Literatur-News

Erschienen: "Knochenbrecher"

Neu erschienen ist der Horror-Roman "Knochenbrecher" von Carl Denning. (eBook, 2,99 EUR)

Zum Inhalt: Eine Reihe brutaler Morde schockiert die Bewohner des kleinen kanadischen Ortes Altamont. Zu den Opfern zählen vor allem Schüler einer Highschool. Die abartige Grausamkeit der Verbrechen entsetzt auch Chefinspector Susan Gant, die gemeinsam mit ihrem Team die verstörenden Fälle untersucht. Wer ist der Sieben Uhr-Mann, über den sich manche Schüler unheimliche Dinge erzählen? Gibt es diesen Mann wirklich oder handelt es sich bloß um ein Gerücht? Da ereignet sich bereits die nächste schreckliche Bluttat...

News in Kürze: Andreas Brandhorst, Joe R. Lansdale & mehr

Am 22. Februar 2023 erscheint bei Tor der Thriller "Oxygen - Welt ohne Sauerstoff" von Andreas Brandhorst. Der Autor über das Buch: Es hätte alles so schön werden können. Durch die Förderung regenerativer Energiequellen und den Einsatz neuer Technologien zeichnet sich eine Lösung der Klimakrise bereits am Horizont ab. Doch dann macht die Meeresbiologin Laura Lombardi eine beunruhigende Entdeckung: Das Plankton in den Weltmeeren, das für einen großen Teil der globalen Sauerstoffproduktion verantwortlich ist, verliert die Fähigkeit zur Fotosynthese. Was zuerst nach einem Messfehler aussieht, dann nach einer regionalen Anomalie, entwickelt sich zur größten Katastrophe in der Geschichte der Menschheit: Der Welt scheint die Luft auszugehen, und Suche nach einem Gegenmittel ist schwieriger als gedacht.

Daniel Russell war erst 13 Jahre alt, als sein Vater versuchte, sich selbst und seinen Sohn zu töten. Er fuhr von einer Brücke direkt in die Fluten des Moon Lake in Ost-Texas. Doch wie durch ein Wunder überlebte der Junge. Jahre später, nachdem er neue Informationen über sein Kindheitstrauma erhalten hat, kehrt Daniel zurück an den Moon Lake. Er hofft, das Auto und die Knochen seines Vaters bergen zu können. Aber tief verborgen unter dem glitzernden Wasser des Sees entdeckt er etwas Schockierendes, das mit einer Reihe ungewöhnlicher Morde in Verbindung steht...
Neu bei Festa erschienen ist der Roman "Moon Lake - Eine verlorene Stadt" von Joe R. Lansdale. (Hardcover, 464 Seiten, 26,99 EUR / eBook: 5,99 EUR)

Vor Jahrtausenden hat die Erde aufgehört, sich zu drehen. Eine Seite ist nun permanent der Sonne zugewandt, die andere liegt in immerwährender Dunkelheit. Unsere Welt existiert nur noch in Sagen und Mythen – und in wundersamen Gegenständen, Überbleibsel unserer Technologie. Nacht für Nacht wird die blinde Nyx von einer schrecklichen Vision heimgesucht: Der Mond stürzt auf die Erde und vernichtet alles Leben. Doch niemand hört auf ihre Warnung, bis der Gelehrte Frell am Königshof sie durch Beobachtungen bestätigt. Er wird zum Tode verurteilt und kann in letzter Sekunde entkommen. Frell und Nyx machen sich auf die Suche nach einem sagenumwobenen Artefakt, das die Katastrophe verhindern könnte - der Beginn eines Abenteuers, das die beiden an jeden noch so gefährlichen Ort unserer Welt führen wird...
Morgen erscheint bei Heyne der neue Roman von James Rollins: "Erddämmerung". (Paperback, 848 Seiten, 18,00 EUR / eBook: 13,99 EUR)

Captain Charles Carroll, Kommandant des ungeliebten Schlachtschiffes "Nighthawk", fängt ein mysteriöses Signal auf: Am Rande des erforschten Territoriums der menschlichen Hegemonie setzt der brandneue Aufklärer Poseidon, Stolz und Wahrzeichen der Flotte, ein kurzes Notsignal ab, ehe er spurlos verschwindet. Ausgerechnet Carroll und seine in Ungnade gefallene Crew sind der Signalquelle am nächsten - und sollen nun den unerklärlichen Fall lösen. Was sie entdecken, könnte den Untergang der Menschheit bedeuten, denn in den Tiefen des Alls lauert eine fremdartige Existenz, die nur ein Ziel hat: Die Vernichtung aller Lebewesen. Die "Nighthawk" wird zur letzten Chance, wenn die Menschen überleben wollen.
Am 23. November erscheint der Roman "Schlachtschiff Nighthawk: Schatten des Krieges" von Timo Leibig bei A7L Books. (Paperback, 314 Seiten, 16,99 EUR / eBook: 4,99 EUR)


Zusammenstellung: ojm

Erschienen: "Die Klapperschlange - Escape from New York: Die Entstehungsgeschichte des Kultfilms"

"Die Klapperschlange" wurde 1981 unter der Regie von John Carpenter veröffentlicht und begeisterte das Publikum weltweit mit seinen unvergesslichen Figuren, der Dystopie und den kreativen Spezialeffekten. Mehr als vierzig Jahre nach dem Erscheinen des kultigen Hits wirft "Die Klapperschlange - Escape from New York: Die Entstehungsgeschichte des Kultfilms" einen Blick in die Archive, um die Entstehung des Films zu zeigen. Zudem zeigt es seinen Einfluss auf die Populärkultur und präsentiert Kostüme, Spezialeffekte, Musik, Poster und vieles mehr. Mit brandneuen Interviews mit den Darstellern und der Crew sowie einem Vorwort des preisgekrönten Filmemachers Corin Hardy bietet diese außergewöhnliche Sammlung nie zuvor gezeigter Aufnahmen den Fans einen exklusiven Einblick in jeden Aspekt des Films.

Das Buch von John Walsh ist jetzt neu bei Cross Cult erschienen. (Hardcover, 160 Seiten, 40,00 EUR)

Quelle: Cross Cult

Robert Corvus schreibt den "Perry Rhodan"-Band 3200

Am 16. Dezember beginnt ein neuer "Perry Rhodan"-Zyklus. Der "Fragmente"-Zyklus wird von Wim Vandemaan und Christian Montillon konzipiert, er wird hundert Bände umfassen und spielt sowohl in der Milchstraße als auch in den Tiefen des Alls. Den ersten Roman des Zyklus verfasst Robert Corvus. Der in Köln lebende Autor, der erst seit Kurzem offiziell zum Autorenteam gehört, schrieb "Mission MAGELLAN", der als Band 3200 der größten Science-Fiction-Serie der Welt veröffentlicht wird. Der Roman erscheint mit einem erweiterten Umfang. Das umlaufende Titelbild stammt von Arndt Drechsler-Zakrzewski.

News in Kürze: Kai Meyer, Christian Montillon und Wim Vandemaan & mehr

Dichter Nebel wogt durch die Gassen der Bücherstadt Leipzig, 1933, als das Böse die Macht ergreift. Hier entspinnt sich die tragische Liebe des Buchbinders Jakob Steinfeld zu einer rätselhaften jungen Frau. Juli hat ein Buch geschrieben, das sie einzig ihm anvertrauen will. Doch bald darauf verschwindet sie spurlos.
Fast vierzig Jahre später ist auch Jakobs Sohn Robert den Büchern verfallen und reist auf der Suche nach seltenen Ausgaben durch ganz Europa. Er liebt seine Arbeit und die Bücher – von Menschen hält er sich meist eher fern. Doch als die Bibliothekarin Marie ihn bittet, ihr bei einem Auftrag der geheimnisumwitterten Verlegerfamilie Pallandt zu helfen, stoßen sie auf das Mysterium eines Buches, dessen Geschichte eng mit Roberts eigener verknüpft ist – es ist der Schlüssel zum Schicksal seiner Eltern.
Am 1. Oktober erschien zuerst als eBook der neue Roman von Kai Meyer, "Die Bücher, der Junge und die Nacht" (8,99 EUR), das Hardcover erscheint am 2. November. (496 Seiten, 22,00 EUR)

Wenn am 16. Dezember der erste Roman des "Fragmente"-Zyklus erscheint, steht dieser Band mit der Nummer 3200 auch für ein Jubiläum: Christian Montillon und Wim Vandemaan sind seit Band 2700 für die Exposés der Serie verantwortlich - das sind 500 Bände. Grund genug, in einem Interview auf der Website von "Perry Rhodan" auf diese Zeit zurück- und in den neuen Zyklus vorauszublicken; die Fragen stellte Klaus N. Frick.

Ab heute neu im Handel ist Band 105 der Bastei-Romanheftreihe "Gespenster-Krimi", es handelt sich um einen neuen Roman mit Tony Ballard aus der Feder von A. F. Morland: "Der Amazonas-König". (Romanheft: 2,10 EUR / eBook: 1,99 EUR)

Markus Heitz hat auf seiner Website hier kommende Signiertermine bis Januar 2023 aufgelistet.


Zusammenstellung: ojm

Neu im Oktober: "Die Autobiographie der Kathryn Janeway"

Bei Cross Cult erscheint in der kommenden Woche "Die Autobiographie der Kathryn Janeway" von Una McCormack. (Hardcover, 360 Seiten, 28,00 EUR / eBook: 15,99 EUR)

Kathryn Janeway enthüllt ihre Karriere in der Sternenflotte, von ihrem ersten Kommando bis zu ihrer epischen Reise durch den Delta-Quadranten, die zu ihrem Aufstieg zum Vice Admiral im Sternenflottenkommando führte. Entdecken Sie die Geschichte der Frau, die weiter gereist ist als je ein Mensch zuvor, Jahrzehnte von zu Hause entfernt gestrandet war und neue Welten und Zivilisationen kennengelernt hat. Erfahren Sie, wie sie die Sternenflotte und den Maquis zu einer Mannschaft zusammenbrachte, neue Allianzen mit Spezies in der ganzen Galaxis schmiedete und eine der größten Bedrohungen der Sternenflotte - die Borg - in ihrem eigenen Territorium besiegte. Außerdem erhalten Sie Einblicke in Janeways Beziehungen zu den wichtigsten Figuren wie Seven of Nine, ihrem Freund Tuvok, Neuankömmlingen wie Neelix und ihrem Stellvertreter Chakotay.

Erschienen: "Goblin Press - Die frühen Jahre: 1990-2004"

Im Verlag Lindenstruth neu erschienen ist "Goblin Press - Die frühen Jahre: 1990-2004" von Uwe Voehl. (Broschüre, 76 Seiten, 15,00 EUR)

Diese reich illustrierte Dokumentation informiert über die Goblin Press, von deren Anfängen im Jahr 1990 bis ins Jahr 2004, sie listet alle Ausgaben nummeriert auf, enthält neben bibliographischen Informationen auch die jeweiligen Inhaltsverzeichnisse und erschließt alle Publikationen mittels Autoren- und Künstlerindex.
Im Vorwort behandelt Uwe Voehl die Geschichte der Goblin Press und ergänzt die Einträge zu den Büchern um zahlreiche Zusatzinformationen. Auf 13 Farbseiten sind die Umschläge aller Publikationen reproduziert.
Limitierte Ausgabe von 50 Exemplaren.
Die ersten 17 Besteller erhalten zusätzlich eine von Jörg Bartscher-Kleudgen signierte Karte.
Exklusiv erhalten alle Besteller das "Arcana"-Piccolo 14 ("Der Höllenpesel" von Uwe Voehl & Jörg Bartscher-Kleudgen).

Erschienen: "Wieder wandert Behemoth"

Im Verlag Dieter von Reeken ist eine Neuausgabe von "Wieder wandert Behemoth" (1924) von Egmont Colerus erschienen. (Paperback, 188 Seiten, 2 Abbildungen, mit einem Nachwort von Dr. Franz Rottensteiner, 15,00 EUR)

Egmont Colerus (eigentlich Egmont Colerus von Geldern, 1888–1939) war ein in der Zwischenkriegszeit ziemlich erfolgreicher Schriftsteller, der heute so gut wie vergessen ist. Er schrieb zu Beginn seiner Laufbahn unter anderem vier wenig bekannte utopische und phantastische Romane. Am erfolgreichsten, auch international, waren allerdings drei populärwissenschaftliche Werke über Mathematik, die auch nach dem Zweiten Weltkrieg noch neu aufgelegt wurden und Übersetzungen in mehrere Sprachen erlebten: "Vom Einmaleins zum Integral" (1934), "Vom Punkt zur vierten Dimension" (1935) und "Von Pythagoras bis Hilbert" (1937).
Seine utopischen Bücher sind stark von den Turbulenzen und Umbrüchen der Zeit um den Ersten Weltkrieg geprägt. Der letzte utopische Roman Colerus’, "Wieder wandert Behemoth" (1924), schildert eine futuristische Welt, eine Zeitenwende, einen Umbruch, eine Zeit innerer und äußerer Unruhen und des Bürgerkriegs. Eine dekadente, verfeinerte und verspielte Kultur steht gegen urwüchsige Kraft, auch rassistisch geprägte Gegensätze spielen mit, was in einer Apokalypse endet, in der die verbrauchte, ziellos dahintriftende Welt dem Ansturm junger, barbarischer Kräfte unterliegt, erzählt in einer expressionistischen, oft dunklen Sprache. "Wieder wandert Behemoth" ist somit ein wichtiges Zeitdokument für die geistigen Strömungen und Konflikte der Zeit, aber auch ein Buch von einiger Bedeutung, denn es weist eine klare Linie auf und ist, anders als die fragmentierten, verworrenen früheren Science-Fiction-Romane des Autors, ein Werk aus einem Guss.

News in Kürze: "Star Trek", "Verdammt lebendig: Medusa" & mehr

Cross Cult kündigt für Anfang Oktober Band 1 der neuen "Star Trek"-Trilogie "Coda" an, Teil 1 trägt den Titel "Zeit in Scherben" und stammt aus der Feder von Dayton Ward. Teil 2 erscheint im November, Teil 3 im Dezember. (Taschenbuch, 400 Seiten, 15,00 EUR / eBook: 9,99 EUR)
Die Zeit gerät aus den Fugen. Unzählige alternative und parallele Realitäten werden angegriffen und brechen unter dem unerbittlichen Ansturm zusammen. Wenn dem nicht Einhalt geboten wird, droht dem Universum ein unaufhaltsamer Sturz ins Chaos. Nachdem er Jahrzehnte damit verbracht hat, diese eskalierende temporale Katastrophe zu verfolgen und gleichzeitig den namenlosen Feind zu bekämpfen, der dafür verantwortlich ist, sucht ein alter Freund Hilfe bei Captain Jean-Luc Picard und der Besatzung des Raumschiffs "Enterprise". Die Apokalypse mag aus der Zukunft stammen, aber könnte die Ursache in ihrer Vergangenheit liegen? Die Identifizierung des Gegners ist nur der erste Schritt, um ihn zu besiegen. Doch wie hoch wird der Preis für den endgültigen Sieg sein?

Köln, in der Gegenwart. Medusa lebt. Jahrtausendelang musste sie sich vor den Göttern und Menschen verstecken. Sie hat es satt, das Monster ihrer eigenen tragischen Geschichte zu sein, und wagt das Undenkbare: Sie stellt Poseidon und Athene, die Götter des Olymps, die sie zum Monster gemacht haben, vor ein internationales Göttergericht. Dieser unerhörte Vorfall sorgt unter den Unsterblichen dieser Welt für einen Aufruhr, denn Medusa ist nicht die Einzige, die etwas zu sagen hat gegen die Ungerechtigkeiten der Götterwelt...
Ende Oktober erscheint bei Piper der Roman "Verdammt lebendig: Medusa" von Lucia Herbst. (Paperback, 352 Seiten, 18,00 EUR / eBook: 4,99 EUR)

Charlie ist eine gewöhnliche Betrügerin, die als Barkeeperin arbeitet und versucht, sich von der Untergrundwelt des Schattenhandels zu distanzieren. Doch als eine Gestalt aus ihrer Vergangenheit zurückkehrt, wird Charlies Leben ins Chaos gestürzt. Entschlossen zu überleben, gerät sie in einen Strudel aus Geheimnissen und Mord, in dem sie es mit Doppelgängern, merkwürdigen Milliardären, Schattendieben und ihrer eigenen Schwester zu tun bekommt – die alle verzweifelt versuchen, die Magie der Schatten zu kontrollieren.
"Book of Night" ist der erste Roman für Erwachsene von Bestseller-Autorin Holly Black, er erscheint Anfang November bei Knaur. (Paperback, 480 Seiten, 18,00 EUR / eBook: 7,49 EUR)


Zusammenstellung: ojm

Gestorben: Karl-Heinz Witzko (1953-2022)

Der deutsche Fantasy-Autor Karl-Heinz Witzko ist am 29. September im Alter von 69 Jahren gestorben. Zu seinen bekanntesten Romanen zählten "Die Kobolde" (2007), "König der Kobolde" (2008) und "Dämon wider Willen" (2009). Er schrieb auch Rollenspiel-Abenteuer, Romane zu "Das Schwarze Auge" und steuerte als Magus Magellan mit Hadmar von Wieser, Thomas Finn und Bernhard Hennen zwei Romane zu "Das Geheimnis der Gezeitenwelt" bei.