Paul Hoffman: Die Linke Hand Gottes (Buch)

Paul Hoffman
Die Linke Hand Gottes
(The Left Hand of God)
Aus dem Englischen übersetzt von Reinhard Tiffert
Titelillustration von Peter Bergring
Goldmann, 2010, Paperback mit Klappenbroschur, 478 Seiten, 17,95 EUR, ISBN 978-3-442- 31232-0

Carsten Kuhr

Willkommen in der Ordensburg der Erlösermönche. Mit fünf Jahren betreten die Auserwählten des Kriegerordens die Burg, um in den nächsten zehn Jahren zu lernen, unter drakonischen Strafandrohungen zu überleben. Viele kleine Körper werden in dieser Zeit auf dem großen Friedhof zur letzten Ruhe gebettet, getötet von Auszehrung, Hunger und Misshandlungen. Nur die Stärksten überleben das gnadenlose Aussieben, um dann für den Erlöser ihres Gottes auf den Feldern des Ruhmes in die Schlacht zu reiten.

Weiterlesen: Paul Hoffman: Die Linke Hand Gottes (Buch)

Pseudonymous Bosch: Wenn du dieses Buch liest, ist alles zu spät (Buch)

Pseudonymous Bosch
Wenn du dieses Buch liest, ist alles zu spät
(If You’re reading This, It’s Too Late)
Aus dem Englischen übersetzt von Petra Koob-Pawis
Titelillustration von Frauke Schneider
Innenillustrationen von Sabine Völkers
Arena, 2010, Hardcover, 350 Seiten, 14,95 EUR, ISBN 978-3-401-06257-0

Christel Scheja

Wie auch schon in „Der Name dieses Buches ist ein Geheimnis“ macht der Autor auch in „Wenn du dieses Buch liest, ist alles zu spät“ deutlich, dass er die Geschichte ja eigentlich gar nicht erzählen wolle, und der Leser es lieber ganz schnell wieder zurücklegen solle. Aber die menschliche Neugier ist wieder größer, und so wird der junge – und auch ältere – Leser sicherlich den Teufel tun und auf jeden Fall weiterlesen.

Weiterlesen: Pseudonymous Bosch: Wenn du dieses Buch liest, ist alles zu spät (Buch)

J. R. Ward: Racheengel – Black Dagger 13 (Buch)

J. R. Ward
Racheengel
Black Dagger 13
(Lover Avenged Part 1) Aus dem amerikanischen Englisch übersetzt von Corinna Vierkant-Enßlin
Titelillustration von Dirk Schulz
Heyne, 2010, Taschenbuch, 455 Seiten, 8,95 EUR, ISBN 978-3-453- 53349-3

Carsten Kuhr

Der Krieg zwischen den Vampiren und den untoten Lesser entwickelt sich nicht gut für die altehrwürdige Gesellschaft. Nachdem sie ein Wechselbalg aus ihren eigenen Reihen ausspioniert und verraten hat, wurden viele der honorigen Familien überfallen, beraubt und ermordet.

Weiterlesen: J. R. Ward: Racheengel – Black Dagger 13 (Buch)

Red Sonja – Die Teufelin mit dem Schwert 5: Welt in Flammen (Comic)

Michael Avon Oeming & Brian Reed
Red Sonja – Die Teufelin mit dem Schwert 5
Welt in Flammen
(Red Sonja – She Devil with a Sword 25 – 29, 2008)
Aus dem Amerikanischen von Bernd Kronsbein
Titelbild und Zeichnungen von Gregory Horns
Farben von Vinicious Andrade
Panini, 2010, Paperback mit Klappenbroschur, 132 Seiten, 16,95 EUR, ISBN 978-3-86607-737-9

Irene Salzmann

Einst schwor Red Sonja, Kulan Gath und seine dunklen Götter, die das Verderben über die ganze Welt bringen wollen, zu vernichten. Nach vielen Abenteuern kehrt sie zusammen mit neuen Freunden zurück und muss feststellen, dass ihr Feind seinen Einflussbereich noch weiter ausgedehnt hat. Es gibt kaum noch freie Menschen, nur Sklaven, die sich Kulan Gath aus Angst beugen, und seine treuen Anhänger, denen er Macht und Reichtum verspricht. In den Dörfern und Städten, die sich nicht unterworfen haben, lodern die Feuer der Vernichtung und vermodern die Leichen der zuvor Gefolterten.

Weiterlesen: Red Sonja – Die Teufelin mit dem Schwert 5: Welt in Flammen (Comic)

Trudi Canavan: Sonea: Die Hüterin (Buch)

Trudi Canavan
Sonea: Die Hüterin
(The Ambassador’s Mission)
Aus dem australischen Englisch übersetzt von Michaela Link
Titelillustration von Maximilian Meinzold
Penhaligon, 2010, Hardcover, 576 Seiten, 19,95 EUR, ISBN 978-3-7645-3041- 9

Carsten Kuhr

Zwanzig Jahre sind vergangen, seitdem Sonea die schwarze Magie gemeistert und mit deren Hilfe der Angriff der Sachakaner auf Imardin abgewehrt hat. Inzwischen ist sie eine geachtete Heilerin und betreibt in der Stadt mehrere Hospitäler, in denen sie den Bedürftigen unabhängig von Stand und Reichtum Hilfe zukommen lässt.

Weiterlesen: Trudi Canavan: Sonea: Die Hüterin (Buch)

Fullmetal Alchemist 17 (Comic)

Hiromu Arakawa
Fullmetal Alchemist 17
(Hagane no Renkinjutsushi, Vol. 17, 2007)
Aus dem Japanischen von Burkhard Höfler
Panini, 2010, Taschenbuch, 172 Seiten, 7,95 EUR, ISBN 978-3-86607-934-0

Irene Salzmann

Die Brüder Ed und Al Elric wollten ihre verstorbene Mutter zurückholen durch eine verbotene Transmutation, für die sie teuer bezahlten. Al verlor seinen Körper, und Ed konnte den Geist seines Bruders nur dadurch an eine Rüstung binden, indem er einen Arm und ein Bein opferte, die durch Prothesen (Automails) ersetzt wurden.

Weiterlesen: Fullmetal Alchemist 17 (Comic)

The Art of Star Wars: The Clone Wars (Buch)

Frank Parisi & Gary Schepke
The Art of Star Wars: The Clone Wars
(The Art of Star Wars: The Clone Wars, 2009)
Übersetzung aus dem Amerikanischen von Timothy Stahl
Titelbild von Matt Glaser Zeichnungen von Matt Glaser, Kilian Plunkett, Dave Filoni u. a.
Vorwort von George Lucas
Panini, 2010, Hardcover, 272 Seiten, 39,90 EUR, ISBN 978-3-8332-2035-7

Christel Scheja

Blickt man auf die vergangenen Jahre zurück, so ist das „Star Wars!-Universum um einiges gewachsen. Nicht nur Comics und Romane füllen inzwischen die Lücken vor, zwischen und nach den Filmen aus, die Franchise hat auch das Fernsehen für sich entdeckt. Dienten die 2D-Zeichentrick-Mini-Folgen noch dazu, einen Testballon zu starten, um zu sehen, wie „Star Wars“ auf den Fernsehzuschauer wirken würden, so hat die neue Fernseh-Serie „Star Wars: The Clone Wars“ im 3D-Animationsstil ernsthaftere Ambitionen. Die halbstündigen Folgen sollen nicht nur die altgedienten Fans mit neuem Futter versorgen, sondern auch neue dazugewinnen, die bisher vielleicht noch nicht alt genug waren, die Filme zu sehen oder aber sie bisher nicht wahrgenommen haben. Und der Erfolg gibt den Machern recht, denn inzwischen ist die zweite Staffel der Fernsehserie mit Erfolg im amerikanischen und internationalen Fernsehen gelaufen.

Weiterlesen: The Art of Star Wars: The Clone Wars (Buch)

David Johnson 1: Der Kult von Connemara, Joolie Barker (Buch)

David Johnson 1
Joolie Barker
Der Kult von Connemara
Kelter, 2010, Taschenheft, 128 Seiten, 2,40 EUR

Carsten Kuhr

Als zweite der drei neuen Reihen im Kelter Verlag ist Mitte Mai „David Johnson“ gestartet. Ganz bewusst haben Verfasserin und Verlag sich hierbei an den erfolgreichen „Indiana Jones“-Filmen orientiert, und wollen den Leser mit einer Mischung aus wissenschaftlich-phantastisch angehauchten Abenteuergeschichten in ihren Bann ziehen.

Weiterlesen: David Johnson 1: Der Kult von Connemara, Joolie Barker (Buch)

Star Trek: Nero (Comic)

Star Trek
Nero
Story: Roberto Orci & Alex Kurtzman
Text: Mike Johnson & Tim Jones
Zeichnungen: David Messina
Farben: Giovanna Niro
Übersetzung: Christian Langhagen
Lettering: Rowan Rüster
Cross Cult, 2010, Paperback 104 Seiten, 14,80 EUR, ISBN 978-3-941248-48-9 (auch als Hardcover erhältlich, 19,80 EUR, ISBN 978-3-941248-49-6)

Frank Drehmel

Die Story des vorliegenden Bandes schließt eine Lücke zwischen den Ereignissen, die zur Vernichtung Romulus' führten und die im „Countdown“-Tradepaperback (dt. ebenfalls bei Cross Cult) erzählt werden, sowie dem Haupt-Handlungsbogen des elften „Star Trek“-Kinofilms.

Weiterlesen: Star Trek: Nero (Comic)

Gruselkabinett 40 & 41: Northanger Abbey, Jane Austen (Hörspiel)

Gruselkabinett 40 & 41
Jane Austen
Northanger Abbey
Sprecher: Hasso Zorn, Otto Mellies, Regina Lemnitz, Marie-Luise Schramm, Timmo Niesmer, Luisa Wietzorek, Wilfried Herbst, Ursula Sieg, Norbert Langer, Robin Kahnmeyer, Cathlyn Gawlich, Marcell Colle u.a.
Musik: Andy Matern
Cover Firuz Askin
Titania Medien, 2010, 2 CDs, 59 bzw. 60 Minuten Laufzeit, ca. 17,99 bzw. je ca. 8,99 EUR, ISBN 978-3-8291-4268-6 (Box) bzw. einzeln ISBN 978-3-8291-4343-0 (Teil 1), ISBN 978-3-8291-4344-7 (Teil 2)

Christel Scheja

Bereits mehrere Jahre läuft bei Titania Medien die Reihe „Gruselkabinett“ mit Erfolg, wurde sogar schon mehrfach ausgezeichnet. Die Macher haben es sich zum Ziel gesetzt, möglichst viele Gruselklassiker in ansprechenden Hörspielen zu präsentieren. Dabei konzentrieren sie sich nicht nur auf so bekannte Werke wie „Dracula“ oder „Frankenstein“, sondern nehmen sich auch der Werke an, die entweder heute schon zu unbekannt sind oder normalerweise nicht mehr unbedingt zu diesem Genre gerechnet werden. Zu letzter Gruppe gehört der hier vorliegende Zweiteiler „Northanger Abbey“, ein Frühwerk von Jane Austen (1775-1817), die eher für ihre zu Klassikern der englischen Literatur gewordenen Gesellschaftsromane bekannt geworden ist.

Weiterlesen: Gruselkabinett 40 & 41: Northanger Abbey, Jane Austen (Hörspiel)