Comic-News

News in Kürze: "Der Kurier", "Star Wars" & mehr

Irgendwo zwischen "Durango" und "Mad Max", zwischen Wildem Westen und Postapokalypse ist die neue Serie "Der Kurier" angesiedelt, die Vorbilder von Autor Tristan Roulot sind offenkundig. Aber ein kompromissloses Story-Konzept und der feine Strich von Routinier Dimitri Armand macht diese Reihe bei zu einem willkommenen Farbtupfer im Endzeit-Genre. Band 1, "Larve", erscheint Ende April (Hardcover, 56 Seiten, 16,00 EUR). Das Titelbild und eine Leseprobe finden sich hier.
Der Verlag: Ein Virus hat die Welt vernichtet. Der "Rost" macht Stahl und Eisen brüchig wie Papier. Gebäude, Fahrzeuge, Computer… unsere Zivilisation wurde zu Staub. Schlimmer noch, auch das Eisen in unserem Blut ist Opfer der Seuche, und kaum ein Lebewesen entkommt den schrecklichen Mutationen, die sie hervorruft. In dieser brutalen Welt ist der Kurier eine lebende Legende. Er nimmt jeden Auftrag an, ungeachtet der Gefahren. Als Gegenleistung verlangt er lediglich, dass man ein seltsames Ei herunterschluckt, das er seinen Auftraggebern überreicht. Ist er Held oder Unheilsbringer? Nur die Zukunft kann es zeigen…

Panini kündigt für Anfang Mai den Start der "Star Wars Marvel Comics-Kollektion" an, Band 1 trägt den Titel "Skywalker schlägt zu!". Während die vorangegangene Kollektion zu großen Teilen die "Legends" enthielt, die seit der Übernahme von Lucasfilm durch Disney nicht mehr offiziellen Geschichten des "Star Wars"-Universums, schreiben die Storys der nun neu erscheinenden Sammlung, der die neuen Marvel Comics als Grundlage dienen, die Geschichte rund um die legendären Filme aus einer weit, weit entfernten Galaxis als Teil des offiziellen Kanons fort. Die Kollektion enthält 60 Ausgaben, die im 14-Tage-Rhythmus erscheinen werden. Jede Ausgabe enthält neben den Comicgeschichten umfangreiches Bonusmaterial, und nicht zuletzt das Panorama-Rückenbild wird diese Kollektion zu einem Muss für jeden "Star Wars"-Fan machen.

Wie mag es wohl auf anderen Planeten aussehen und wie sind die Lebewesen dort geschaffen? Das fragen sich Tick, Trick und Track und sind da gänzlich anderer Meinung als ihr Onkel Donald. Passenderweise hat Daniel Düsentrieb eine Erfindung parat, die die Fantasie bildhaft werden lässt. Ein spannender Ausflug für die Ducks.
Ab morgen im Handel erhältlich ist die 12. Ausgabe der "LTB Classic Edition", sie enthält 30 Geschichten aus der Kreativwerkstatt von Carl Barks. Das Titelbild und Leseproben finden sich hier.

"Geheimagent Deadpool" ist gestern bei Panini erschienen (Paperback, 140 Seiten, 17,00 EUR).
Der Verlag: Als Deadpool aus Versehen den falschen Geheimagenten tötet, bleibt ihm keine andere Wahl. Er übernimmt Platz und Mission seines Opfers. Trotz seinem Hang zur Gewalt und Faible für dumme Sprüche geht das lange gut. Aber kann er auch verhindern, dass ein Objekt von unsäglich unsinniger Macht in die falschen Hände fällt?

Ralph Trommer berichtet hier in "Der Tagesspiegel" über die Neuauflage von Richard Corbens "Mutantenwelt" aus dem Splitter-Verlag.


Zusammenstellung: ojm

News in Kürze: "Allein - Making of", "BSM - Die Bremer Stadtmusikanten" & mehr

Da Zusatzseiten in "Allein" Band 11 so gut ankamen, lässt der Piredda Verlag jetzt eine ausführliche "Zugabe" der ganz besonderen Art folgen (A4 Broschüre, 24 Seiten, 10,00 EUR). Das "Making of" gibt es exklusiv nur in Deutschland. Es versammelt sämtliche Making-of-Interviews, die Szenarist Fabien Vehlmann und Zeichner Bruno Gazzotti dem "Spirou"-Magazin anlässlich der Vorveröffentlichung der jeweiligen "Allein"-Alben gegeben haben. Darin teilen sie interessante Hintergrundinformationen mit, erzählen kleine Anekdoten und gehen auf zahlreiche Details ein, die für den Fortlauf der Geschichte wichtig sind.

Erschienen ist Band 1 von "BSM - Die Bremer Stadtmusikanten" (A4 Broschüre, 36 Seiten, 9,99 EUR). Das Titelbild und eine Leseprobe findet sich bei PPM, hier.
Der Verlag: Im ersten Teil der Geschichte, erfahrt Ihr auf welche verrückte Weise sich der Esel, der Hund, die Katze und der Hahn kennenlernen. Es geht um vier Außenseiter, die es im Leben nicht immer leicht gehabt haben und sich an einem bestimmten Punkt dazu entschließen zurückzuschlagen. Doch wie wird diese wilde Reise durch Bremen für die vier Freunde enden? Das Comic ist lediglich eine Anlehnung an das Märchen von 1819. Es ist eine moderne, verrückte und durchgeknallte Version der Geschichte, die mit ihrem ganz eigenen Humor und Look überzeugt.

Gibt es Bigfoots wirklich? Die Ureinwohner Kanadas schwören darauf, doch gesehen hat man in der Neuzeit noch nie nachweisliche einen solchen. Grund genug für Indiana Goof gemeinsam mit Micky einer Sichtung nachzugehen und die gefundenen Spuren zu untersuchen.
Die Weltreise mit den Entenhausenern geht in die zweite Runde! Die nächsten 16 Geschichten spielen in Nordamerika. LTB-"Weltreise" Band 2 erscheint morgen, das Titelbild und Leseproben finden sich hier.

Marvel stellt die Figur Baron Zemo in einem Video bei YouTube hier vor.


Zusammenstellung: ojm

Egmont verlängert mit Disney

Egmont und Disney haben die langjährigen Disney-Lizenzrechte erneuert und erweitert. Dazu zählen unter anderem die sogenannten klassischen Comics aus der Welt von Entenhausen, einschließlich der beliebten Walt-Disney-Taschenbücher sowie das "Micky Maus-Magazin". Der Vertrag beinhaltet zudem die gedruckte und digitale Veröffentlichung der Lizenzen für Kinderzeitschriften. Das Magazin-Portfolio umfasst weltweit führende Lizenzmarken wie "Die Eiskönigin" und "Disney Pixar Cars". Am Standort Berlin verlegt die Egmont Ehapa Media zahlreiche Disney-Magazine und -Comics für die Märkte Deutschland, Österreich und die Schweiz. 1948 erhielt Egmont die Lizenz zur Veröffentlichung erstmals.

News in Kürze: "Alfonz", "Rorschach" & mehr

"Alfonz" Nr. 2/2021 (100 Seiten, 7,95 EUR) ist erschienen und bietet Berichte über den Comic-Markt, George Orwells Werk und die Umsetzung als Comic-Adaption, "Bob Morane". Lucky Luke, das Verlagsprogramm von toonfish und vieles mehr. Das Cover, der Inhalt und eine Leseprobe finden sich hier.

Panini kündigt für den Juni Band 1 der Serie "Rorschach" an (Hardcover, 76 Seiten, 17,00 EUR). Diese geht der Frage nach, wie die Welt des Comic-Meilensteins "Watchmen" heute aussieht, der als eines der wichtigsten Werke der Comic-Literatur gilt und in den letzten Jahren mehrere Sequels erlebte, eine erfolgreiche Verfilmung fürs Kino und eine TV-Serie. In dieser neuesten Graphic Novel widmen sich Bestseller-Autor Tom King ("Heroes in Crisis") und Batman-Zeichner Jorge Fornés ganz der Figur Rorschach, dem düstersten und beliebtesten der Watchmen.

Micky ist gemeinsam mit Minnie in der Rosalindenbucht mit Onkel Maximilian am Strand verabredet. Während sie warten, erinnert sich Micky, dass er vor langer Zeit oft mit seiner Tante Linda hier war und Sandburgen gebaut hat. Der Grund des Treffens ist ein Geheimnis. Beim Essen erzählt Onkel Maximilian, dass er Mickys Hilfe bei einer Schatzsuche benötigt, die es in sich hat.
"100% MIcky" ist der Titel von Band 14 der "Maus´-Edition" von "Lustiges Taschenbuch". Dieser erscheint am 6. April, das Titelbild und Leseproben finden sich hier.


Zusammenstellung: ojm

Im Oktober erscheint "Asterix und der Greif"

Mit seiner fünften Gemeinschaftsarbeit setzt das Autorenduo Jean-Yves Ferri und Didier Conrad das Werk von René Goscinny und Albert Uderzo fort, die das Asterix-Universum vor über 60 Jahren erschufen. Der 39. Band der Reihe trägt den Titel "Asterix und der Greif" und verspricht wieder ein spannendes Abenteuer zu werden. Wie es die Tradition verlangt, gehen die Freunde im neuen Album erneut auf Reisen. Während Asterix und Obelix eine Partie Gallier-Schach spielen, schreckt der Druide Miraculix, der wohl gerade eingenickt war, plötzlich hoch und verkündet, dass ein alter Freund dringend seine Hilfe benötigt. Doch wer ist dieser Freund und weshalb benötigt er Hilfe? Und wohin führt die Reise und worum geht es?

Jean-Yves Ferri: "Wir haben ein mythologisches Tierwesen in den Mittelpunkt des Abenteuers gestellt. Dabei fiel meine Wahl auf den Greif: Halb Adler, halb Löwe und mit den Ohren eines Pferdes - ein durch und durch rätselhaftes Geschöpf!"

"Asterix und der Greif" erscheint am 21. Oktober. Die "Asterix"-Reihe zählt mit ca. 385 Millionen verkauften Alben und Übersetzungen in 111 Sprachen und Dialekten zu den erfolgreichsten belletristischen Serien weltweit.

"Star Wars: Die Hohe Republik": Trailer online

Jahrhunderte vor der legendären Skywalker-Saga beginnt ein ganz neues "Star"Wars-Abenteuer - eine miteinander verbundene Story, erzählt durch Bücher, Comics und Magazine: "Star Wars: Die Hohe Republik". Hier ist ein Trailer dazu.

News in Kürze: Marsupilami, Conan & mehr

Mitten in Palumbien von den Chahutas-Indianern gefangengenommen und an Tierhändler verkauft, erreicht in den 1950er Jahren ein Marsupilami den Hafen von Antwerpen. Aber dem Wundertier gelingt die Flucht, und so kommt es in die Vororte Brüssels. Dort wird es von einem kleinen Jungen aufgenommen, dessen Leben schon schwierig genug ist...
Es ist der Beginn eines aufregenden Abenteuers. Und gleichzeitig die wahre Geschichte des Marsupilamis, umgesetzt von Frank Pé, einem der renommiertesten Zeichner Belgiens. Dieses Marsupilami ist "erwachsener" und es darf wilder sein als in den anderen Bänden. Damit ist diese Geschichte eine phantastische Expedition in die Tiefen dieser Figur!
"Marsupilami: Die Bestie" erscheint Ende Juni bei Carlsen. (Hardcover, 156 Seiten, 24,00 EUR)

"Der Rote Priester" ist der Titel von Band 10 der Reihe "Conan der Cimmerier" von Patrice Louinet (Szenario) und Paolo Martinello (Zeichnungen), der jetzt bei Splitter erschienen ist (Hardcover, 72 Seiten, 16,00 EUR). Das Titelbild und eine Leseprobe finden sich hier.
Der Verlag: Die Hölle der Anderen, das ist Conan. Im Verlies irgendeines unbedeutenden Stadtstaats versauert der Barbar in einer Zelle. Sein Ruf als Söldner eilt ihm voraus, und so tritt der Adlige Murilo mit einem Auftrag an ihn heran: Conan soll ihm seinen ärgsten Widersacher vom Hals schaffen, den Roten Priester Nabonidus. Nach gelungener Flucht aus dem Gefängnis bricht Conan in das Haus des Priesters ein, um ihn schnell und leise zu meucheln. Dabei überkommt ihn jedoch das Gefühl, dass jemand anderes hinter dem Machtkampf zwischen Nabonidus und Murilo stecken könnte...

Ein bisschen Mystery, Crime, Coming of Age und ganz viel Soap, das sind die Zutaten, die die Netflix-Serie "Riverdale" zu einem riesigen Erfolg machen. Derzeit läuft die fünfte Staffel mit den Abenteuern der Jugendlichen um Hauptprotagonist Archibald "Archie" Andrews. Er ist auch Namensgeber der Archie-Comics, die bereits seit den 40er Jahren fester Bestandteil der US-Popkultur sind und auf denen die TV-Serie lose basiert. Die neue "Riverdale"-Comic-Reihe nimmt die bekannten Comic-Charaktere auf, interpretiert sie zeichnerisch aber moderner als in der klassischen Vorlage und orientiert sich inhaltlich an der TV-Serie. Band 1 ist jetzt bei Panini erschienen. (Paperback, 144 Seiten, 17,00 EUR)

Als Micky abends nach Hause geht, gewittert es ordentlich. Ausgerechnet in sein Haus schlägt der Blitz ein. Jedoch ohne erkennbare Schäden zu hinterlassen. Am nächsten Morgen ist Micky jedoch verwirrt. Minnie weiß nichts mehr von der gemeinsamen Verabredung zum Einkaufen und auch der Kommissar weiß nichts mehr vom erteilten Auftrag einer Observierung. Was ist nur los?
Am 30. März erscheint Band 544 von "Lustiges Taschenbuch", "Fast schon furios!". Hier finden sich das Titelbild und Leseproben.


Zusammenstellung: ojm

"Will Eisner - Graphic Novel Godfather" erschienen & Ausstellung online

Bei Avant ist das Sachbuch "Will Eisner - Graphic Novel Godfather" von Alexander Braun erschienen (Hardcover, 384 Seiten, 39,00 EUR). Das Titelbild und Beispielbilder finden sich hier.

Kaum jemand hat den Comic so sehr geprägt wie der amerikanische Autor und Zeichner Will Eisner. Fast 70 Jahre lang arbeitete er in dem Medium, von seinen Anfängen während des Comichefte-Booms Ende der 30er Jahre, bis zu seinem eigenen stilprägenden Charakter The Spirit, der von 1940 bis 1952 als Zeitungsbeilage erschien und die Grenzen des Erzählens mit Bildern immer wieder neu auslotete. Filmische Schnitte, ungewöhnliche Perspektiven, überraschende Seitenkompositionen, nie gesehene Verbindungen von Text und Bild - mit "The Spirit" wandte sich Eisner vornehmlich an ein erwachsenes Publikum und verfolgte literarische Ambitionen.
Anschließend zeichnete er Lehr- und Sach-Comics für große amerikanische Unternehmen und für das US-Militär. Erst 1971 meldet er sich auf dem Comic-Markt zurück. Mit "Ein Vertrag mit Gott" legt er 1978 seine erste Graphic Novel vor und begründet damit ein neues literarisches Genre. Es folgen knapp zwanzig weitere Titel, darunter die autobiografisch inspirierten Werke "The Dreamer" und "Zum Herzen des Sturms" sowie 2005, kurz vor seinem Tod, "Das Komplott - Die wahre Geschichte der Protokolle der Weisen von Zion", in der er die Entstehung dieser antisemitischen Fälschung zum Thema macht.
Eisner erhielt zahlreiche internationale Preise, darunter den Grand Prix Alfred und den Lifetime Achievement Award der National Foundation for Jewish Culture. Auch der bedeutendste Comic-Preis der USA ist nach ihm benannt.

Hinweis: Der Schauraum comic + cartoon in Dortmund hat nun die aktuelle Will-Eisner-Ausstellung online zugänglich gemacht, sie ist virtuell begehbar - hier.

News in Kürze: "Lucky Luke", "Geister-Schocker" & mehr

Cowboys und Saloons, Knarren und Kakteen, Viehtriebe und Planwagen: Bilder, die jedem in den Sinn kommen, wenn das Stichwort Wilder Westen fällt. Der Mythos der amerikanischen Frontierzeit wurde von unzähligen Filmen, Büchern und Serien geprägt - und natürlich von Comics wie "Lucky Luke". Wie sehr die historische Realität seine Abenteuer geprägt hat, illustriert der reich bebilderte Begleitband "Lucky Luke: Die Eroberung des Westens" zur Serie, der den ikonischen Illustrationen von Morris und Achdé authentische Archivfotos aus dem 19. Jahrhundert gegenüberstellt und so die Geschichte der Eroberung des Westens erzählt. Das Buch erscheint im September in der Egmont Comic Collection (Hardcover, 128 Seiten, 35,00 EUR).

In der kommenden Woche erscheint Band 29 der Comic-Reihe "Geister-Schocker" von der Romantruhe, "Barbaren-Blut". Er enthält neben Erstveröffentlichungen auch Comicgeschichten aus den 70er und 80er Jahren und einen Magazinteil. (Heft, 36 Seiten, 3,99 EUR)

"Familiengeheimnisse" lautet der Titel von Band 1 der neuen "Spider-Woman"-Serie, der jetzt neu bei Panini erschienen ist und der die US-Hefte 1 bis 5 der im Vorjahr in den Staaten neu gestarteten Serie enthält (Paperback, 140 Seiten, 17,00 EUR). Die neue Serie der Supermutter und Superheldin: Jessica Drew erfindet sich als Spider-Woman neu. Doch ihr erster Job in der Security Branche führt direkt dazu, dass sich Jess mit unglaublichen Wahrheiten über ihre Vergangenheit und Verwandlung in Spider-Woman konfrontiert sieht. Zudem sorgt die rachsüchtige Tochter eines alten Feindes für großen Ärger.

Onkel Dagobert hat für zehn Millionen einen Hügel erworben, auf dem ein Hochhaus entstehen soll. Ein Architekt ist jedoch viel zu teuer. Da trifft es sich doch gut, dass ein Neffe Donald gerade einen Fernkurs in Architektur absolviert hat. Der Baugrund ist jedoch nicht der Hit und der Fernkurs konnte das wohl nicht ausgleichen. Daher steht das Gebilde am Ende etwas schief in der Landschaft. Erstaunlicherweise kommt das jedoch gerade so gut beim Bürgermeister an, der das Gebäude kauft und zum Wahrzeichen der Stadt macht.
"Achtung Baustelle" heißt es im LTB-"Spezial" Ausgabe 99, das seit dem vorigen Donnerstag im Handel bereits erhältlich ist. Das Titelbild und Leseproben finden sich hier.


Zusammenstellung: ojm

Erschienen: "Horizon Zero Dawn" Band 1

"Horizon Zero Dawn", eines der erfolgreichsten PS4-Games aller Zeiten, hat sich seit seinem Release im Jahre 2017 über sagenhafte 10 Millionen Mal verkauft. Für die dreibändige Comic-Serie zum Game sind zusätzlich zu den regulären Paperback-Bänden parallel limitierte Hardcover-Ausgaben geplant. Die Geschichte schrieb Anne Toole, die auch die Handlung des Games mitentwickelt hat, das Artwork stammt von Ann Maulina und die Cover unter anderem von Peach Momoko. Band 1, "Sonenhabicht", ist jetzt bei Cross Cult erschienen. (Paperback, 128 Seiten, 15,00 EUR (Hardcover: 30,00 EUR))

Über Band 1: Die einst dominierende menschliche Hochtechnologie-Zivilisation ist in diesem vor Jahrhunderten untergegangen. Die Erde wird nun von tierähnlichen Maschinen beherrscht, die die von der Natur zurückeroberten Ruinen der untergegangenen Zivilisation durchstreifen. Die Menschen haben sich zu Jägern und Sammlern zurückentwickelt, die in Stammesgesellschaften leben. Die von ihrem Stamm verstoßene, junge Jägerin Aloy zieht durch eine pulsierende postapokalyptische Welt voll üppiger Schönheit und versucht unter dem Joch der barbarischen Herrschaft brutaler Maschinen, ihre Bestimmung zu finden und das Geheimnis ihrer Herkunft zu entschlüsseln.