Comic-News

News in Kürze: Popeye, Häger & mehr

1929 tauchte Popeye erstmals im Zeitungsstrip auf und seitdem gab es immer neue Fernsehserien und Kinofilme, unendlich viel Merchandising, sogar auf einem Parfum von Jean-Paul Gaultier wurde er verewigt. Bei Carlsen ist jetzt "Popeye" von E. C. Segar erschienen als Band 2 der Reihe "Die Bibliothek der Comic-Klassiker" (Hardcover, 272 Seiten, 35,00 EUR).

Hägar, der Schreckliche hat im All Verlag seine neue verlegerische Heimat gefunden. Seit 1973 treibt der in den Berufsfeldern Plündern, Rauben und Brandschatzen erfolgreiche norwegische Geschäftsmann zur Freude von Fans auf der ganzen Welt sein Unwesen. Dabei erweist er sich stets als echter Barbar, der gerne Löffelbiskuit in sein Bier tunkt und ungern badet. Neben seinen beruflichen Verpflichtungen reüssiert Hägar auch als treusorgender Familienvater, wobei es ihm seine Lieben nicht immer leicht machen. Sein Sohn Hamlet präsentiert sich als Frauenversteher und hält wenig vom Raufen, dafür strebt seine hauswirtschaftlich wenig begabte Tochter Honi eine Karriere als Kriegerin an. Wenig Trost ob seiner aus der Art geschlagenen Kinder findet Hägar bei seiner Gattin Helga, die ihren Mann stets kritisch beäugt. Mangelnde Tischmanieren, Vernachlässigung der Körperhygiene und übermäßiger Alkoholkonsum… Es gibt immer etwas zu beanstanden. Gut, dass ein Wikinger in solchen Fällen die Hörner seines Helms als Ohrenstöpsel benutzen kann!
Erschienen sind die "Gesammelten Chroniken" 1973 und 2017. (Hardcover, 208 bzw. 216 Seiten, je 19,80 EUR)

Das Jahr 2033. Der verheerende Atomkrieg, der die Welt in eine radioaktive Ödnis verwandelt hat, zwang die Bewohner Moskaus dazu, in der Metro Zuflucht zu suchen. Über die Jahre entwickelten sich die Stationen der U-Bahn zu regelrechten Staaten, die Handel und auch Krieg miteinander treiben. An der Oberfläche, so heißt es, durchstreifen mutierte Monstrositäten und Schlimmeres die verstrahlten Ruinen der Metropole. Dorthin wagen sich nur Schatzsucher und Wahnsinnige – aber wo ist da der Unterschied? Einer dieser Abenteurer beauftragt den jungen Artjom, durch die Metro zur Polis zu reisen, um einen Mann namens Kommandant Melnik zu finden und ihn vor den "Schwarzen" zu warnen - menschenähnlichen Mutanten, die Artjoms Heimatstation bedrohen…
Bei Splitter erscheint in Kürze die Gesamtausgabe von "Metro 2033" von Peter Nuyten mit allen 4 Teilen der Serie (Hardcover, 240 Seiten, 39,90 EUR).

In der Vorwoche erschien bei Panini "Stranger Things: Erica die Große" (Paperback,72 Seiten, 13,00 EUR). Der Band von Danny Lore und Greg Pak (Text) und Valeria Favoccia (Zeichnungen) mit einer kompletten Story setzt nach der folgenschweren dritten Staffel und der Zerstörung der Shopping Mall in Hawkins ein. Im Mittelpunkt steht die zehnjährige Erica Sinclair, die auch ohne Monster ein paar riesigen Herausforderungen ins Auge sehen muss.


Zusammenstellung: ojm

Neu im März: "LTB präsentiert - Duck'scher Geheimdienst" Band 7 und 8

Der Duck'sche Geheimdienst, kurz DGD, stimmt bereits jetzt mit spannenden AgEnten-Geschichten auf das 70. Jubiläum von Erfinder Daniel Düsentrieb ein. Im April wird Entenhausens weltberühmter Erfinder in "Walt Disney Lustiges Taschenbuch" (LTB) und dem "Micky Maus Magazin" ausgiebig gefeiert. Jetzt sorgt der Ingenieur mit nahezu unerschöpflichem Ideenpool erst einmal für Nervenkitzel pur, und das in gleich zwei Ausgaben des "LTB präsentiert - Duck'scher Geheimdienst". Die DGD-Mini-Serie mit den Ausgaben Nr. 7 und Nr. 8 erscheint am 9. und 30. März im Handel. Auf je 256 Seiten (je 8,99 EUR) schickt Dagobert Duck seine AgEnten auf halsbrecherische Einsätze rund um den Globus. Ihr Geheimauftrag: Das immense Vermögen der reichsten Ente der Welt zu beschützen!

An der Seite von Donald Duck und Dussel befindet sich Daniel Düsentrieb als "Agent PI" - und ist damit die perfekte Ergänzung für die AgEnten-Truppe. Ohne seine genialen Erfindungen zum Schutz und zur Verteidigung wären die beiden Geheimagenten aufgeschmissen. Highlight-Erfindungen sind zum Beispiel der einzigartige Hemdknopf, gefüllt mit Schlafgas, oder die sehr effektive Spionagemücke sowie extraleichte Wasserski mit eigenem Antrieb. Erfindungen, die selbst "Q" in jedem 007-Film erblassen lassen würden.
Chef und Gründer des Duck'schen Geheimdienstes ist Dagobert Duck. Er beauftragt Donald und Dussel mit den verrücktesten Missionen, denn er vertraut nur seinen engsten Verwanden. "AgEnt IQ 001" Donald Duck überzeugt mit Draufgängertum, Entschlossenheit und Einfallsreichtum. "AgEnt IQ 001/2" Dussel Duck hat dank seiner zahlreichen Fernkurse oft die Lösung für verzwickte Situationen. Mit seiner Unbekümmertheit verblüfft er seine Gegenspieler immer wieder.

 

Quelle: Egmont Ehapa Media GmbH

Neu im März: "Idefix und die Unbeugsamen" Band 1

Wir befinden uns im Jahr 52 vor Christus. Ganz Lutetia ist von den Römern besetzt... Ganz Lutetia? Nein! Eine Bande unbezwingbarer Tiere, angeführt von Idefix, leistet noch immer Widerstand gegen die Eindringlinge.
An seiner Seite sind die Hunde Turbine und Dertutnix, die Taube Astmatix und die Katze Fardine. Was Idefix erlebte, bevor er auf Asterix und Obelix traf, wurde bisher nie erzählt. In seiner eigenen Comicreihe kommt der treue Gefährte der Gallier endlich ganz groß raus. In drei tierisch spaßigen Kurzgeschichten stellen sich Idefix und seine Freunde den Römern - und ihren Wachhunden - entgegen und zeigen, wem das Revier gehört!

Am 9. März erscheint mit "Römer müssen draußen bleiben" Band 1 von "Idefix und die Unbeugsamen" (Paperback, 64 Seiten, 9,99 EUR), diese neue Reihe richtet sich vorrangig an junge Leser ab 8 Jahren. Genauso wie das neue Comic-Label für Kinder, BÄNG! Comics, das hiermit an den Start geht. Insgesamt plant man dieses Jahr drei "Idefix"-Alben.
Junge und alte Fans der gallischen Helden werden in diesem Album all den Humor und die Abenteuerlust wiederfinden, die den großen Erfolg von Asterix ausmachen, der 1959 vom brillanten Duo René Goscinny und Albert Uderzo erschaffen wurde. Bereits in den 70er Jahren träumten Goscinny und Uderzo von einer eigenen Reihe für Idefix, sowohl als Comic als auch als Zeichentrickfilm. Heute ist der Traum der beiden Asterix-Väter wahr geworden.

Quelle: BÄNG! Comics

News in Kürze: "Sheridan Manor", "Mosaik" & mehr

Quebec im Winter 1922. Bei einem waghalsigen Ritt über einen zugefrorenen See bricht Daniel, ein junger Mann von halbseidener Herkunft, im Eis ein und kommt nur knapp mit dem Leben davon. Sein hünenhafter Retter bringt Daniel nach Sheridan Manor, wo der Hausherr Angus Mac Mahon ihn einlädt, bis zu seiner Genesung sein Gast zu sein. In einem abgeschiedenen Flügel des Hauses hütet Mac Mahon ein Geheimnis: seine Nichte Edana, die seit dem Tod ihres Vaters in tiefe Katatonie verfallen ist. Aber die junge Frau ist bei Weitem nicht das einzige Mysterium in Sheridan Manor, denn tief, tief in seinen Eingeweiden hütet das Anwesen ein Tor zu einer Welt, die direkt dem Albtraum eines Wahnsinnigen entsprungen sein könnte…
Bei Splitter ist Band 1 der Serie "Sheridan Manor" von Jacques Lamontagne (Szenario) und Ma Yi (Zeichnungen) erschienen (Hardcover, 56 Seiten, 16,00 EUR), er trägt den Titel "Das Tor von Gehenna". Das Titelbild und eine Leseprobe finden sich hier.

Aktuell im Handel ist das "Mosaik"-Heft 555 (Heft, 52 Seiten, 3,45 EUR), "Der siebenfarbige Smaragd". Jedes Exemplar ist nicht nur durch seine exklusive Nummerierung ein Unikat, sondern zugleich noch das Glückslos für einen Auftritt im in der Serie. Um teilzunehmen, müssen Käufer dem Verlag lediglich die persönliche Gewinnzahl und die Kontaktdaten mitteilen.

Entenhausens Wachsfigurenkabinett feiert Wiedereröffnung. Natürlich ist die Presse vor Ort und macht mit dem Museumswärter Donald einen ersten Rundgang. Doch oh Schreck: eine der neuen Wachsfiguren ist verschwunden. Der Leiter des Kabinetts, beendet voller Panik die Führung und verdonnert Donald dazu diese umgehend wiederzubeschaffen. Schließlich ist ihm als Wächter diese Figur offensichtlich abhandengekommen.
Am 1. März erscheint Band 556 von "Lustiges Taschenbuch", "Das Geheimnis des Geldspeichers". Das Titelbild und Leseproben finden sich hier.


Zusammenstellung: ojm

Erschienen: "Phantasmen"

Die Invasion der Geister bringt das Ende der Welt...
Millionenfach tauchen die Geister der Toten aus dem Nichts auf. Stündlich werden es mehr. Bald stehen sie auf der ganzen Welt, reglos, leuchtend, ungefährlich. Auf Straßen, in Wohnungen, sogar am Himmel. In den Städten es gibt keine Nacht mehr, denn das Totenlicht überstrahlt alle Dunkelheit. An der Absturzstelle eines Flugzeugs in Spanien, in der einzigen Wüste Europas, warten Rain und ihre Schwester Emma auf die Geister ihrer verunglückten Eltern. Auch Tyler, ein schweigsamer Norweger, ist auf seinem Motorrad in die Einöde gereist, um noch einmal seine tote Freundin zu sehen.
Dann erscheinen die Geister. Doch diesmal lächeln sie.
Und es ist ein böses Lächeln.

Mit seiner Adaption von Kai Meyers Kurzgeschichte "Das Fleisch der Vielen" brachte sich Newcomer Jurek Malottke 2018 mühelos ins Gespräch der deutschen Comic-Szene. Sein konturloser, grob wirkender Stil, der von perfekt eingefangenen Lichtstimmungen und intuitiver Dynamik lebt, ist erfrischend anders, und sein Verständnis für die Kunst der Adaption beeindruckte bereits in jenem Erstlingswerk. Für den internationalen Bestseller-Autor Kai Meyer war vollkommen klar, dass eine weitere, umfangreichere Zusammenarbeit folgen musste. "Phantasmen" ist das Ergebnis mehrerer Jahre intensiver Arbeit: Meyers Horror-Roman wird von Malottke auf stolzen 240 Seiten (Hardcover, 35,00 EUR) als Graphic Novel adaptiert und im besten Sinne filmisch neu erzählt.

Das Titelbild und eine Leseprobe finden sich hier.

Erschienen: "Space Usagi"

Man nehme... Unvorstellbare Zukunftstechnologie und den äonenalten Ehrenkodex der Samurai; eine Galaxie voller bizarrer Lebensformen, in der verfeindete Clans um die Vorherrschaft ringen; und mittendrin: Miyamoto Usagi, der Nachfahre eines Samurais aus dem 17. Jahrhundert. Er ist der beste Krieger des mächtigen Shirohoshi-Clans.
Als sein Fürst Intrigen und Verrat zum Opfer fällt und die Burg des weißen Sterns vom Feind überrannt wird, muss Usagi seine Pflicht erfüllen und Kiyoshi in Sicherheit bringen, den Shirohoshi-Erben. Um sein Ziel zu erreichen, riskiert Usagi alles: seine Unversehrtheit, sein Leben, seine Liebe. Kann er die Shirohoshi aus der Knechtschaft eines Tyrannen in die Freiheit führen und Kiyoshi wieder auf den angestammten Thron seiner Väter setzen?

"Space Usagi" ist eine epische Reise durch ein gewaltiges Universum, aber auch eine Abenteuergeschichte um alte, sehr alte Werte... um Ehre, Opferbereitschaft, Loyalität... und um die Wahrheit. Der Band ist neu bei Dantes erschienen. (Story und Zeichnungen: Stan Sakai, Übersetzung: Jens R. Nielsen, Paperback, 312 Seiten, 25,00 EUR)

Der Band enthält folgende Geschichten:
Tod und Ehre (Space Usagi (Vol. 1) 1-3)
Im Zeichen des weißen Sterns (Space Usagi (Vol. 2) 1-3)
Krieger (Space Usagi (Vol. 3) 1-3)
Unterm selben Himmel (aus Usagi Yojimbo Color Special 3)
Heute ein Hase, morgen ein Hase (aus Teenage Mutant Ninja Turtles 47)

Das Titelbild und eine Leseprobe finden sich hier.

News in Kürze: "Crime Syndicate", "Horrorschocker" & mehr

"Batman: Death Metal" brachte eine neue Erde 3 hervor - und mit ihr ein neues Crime Syndicate! Der gnadenlose Ultraman, der brutale Owlman und andere bilden die finstere Justice League des Verbrechens! Doch ihnen droht Gefahr... von Lex Luthors Legion of Justice! Seit gestern ist "Crime Syndicate" im Handel erhältlich (172 Seiten, 19,00 EUR), das Paperback enthält die US-Hefte 1 bis 6 der Serie. Das Titelbild und eine Leseprobe finden sich bei Panini hier.

Im 63. Band der Reihe "Horrorschocker" (Heft, 36, Seiten, 3,90 EUR) geht es in der Titelgeschichte um Prä-Astronautik-Fan Erich, der glaubt alles über Außerirdische zu wissen - ja, er glaubt sogar, selbst von ihnen entführt worden zu sein. Überdies im Heft: eine Geschichte über einen zweifelhaften Glücksbringer. Außerdem begleitet man einen Extrem-Abenteurer bei seiner Suche nach dem geheimnisvollen Schneemenschen auf das Dach der Welt. Mehr Infos, das Titelbild und ein Leseproben finden sich hier.

In "The End - Das Ende der Legenden" geht es um die letzten Tage und Kämpfe einiger der größten Marvel-Figuren. Wird das Licht von Captain Marvel ewig im Kosmos scheinen? Was hält die ferne Zukunft für Venom bereit? Wie endet die Legende von Dr. Strange, kann Deadpool sterben und wie sieht der letzte Kampf des alten Miles Morales aus? Und wird Captain America jemals aufgeben? Das Paperback ist gestern bei Panini erschienen (204 Seiten, 22,00 EUR). Das Titelbild und eine Leseprobe finden sich hier.

Während Daniel Düsentrieb mit seinem Karren versucht Erfindungen an den Mann zu bringen, wird er Zeuge einer Katastrophe: Ein Filmteam dreht eine Szene mit einem riesigen Roboter, als dieser außer Kontrolle gerät und sich selbstständig macht. Der Ingenieur versucht sich sofort daran, eine Fernsteuerung zu bauen, um den Koloss aufzuhalten.
Ab morgen im Handel erhältlich ist die 18. Ausgabe der "LTB Classic Edition", sie enthält 41 Geschichten aus der Kreativwerkstatt von Carl Barks. Das Titelbild und Leseproben finden sich hier.


Zusammenstellung: ojm

News in Kürze: "Robin", "Justice League vs. Suicide Squad" & mehr

Damian Wayne, der Sohn von Batman und Talia al Ghul, hat alle Verbindungen zu seiner Heldenvergangenheit gekappt. Jetzt nimmt der Erbe des Schurken Ra’s al Ghul, der von der League of Assassins ausgebildet wurde, an einem Kampfturnier der geheimnisvollen League of Lazarus teil. Doch auf Lazarus Island wird ein Duell erst durch den Tod entschieden...
Gestern ist bei Panini Band 1 von "Robin" erschienen (Paperback, 180 Seiten, 20,00 EUR). Das Titelbild und eine Leseprobe finden sich hier.

Gestern ist bei Panini "Justice League vs. Suicide Squad" erschienen, das Paperback (308 Seiten, 30,00 EUR) enthält das komplette Crossover als Sammelband. Batman, Wonder Woman und ihre Kollegen der Justice League wollen darin das Treiben der Suicide Squad um Harley Quinn und Deadshot beenden. Während die Teams in brutalen Schlachten aufeinanderprallen, versammelt ein Superverbrecher eine eigene Truppe mit mörderischem Ziel...

Im Herbst 2016 wurde der Dantes Verlag gegründet und hat sich mit Veröffentlichungen wie "Usagi Yojimbo" oder der "Neil Gaiman Bibliothek" schnell einen Platz im Herzen der Comic-Fans erobert. In einem Interview mit Till Reischl auf comic.de, hier, rekapituliert Verleger Josua Dantes die Anfangsjahre, spricht über Konkurrenz, Messen und die Arbeit des Übersetzers und Redakteurs.

"Das Snoopy-Super-Sommer-Ferienbuch Teil 2", ein "Peanuts"-Beschäftigungsbuch, ist am 1. Februar bei Carlsen erschienen (Paperback, 128 Seiten, 10,00 EUR). Es enthält Rätsel rund um Snoopy und seine Freunde, Suchbilder, Mal-Anleitungen, Anregungen für eigene kleine Geschichten und lustige Comicstrips für Kinder ab 7 Jahre. Das Titelbild und eine Leseprobe finden sich hier.


Zusammenstellung: ojm

Neu im Februar: "Fantasy Entenhausen"

Für alle Fans von "Game of Thrones" oder "The Witcher" bietet nun auch Entenhausen Geschichten aus der Fantasy-Welt an. "Walt Disneys Lustiges Taschenbuch" (LTB) stürzt sich mit sechs Bänden der neuen Sonderreihe "Fantasy Entenhausen" in mystische Abenteuer. Der erste Teil ist ab dem 10. Februar erhältlich (Paperback, 320 Seiten, 12,00 EUR). Dann gibt es in Entenhausen keine Grenzen für Mystik, Magie und Verrücktes. Alle zwei Monate erscheinen die tollkühnen Abenteuer mit bösen Zauberern, feuerspeienden Drachen und klirrenden Schwertkämpfen im Handel. Alle sechs Ausgaben gibt es bis zum 15. Dezember, dann auch im Schuber. Inhaltlich gibt es keinerlei Überschneidung zu zur Reihe "Fantasy" aus dem Jahr 2013.

Mit von der Partie sind natürlich auch Donald Duck und seine Neffen. Sie durchschreiten das Portal von Zeit und Raum und landen im Reich der Grieks. Dort angekommen, werden Tick, Trick und Track kurzerhand zum dreiteiligen König gekrönt und Donald wird zum Knappen gemacht. Ihre Mission ist es, das Reich vor den barbarischen Kriegern der Kleptogoten zu schützen. Unterstützung im Kampf gegen die gefährlichen Barbaren erhalten sie vom Zauberer Adoleszensius. Er gibt ihnen ein Säckchen, gefüllt mit Samen, einen Handschuh mit grünem Daumen und die Anweisung, die Samenkörner einfach in die Erde zu setzen...

Quelle: Egmont Ehapa Media GmbH

News in Kürze: "Nightwing", "Das Phantom der Oper" & mehr

Als Nightwing ist Dick Grayson der maskierte Beschützer der korrupten Stadt Blüdhaven. Doch ein unerwartetes Erbe bringt sein ganzes Leben durcheinander! Außerdem macht ein Serienkiller die Stadt unsicher, deren Unterwelt von Nightwings Erzfeind Blockbuster regiert wird, und die neue Bürgermeisterin hat verstörende Verbindungen zu Dicks Vergangenheit!
Ende Januar ist bei Panini "Nightwing" mit Band 1 neu gestartet (Paperback, 164 Seiten, 19,00 EUR). Das Titelbild und eine Leseprobe finden sich hier.

In der Pariser Oper geht Unheimliches vor sich. Tief in den Katakomben haust das Phantom der Oper und treibt dort sein Unwesen. Wer in der Oper ein und aus geht, tut dies mit Furcht und Schrecken und sucht stets nach Bewegungen im Schatten. Einzig die junge Sängerin Christine Daaé scheint vor dem gespenstischen Unhold sicher....
Basierend auf dem gleichnamigen Musical von Andrew Lloyd Webber erweckt diese opulente Graphic Novel die dramatische Geschichte zu neuem Glanz und nutzt dafür die Worte des Originallibrettos - in der Übersetzung von Michael Kunze, was das Werk zu einem ganz besonderen Genuss macht. Das Hardcover ist gestern bei Panini erschienen. (112 Seiten, 25,00 EUR)

Nachdem ein Fotograf eines Klatschmagazins Fotos von Phantomias in einer Titelstory veröffentlicht, kann sich unser Held kaum mehr vor weiblichen Fans retten. Einerseits schmeichelhaft, andererseits recht schwierig so vernünftig arbeiten zu können, den so manche Verbrecherjagd wird von der Damenwelt jäh unterbrochen. Da muss ich ändern, denkt sich der Rächer...
"Alles dreht sich um Donald" lautet der Titel der 73. Ausgabe der LTB-"Enten-Edition", sie ist ab Freitag im Handel erhältlich. Das Cover und Leseproben finden sich hier.

Im Rahmen der Sendung "Corso" beim Deutschlandfunk war am Montag auch 70 Jahre Marsupilami ein Thema, der Beitrag mit Moderator Adalbert Siniawski und Klaus Schikowski (Programmleiter Carlsen Comics) ist hier im Netz zu finden.


Zusammenstellung: ojm