Literatur-News

Erschienen: "phantastisch!" Ausgabe 66

Im Atlantis Verlag erschienen ist die Ausgabe 66 der Zeitschrift "phantastisch!". Unter der Chefredaktion von Klaus Bollhöfener erscheint diese alle drei Monate (diesmal mit 76 Seiten Umfang, komplett in Farbe, Print: 5,95 EUR). Die neue Ausgabe enthält unter anderem Interviews mit Jeff Parker, Arne Ahlert und Justin Cronin, Rezensionen, ausführliche Buchvorstellungen und Berichte beispielsweise über den Nationalsozialismus im phantastischen Film, das Robert-Kraft-Symposium in Leipzig, Michael de Larrabeitis Borribles, Klassiker der phantastischen Literatur sowie eine Kurzgeschichte von Falko Löffler ("Fünf Fragen"). Das Titelbild stammt von Arndt Drechsler.

BSFA Awards: Die Gewinner

Auf dem Eastercon wurden gestern die Gewinner der BSFA Awards bekanntgegeben. In der Sparte Bester Roman gewann "Europe in Winter" von Dave Hutchinson, in der Sparte Beste Kurzgeschichte "Liberty Bird" von Jaine Fenn. Alle Gewinner sind hier zu finden.

Philip K. Dick Award: Gewinner bekanntgegeben

Auf dem Norwescon 40 wurde gestern der Gewinner des Philip K. Dick Awards bekanntgegeben. Gewonnen hat "The Mercy Journals" von Claudia Casper. Besonders erwähnt von der Jury wurde "Unpronounceable" von Susan diRende. Der Philip K. Award wurde von Thomas M. Disch in Dicks Todesjahr, 1982, ins Leben gerufen und seither jedes Jahr auf dem Norwescon verliehen, gesponsert wird er von der Philadelphia Science Fiction Society. Gewürdigt wird der beste SF-Roman im Paperback.

Erschienen: "Schleich dich, Gift!"

In der von Alisha Bionda herausgegebenen Vampir-Reihe "Edition Mortifera" ist im Arunya-Verlag als Band 3 der Roman "Schleich dich, Gift!" von Miriam Rademacher erschienen. (Titelbild: Shikomo, eBook, 4,99 EUR)

Der Verlag: Eine tödliche Seuche rafft die Vampire Mittelenglands dahin und zwingt die bissige Gesellschaft dazu, ungewöhnliche Maßnahmen zu ergreifen. So werden der Detektiv McMallory und sein unheimlicher Gefährte Stephenson damit beauftragt, den um sich greifenden Todesfällen ein Ende zu machen, egal auf welche Weise. Schnell wird auch die durch und durch menschliche Ärztin Clara Boyd Teil des Ermittlerteams, und dass sie ihr Herz an einen Blutsauger verschenkt, macht die Dinge nicht leichter. Fieberhaft wird nach der Ursache geforscht, doch handelt es sich wirklich um eine Seuche? Gibt es den Erreger, der das nahezu Unsterbliche tötet? Oder steckt doch etwas völlig Anderes hinter den Vorfällen, etwa ein Anderer? Gemeinsam trampeln McMallory und sein Team durch ein Abenteuer, das jedem von ihnen zum Verhängnis werden könnte…

News in Kürze: Hugo Awards, Kim Stanley Robinson & mehr

Die Nominierungen für die diesjährigen Hugo Awards wurden bekanntgegeben, der Preis wird am 11. August auf dem 75. WorldCon verlieren. Alle Nominierten finden sich hier.

Vor Kurzem war der Science-Fiction-Autor Kim Stanley Robinson zu Besuch in Bremerhaven und Berlin, Eindrücke, Fotos und Videos dazu finden sich hier.

Der Übersetzer Dietmar Schmidt (Dan Brown, Ken Follett) wird mit "Im Sonnenpalast" seinen ersten Roman zum "Perry Rhodan"-Kosmos beisteuern, hierbei handelt es sich um Band 5 der diesen Monat startenden Serie "Perry Rhodan TERMINUS".

Andreas Brandhorsts nächster Roman aus dem Omniversum-Universum erscheint im Mai, der Autor hat jetzt gegenüber Sebastian Hallmann in dessen Blog "Stuffed Shelves" in einem Interview unter anderem hierüber Rede und Antwort gestanden, hier.

"Perry Rhodan"-Chefredakteur Klaus N. Frick veröffentlicht im November bei Droemer Knaur einen weiteren Fantasy-Roman, "Das blutende Land" erscheint als Taschenbuch und als eBook. Nähere Infos verrät er über das Werk auf seinem Blog, der hier zu finden ist.

Catharina Parker hat sich in einem Dorian-Hunter-Blogeitrag über ihre Herangehensweise an ihren Teil des 87. "Dorian Hunter"-Romans "Jenseits der Schwelle" geäußert, das Ganze findet sich hier.

"Perry Rhodan NEO": Rainer Schorm wird Nachfolger von Michael H. Buchholz

Rainer Schorm wird ab Band 153 neben Rüdiger Schäfer für die Exposés der Science-Fiction-Serie "Perry Rhodan NEO" verantwortlich zeichnen. Schorm hat bislang über ein Dutzend Romane zur Serie beigesteuert, in Vorbereitung ist Band 148 von ihm ("Schatten über Ambaphal"). Rainer Schorm folgt auf Michael H. Buchholz, der am 6. März gestorben ist und der die Serie rund zwei Jahre lang zusammen mit Rüdiger Schäfer betreute.

News in Kürze: Iny Lorentz, Kai Hirdt & mehr

Unter der Überschrift "Die Auflagen-Millionäre" findet sich bei stern.de ein Artikel über Iny Klocke und Elmar Wohlrath (alias Iny Lorentz), und zwar hier. Unter anderem geht es um verwendete Pseudonyme und ihr Arbeitspensum in den kommenden Jahren.

Kai Hirdt steigt diese Woche mit dem "Perry Rhodan"-Band 2903 in die Heftserie als Autor ein, aus diesem Anlass hat Michael Marcus Turner ein Interview mit dem Autor geführt; veröffentlicht wurde es hier.

Nach der "Skiir"-Trilogie wird von Dirk van den Boom vermutlich 2018 eine weitere Trilogie bei Cross Cult starten, "Aszendenz" wird der Auftaktroman heißen. Mehr über weitere Projekte des Autors findet sich hier.

SWR 2 hat Ende März eine Diskussion mit dem Titel "Eine Welt ist nicht genug  - Warum lieben wir Fantasy?" ausgestrahlt, Teilnehmer waren Maren Bonacker, Leiterin der Abteilung Kinder- und Jugendliteratur an der Phantastischen Bibliothek Wetzlar, der Autor Kai Meyer und Hannes Riffel (Fischer Tor). Die Sendung kann hier abgerufen werden.

Ein technischer Hinweis. Der Goldmann Verlag hat ein Video veröffentlicht in dem gezeigt wird, wie der Buchumschlag des Romans "Blake Crouch: Dark Matter" entsteht; zu finden ist das Ganze hier.

Christian Gailus ist Gast im neuen Podcast von Bastei-Lübbe und spricht über sein Projekt "Glashaus", in dem ein Hacker Deutschland in seine Gewalt bekommen möchte zu finden ist der Podcast hier.

Herbert W. Franke - "Großmeister der Science Fiction": Video online

Am 18. März fand die Übergabe des im November 2016 verliehenen Preises der European Science Fiction Society an Herbert W. Franke statt. Der Physiker, Computer-Künstler und Romancier erhielt für sein umfangreiches literarisches Lebenswerk mit 21 Romanen, mehr als 200 Kurzgeschichten sowie etlichen Hörspielen die höchste Auszeichnung des Genres: den European Grand Master Award. Die Übergabe fand im Rahmen der Aufführung des von ihm verfassten, multimedial unterstützten Marionettenstücks "Der Kristallplanet" auf der Bühne in Bad Tölz statt. Sie gehört zu den renommiertesten Stätten dieser Kleinkunstform mit den Figuren an Fäden. Übergeben wurde der Preis von Nina Horvath, die österreichische Delegierte der Europäischen SF-Assoziation, die Laudatio aus der Feder des Treuhänders des Kurd Laßwitz Preises, Udo Klotz, verlas Ralf Bodemann. Ein Video von der Veranstaltung ist online gegangen.

Erschienen: "Kristallprinz in Not"

Erstmals erschien der "Atlan"-Roman "Kristallprinz in Not" von Hans Kneifel im Jahr 2000 als Hardcover in der Reihe "Moewig fantastic". Seit gestern ist er als eBook (5,99 EUR) erhältlich. Der Verlag: Mitte des 17. Jahrhunderts: Der Arkonide Atlan, der seit Jahrtausenden auf der Erde weilt und sich als "Paladin der Menschheit" versteht, wird in seiner Tiefseekuppel geweckt. Seltsame Ereignisse erschüttern das westliche Europa - aufgrund eines Hinweises der Superintelligenz ES muss Atlan aktiv werden. Mithilfe seines Roboters Rico rüstet er sich zu einem ungewöhnlichen Einsatz. Seinen Weg kreuzen der englische Heerführer und Revolutionär Oliver Cromwell sowie der französische Musketier D’Artagnan. Darüberhinaus trifft Atlan auf zahlreiche wichtige Persönlichkeiten der Jahre 1648 bis 1652. Er muss sich sogar mit Schwarzen Messen und unheilvollen Entführungen auseinandersetzen. Die wichtigste Person aber, auf die er trifft, ist eine Art Pandora, eine schöne Frau mit unheilvollem Erbe...