Comic-News

Neu im April: "Asterix Vox Populi - Antike Länder, Antike Sitten"

Es ist an der Zeit, die Völker der Antike, die in den "Asterix"-Bänden so skurril und witzig präsentiert werden, mal genau unter die Lupe zu nehmen. Der Sonderband "Asterix Vox Populi - Antike Länder, Antike Sitten" präsentiert Wahrheiten und enthüllt Fiktionen. Ab dem 11. April nimmt Bernard-Pierre Molin, Autor der populären Asterix-Sachbücher "Unbeugsame Lateinzitate" und "Tempus Fugit", ein weiteres Mal den Leser mit auf eine unterhaltsame Reise in die Vergangenheit und erklärt ebenso fundiert wie humorvoll, wie die Völker der Antike tickten.

In den 39 Abenteuern von Asterix und Obelix finden immer wieder Eigenarten unterschiedlicher Völker ihre Erwähnung. So ist zum Beispiel mit den Deutschen nicht zu spaßen, die Briten trinken Tee, die Schweizer betreiben Banken und die Römer spinnen. In welchen dieser Klischees der sprichwörtliche Funken Wahrheit steckt und wie Volksgemeinschaften entstanden sind, wird auf 158 Seiten (Paperback, 15,00 EUR) liebevoll und lustig präsentiert. Somit hat "Asterix Vox Populi - Antike Länder, Antike Sitten" jede Menge Lesestoff zu bieten Und funktioniert gleichzeitig als amüsante Geschichtsstunde.

Quelle: Egmont Comic Collection

News in Kürze: "ZACK", "Mischa" & mehr

Neu erschienen ist die Ausgabe 274 von "ZACK", die ganz im Zeichen von "50 Jahre ZACK" steht. Darin zu finden ist unter anderem der 1. Teil des Bob-Morane-Abenteuers "Die 100 Dämonen des Gelben Schatten". (A4 Magazin, 100 Seiten, 9,50 EUR)

Anfang April erscheint bei Ewald Comics die Neuauflage von "Mischa - Die geheimnisvolle Insel" (Hardcover, 76 Seiten, 24,80 EUR). Die Figur entstand Anfang der 60er Jahre und hatte ihren Auftritt in "Fix & Foxi" 291. Eine Leseprobe findet sich bei PPM, hier.

In Paris haben Anna, Bella und Caramella die polnische Physikerin Marya Sklodowska kennengelernt. Und beinahe sieht es so aus, als würden die drei Mädchen ihre Brautjungfern werden, denn der junge Professor Pierre Curie hat um Maryas Hand angehalten. Es könnte alles so schön sein, wenn Tenebroso nicht den falschen Leuten von der Zeittorkarte erzählt hätte. So hilft nur noch ein Sprung durch ein Zeittor, der sie auf einer unheimlichen Südseeinsel stranden lässt...
Anfang April erscheint bei Mosaik Steinchen für Steinchen "Marie Curie macht Physik", das Paperback (160 Seiten, 14,95 EUR) enthält die Hefte 25 bis 28 der Serie "Anna, Bella und Caramella".

Ein weiterer Auftrag für die Agenten Donald und Dussel steht an. Diesmal gestaltet sich die "Anlieferung" der beiden wieder einmal äußerst holperig. Ein Grund für die Beiden sich mal inbrünstig zu beschweren. Dies nimmt Onkel Dagobert als Anlass, den Beiden Geschichten aus der früheren Zeit zu erzählen, in der die Agenten noch hartgesottene Teufelskerle waren.
Seit heute neu im Handel erhältlich ist aus der Reihe "Lustiges Taschenbuch präsentiert" Band 8 von " Duck’scher Geheimdienst".


Zusammenstellung: ojm

News in Kürze: "Horror im Comic", "Lustiges Taschenbuch" & mehr

Horror-Comics gibt es seit den frühen 50er Jahren. Sofort wurden sie von konservativen Kräften der amerikanischen Gesellschaft der McCarthy-Ära angefeindet, was 1954 zur Verabschiedung eines Selbstzensur-Codes der Industrie führte. Zensur ist eigentlich ein No-Go für westliche Demokratien, aber Horror-Comics - insbesondere die des EC-Verlags - waren zu subversiv, zu gesellschaftskritisch und zu autonom im Sinne einer unerwünschten Jugendkultur. Ab den späten 60er Jahren setzte schließlich eine Liberalisierung ein und Horror wurde zu einer festen Größe der Pop- und Comic-Kultur. Vampire, Werwölfe, Frankensteins Monster: sie alle wurden jetzt auch als Comic adaptiert. Dazu Geister und Dämonen, Okkultismus und Zombies, sowie Manga-Gore aus Japan.
"Horror im Comic" von Alexander Braun ist jetzt bei Avant erschienen (Hardcover, 452 Seiten, 49,00 EUR), das Buch präsentiert 70 Jahre Horror-Comics, vorgestellt durch seltene Dokumente und Meisterwerke von Graham Ingels, Jack Davis, Bernie Wrightson, Richard Corben, Mike Mignola, Hideshi Hino, Shintaro Kago und vielen mehr - darüberhinaus liefert Alexander Braun ganz nebenbei auch einen spannenden Ritt durch Gesellschafts- und Kulturgeschichte.

Anstelle von Gefängnis verurteilt der Richter Kater Karlo zu Hausarrest. Grund genug für Kommissar Hunter und Inspektor Issel nervös zu werden, schließlich kann der Gauner so weiterhin für Unruhe sorgen. Also wird Micky für einen Hausbesuch mit einbestellt, um die Lage zu sondieren. Hält sich Kater Karlo an die Vorgaben?
Am 29. März erscheint die Ausgabe 557 von "Lustiges Taschenbuch", "Spaß im Looping".

Bernd Kissel, der Zeichner der "Känguru-Comics", war gestern beim Deutschlandfunk in der Sendung "Corso" zu Gast, im Netz findet sich das Interview hier. Grund war das Erscheinen des Sammelbands aller Comicstrips aus dem ersten Jahr bei Carlsen.
 

Zusammenstellung: ojm

News in Kürze: "Blake und Mortimer", "Die Legende der Dämonenprinzen" & mehr

1943 befindet sich Europa mitten in einem schrecklichen Krieg. Doch E. P. Jacobs, der Schöpfer von "Blake und Mortimer", ersinnt eine Geschichte, die in ferner Zukunft spielt. Dort stehen sich Norlandia und Austradia feindlich gegenüber, bereit zur gegenseitigen Vernichtung. Doch dann gelingt einem Wissenschaftler, der eine verblüffende Ähnlichkeit mit Professor Mortimer aufweist, eine geniale Erfindung: eine Waffe, die ein für alle Mal die Zwistigkeiten beenden und Frieden bringen soll. Sogleich entbrennt ein Wettlauf um das Mineral, das die Waffe befeuern soll. Finstere Mächte auf beiden Seiten versuchen, dessen Erschließung zu verhindern.
Bei Carlsen ist die "Nullnummer" der "Blake und Mortimer Bibliothek" erschienen, "Die U-Strahlen". (Hardcover, 56 Seiten, 18,00 EUR)

Mit zarten neun Jahren wurde Kirth Gersen von seinem Großvater mit dessen letzten Atemzügen mit einer Aufgabe betraut, die fortan sein Leben bestimmen wird: die Mörder seiner Eltern, die fünf Dämonenprinzen, müssen ihre gerechte Strafe erhalten - und ihre zahllosen intergalaktischen Gräueltaten können nur mit Blut gesühnt werden. Nach Jahren des Trainings und der Suche stößt Kirth endlich auf eine Spur, die ihn zum Dämonenprinz Attel Malagate, genannt das Monster, führen könnte. Doch der Weg dorthin ist weit und übersät mit Gefahren…
"Die Legende der Dämonenprinzen" adaptiert die Kultromane von Jack Vance erstmals als Comic, Band 1 ("Der Prinz der Sterne") ist jetzt bei Splitter erschienen. (Hardcover, 64 Seiten, 16,00 EUR)

Kürzlich erschien der zweite Band der SF-Trilogie "Die Krone der Sterne" von Ralf Schlüter, nach "Das Wolkenvolk" seine zweite Adaption einer Romanvorlage von Kai Meyer. Das Interview daraus mit ihm findet sich jetzt bei comic.de hier. Dort spricht der Bielefelder Comiczeichner über die Vorzüge des digitalen Arbeitens, seine Liebe zur Phantastik, die veränderte Reputation des Comics und die Space Opera als künstlerische Herausforderung.


Zusammenstellung: ojm

"Judgment Day": Trailer online

Im Sommer startet in den Staaten bei Marvel das Comic-Event "Judgment Day", hier ist ein Trailer dazu.

News in Kürze: "Monster", "Weltenwanderer" & mehr

35 Jahre der Entstehung. Die wohl am meisten erwartete Graphic Novel unserer Zeit: "Monster". Eine 360seitige Tour de Force des visuellen Erzählens. Teils Familiendrama, teils Thriller, teils metaphysische Reise - ein intimes Porträt von Individuen, die darum kämpfen, ihr Leben zurückzuerobern. Eine gewaltige politische Odyssee, die sich über zwei Generationen amerikanischer Geschichte erstreckt.
Wir schreiben das Jahr 1964. Bailey ahnt nicht, dass er gerade im Begriff ist, sein tragisches Schicksal zu besiegeln, als er ein Rekrutierungsbüro der US-Armee betritt. Verschlossen, beschädigt, unschuldig - auf der Suche nach einer Vergangenheit und Zukunft zugleich. Kurzum: Bobby ist der perfekte Kandidat für ein geheimes Experiment der US-Regierung... die entsetzliche, gottlose Fortsetzung eines Programms für Genetik, das fast 20 Jahre zuvor in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs in Nazi-Deutschland seinen Anfang fand. Sergeant McFarland, Baileys einziger Verbündeter und Beschützer, greift ein, als eine Kette von Ereignissen in Gang gesetzt wird, die sich der Kontrolle aller Beteiligten entreißt. Während sich die Monster vermehren - ob real oder metaphorisch münzt diese Geschichte in einem Crescendo der moralischen Abrechnung.
"Monster" trägt Barry Windsor-Smiths Handschrift tadelloser Feder- und Tuschetechnik. Die visuelle Erzählung ist mit ihrer Sensibilität für Gestik und Komposition das wohl anspruchsvollste Werk in der Karriere des Windsor-Smiths. Wir stoßen auf Passagen von herzzerreißender Zärtlichkeit, von unerträglichem Schmerz... von Erlösung und Aufopferung... von verheerender Gewalt - eine der wohl intensivsten Graphic Novels, die jemals gezeichnet wurden.
Das Hardcover (40,00 EUR) erscheint Ende März bei Cross Cult.

Der junge Maresh wird von seinem Vater in eine gefährliche Hafenstadt an der Blutküste geschickt, um dort für Recht und Ordnung zu sorgen. Keine leichte Aufgabe, denn hier kommen alle Gesetzlosen und Aufrührer zusammen. Und die Gefährlichste von ihnen, die betörende Piratenkönigin Arisa, hat gar keine Lust, sich von dem Grünschnabel in die Schranken weisen zu lassen.
Die "Weltenwanderer"-Romane von "New York Times"-Bestseller-Autorin V. E. Schwab gehören aktuell zu den beliebtesten Fantasy-Reihen und wurden bereits in viele Sprachen übersetzt. Es gibt vier von der Magie getragene Welten - vier Londons, zwischen denen nur die sagenhaften Antari reisen können. Die in der kommenden Woche bei Panini erscheinende Graphic Novel "Der Stahörpinz" (Paperback, 120 Seiten, 15,00 EUR) ist die offizielle Vorgeschichte zum Roman "Die vier Farben der Magie" und beschäftigt sich mit dem jungen und arroganten Prinz Maxim Maresh, lange bevor er König des Roten Londons und Adoptivvater von Kell, der Hauptfigur der "Weltenwanderer"-Saga wurde

Das war eher keine gute Idee, auf die Donald und die Kinder ihren Onkel Dagobert gebracht haben: inspiriert von seinen Neffen versucht der Geschäftsmann mit dem Weihnachtsmann als Werbefigur den Verkauf seiner Produkte anzukurbeln. Genau das Gegenteil ist das Ergebnis. Entenhausen ist empört und boykottiert die Duck’schen Geschäfte. Da dies irgendwie nicht ausreicht, um umzulenken, schreitet letztlich Phantomias überzeugend ein.
Am Freitag erscheint die "LTB-Ultimate"-Ausgabe 44.


Zusammenstellung: ojm

"Die furchtlosen X-Men": Trailer zu Band 1 online

Die neuen furchtlosen X-Men um Cyclops und Marvel Girl sind da!
Die Beziehungen zwischen der Mutanten-Nation Krakoa und dem Rest der Welt sind angespannt. Nie hatten Menschen mehr Grund, Mutanten zu fürchten. Doch das neuen Team verteidigt die Erde dennoch um jeden Preis vor gefährlichen Bedrohungen!

Die brandneue "X-Men"-Serie von "Deadpool"-Autor Gerry Duggan startet bei Panini am kommenden Dienstag (Heft, 44 Seiten, 4,99 EUR). Hier ist ein Trailer dazu.

News in Kürze: "Flash", "Spirou und Fantasio Spezial" & mehr

Wally West, früher Kid Flash und später Flash, hat genug vom Helden-Dasein. In einem letzten Rennen soll ihm sein Flash-Mentor Barry Allen alle Speed Force-Kräfte nehmen. Doch etwas geht schief, und Wallys Bewusstsein wird in die Körper mehrerer Speedsters in Raum und Zeit gezerrt. Plötzlich jagen ihn Dinosaurier, er landet als Impulse in der Zukunft und kämpft als Jay Garrick im Zweiten Weltkrieg.
Gestern ist bei Panini Band 1 von "Flash" erschienen, "Das Schicksal von Wally West". (Paperback, 172 Seiten, 19,00 EUR)

Ein Supercomputer von der Größe eines Hühnereis? So etwas kann nur dem genialen Hirn des Grafen von Rummelsdorf entsprungen sein! Mit dieser Erfindung können Flugzeuge ganz ohne Piloten fliegen und Autos sich alleine in die kleinste Parklücke quetschen. Die Möglichkeiten sind schier endlos, doch genau das lockt dunkle Gestalten auf den Plan! Der Graf möchte seine neueste Erfindung auf einem Kongress an der Cote d'Azur vorstellen, und Spirou soll ihm dabei helfen, das Ei sicher dorthin zu bringen. So beginnt eine verrückte und aufregende Reise nach Süden, auf der Spirou wie eine Glucke sein Ei beschützen muss. Was für eine glückliche Familie das ist!
"Happy Family" ist der Titel von "Spirou und Fantasio Spezial" Band 35 von Marc Legendre und Charel Cambré, das jetzt bei Carlsen erschienen ist. (Paperback, 48 Seiten, 12,00 EUR).

Seit dem 5. März und noch bis zum 12. Juni tummeln sich Micky, Donald und ihre Freunde in der kunsthalle messmer in Riegel am Kaiserstuhl. Die Ausstellung "Disneys große Zeichner" präsentiert die Werke der innovativen Zeichner Walt Disneys - Carl Barks, Al Taliaferro und Floyd Gottfredson - und behandelt damit das Thema der sequenziellen Bildkunst des 20. Jahrhunderts. Anhand originaler Skizzen und Storyboards aus den Jahren 1933 bis 1995 wird der Bezug zu Trickfilmen wie den frühen Silly Symphonies dargestellt und somit die intermediale Schnittstelle von Comic und Animationsfilm thematisiert.

Aufgrund von untilgbaren Schulden des Fürstentums Leuchtenstein bei der Bank von Münzhausen, wird Dagobert Duck - der Besitzer der Bank - überraschend zum Fürsten von Leuchtenstein ernannt. Hocherfreut mach er sich auf den Weg in sein Fürstentum, wo er reiche Ausbeute in den dortigen Diamantenminen erwartet. Doch die Enttäuschung ist groß…
"Am Hofe" ist der Titel der "Spezial"-Ausgabe 105 von "Lustiges Tasdchenbuch", das ab morgen im Handel erhältlich ist.

Die erste Ausgabe von "ZACK" erschien vor 50 Jahren. Michael Hüster hat mit dem Chefredakteur Georg F. W. Tempel ein Interview für PPM geführt, es findet sich hier.


Zusammenstellung: ojm

"Batman - Die Maske im Spiegel": Trailer online

Obwohl der Dunkle Ritter erst seit kurzer Zeit gegen das Verbrechen in Gotham City kämpft, ist er bereits zur Legende geworden. Die Unterwelt zittert vor ihm, und all den Korrupten und Mächtigen, die bisher über Gotham herrschten, ist er ein Dorn im Auge. Dann aber taucht plötzlich ein weiterer Batman auf, und dessen Methoden unterscheiden sich radikal von denen des echten: Der Doppelgänger verübt gnadenlos und brutal Selbstjustiz und tötet Kriminelle vor laufender Kamera! Während die Polizei und die ganze Stadt Jagd auf den vermeintlichen Mörder Batman machen, versucht der echte Mitternachtsdetektiv herauszufinden, wer seinen Namen und seine Maske missbraucht und was der Unbekannte mit seinem blutigen Feldzug bezweckt...

Hier ist ein Trailer zu "Batman - Die Maske im Spiegel". Die Reihe von Mattson Tomlin (Text) und Andrea Sorrentino (Zeichnungen) ist Ende Februar seit Ende Februar bei Panini in einem Sammelband erschienen. (Paperback, 172 Seiten, 19,00 EUR)