Veranstaltungen

Armin Rößler liest am 19. Mai in Wiesloch

Eine ferne Zukunft und ferne Welten, weit draußen, in den Tiefen des Weltraums: exotische Außerirdische, mächtige Raumschiffe, Menschen mit übersinnlichen Fähigkeiten und Wurmlöcher, die viele tausend Lichtjahre voneinander entfernte Planeten verbinden - das sind die Zutaten von Armin Rößlers Science-Fiction-Geschichten. In Wiesloch liest er am 19. Mai um 20.00 Uhr im Kulturhaus aus seiner aktuellen Story-Sammlung "Cantals Tränen", aus seiner gerade neu aufgelegten "Argona"-Roman-Trilogie und aus der Geschichte "Katar 2022", einer satirischen Aufarbeitung der diversen Skandale rund um die Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2022, verpackt in ein fiktives Computerspiel samt Zeitreise. Armin Rößler lebt in Rauenberg und ist Redakteur der Rhein-Neckar-Zeitung. Er veröffentlicht seit 2003 regelmäßig phantastische Romane und Kurzgeschichten. Als Autor und Herausgeber wurde er mehrfach für den Deutschen Science Fiction Preis, den Kurd Laßwitz Preis und den Deutschen Phantastik Preis nominiert. Die Lesung ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Volkshochschule Südliche Bergstraße, der Stadtbibliothek Wiesloch und der Buchhandlung Eulenspiegel.

11. und 12. Mai: Das StirnhirnhinterZimmer im Drachenwinkel

Am 11. und 12. Mai gibt es im Drachenwinkel jeweils um 20.00 Uhr ein Revival des StirnhirnhinterZimmers, DER Berliner Lesebühne, geboren 2005 in den Köpfen der Autoren Christian von Aster, Boris Koch und Markolf Hoffmann und 2012 zur beliebtesten Lesebühne Berlins gewählt. Jeder der beiden Veranstaltungsabende steht unter einem anderen Motto, so dass es sich auf jeden Fall auch lohnt, zweimal den Weg in den Drachenwinkel zu machen. Der Donnerstagabend steht unter dem Motto "Die Nacht der reimenden Leichen", am Freitagabend heißt es dann "Spötterdämmerung“. Im Anschluss an die Lesung stehen die Autoren selbstverständlich für Fragen und zum Signieren ihrer Bücher zur Verfügung. Karten sind im Vorverkauf zum Preis von 6,00 EUR direkt im Drachenwinkel erhältlich. An der Abendkasse beträgt der Eintritt ebenfalls 6,00 EUR.

20. und 21. Mai: Die MCM Comic Con in Hannover geht in die zweite Runde

Die MCM Comic Con kommt zum zweiten Mal nach Deutschland - und hat sich für das Treffen von Künstlern, Produzenten, Cosplayern und Fans das Messegelände in Hannover ausgesucht. Am 20. und 21. Mai treffen sich dort Comic-Fans und Cosplayer aus der ganzen Welt und bringen jede Menge Farbe, Fantasie und ausgelassene Verrücktheit in die niedersächsische Landeshauptstadt. Im Comic-Village können Sammler in Comic-Heften stöbern oder Zeichner treffen. Für Cosplay-Fans, die sich als ihre Idole verkleiden, gibt es einen Cosplay-Wettbewerb, um ihre ausgefallenen, in liebevoller Handarbeit gefertigten Kreationen zu präsentieren. Außerdem geben sich zahlreiche Stars die Ehre: Die amerikanische Schauspielerin Summer Glau, bekannt unter anderem aus der Fernsehserie "Terminator: The Sarah Connor Chronicles", Echo Kellum und Katie Cassidy aus der Fernsehserie "Arrow" und auch Kristen Bauer aus "Once Upon a Time - Es war einmal" kommen. Für Hollywood-Flair sorgen der US-amerikanische Schauspieler Scott Adkins, derzeit zu sehen im aktuellen Marvel-Hit "Doctor Strange," und der tschechische Schauspieler Ladislav Beran, der vor allem durch seine Performance als verrückter Wissenschaftler Karl Ruprecht Kroenen in der Verfilmung von "Hellboy" Bekanntheit erlangte. Das Spektrum der MCM Comic Con reicht von Film-Repliken, wie zum Beispiel die DeLorean-Zeitmaschine aus dem Kultfilm "Zurück in die Zukunft", in denen Besucher sich fotografieren lassen können, bis hin zu Trading-Card-Games-Turnieren. Für Action und Adrenalin sorgen darüberhinaus die Wrestling-Shows der European Wrestling Promotion. An beiden Tagen wird es jeweils um 12.00 und um 14.00 Uhr zwei Wrestling-Fights geben. Tickets und aktuelle News zum Event gibt es auf der offiziellen Homepage, hier.

Christi Himmelfahrt: Wrath James White bei Festa

Am 25. Mai von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr ist der US-amerikanische Schriftsteller Wrath James White zu Gast beim Festa Verlag (Borsdorf bei Leipzig). Leser haben die Möglichkeit, den Autor kennenzulernen, Fragen zu stellen, Fotos zu machen, sich Autogramme zu holen und Bücher signieren zu lassen. Da man nicht uneingeschränkt Platz hat, bittet der Verlag darum, dass man sich anmeldet unter games(at)festa-verlag.de. Man soll Bescheid geben (und auch den/die Namen nicht vergessen), ob man alleine oder mit Begleitung kommt. Und melden soll sich bitte nur, wenn man wirklich an dem Tag kommen kann. Eine Bestätigung erfolgt bis spätestens 12. Mai, eventuell muss ausgelost werden.

28. und 30. März: Kim Stanley Robinson in Deutschland

Der Science-Fiction-Autor Kim Stanley Robinson kommt zur Deutschlandpremiere seines neuesten Werks, "New York 2140", nach Bremerhaven und Berlin. Die Werke des US-amerikanischen Science-Fiction-Autors befassen sich unter anderem mit den Folgen der globalen Erwärmung. Bekannt geworden ist Robinson mit seiner "Mars"-Trilogie. Kim Stanley Robinson liest unter anderem in der außergewöhnlichen Atmosphäre des Klimahauses aus dem englischen Original vor. Zusätzlich werden Teile aus der deutschen Fassung seines Buches "Aurora" in deutscher Sprache von einem deutschen Sprecher vorgetragen. Im Anschluss gibt es eine Gesprächsrunde mit dem Autor.

28. März, 18.30 Uhr: Klimahaus Bremerhaven, Am Längengrad 8, 27568 Bremerhaven, Einlass ab 18.00 Uhr, Beginn 18.30 Uhr, Eintritt: 5,00 EUR (Kombiticket inklusive Eintritt ins Klimahaus: 18.00 EUR).

30. März, 20.00 Uhr. DTK-Wasserturm, Berlin, Kopischstraße 7, 10965 Berlin, Veranstalter: Otherland Buchhandlung, Berlin, Eintritt frei.

17. März: Kai Hirdt signiert in Hamburg

Am kommenden Freitag erscheint der "Perry Rhodan"-Band 2900, "Das kosmische Erbe" von Verena Themsen. Während diese Autorin wie in der Vorwoche berichtet an dem Tag in Nürnberg eine Signierstunde gibt, können Hamburger Fans sich die Werke von Kai Hirdt signieren lassen. Beginn ist um 17.00 Uhr, der Ort ist Presse & Buch im Hamburger Hauptbahnhof (in der Wandelhalle). Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Kai Hirdt arbeitet seit 2015 daran mit, das "Perry Rhodan"-Universum und das der Serie "Perry Rhodan NEO" um spannende Geschichten zu bereichern. Zudem verfasste er für die neue "Perry Rhodan"-Comicserie bei Cross Cult die Texte.

17. März: Verena Themsen signiert in Nürnberg

Mit dem "Perry Rhodan"-Band 2900, der unter dem Titel "Das kosmische Erbe" erscheint, verfasste Verena Themsen den Auftakt-Roman in eine neue Epoche der größten Science-Fiction-Serie der Welt. Am Freitag, 17. März ab 15.00 Uhr können Leser und Interessierte die Autorin hautnah bei einer Signierstunde erleben. Ort des Geschehens ist die Buchhandlung Schmitt & Hahn im Nürnberger Hauptbahnhof (Mittelhalle). Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. "Das kosmische Erbe" erscheint an eben jenem 17. März.

Herbert W. Franke: Am 18. März in Bad Tölz und am 16. Juni in Wetzlar

Herbert W. Franke ist vor Kurzem von der European Science Fiction Society für sein literarisches Lebenswerk mit dem European Grand Master Award ausgezeichnet worden. Zuvor hatten diesen Titel schon weltweit anerkannte Autoren wie Brian Aldiss oder Christopher Priest, Harry Harrison und Boris Strugatzki erhalten. Die Überreichung des Preises an Herbert W. Franke wird anlässlich der nächsten Aufführung von "Der Kristallplanet" am 18. März im Marionettentheater Bad Tölz stattfinden. Das Theaterstück aus der Zukunft wurde dort vor zehn Jahren uraufgeführt und verbindet weltweit erstmals in diesem Genre virtuelle Kulissen mit einem realen Bühnenraum zu einer faszinierenden Phantasiewelt im Kleinen. So fliegen Astronauten in einem digitalen Raumschiff, das von Albert Maly-Motta konzipiert und programmiert wurde, durch den Hyperraum und schweben scheinbar schwerelos über den Planeten einer kristallinen Trick-Landschaft des vielfach preisgekrönten Mikrofotografen Manfred P. Kage. 

Im Juni findet anlässlich des Neunzigsten von Herbert W. Franke  in der Phantastischen Bibliothek Wetzlar eine öffentliche Geburtstagsfeier zu Ehren des Autors statt, in der Franke auch einige Kurzgeschichten lesen wird. Die Veranstaltung am 16. Juni würdigt seine vielseitigen Interessen als Naturwissenschaftler, Kybernetiker, Computergrafiker, Höhlenforscher und Schriftsteller. Der Literaturwissenschaftler Prof. Hans Esselborn, ausgewiesener Kenner der Werke Frankes, wird zudem eine Laudatio zu dessen schriftstellerischem Lebenswerk halten. In einer begleitenden Ausstellung mit Frankes Arbeiten als Computerkünstler werden erstmals bis Ende August grafische Werke mit utopischen Motiven gezeigt, ebenso Bilder aus seiner virtuellen Ausstellungswelt mit dem Namen Z-Galaxy, wobei Z für den Computer-Pionier Konrad Zuse steht.

Die literarische Laufbahn des Wieners begann 1960 mit dem damals schon viel beachteten Kurzgeschichten-Band "Der grüne Komet". Seither hat er 21 Science-Fiction-Romane und 230 Kurzgeschichten, die meisten davon im Suhrkamp-Verlag, sowie zahlreiche Hörspiele veröffentlicht. Eine komplette Werkausgabe einschließlich umfangreicher Komme-tierungen und bisher unveröffentlichter Manuskripte, herausgegeben von Hans Esselborn und Ulrich Blode, erscheint derzeit im Verlag p.machinery. Die meisten Romane von Franke sind als eBook bei Heyne erhältlich.

10. Dezember: X-Mas-Feier des Perry Rhodan"- & Phantastik-Stammtisch Köln

Der "Perry Rhodan"- & Phantastik-Stammtisch Köln feiert seine legendäre X-Mas-Feier am 10. Dezember in der "Sansibar" (Trierer Straße 41, 50674 Köln) ab 16.00 Uhr. Kostenbeitrag: 15,00 EUR. Die Veranstalter bitten um eine rechtzeitige Anmeldung. Alle Infos sind hier zu finden.

2. und 3. September 2017: Die Phantastika in Oberhausen

Veranstaltet vom Verlag in Farbe und Bunt soll die Phantastika im September 2017 im CongressCentrum Oberhausen ein spannendes, unterhaltsames wie auch informatives Ereignis für die ganze Familie werden und präsentiert an zwei Tagen alle Bereiche der Phantastik - von Science Fiction über Fantasy und Mystery bis hin zu Steampunk und vielen Genres mehr. Inmitten der größten Binnen-Metropole Deutschlands zeigen Aussteller, Künstler und bekannte Stars in Workshops, Vorträgen und interaktiven Attraktionen, wozu Phantastik in der Lage ist. Höhepunkt der Veranstaltung ist die Verleihung des Deutschen Phantastik Preises.

An den Festival-Tagen am 2. und 3. September wird die große Vielfalt der Phantastik an unterschiedlichen Stationen im Rampenlicht stehen - aufgeteilt in fünf Themenwelten: „Phantastisches Lesen“ präsentiert die Perlen der deutschsprachigen Literatur, „Phantastisches Sehen“ bringt TV, Kino und Internet näher, und „Phantastisches Hören“ wird zum Anlaufpunkt für Hörspiel- und Hörbuch-Begeisterte. In der Themenwelt „Phantastisches Spielen“ finden Brett- und Computer-Spieler ihr Zuhause, und „Phantastische Technik“ zeigt den Besuchern, wie die Vorstellungskraft von Phantasten die Ingenieure und Entwickler von heute inspiriert hat.

Für die Organisation des Festivals haben die Veranstalter ein ganzes Team von Experten zusammengetrommelt, die seit vielen Jahren im Bereich der Phantastik unterwegs sind. Außerdem haben schon Stars wie Bestseller-Autor Kai Meyer, Multi-Talent Tommy Krappweis und "Star Trek"-Informatiker Dr. Hubert Zitt ihre Mitwirkung zugesagt. Mehr Infos sind hier zu finden.