Tenjo Tenge - Collector’s Edition (DVD)

Tenjo Tenge Collector’s Edition
J 2004

Rezension von Christel Scheja

Die 24teilige Anime-Serie „Tenjo Tenge“ basiert auf dem Manga des bekannten Künstlers Oh! Great und wurde 2004 von Studio Madhouse für das japanische Fernsehen produziert und lief dort im gleichen Jahr. Bereits 2006 erschien die Serie auch im deutschsprachigen Raum, erst auf 7 DVDs und später dann in zwei Sammelboxen. Nun veröffentlicht Nipponart die Serie in einer Collector’s Edition auf DVD und BD. An Extras gibt es allerdings nur ein Poster und einen Aufkleber.

 

Sie kommen neu an die Todo-Akademie, aber sie sind guter Dinge, denn Bob Makihara und Soichiro Nagi sind sich sicher, dass sie die für ihre rauen Sitten bekannte Schule genau so wie die anderen, auf denen sie waren, aufmischen werden. Denn bisher sind sie in den gesamten Prügeleien noch nie besiegt worden.

Weiterlesen: Tenjo Tenge - Collector’s Edition (DVD)

Warcraft Legends 4 (Comic)

Richard A. Knaak, Dan Jolley, Christie Golden, Tim Beedle
Warcraft Legends 4
(Warcraft Legends, Vol. 4, 2007)
Zeichnungen: Jae-Hwan Kim, Fernando Heinz Furukawa u.a.
Übersetzung: Peter Clausen
Cross Cult, 2017, Album mit Klappenbroschur, 192 Seiten, 10,00 EUR, ISBN 978-3-95981-485-0

Rezension von Christel Scheja

Anders als in den Bänden zuvor gibt es im vierten Band der „Warcraft“-Reihe, die Cross Cult in etwas besserer Ausstattung neu auflegt, gleich zwei Fortsetzungsgeschichten, was aber auch seinen Grund hat.

 

„Schicksal“ beendet die Saga um das Schicksal des untoten Tauren-Kriegers Trag Hochberg. Das Unvermeidliche geschieht, er steht dem Lich-King gegenüber Kann ihn der Splitter aus dem Körper eines Drachen den er seit dem Besuch auf dem magischen Friedhof bei sich trägt, genug schützen?

Weiterlesen: Warcraft Legends 4 (Comic)

Alexander Drews: Das Geheimnis von Argen - Weltenwacht 1 (Buch)

Alexander Drews
Das Geheimnis von Argen
Weltenwacht 1
Eryn, 2017, Paperback, 230 Seiten, 12,00 EUR, ISBN 978-3-946962-08-3 (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Irene Salzmann

Katja Argenstein lebt zusammen mit ihrer jüngeren Schwester Kendra und Mutter Kora in einer Zwei-Zimmer-Wohnung, seitdem der Vater die Familie vor mehreren Jahren im Stich gelassen hat. Gerade freut sie sich auf ihren 16. Geburtstag, aber es gibt ein Problem: In die kleine Unterkunft kann sie unmöglich all ihre Freundinnen und Freunde einladen und unbekümmert feiern, doch eine andere Location zu finden, ist schwierig.

Weiterlesen: Alexander Drews: Das Geheimnis von Argen - Weltenwacht 1 (Buch)

Ross Armstrong: The Watcher - Sie sieht dich (Hörbuch)

Ross Armstrong
The Watcher - Sie sieht dich
(The Watcher, 2016)
Gekürzte Lesung nach dem gleichnamigen Roman, erschienen bei Scherz
Übersetzung: Christine Strüh
Sprecherin: Ulrike Kapfer
Argon, 2017, 6 CDs, ca. 470 Minuten, ca. 19,95 EUR, ISBN 978-3-8398-1585-4

Rezension von Irene Salzmann

Lily Gulick lebt mit ihrem Mann in einem Londoner Neubaugebiet, für das die alten Wohnungen des Abrissviertels Stück für Stück weichen müssen mit all den negativen Folgen für dessen Bewohner, denen man zwar neue Unterkünfte versprach, doch dabei ist es auch geblieben. Wenn Lily nicht ihrem Job nachgeht, beobachtet sie Vögel und dokumentiert deren Verhalten - und das ihrer Nachbarn, über die sie sich Phantasie-Geschichten ausdenkt.

Weiterlesen: Ross Armstrong: The Watcher - Sie sieht dich (Hörbuch)

Outcast 5: Der neue Weg (Comic)

Robert Kirkman
Outcast 5
Der neue Weg
(Outcast by Kirkman & Azaceta, Vol. 5: The new Path, 2017)
Übersetzung: Sarah Weissbeck
Titelbild und Zeichnungen: Paul Azaceta
Cross Cult, 2017, Hardcover, 160 Seiten, 22,00 EUR, ISBN 978-3-95981-549-9

Rezension von Christel Scheja

„Outcast“ mag zwar eine der Serien sein, die recht erfolgreich fürs Fernsehen adaptiert wurden, die Künstler sich aber davon nicht beeindrucken lassen, sondern ihre Geschichte weiter so erzählen, wie sie wollen und sich nicht von den Filmemachern beeinflussen lassen. Und aus diesem Grund erscheint nun auch schon der fünfte Band der Reihe.

Weiterlesen: Outcast 5: Der neue Weg (Comic)

Basilisk - Master Edition 2 (Comic)

Masaki Segawa und Futarô Yamada
Basilisk - Master Edition 2
(Basilisk, Kapitel 16-34, 2003)
Übersetzung: Janine Wetherell
Cross Cult, 2017, Hardcover, 500 Seiten, 28,00 EUR, ISBN 978-3-95981-469-0

Rezension von Christel Scheja

Erschienen ist der zweite Band des actionreichen Ninja-Dramas „Basilisk“, das vor dem historischen Hintergrund eines Erbstreits in der frühen Tokugawa-Zeit spielt und den beiden Künstlern die Gelegenheit gegeben hat, eine tragische Geschichte zu erzählen, in der Liebe einer größeren Aufgabe untergeordnet werden muss, und der Frieden ferner denn je scheint.

 

Um einen Krieg und unnötiges Blutvergießen zwischen den beiden Erben des zweiten Shoguns zu verhindern, schlägt Hattori Hanzo vor, dass die beiden verfeindeten Ninja-Clans der Iga und Koga eine Art Stellvertreterkrieg führen sollen. Jeweils zehn Kämpfer, unter ihnen auch die Anführer und ihre Erben, sollen sich bis aufs Blut bekämpfen und töten, allein der Überlebende bestimmt den Nachfolger des Shoguns.

Weiterlesen: Basilisk - Master Edition 2 (Comic)

Baltimore 2 (Comic)

Mike Mignola, Christopher Golden
Baltimore 2
(Baltimore: The Apostle and the Witch of Harju. The Cult of the Red King, Empty Graves, The Red Kingdom, 2014/2017)
Übersetzung. Frank Neubauer
Titelbild. Mike Mignola & Dave Stewart
Zeichnungen: Peter Bergting, Ben Steinbeck
Cross Cult, 2015, Hardcover, 576 Seiten, 50,00 EUR, ISBN 978-3-95981-615-1

Rezension von Christel Scheja

Der zweite „Baltimore“-Sammelband fasst nun auch den Abschluss der Saga um den adligen britischen Offizier Lord Henry Baltimore zusammen, der gegen die dunklen Machenschaften von Vampiren, Hexen und anderen Höllenkreaturen kämpfte, nachdem ihn die Fehde mit dem mordlüsternden Vampir Haigus dazu trieb. Denn es liegt in den Jahren nach dem Ersten Weltkrieg Einiges im Argen, gerade Europa wird zusätzlich von einer unerklärlichen Seuche heimgesucht - und das ist nur die Vorbereitung zu Schlimmerem.

Weiterlesen: Baltimore 2 (Comic)

Warcraft Legends 3 (Comic)

Richard A. Knaak, Dan Jolley, Christie Golden, Troy Lewter
Warcraft Legends 3
(Warcraft Legends, Vol. 3, 2007)
Zeichnungen: Jae-Hwan Kim, Fernando Heinz Furukawa u.a.
Übersetzung: Peter Clausen
Cross Cult, 2017, Album mit Klappenbroschur, 192 Seiten, 10,00 EUR, ISBN 978-3-95981-481-2

Rezension von Christel Scheja

Cross Cult legt die fünf Bände der „Warcraft Legends“-Reihe noch einmal neu auf, die bereits 2009 bei Tokyopop erschienen. Man präsentiert die Reihe im größeren Großtaschenbuch-Format und mit Klappenbroschur. Der ersten Auflage ist auch noch eine Sammelkarte beigefügt. Auch bei der nun erschienenen dritten Nummer.

Weiterlesen: Warcraft Legends 3 (Comic)

H. P. Lovecraft u.a.: Der geflügelte Tod - Horrorgeschichten 1933-1936 (Buch)

H. P. Lovecraft u.a.
Der geflügelte Tod
Horrorgeschichten 1933-1936
Übersetzung: Joachim Körber, Andreas Diesel und Usch Kiausch
Festa, 2017, Hardcover, 384 Seiten, 29,99 EUR, ISBN 978-3-86552-572-7 (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Carsten Kuhr

Vorhang auf zum dritten und letzten Sammelband der Geschichten, an denen Lovecraft als Mitautor, als Überarbeiter und aktiv eingreifender Lektor mitgewirkt hat.

Die mustergültige handwerkliche Ausstattung, das besondere haptische Gefühl des Buches mit einem Umschlag in Lederoptik, hinter dem sich erneut ein farbiges Motiv aus der Werkstatt von Dean Samed verbirgt, das Lesebändchen und den sorgfältige Druck hatte ich bereits bei den ersten beiden Teilen der Edition erwähnt.

Weiterlesen: H. P. Lovecraft u.a.: Der geflügelte Tod - Horrorgeschichten 1933-1936 (Buch)

Fred Saberhagen: Das erste Buch der Schwerter (Buch)

Fred Saberhagen
Das erste Buch der Schwerter
(The first Book of Swords)
Übersetzung: Rainer Schmidt
Titelbild: Jludrovan Laszlo
Cross Cult, 2017, Taschenbuch, 270 Seiten, 14,00 EUR, ISBN 978-3-95981-509-3 (auch als eBook erhältlich)

Rezension von Christel Scheja

Fred Saberhagen (1930-2007) war ein bekannter Science-Fiction-Autor, der vor allem mit seiner „Berserker“-Saga und dem darin thematisierten Kampf zwischen Mensch und Maschine bekannt wurde. Aber auch in der Fantasy machte er sich mit der „Das Buch der Schwerter“-Saga einen Namen, die auch in Deutschland erstmals in den 80er Jahren bei Knaur erschien. Cross Cult legt die Trilogie nun noch einmal auf.

Weiterlesen: Fred Saberhagen: Das erste Buch der Schwerter (Buch)