Film- & Serien-News

"Tales From the Loop": Featurette online

Eine Featurette zu "Tales From the Loop" ist online gegangen, die Serie ist ab dem 3. April bei Amazon Prime Video zu sehen. Sie basiert auf dem Werk vom Simon Stålenhag, unter anderem Matt Reeves gehört zu den Machern.

Im Vormonat erschien ein illustrierter Roman zur Serie bei Tor, der Verlag: Der Loop: ein unterirdisches Forschungslabor für Experimentalphysik. Ein Wunder der modernen Technik, der Stolz der schwedischen Regierung in den 80er Jahren. Doch oberhalb des Loops leben die Familien der Physiker und Techniker. Hier spielen die Kinder im Schatten von Kühltürmen, klettern in ausrangierte Echokugeln und finden merkwürdige Roboter. Und es gibt Gerüchte... Gerüchte über die unheimlichen Dinge, die der stärkste Teilchenbeschleuniger der Welt aus einer anderen Dimension zu uns geholt hat.

"Miss Fisher and the Crypt of Tears": Trailer online

Hier ist ein Trailer zu "Miss Fisher and the Crypt of Tears", das Abenteuer in Spielfilmlänge zur TV-Serie "Miss Fishers mysteriöse Mordfälle". Essie Davis ist wieder als Phryne Fisher zu sehen und Nathan Page als Detective Inspector Jack Robinson, Tony Tilse führte Regie. In Australien lief der Film Ende Februar im Kino, die US-Streamingplattform Acorn TV hat ihn ab dem 23. März im Angebot.

Das ZDF startet "Terra X statt Schule"

Angesichts geschlossener Schulen und Betreuungseinrichtungen für Kinder bieten das ZDF und die Redaktion "Terra X" ab sofort ein neues Angebot zur Wissensvermittlung: Der YouTube-Kanal "Terra X statt Schule" umfasst für Schülerinnen und Schüler geeignete Sendungen und Videos in der von "Terra X" gewohnten Seriosität und Qualität.
"Terra X statt Schule" greift auf verschiedene YouTube-Kanäle der ZDF-Redaktion Geschichte und Wissenschaft zurück und bietet den Jugendlichen ein spannendes und abwechslungsreiches Programm aus Geschichte, Geologie, Biologie und Physik. "Wie kamen Hannibals Elefanten über die Alpen?", "Wie lebte es sich auf einer Burg?" und "7 Fakten zum menschengemachten Klimawandel" sind Themen, die der bereits sehr erfolgreiche YouTube-Kanal "Terra X Natur & Geschichte" beisteuert. Um die maximale Lichtgeschwindigkeit und die Fragen, ob schwarze Löcher Haare haben oder ob es Aliens gibt, drehen sich die Videos mit Harald Lesch aus dem populären Kanal "Terra X Lesch & Co". In ihren physikalischen und chemischen Experimenten zeigen Philip Häusser und Mai Thi Nguyen-Kim, wie spannend die Naturwissenschaften sein können.
Ergänzt wird das Angebot des neuen YouTube-Kanals um die funk-Formate der "Terra-X"-Redaktion: "MrWissen2goGeschichte" mit Mirko Drotschmann sowie "Musstewissen" und "Dinge erklärt - kurzgesagt". Als besonderes Highlight ist ab sofort vorab die neue "Terra X"-Sendung "Eine kurze Geschichte über das Mittelalter" dort verfügbar (das ZDF zeigt sie am 29. März um 19.30 Uhr), in der Mirko Drotschmann in 45 Minuten all das erklärt, was man über diese spannende Zeit der deutschen Geschichte wissen muss.
Woche für Woche werden attraktive und bildende Inhalte das Angebot erweitern.

News in Kürze: Lyle Waggoner und Stuart Whitman sind gestorben & mehr

Der US-amerikanische Schauspieler Lyle Waggoner ist heute im Alter von 84 Jahren gestorben. Hierzulande kannten Genre-Fans ihn aus der Fernsehserie "Wonder Woman" (1975-1979), in der er in der ersten Staffel Steve Trevor spielte und ab der zweiten Staffel Steve Trevor Jr. (Staffel 1 spielt in den 40er Jahren, ab der Staffel 2 spielte die Serie in den 70er Jahren).

Im Alter von 92 Jahren gestorben ist gestern der US-amerikanische Schauspieler Stuart Whitman. 1961 sah man ihn beispielsweise in "Gebrandmarkt" und in "Die Comancheros" und 1965 in "Die tollkühnen Männer in ihrem fliegenden Kisten". Whitman spielte aber auch in einigen Genre-Produktionen mit, so unter anderem in "Rabbits" (1972) und in "Blutrausch" (1976).

sixx sucht einen neuen Sendeplatz für "Shadowhunters", die Anfang des Monats angelaufene zweite Staffel nimmt man wieder aus dem Programm. Stattdessen läuft ab Donnerstag um 20.15 Uhr in Doppelfolgen "Charmed" (1998-2006), los geht es mit Folge 1.

Goldene Himbeere: "Cats" wird den "Erwartungen" gerecht

Neunmal nominiert, sechsmal "gewonnen". "Cats" holte in diesem Jahr die meisten Goldenen Himbeeren - die "Gewinner" wurden jetzt bekanntgegeben. Normalerweise geschieht dies immer kurz vor der jährlichen Oscar-Verleihung. In diesem Jahr sollte es danach passieren, auf einer Veranstaltung - die dann aber wegen der Coronavirus-Epidemie abgesagt wurde. "Siegreich" war "Cats" in den Sparten Schlechtester Film, Schlechtester Nebendarsteller (James Corden), Schlechteste Nebendarstellerin (Rebel Wilson), Schlechtestes Leinwandpaar (2 beliebige halb katzenartige/halb menschliche Haarbälle), Schlechteste Regie (Tom Hooper) und Schlechtestes Drehbuch (Lee Hall und Tom Hooper). Alle Preisträger finden sich hier.

"Upload": Trailer online

"Upload" ist die neue Serie von Greg Daniels mit Robbie Amell in der Hauptrolle, der in der Serie nach seinem Ableben digital weiter lebt. Sie startet am 1. Mai in den USA bei Amazon Prime Video. Hier ist ein erster Trailer.

"Artemis Fowl": Featurette Trailer online

Artemis Fowl (Ferdia Shaw) ist der zwölfjährige Spross einer alten irischen Gangster-Dynastie und ein kriminelles Genie. Er entführt die temperamentvolle und angriffslustige Elfe Holly Short (Lara McDonnell), um Gold als Lösegeld zu erpressen und somit den finanziellen Untergang seiner Familie zu verhindern. Das führt zu einem erbitterten Kampf um Stärke und Gerissenheit mit dem mächtigen, unterirdischen Elfenvolk, das auch hinter dem Verschwinden seines Vaters stecken könnte.

Am 11. Juni bringen Disney und Star-Regisseur Kenneth Branagh ein phantastisches Abenteuer auf die große Leinwand: "Artemis Fowl". Eine Featurette ist online gegangen.

Gestorben: Gary B. Kibbe (1941-2020)

Der US-amerikanische Kameramann Gary B. Kibbe ist, wie John Carpenter am Donnerstag mitgeteilt hat, gestorben. Carpenter und Kibbe arbeiteten 1987 bei "Die Fürsten der Finsternis" das erste Mal zusammen, im Folgejahr folgte "Sie leben" und dann noch sechs weitere gemeinsame Projekte. Außerdem zeichnete Kibbe unter anderem verantwortlich für "RoboCop 3" (1993). Er wurde 79 Jahre alt.

Tipp: "Unser Kosmos: Die Reise geht weiter"

Die zweite Staffel von "Unser Kosmos: Die Reise geht weiter" umfasst 13 Folgen und wird ab morgen um 20.10 Uhr als Deutschlandpremiere auf National Geographic ausgestrahlt.

Wie sein Vorgänger Carl Sagan befasst sich der weltberühmte Astrophysiker und Wissenschaftsjournalist Neil deGrasse Tyson mit den Wundern der Erde und des Universums. Zu atemberaubenden Weltall-Aufnahmen liefert die Doku-Serie ebenso spannende wie hochaktuelle Fakten. Die Mischung aus Wissenschaftsdokumentation und cineastisch inszenierter Zukunftsvision überzeugt durch anschauliche Drama-Elemente sowie modernste Film- und Erzähltechnik. Als Präsentator geht Neil deGrasse Tyson den größten Fragen der Wissenschaft nach: Welche Geheimnisse verbergen sich im All? Woher kommt das Leben? Welche kosmischen Wege wird die Menschheit in nicht allzu ferner Zukunft einschlagen und welche Entwicklungen sind im nächsten Jahrhundert oder Jahrtausend zu erwarten?
Über 500 Millionen Zuschauer weltweit lockte der Astronom, Schriftsteller und Moderator Carl Sagan Anfang der 80er Jahre mit seiner 13teiligen Kult-Doku-Reihe "Unser Kosmos" vor die Bildschirme. National Geographic hat sich 2014 schließlich mit Hilfe von Sagans Original-Team der Neuauflage "Unser Kosmos: Die Reise geht weiter" angenommen und erneut für Aufsehen gesorgt. Über 135 Millionen Zuschauer haben die erste Staffel bereits gesehen: Sie gewann insgesamt vier Emmy Awards und war für weitere neun nominiert, zudem wurde die Wissenschaftsserie mit einem Peabody Award, zwei Critics' Choice Television Awards und vielen weiteren Fernsehpreisen ausgezeichnet.