Veranstaltungen

28. und 30. März: Kim Stanley Robinson in Deutschland

Der Science-Fiction-Autor Kim Stanley Robinson kommt zur Deutschlandpremiere seines neuesten Werks, "New York 2140", nach Bremerhaven und Berlin. Die Werke des US-amerikanischen Science-Fiction-Autors befassen sich unter anderem mit den Folgen der globalen Erwärmung. Bekannt geworden ist Robinson mit seiner "Mars"-Trilogie. Kim Stanley Robinson liest unter anderem in der außergewöhnlichen Atmosphäre des Klimahauses aus dem englischen Original vor. Zusätzlich werden Teile aus der deutschen Fassung seines Buches "Aurora" in deutscher Sprache von einem deutschen Sprecher vorgetragen. Im Anschluss gibt es eine Gesprächsrunde mit dem Autor.

28. März, 18.30 Uhr: Klimahaus Bremerhaven, Am Längengrad 8, 27568 Bremerhaven, Einlass ab 18.00 Uhr, Beginn 18.30 Uhr, Eintritt: 5,00 EUR (Kombiticket inklusive Eintritt ins Klimahaus: 18.00 EUR).

30. März, 20.00 Uhr. DTK-Wasserturm, Berlin, Kopischstraße 7, 10965 Berlin, Veranstalter: Otherland Buchhandlung, Berlin, Eintritt frei.

17. März: Kai Hirdt signiert in Hamburg

Am kommenden Freitag erscheint der "Perry Rhodan"-Band 2900, "Das kosmische Erbe" von Verena Themsen. Während diese Autorin wie in der Vorwoche berichtet an dem Tag in Nürnberg eine Signierstunde gibt, können Hamburger Fans sich die Werke von Kai Hirdt signieren lassen. Beginn ist um 17.00 Uhr, der Ort ist Presse & Buch im Hamburger Hauptbahnhof (in der Wandelhalle). Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Kai Hirdt arbeitet seit 2015 daran mit, das "Perry Rhodan"-Universum und das der Serie "Perry Rhodan NEO" um spannende Geschichten zu bereichern. Zudem verfasste er für die neue "Perry Rhodan"-Comicserie bei Cross Cult die Texte.

17. März: Verena Themsen signiert in Nürnberg

Mit dem "Perry Rhodan"-Band 2900, der unter dem Titel "Das kosmische Erbe" erscheint, verfasste Verena Themsen den Auftakt-Roman in eine neue Epoche der größten Science-Fiction-Serie der Welt. Am Freitag, 17. März ab 15.00 Uhr können Leser und Interessierte die Autorin hautnah bei einer Signierstunde erleben. Ort des Geschehens ist die Buchhandlung Schmitt & Hahn im Nürnberger Hauptbahnhof (Mittelhalle). Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. "Das kosmische Erbe" erscheint an eben jenem 17. März.

Herbert W. Franke: Am 18. März in Bad Tölz und am 16. Juni in Wetzlar

Herbert W. Franke ist vor Kurzem von der European Science Fiction Society für sein literarisches Lebenswerk mit dem European Grand Master Award ausgezeichnet worden. Zuvor hatten diesen Titel schon weltweit anerkannte Autoren wie Brian Aldiss oder Christopher Priest, Harry Harrison und Boris Strugatzki erhalten. Die Überreichung des Preises an Herbert W. Franke wird anlässlich der nächsten Aufführung von "Der Kristallplanet" am 18. März im Marionettentheater Bad Tölz stattfinden. Das Theaterstück aus der Zukunft wurde dort vor zehn Jahren uraufgeführt und verbindet weltweit erstmals in diesem Genre virtuelle Kulissen mit einem realen Bühnenraum zu einer faszinierenden Phantasiewelt im Kleinen. So fliegen Astronauten in einem digitalen Raumschiff, das von Albert Maly-Motta konzipiert und programmiert wurde, durch den Hyperraum und schweben scheinbar schwerelos über den Planeten einer kristallinen Trick-Landschaft des vielfach preisgekrönten Mikrofotografen Manfred P. Kage. 

Im Juni findet anlässlich des Neunzigsten von Herbert W. Franke  in der Phantastischen Bibliothek Wetzlar eine öffentliche Geburtstagsfeier zu Ehren des Autors statt, in der Franke auch einige Kurzgeschichten lesen wird. Die Veranstaltung am 16. Juni würdigt seine vielseitigen Interessen als Naturwissenschaftler, Kybernetiker, Computergrafiker, Höhlenforscher und Schriftsteller. Der Literaturwissenschaftler Prof. Hans Esselborn, ausgewiesener Kenner der Werke Frankes, wird zudem eine Laudatio zu dessen schriftstellerischem Lebenswerk halten. In einer begleitenden Ausstellung mit Frankes Arbeiten als Computerkünstler werden erstmals bis Ende August grafische Werke mit utopischen Motiven gezeigt, ebenso Bilder aus seiner virtuellen Ausstellungswelt mit dem Namen Z-Galaxy, wobei Z für den Computer-Pionier Konrad Zuse steht.

Die literarische Laufbahn des Wieners begann 1960 mit dem damals schon viel beachteten Kurzgeschichten-Band "Der grüne Komet". Seither hat er 21 Science-Fiction-Romane und 230 Kurzgeschichten, die meisten davon im Suhrkamp-Verlag, sowie zahlreiche Hörspiele veröffentlicht. Eine komplette Werkausgabe einschließlich umfangreicher Komme-tierungen und bisher unveröffentlichter Manuskripte, herausgegeben von Hans Esselborn und Ulrich Blode, erscheint derzeit im Verlag p.machinery. Die meisten Romane von Franke sind als eBook bei Heyne erhältlich.

10. Dezember: X-Mas-Feier des Perry Rhodan"- & Phantastik-Stammtisch Köln

Der "Perry Rhodan"- & Phantastik-Stammtisch Köln feiert seine legendäre X-Mas-Feier am 10. Dezember in der "Sansibar" (Trierer Straße 41, 50674 Köln) ab 16.00 Uhr. Kostenbeitrag: 15,00 EUR. Die Veranstalter bitten um eine rechtzeitige Anmeldung. Alle Infos sind hier zu finden.

2. und 3. September 2017: Die Phantastika in Oberhausen

Veranstaltet vom Verlag in Farbe und Bunt soll die Phantastika im September 2017 im CongressCentrum Oberhausen ein spannendes, unterhaltsames wie auch informatives Ereignis für die ganze Familie werden und präsentiert an zwei Tagen alle Bereiche der Phantastik - von Science Fiction über Fantasy und Mystery bis hin zu Steampunk und vielen Genres mehr. Inmitten der größten Binnen-Metropole Deutschlands zeigen Aussteller, Künstler und bekannte Stars in Workshops, Vorträgen und interaktiven Attraktionen, wozu Phantastik in der Lage ist. Höhepunkt der Veranstaltung ist die Verleihung des Deutschen Phantastik Preises.

An den Festival-Tagen am 2. und 3. September wird die große Vielfalt der Phantastik an unterschiedlichen Stationen im Rampenlicht stehen - aufgeteilt in fünf Themenwelten: „Phantastisches Lesen“ präsentiert die Perlen der deutschsprachigen Literatur, „Phantastisches Sehen“ bringt TV, Kino und Internet näher, und „Phantastisches Hören“ wird zum Anlaufpunkt für Hörspiel- und Hörbuch-Begeisterte. In der Themenwelt „Phantastisches Spielen“ finden Brett- und Computer-Spieler ihr Zuhause, und „Phantastische Technik“ zeigt den Besuchern, wie die Vorstellungskraft von Phantasten die Ingenieure und Entwickler von heute inspiriert hat.

Für die Organisation des Festivals haben die Veranstalter ein ganzes Team von Experten zusammengetrommelt, die seit vielen Jahren im Bereich der Phantastik unterwegs sind. Außerdem haben schon Stars wie Bestseller-Autor Kai Meyer, Multi-Talent Tommy Krappweis und "Star Trek"-Informatiker Dr. Hubert Zitt ihre Mitwirkung zugesagt. Mehr Infos sind hier zu finden.

15. und 16. Oktober: Robert-Kraft-Treffen

Aus Anlass des 100. Todestages des Schriftstellers Robert Kraft findet am 15. und 16.Oktober in Leipzig das erste Robert-Kraft-Treffen statt. Es werden am Sonnabend und Sonntag Vorträge gehalten. Kurze Texte werden zelebriert und ein Forum wird stattfinden. Der Veranstalter Thomas Braatz plant unter anderem einen Stadtrundgang zu den Wirkungsstätten Krafts in Leipzig. Die Veranstaltung am Sonnabend findet in der Deutschen Nationalbibliothek statt. Das Programm ist auf der Homepage einzusehen. Ab sofort kann auch die farbig illustrierte Robert Kraft–Bibliographie zum 100. Todestag bestellt werden, es ist gibt einen Subskriptionspreis bis zum 15. Oktober. Ein Begleitband zum 1. Robert-Kraft-Symposium (über 100 Seiten) wird erscheinen. Näheres zum Begleitband folgt später.

Fernando Dagnino zu Gast in der Sammlerecke

Der international tätige spanische Zeichner Fernando Dagnino kommt am 19. September nach Esslingen in die Sammlerecke. Dagnino hat unter anderem für Disney und DC ("Suicide Squad", "Batman", "Teen Titans", "Wonder Woman", "Supergirl", "Justice League" und viele andere) gearbeitet. Der Künstler wird sich zweieinhalb Stunden Zeit für Zeichnungs-, Signatur- und sonstigen Wünsche nehmen, und zwar ab 15.30 Uhr.

Cornelia Funke kommt nach Deutschland

Anfang November kommt die Bestseller-Autorin Cornelia Funke, die seit vielen Jahren in Los Angeles lebt, nach Deutschland und stellt zusammen mit Hörbuchsprecher Rainer Strecker ihre "Drachenreiter"-Fortsetzung vor. "Die Feder eines Greifs" erscheint am 26. September als Buch beim Dressler Verlag und als Hörbuch bei Funkes eigens gegründetem Hörbuchverlag Atmende Bücher. Die Lesetour, die vom Dressler Verlag in Kooperation mit Atmende Bücher organisiert wird, führt von Berlin, Braunschweig, Hamburg über Bonn bis nach München. In Hamburg und Braunschweig hat der Vorverkauf bereits begonnen. Tickets für die Premieren-Lesung in Berlin gibt es ab dem 6. September.

Die Lesungstermine im Überblick:
06. November: Berlin
07. November: Braunschweig
08. November: Hamburg
10. November: Bonn
11. November: München

Alle Infos sind hier zu finden.

18. bis 21. August: Manticon

Der Sommer naht und damit die alljährliche Manticon, die Haus-Con des Mantikore-Verlags auf der Starkenburg in Heppenheim. Sie findet vom 18. bis 21. August statt. Stargast ist dieses Jahr Michael J. Ward, Autor des Spielbuchs "Destiny Quest".  Daneben begrüßt man noch einige der Verlagsautoren wie zum Beispiel Jens Schumacher, Christian Sußner, Swen Harder, Karl-Heinz Zapf und Mario Steinmetz. Weiterhin werden noch die Autoren David Staege, Simon Wiese und Thorsten Heinrich zu Gast sein, die ihre Bücher vorstellen. Neben Lesungen, Workshops und Interviews wird natürlich auch jede Menge Rollenspiele, Brettspiele etc. gespielt und wem das noch nicht reicht, der kann sich von der Gauklergruppe Funkenflug unterhalten lassen und an einem Schwertkampf-Seminar teilnehmen. Das Ganze bekommt man in einer phantastischen familiären und gemütlichen Atmosphäre inmitten der alten Mauern der Starkenburg präsentiert.