aufzuklären. Für Ellie Stocker (Julia Jentsch) aus Berchtesgaden ist dies die erste große Herausforderung ihrer Karriere. Die engagierte Kommissarin wirft sich mit vollem Elan in die Ermittlung. Ganz im Gegensatz zu ihrem zynischen Kollegen Gedeon Winter (Nicholas Ofczarek) aus Salzburg, der mit seinem Polizisten-Dasein längst abgeschlossen zu haben scheint und anfänglich kein Interesse an einer Zusammenarbeit zeigt. Als jedoch weitere Leichen im deutsch-österreichischen Grenzgebiet gefunden werden, wird klar, dass es die Ermittler mit einem intelligenten Serientäter zu tun haben, dessen böses Treiben sie nur gemeinsam stoppen können.
"Die rote Jahreszeit wird kommen" - die Botschaft, die der Täter immer wieder hinterlässt, die Auswahl der Opfer, die spektakuläre Inszenierung der Leichen und wiederholt auftauchende mystische Symbole weisen früh auf ein irritierendes Tatmuster hin. Die Ermittler müssen Antworten finden, bevor der Killer wieder zuschlägt. Bei ihrer Jagd nach dem äußerst geschickt agierenden Serientäter dringen die Kommissare nicht nur immer tiefer in die dunklen Täler, die archaischen Bräuche und Mystik der Region ein, sondern auch in die wahnhafte Welt eines soziopathischen Mörders, der ein diabolisches "Werk" schaffen will.

"Freud": Die Dreharbeiten haben begonnen

Die Dreharbeiten zur deutsch-österreichischen Co-Produktion "Freud" haben am 7. Januar begonnen. Gedreht wird bis Ende Mai in Wien und Prag. Die Mystery-Thriller-Serie unter der Regie von Marvin Kren zeigt den Begründer der Psychoanalyse, bevor er zum "Denkmal" wurde. Freud wird von Netflix, dem ORF, Bavaria Fiction und Satel Film mit Unterstützung von Filmfonds Wien und Media co-produziert. Die acht 45minütigen Folgen sind ab 2020 weltweit auf Netflix zu sehen. In Österreich wird die Serie zunächst vom ORF und anschließend auf Netflix gezeigt.

Über die Serie: Im Wien des Jahres 1886 stoßen die revolutionären Theorien des jungen Sigmund Freud (Robert Finster) auf heftigen Widerstand - außer beim berühmten Medium Fleur Salomé (Ella Rumpf) und Alfred Kiss (Georg Friedrich), Kriegsveteran und Polizist. Mit ihnen an seiner Seite findet Freud sich bald inmitten einer mörderischen Verschwörung wieder, die Österreich in Atem hält.

News in Kürze: "The Magicians" & "The Expanse"

Morgen startet in den USA die vierte Staffel der Serie "The Magicians" bei SYFY. Heute hat der Sender bekanntgegeben, dass man die Serie um eine fünfte Staffel verlängert hat.

Amazon Prime Video stellt die dritte Staffel der Serie "The Expanse" weltweit am 8. Februar zum Abruf bereit, die vierte Staffel soll noch dieses Jahr folgen. Außerdem wechseln die beiden ersten Staffeln ebenfalls am 8. Februar hierzulande von Netflix zu Amazon.

Tipp: "Room 104"

Sky Atlantic HD zeigt ab morgen die zweite Staffel der Serie "Room 104" als Deutschlandpremiere. Jeden Mittwoch ab 20.15 Uhr zeigt man immer zwei Episoden. In dieser Anthologie-Serie geht es um die Menschen und ihre individuellen Erlebnisse in eben diesem Zimmer eines typisch amerikanischen Motels. Jede einzelne Episode erzählt eine abgeschlossene, neue Geschichte und die Genres reichen von Komödie über Drama bis hin zu Crime und Horror. Jede einzelne Geschichte birgt Überraschungen und entwickelt sich anders als der Zuschauer erwartet.