Veranstaltungen

Elstercon 2014 – Tatort: Zukunft

Der 12. Elstercon wird vom 19. bis 21. September in Leipzig unter dem Thema "Tatort: Zukunft" stattfinden. Dabei wird es unter anderem um Werke aus der Schnittmenge von Phantastik und Krimi gehen, eine Vielzahl in- und ausländischer Gäste werden den Lesern Rede und Antwort stehen. Dazu zählen Lavie Tidhar, der mit seinem Roman "Osama" zahlreiche Preise gewann und Ian Tregilli, dessen aufsehenerregende "Milkweed"-Trilogie bei Deltus.de in Vorbereitung ist. Für Fans der härteren Gangart wird Edward Lee zur Verfügung stehen. Jean-Marc Rochette wurde unter anderem als Zeichner des Comics "Schneekreuzer" bekannt, dessen Verfilmung demnächst in den Kinos anläuft. Auch die deutschsprachigen Autoren brauchen sich vor ihren ausländischen Kollegen nicht verstecken, Christian von Ditfurth, Dirk van den Boom, Uwe Schimunek, Robert Corvus, Boris Koch, Christian von Aster, Karlheinz Steinmüller und Miriam Pharo versprechen Unterhaltung auf hohem Niveau. Weitere Gäste werden demnächst bekanntgegeben. Neben den üblichen Veranstaltungen wie Lesungen, Panels und Kaffeeklatsch wird die diesjährige Verleihung des Kurd Laßwitz Preises und einen großen Buchmarkt geben.

Der DORT.con lässt seine Ehrengäste erraten

Die Macher der Dortmunder Science Fiction Convention, kurz DORT.con, verzichten in diesem Jahr bewusst darauf, die Namen der Ehrengäste beim nächsten Event einfach so bekanntzugeben. Stattdessen findet ein Quiz statt, bei dem die Namen der Gäste erraten werden sollen. Unter der Überschrift „Guess who's coming“ werden ein Grafik-Ehrengast sowie ein englischsprachiger und ein deutschsprachiger Autor gesucht. Wer zuerst einen der Namen errät, gewinnt ein von allen Ehrengästen signiertes Poster des nächsten DORT.cons. Auf der Website und der Facebook-Präsenz des Events werden jeweils im Abstand von wenigen Tagen Hinweise veröffentlicht, die auf die Identität der Gäste schließen lassen, je fünf pro Ehrengast. Im ersten Teil des Quiz wird der Name des Grafik-Ehrengastes gesucht. Dieser wurde, wie der erste Hinweis besagt, "1961 geboren und arbeitet als Autodidakt vorwiegend digital". Wer glaubt, die Lösung zu wissen kann sich über die Webpräsenz und über Facebook beteiligen. Der nächste DORT.con findet im kommenden Jahr am 21. und 22. März statt.

2. bis 4. Mai: "Raum & Zeit Continuum III" in Braunschweig

Der Förderverein Phantastika Raum & Zeit e.V. veranstaltet vom 2. bis 4. Mai eine Science-Fiction- und Fantasy-Convention unter dem Titel "Raum & Zeit Continuum III" im Braunschweiger Jugendzentrum Mühle. Das Raum & Zeit Continuum III steht unter dem Motto "Die Zukunft der Science Fiction". In diesem Jahr will man sich damit befassen, welchen Einfluss moderne Publikationsformen wie zum Beispiel eBooks oder neue Finanzierungsmodelle wie das Crowdfunding das Fandom beeinflussen. Es wird ein umfangreiches Programm geben, das neben Vorträgen und Lesungen den Fans auch die Möglichkeiten bietet, sich in zahlreichen Diskussionsrunden mit den Gästen auszutauschen. Weiterhin sind umfangreiche Spielerunden geplant. "Between the Stars" ist wieder mit einem "Perry Rhodan"-Sammelkarten-Turnier vertreten. Darüberhinaus werden Rollenspielrunden von "Brot und Spiele" angeboten und auch die Kinder werden selbstverständlich nicht zu kurz kommen. Mehr Infos sind hier zu finden.

Veranstaltungsnews in Kürze: Fabylon & Michael Tillmann

Der Fabylon-Verlag ist auf der Leipziger Buchmesse mit dem Label fabAudio vom 13. bis 16. März in Leipzig in Halle 3, Stand B 302 zu finden. Am Samstag um 15.00 Uhr feiert er die Premiere des Hörbuches "Chroniken von Waldsee" mit Lesung, Gewinnspiel und Signierstunde. +++ Der Autor Michael Tillmann liest in diesem Jahr unter anderem auf dem LuxCon in Tétange (29. März), auf dem Fright Nights Festival in Wien (11. April) und auf dem Marburg-Con (Ende April) sowie auf dem Weekend of Horrors (Ende November) in Oberhausen. Details sind hier zu finden.

Dan Wells auf Lesereise

Am 10. März erscheint bei Piper "Fragmente", die Fortsetzung von Dan Wells' Serie "Partials". Der US-amerikanische Autor ist vor allem bekanntgeworden durch sein ungewöhnliches und kontroverses Thriller-Debüt "Ich bin kein Serienkiller", das auch hierzulande wochenlang auf der Bestseller-Liste war. Zum Buchstart liest er im März an folgenden Orten. Wien: 8. März, 18.00 Uhr, Ort: Buchhandlung Frick am Graben. Köln: 12. März, 19.00 Uhr, Buchhandlung Ludwig. Leipzig: 14. März, 19.00 Uhr, Ort: Schille Theaterhaus (im Rahmen der Piper Fantasy Nacht zur Leipziger Buchmesse).

Veranstaltungsnews in Kürze: Robert Corvus, Kai Meyer & mehr

Am 5. März findet eine Lesung mit Robert Corvus im Hiveworld (Mauritiussteinweg 96, 50676 Köln) ab 20.00 Uhr statt. Mit "Herrin der Flotte", dem 64. Roman von "Perry Rhodan NEO", legt Robert Corvus bereits seinen zweiten Roman zur Serie vor, aus dem er vorlesen wird. Der Eintritt ist frei. +++ Kai Meyer hat die Termine seiner nächsten Lesungen bis zur Jahresmitte veröffentlicht, unter anderem ist er demnächst in Hamburg, Bremen, Leipzig und Frankfurt anzutreffen. Die Termine sind hier zu finden. Eine Lesung am 7. März im Hamburger Carlsen-Verlag wird übrigens per Livestream hier übertragen. +++ Am Wochenende fand in Frankfurt die Destination Star Trek Germany statt, welche zahlreiche Darsteller der Serien begrüßen konnte. Nach eigenen Angaben lockte die Veranstaltung rund 11.000 Fans an. Berichte und Fotos wurden hierzu nun veröffentlicht, so zum Beispiel hier, hier, hier, hier und hier. Ein Videobericht ist hier zu finden.

7. und 8. Juni: ColoniaCon 21

Am 7. und 8. Juni findet der 21. ColoniaCon statt. Der Veranstaltungsort ist auch in diesem Jahr der Jugendpark am Deutzer Rheinufer. Programmpunkte sind unter anderem "SF im Rollenspiel" (Bernd Robker), "Ren Dhark und seine neuen Reisen" (Achim Mehnert und Ben B. Black), "Weg mit der Perrypedia – 10 Jahre sind genug" (Roman Schleifer u.a.), ""Perry Rhodan NEO" – Zielstern 100" (Michelle Stern, Rüdiger Schäfer, Robert Corvus, Herman Ritter, Oliver Fröhlich) und "10 Jahre mit der Europäischen Weltraumbehörde ESA – Geschichten von der Rückseite des Kontrollraums" (Robert Vogel). Ehrengast ist Wim Vandemaan. Die Website zum Con wird in Kürze aktualisiert, einen Flyer haben wir hier online gestellt. Bereits 2015 wird der nächste ColoniaCon in Köln steigen, dann veranstaltet von Bernd Robker und Daniel von Euw.

Veranstaltungsnews in Kürze: "Timm Thaler", FedCon 23 & mehr

Für das Musical "Timm Thaler", basierend auf dem Roman von James Krüss, welches Mitte November im Staatstheater Darmstadt seine Premiere feierte, hat Markus Heitz mit Xavier Naidoo zusammengearbeitet. Naidoo lieferte Songtexte, Heitz war als Librettist tätig. Mehr hierzu findet sich in einem Interview mit dem "Morgenweb", dort finden sich auch alle Veranstaltungstermine. Hier. +++ Neben diversen "Star Trek"-Darstellern wird man auf der FedCon 23 (29. Mai bis 1. Juni 2014) in Bonn auch auf Stars aus weiteren Genre-Serien und -Filmen treffen. So haben Stars aus "Stargate" und auch "Charmed", "Star Wars" und zwei Darsteller aus der neuen Syfy-Serie "Defiance" ihre Anwesenheit angekündigt. Der aktuelle Stand findet sich hier. +++ Eine Gedenkfeier zu Ehren des Autors C. S. Lewis fand am 22. November in der Westminster Abbey in London statt. Am 22. November 1963 war der Autor der "Narnia"-Bücher gestorben. Zahlreiche Fans weltweit gedachten an diesem Tag dem Autor, mehr zum Thema gibt es hier.

Veranstaltungsnews in Kürze: Dreieich & Hamburg

Am kommenden Samstag ist Wolfgang Hohlbein zu Gast auf dem Dreieich Con, er liest um 15.00 Uhr aus seinem Roman "Wyrm". Hohlbein ist auch einer der Teilnehmer der Podiumsdiskussion "Der Hobbit oder wie kleine Füße Großes bewegen", die um 18.00 Uhr beginnt. Der Dreieich Con findet am kommenden Wochenende statt, mehr Infos sind hier zu finden. +++ Gestern hat Stephen King in Hamburgseinen neuen Roman, "Doctor Sleep", vorgestellt. Die "Hamburger Morgenpost"führte ein Interview mit dem Autor.

Andreas Eschbach auf Lesereise

Der zweite Teil der diesjährigen Lesereise Andreas Eschbachs beginnt. Es geht los mit einer Veranstaltung, die bislang in keinem Kalender stand, weil zunächst unklar war, ob es überhaupt eine öffentliche Veranstaltung werden würde. Andreas Eschbach liest morgen um 19.30 Uhr in der Aula des Johann-Vanotti-Gymnasiums (Hehlestr. 12, 89584 Ehingen) aus dem "Todesengel". Verbunden ist das Ganze mit einer Jubiläumsfeier des Fördervereins des Gymnasiums. Das Besondere daran ist, dass es sich beim Johann-Vanotti-Gymnasium um eben das Gymnasium handelt, das er einst selber besucht hat. Diese Veranstaltung geht auf die Initiative des Schulleiters zurück. Die weiteren Termine sind wie folgt:

Weiterlesen: Andreas Eschbach auf Lesereise