Rehfeld, Frank: Zwergenbann (Buch)

Frank Rehfeld
Zwergenbann
Titelillustration von Raphael Lacoste
Blanvalet, 2009, Paperback mit Klappenbroschur, 480 Seiten, 13,00 EUR, ISBN 978-3-442-26615-9

Von Carsten Kuhr

Die Dunkelelben sind los. Nachdem sie Jahrhundertelang in den tiefsten Stollen des Gebirges, noch weit unter den Höhlen der Zwerge eingeschlossen waren, hat simple Habgier dazu geführt, dass die sie bannenden Siegel zerstört wurden. Die Stadt der Zwerge, ihre Heimat, ist schon unter dem Ansturm der Dunkelelben gefallen, unsere kleinen, streitsüchtigen Unterweltler sind auf die Erdeoberfläche geflohen.
Während eine Expedition versucht, die letzten der sich zurückziehenden Elben zu finden und um Hilfe zu bitten, versuchen die Zwerge unter ihrer neuen Königin auf der Oberfläche fuß zu fassen. Dass dies, noch dazu verunglimpft von neidvollen Menschen, nicht einfach ist, zeigen Überfälle,
Diebstähle und das Abfackeln der lebensnotwenigen Ernte.
Gleichzeitig macht sich eine zweite Expedition auf, nach einer neuen Heimat für die Zwerge zu suchen. Warum weit schweifen, wenn das Gute liegt so nah – nach dem Motto versucht die Mission die alte, seit Jahrhunderten verschollene Zwergenmetropole Zarkhadul wiederzufinden -und stößt, tief in der Erde auf eine alte, tödliche Bedrohung …

Weiterlesen: Rehfeld, Frank: Zwergenbann (Buch)

Ward, J. R.: Blutlinien – Black Dagger 11 (Buch)

J. R. Ward
Blutlinien
Black Dagger 11
(Lover Enshrined Part 1)
Aus dem amerikanischen Englisch übersetzt von Astrid Finke
Titelillustration von Dirk Schulz
Heyne, 2009, Taschenbuch, 366 Seiten, 7,95 EUR, ISBN 978-3-453-53306-6

Von Carsten Kuhr

Der Black Dagger Vampirkrieger Phury hat vor Jahrzehnten vor der Jungfrau einen Eid abgelegt. Keusch wollte er sein und bleiben, den Schwachen Helfen, die Bösen bestrafen, wenn es ihm nur gelänge, seinen entführten Bruder zu retten.
Letzteres gelang, mittlerweile aber hat ihn die Realität, manche mögen auch Schicksal dazu sagen, eingeholt. Um seinem Zwillingsbruder Z die Qual des Primals der Vampire abzunehmen, hat er selbst sich dazu bereiterklärt, mit den Auserwählten der Jungfrau für Vampirnachschub zu sorgen. Ein Zuchthengst ist er geworden, zumindest auf dem Papier. Seine erste Auserwählte lebt seit Wochen in dem Anwesen der Bruderschaft, doch beiderseitige Schüchternheit hat bisher weiteres verhindert. So kasteit sich Phury weiter selbst, flieht vor seinen Nachtmahren in den Drogenrausch, statt sich Cormia zu nähern.

Weiterlesen: Ward, J. R.: Blutlinien – Black Dagger 11 (Buch)

Andrews, Ilona: Die dunkle Flut – Stadt der Finsternis 2 (Buch)

Ilona Andrews
Die dunkle Flut
Stadt der Finsternis 2
(Magic Burns)
Aus dem amerikanischen Englisch übersetzt von Jochen Schwarzer
Titelillustration von Emin Kully
Lyx, 2009, Paperback mit Klappenbroschur, 312 Seiten, 12,95 EUR, ISBN 978-3-8025-8213-4

Von Carsten Kuhr

Atlanta, Georgia. Man hat sich daran gewöhnt, dass die Metropole alle sieben Jahre von einer magischen Flut heimgesucht wird, die die sonst überall auf der Welt spürbaren Auswirkungen der Magie weit in den Schatten stellt.
Jetzt aber scheint es, dass die Magie weit öfter und stärker überschwappt, als bislang gewohnt. Zwischenzeitlich haben sich die Menschen und übernatürlichen Wesen damit arrangiert, dass die Technik immer wieder versagt, dass Vampire, Werwölfe und Hexen zum Alltag gehören. Der Orden und die militärische Sondereinheit für die Bekämpfung des Übersinnlichen nehmen sich der bedrohlichsten Übergriffe an, dazu kann man sich natürlich auch immer noch – gegen klingende Münze versteht sich – der Hilfe der Gilde versichern.

Weiterlesen: Andrews, Ilona: Die dunkle Flut – Stadt der Finsternis 2 (Buch)

Dungeons & Dragons 2 (Comic)

Ed Greenwood, James Lowder, Toger E. Moore, Ed Bolme
Dungeons & Dragons 2
Das Beste aus den Welten von Dungeons & Dragons
(The Worlds of Dungeons & Dragons, Vol. 4–6, 2008)
Titelbild von Nadir Banan, John Beatty & Lovern Kindzierski
Zeichnungen von Juanfran Morano, Tim Seeley, Javier Aranda, Eric J.
Farben von Malti Verma, Lizzy John, Andrew Elder, Rob Ruffolo
Aus dem Amerikanischen von Oliver Hoffman und Astrid Mosler
Panini, 2009, Paperback mit Klappenbroschur, 144 Seiten, 16,95 EUR, ISBN 978-3-86607-856-7

Von Christel Scheja

»Das Beste aus den Welten von Dungeons & Dragons« ist eine Reihe, in der vor allem Comic-Kurzgeschichten zu den Figuren und Kampagnen des ältesten und bekanntesten amerikanischen Rollenspiels veröffentlicht werden. So kann man Raistlin und Caramon Majere, Drizzt dem Dunkelelfen und anderen Bekannten aus den Welten wieder begegnen, auf denen man sich in den letzten dreißig Jahren vielleicht selbst bewegt hat. Und manchmal gibt es auch ein Wiedersehen mit alten Bekannten, die schon lange in Vergessenheit geraten sind.

Weiterlesen: Dungeons & Dragons 2 (Comic)

Sandman präsentiert 1: Thessaly – Die Hexe lässt das Morden nicht (Comic)

Bill Willingham
Sandman präsentiert 1
Thessaly – Die Hexe lässt das Morden nicht
(The Sandman presents: The Tessaliad, # 1–4, DC Comics, 2002)
Aus dem Amerkanischen von Gerlinde Althoff
Titelillustration von Dave McKean
Zeichnungen von Shawn McManus Farbe von Allen Jamison & Danny Vozzo
Panini, 2009, Paperback mit Klappenbroschur, 100 Seiten, 14,95 EUR, ISBN 978-3-86607-785-0

Von Christel Scheja

Dass »Sandman« mehr als nur eine Reihe unter vielen ist, beweist die nun zusätzlich gestartete Reihe, in der Geschichten zu Figuren und Themen von Neil Gaimans von anderen Autoren aufgegriffen und mit eigenem Leben versehen werden. Gestartet ist »Sandman präsentiert« nun mit »Thessaly – Die Hexe lässt das Morden nicht« von Bill Willingham, der durch seine »Fables«-Reihe auch nicht ganz unvertraut mit Mythen und Legenden ist.

Weiterlesen: Sandman präsentiert 1: Thessaly – Die Hexe lässt das Morden nicht (Comic)

Star Wars 75 (Comic)

Henry Gilroy & Mike Kennedy
Star Wars 75
The Clone Wars – Sklaven der Republik 4
(Star Wars: The Clone Wars: Slaves of the Republic # 6 (2008) Star Wars: Qui-Gon & Obi-Wan: The Auorient-Express # 2 (2002), USA)
Aus dem Amerikanischen von Michael Nagula
Titelillustration von Le Tang
Zeichnungen von Scott Hepburn, Dan Parsons, Lucas Maragon, Howard Shum, Farben von Michael E. Wiggam & Dan Jackson
Panini, 2009, Heft, 60 Seiten, 3,95 EUR

Von Christel Scheja

Mit dem Jubiläumsheft 75 findet auch der Ausflug der »Star Wars«-Heftserie in die Abenteuer der Jedi-Ritter im Stil der neuen Fernseh-Serie »Star Wars: The Clone Wars« endlich ihren Abschluss. Passend zu diesem besonderen Anlass findet man zusätzlich zu dem Comic und einem Gewinnspiel auch noch ein großformatiges Poster mit Motiven auf jeder Seite.

Weiterlesen: Star Wars 75 (Comic)

Star Wars: The Clone Wars Magazin 3 (Comic)

Henry Gilroy
Star Wars: The Clone Wars Magazin # 3
(Star Wars: The Clone Wars # 3, 2009)
Panini, 2009, Heft, 36 Seiten, 2,99 EUR

Von Christel Scheja

Wer möchte als abenteuerlustiger Junge (und natürlich auch Mädchen) nicht gerne selbst ein tapferer Jedi sein oder ein schnelles Raumschiff fliegen können? Genau für diese Gruppe erscheint nun alle ein bis zwei Monate im Panini Verlag das »Star Wars: The Clone Wars«-Magazin, um die Zeit bis zur nächsten Staffel der Serie zu überbrücken.

Weiterlesen: Star Wars: The Clone Wars Magazin 3 (Comic)

MacAlister, Katie: Blind Date mit einem Vampir – Die Dunklen 1 (Hörbuch)

Katie MacAlister
Blind Date mit einem Vampir
Die Dunklen 1
(A Girl’s Guide to Vampire, 2003)
Nach dem gleichnamigen Roman, erschienen bei Lyx
Aus dem Amerikanischen von Antje Görnig und Bettina Oder
Gelesen von Vera Teltz
Umschlaggestaltung von HildenDesign
Titelillustration von Anke Koopmann unter Verwendung eines Motivs von Shutterstock
Argon, 2009, 4 CDs im Juwel-Case, ca. 266 Minuten,, ca. 14,95 EUR, ISBN 978-3-86610-838-7

Von Irene Salzmann

Die Freundinnen Joy und Roxy weilen in Tschechien, als dort ein großes Gothic Festival abgehalten wird. Schnell freunden sich die Amerikanerinnen mit einigen Leuten an, die an dem Spektakel mitwirken. Vor allem Roxy ist begeistert, denn bestimmt halten sich echte Vampire – mährische Dunkle, wie sie von ihrem Lieblingsautor Christian Dante genannt werden – unter den Besuchern auf. Joy bleibt gelassen, denn Vampire sind nur Phantasieprodukte, was der arrogante Dominic mit seinen falschen Zähnen deutlich beweist.

Weiterlesen: MacAlister, Katie: Blind Date mit einem Vampir – Die Dunklen 1 (Hörbuch)

Träume 1: Coraline (Comic)

Träume 1
Coraline
Denis-Pierre Filippi (Text)
Terry Dodson (Zeichnungen und Farben)
Rebecca Rendon (Farben)
Aus dem Französischen von Tanja Krämling
Titelgestaltung von Dirk Schulz
(Songes: Coraline, 2006)
Splitter, 2007, Hardcover, 56 Seiten, 13,80 EUR, ISBN 978-3-939823-43-8

Von Irene Salzmann

Die junge Coraline Doucet wird für den jungen Monsieur Vernère als Gouvernante engagiert. Als sie das riesige Anwesen betritt, öffnet sich für sie eine eigentümliche, bizarre Welt voller mysteriöser Maschinen – und ihr Besitzer ist noch sehr viel skurriler.
Sogleich tappt Coraline in das erste Fettnäpfchen, als sie Monsieur Vernère wie ein Kind behandelt, das er zwar ist, doch er ist zugleich ihr Arbeitgeber, der Erfinder all der wunderlichen Dinge, die das Schloss und die Parkalage anfüllen, und er ist altklug, arrogant, herrisch, launisch und so ganz anders als Jungen seines Alters. Spaß und Spiel interessieren ihn nicht; für ihn gibt es nur die Wissenschaften.

Weiterlesen: Träume 1: Coraline (Comic)

Silbermond über Providence 1: Kinder des Abgrunds (Comic)

Eric Herenguel
Kinder des Abgrunds
Silbermond über Providence 1
(Lune d’argent sur Providence: Les enfants de l’abime, 2005)
Aus dem Französischen von Tanja Krämling
Titelgestaltung von Dirk Schulz
Splitter, 2008, Hardcover, 72 Seiten, 14,80 EUR, ISBN 978-3-940864-79-6

Von Irene Salzmann

Providence, New Hampshire 1880: Als Cathy Gatling, die im Auftrag eines Notariats das Specer-Erbe erfassen soll, in der kleinen Ortschaft eintrifft, scheint sie einen idyllischen Flecken zu betreten. Die Aufnahme in der Pension ist freundlich, die kleine Simone ist ein aufgewecktes, hilfsbereites Mädchen, das Cathy sogleich herumführt, Sheriff James Stuart erweist sich als aufrechter, pflichtbewusster Mann, und auch die übrigen Pensionsgäste, so schrullig und redselig sie auch sein mögen, bilden offenbar eine angenehme Gesellschaft.
Einen kleinen Vorgeschmack, was auf Providence zukommt, erhält Cathy, als sie das Haus des verstorbenen Joseph Spencer sichtet. Das Schlachtfeld gibt ihr genauso Rätsel auf wie dem Sheriff. Wer oder was den alten Mann getötet hat, schlachtete auch sein Vieh auf bestialische Weise ab. Und es soll nicht bei diesem einen Vorfall bleiben: Zwei Cowboys und ein Junge werden zerfleischt aufgefunden.

Weiterlesen: Silbermond über Providence 1: Kinder des Abgrunds (Comic)