Literatur-News

Gestorben: Richard Adams (1920-2016)

Der englische Schrittsteller Richard Adams ist Heiligabend im Alter von 96 Jahren gestorben. 1972 erschien im Original sein erster Roman: "Unten am Fluss". Die Abenteuer einer Gruppe von Wildkaninchen begeisterte Generationen von Lesern - und später auch die Zuschauer; 1978 entstand ein Zeichentrickfilm unter der Regie von Martin Rosen. Rosen war es auch, der ein Jahr später "Die Hunde sind los" drehte, der auf Adams' 1977 verfassten Roman "Die Hunde des Schwarzen Todes" basierte; Film und Buch erzählen die Flucht von zwei Hunden aus einem Forschungsinstitut der Menschen. In "Shardik" (1974) ist ein riesiger Bär der Protagonist, und in "Traveller" (1988) erzählt das Pferd des Südstaaten-Generals Robert E. Lee während des  Bürgerkriegs seine Geschichte.

Jack-Vance-eBooks von Spatterlight auf deutsch

Die ersten beiden Spatterlight-eBooks von Jack Vance auf deutsch sind über Amazon zu beziehen, sie kosten je 4,99 EUR. Die Titel sind in Zusammenarbeit zwischen Spatterlight Press, geleitet von John Vance und Koen Vyverman, und der Edition Andreas Irle entstanden. Weitere Titel sind für die kommenden Monate in Planung.

Jack Vance: "Emphyrio"
Vor etwa 2000 Jahren lebte ein Mensch, der die Welt befreite, indem er die Wahrheit verkündete. Heute lebt ein junger Mann, dem die Geschichte des Befreiers für sein Leben und seinen Weg wichtig ist. Um die Welt zu befreien, muss er werden wie er und die Wahrheit ans Licht bringt...
"Emphyrio" ist die Geschichte über die Suche nach der Wahrheit, nach sich selbst und dem richtigen Handeln - keine Abenteuergeschichte, sondern ein Bildungsroman, wie Joanna Russ in ihrer Besprechung in "The Magazine of Fantasy and Science Fiction" im Januar 1970 schrieb.

Jack Vance: "Magnus Ridolph"
Magnus Ridolph ist ein Detektiv, der seine Fälle durch Überlegung löst, nicht durch körperliche Anstrengung. Er ist kein muskelbepackter Adonis, sondern ein gesetzter älterer Herr. Das Geld, welches er durch das Lösen der Fälle verdient, legt er gern genießerisch, mitunter auch risikoreich an und so ist es häufig genauso schnell zerronnen wie gewonnen.
Inhalt: "Die Kokod-Krieger", "Der unsägliche McInch", "Die heulenden Schlinger", "Der König der Diebe", "Der Kurort zwischen den Sternen", "Der Gnadenstoß", "Die manipulierten Sardinen", "Das mysteriöse Verschwinden", "Die Unglücks-Bergwerke" und "Die Sanatoris-Abkürzung". (Die beiden zuletzt genannten Geschichten sind in Deutsch bisher nur in der limitierten Ausgabe der Edition Andreas Irle erschienen)

Erschienen: "Googolplex"

Im Atlantis Verlag ist der Science-Fiction-Roman "Googolplex" von H. D. Klein erschienen, der an die Geschehnisse aus "Googol" anknüpft. (Titelbild: Timo Kümmel, Paperback, 480 Seiten, 15,90 EUR, ISBN 978-3-86402-277-7 (auch als Hardcover beim Verlag (17,90 EUR) und als eBook im Handel (8,99 EUR) erhältlich))

Der Verlag: Zwanzig Jahre nach der Rückkehr von seiner Expedition zu der mysteriösen Pyramide Nofretete lebt Captain John Nurminen streng abgeschirmt vom Rest der Welt auf einer Insel des Hawaii-Archipels. Für die Öffentlichkeit ist er zum Monster geworden, da ihm während seiner Mission ein Chip implantiert wurde, der ihm übermenschliche Fähigkeiten verleiht. Als er in einer spektakulären Aktion aus seinem goldenen Käfig befreit wird, trifft Nurminen auf eine veränderte Welt: An die Stelle der Nationalstaaten sind global agierende Konzerne getreten. Die Machthaber eines dieser Konzerne zwingen ihn, die Leitung einer Expedition zur fast ein Lichtjahr entfernten Oortschen Wolke zu übernehmen. Dort soll sich eine der rätselhaften Pyramiden befinden…

Neu: "Lady Twilight"

Im Verlag Beyond Affinity präsentiert der Autor und Herausgeber Christian Kathan ab sofort monatlich paranormale Romantik in Serie. Gestartet mit dem Auftaktroman "Schergen der Verzweiflung" ist nämlich jetzt die neue eBook-Serie "Lady Twilight", in der er eine zeitgemäß und unterhaltsam erzählte Handlung rund um die Protagonistin Cassandra Shade schildert. Die Hauptzielgruppen sind dabei weibliche und expressive Lesende ab 18 Jahren.

Der Verlag über die Serie: Cassandra Shade verliert unter seltsamen Umständen ihren Job und beunruhigende Visionen plagen sie fortan. Ihre Begegnungen mit geheimnisvollen Kräften und einem attraktiven Mann leiten eine Serie von Ereignissen ein, die Cassandra mit den mysteriösen "Schergen der Verzweiflung" konfrontiert. So kommt sie in Kontakt mit ihrem eigenen magischen Erbe, das sie in einen turbulenten Strudel aus knisternder Erotik, dämonischen Kräften und uralter Hexenmagie zieht.

Die Serie erscheint ab sofort monatlich, jeweils zum 15. eines Monats, in eBook-Format. Alle Romane werden von Christian Kathan verfasst; Band 1 ist zum Einführungspreis von 2,49 EUR erhältlich, der Preis der weiteren Romane wird je 2,99 EUR betragen. Für 2017 ist die Veröffentlichung von Sammelbänden als gedrucktes Paperback mit jeweils drei Romanen inklusive Bonusmaterial angedacht.

Cover-Preview: "Dr. Morton"

In den 70er Jahren erschienen im Anne Erber Verlag die Romane um Dr. Morton, von denen einige indiziert wurden so dass die Heftromanserie am Ende eingestellt und durch die Folgeserie "Der Lord" ersetzt wurde. 2017 bringt der Anne Erber Verlag "Dr. Morton" als Neuauflage auf den Markt, ungekürzt als Paperback zum Preis von je 4,95 EUR. Die Ausgaben 1 bis 5 sind bereits bei der Romantruhe vorbestellbar.

Der Verlag bewarb Band 1 damals so: Dr. Morton hat ein künstliches Blut entwickelt und erprobt es zum ersten Mal am lebenden Menschen. Die Versuchsperson kann sich befreien - und erregt heftiges Entsetzen. Was niemand wundert, der weiß, dass das Kunstblut einen Nebeneffekt hat. Es färbt die menschliche Haut leuchtend blau... Der Zwischenfall kann Mortons Existenz von einer Sekunde zur anderen vernichten. Aber er und Grimsby handeln ebenso überlegt wie wagemutig, und schließlich bringt der Ausbruch des "Blauen" ihnen eine neue, attraktive Versuchsperson ein.

Wenn Sie auf Weiterlesen klicken, kommen Sie zu den Titelbildern der Bände 2 bis 5.

(C) 2016 Anne Erber Verlag

Weiterlesen: Cover-Preview: "Dr. Morton"

News in Kürze: Connie Willis, Andreas Brandhorst & mehr

Bei Cross Cult erscheint noch diesen Monat der Roman "Dunkelheit" von Connie Willis, der Zweiteiler wird nächsten Monat mit "Licht" abgeschlossen. Im Auftaktband reist ein Trio von Zeitreisenden im England des Jahres 2060 in den Zweiten Weltkrieg. Die drei möchten die Ur-Katastrophe des 20. Jahrhunderts aus sicherer Distanz studieren. Doch als sie ihr Sicherheitsnetz verlieren und von der Geschichte überrannt werden, stecken sie plötzlich selbst mitten in den chaotischen Ereignissen dieser schrecklichen Ära. Beide Romane stammen aus dem Jahr 2010 und gehören quasi zur Oxford-Zeitreise-Reihe der Autorin; Band 1 ("Die Jahre des Schwarzen Todes") schrieb sie 1992, Band 2 ("Die Farben der Zeit") 1997. "Dunkelheit" und "Licht" hatten bislang keinen deutschen Verlag gefunden.

Von Andreas Brandhorst erscheint, wie bereits gemeldet, im Mai 2017 der Roman "Das Arkonadia-Rätsel", der zweite Band der "Omni"-Serie. Jetzt hat der Autor auf seiner Internetseite mitgeteilt, dass im Herbst 2017 ein weiterer Roman von ihm erscheint, der sich um künstliche Intelligenz dreht; weitere Fakten dazu finden sich hier.

Der nächste Zyklus von "Perry Rhodan" ab dem Heft 2900 wird den Titel "Genesis" tragen. Im März 2017 erscheint Band 2900, Unter anderem gibt es laut der Redaktionen in der Handlung einen moderaten Zeitsprung in die Zukunft. Während der laufende Zyklus im Jahr 1522 angesiedelt ist, beginnen die Romane des neuen Zyklus im Jahr 1551.

In der Serie "Perry Rhodan NEO" startet mit Band 141 der Zyklus "METEORA", los geht es im Februar 2017 mit dem Roman "Der Faktor Rhodan" von Michael Marcus Thurner.

Im Beyond Affinity Verlag ist die Anthologie "Die Bibliothek der Tränen" erschienen, herausgegeben von Christian Kathan. Die Autorinnen und Autoren entführen den Leser laut Verlag in phantastische Welten und Zeiten. Ob Science Fiction oder Fantasy, Grusel oder Fantastik - man hat spannende und faszinierende Storys zusammengestellt, die den Leser berühren und unterhalten werden.

Verlag Lindenstruth: Zwei neue Titel lieferbar

Im Verlag Lindenstruth sind zwei neue Titel erschienen.

Gheorghe Săsărman: "Die Quadratur des Kreises"
(Paperback, 148 Seiten, 12,00 EUR, ISBN 978-3-934273-65-8)

Franz Rottensteiners "Quarber Merkur Fiction": Ein rumänischer Zyklus von Porträts fiktiver Städte - eine utopische Prosa, von der niemand Geringerer als Ursula Le Guin so angetan war, dass sie eine Auswahl ins Englische übersetzte und die Gründe dafür in einem Vorwort niederlegte. Städtetopographie als phantastische Literatur!


"Arcana - Magazin für klassische und moderne Phantastik" Ausgabe 23
(Heft, 72 Seiten, 5,00 EUR)

Aus dem Inhalt:
"Der Untergang des Carnatic", A. J. Mordtmann
"August Justus Mordtmann: Der Untergang des Carnatic" - Anmerkungen zu einer Gespenstergeschichte und ihrem Autor, Axel Weiß
"Die Augen des Hieronymus", L. Andro
"Veits Verleugnung", Horst-Dieter Radke
"Die Wiedergeburt", Jörg Petersen
Malte S. Sembten als Profi, ein Nachruf von Uwe Voehl
Und: Rezensionen

Gestorben: Winfried Brand (1967-2016)

Winfried Brand ist vorgestern gestorben, er wurde 49 Jahre alt. Brand war seit Anfang der 80er Jahre vorwiegend im Kölner SF-Fandom aktiv, er gab Magazine heraus, schrieb Romane und war Mitveranstalter des ColoniaCons. In den letzten Jahren war er als eBook-Dienstleister tätig und Verleger des Wibra Verlags, in dem Trivialliteratur des frühen zwanzigsten Jahrhunderts erschien.

Erschienen: "Vektor"

Im Atlantis Verlag ist der Science-Fiction-Roman "Vektor" von Jo Koren erschienen. (Titelbild: Mark Freier, Paperback, 190 Seiten, 12,90 EUR, ISBN 978-3-86402-429-0 (auch als Hardcover beim Verlag (14,90 EUR) und als eBook im Handel (8,99 EUR) erhältlich))

Der Verlag:
Alpha Novak ist Ärztin für invasive Kybernetik. Nachdem sie ihre Zulassung auf der Erde verloren hat, flickt sie nun, auf der Raumstation Eris TKS, Prothesen und Implantate von Arbeitern aus dem Asteroidenbergbau zusammen. Zur Seite steht ihr der Bonobo Kit, der dank seines Hirnimplantats mit Menschen kommunizieren kann.
Eines Tages begegnet ihr ein Patient mit einer eigentümlichen Fehlfunktion von Herzschrittmacher und Gehirnimplantat. Der Grund dafür: das erste Computervirus, das menschliche Implantate befällt. Dr. Novak versucht zunächst vergeblich, den Leiter der Raumstationsklinik von der Existenz des Virus zu überzeugen. Erst als ein Pfleger der Klinik infiziert wird, sieht der leitende Arzt Handlungsbedarf und fährt das Computersystem der Klinik herunter.
Etwa zur gleichen Zeit gibt es einen plötzlichen Anstieg der künstlichen Schwerkraft der Raumstation. Wenig später wird der Chefingenieur tot aufgefunden. Novak findet in der Zwischenzeit heraus, dass außer dem Ursprungspatienten weitere Personen ein Risiko tragen, durch das mittlerweile deaktivierte Computersystem infiziert worden zu sein: unter anderem sie selbst...

News in Kürze: "John Sinclair", "Aschenkindel: Das wahre Märchen" & mehr

Einen Tag früher als angekündigt ist heute die zweite Folge des "John Sinclair"-Podcast veröffentlicht worden; inhaltlich geboten werden O-Töne von der ersten "John Sinclair"-Convention sowie ein Interview mit dem Chef vom Tonstudio Braun, Michael Braun. Die Folge ist hier abrufbar.

Sabrina Godec ist die Sprecherin der Hörbuchfassung von Halo Summers "Aschenkindel: Das wahre Märchen", das ab sofort von Audible erhältlich ist. Der Roman wurde mit dem Kindle Storyteller Award 2016 ausgezeichnet.

In der Hörspielserie "Dorian Hunter" ist die 32. Folge mit dem Titel "Witchcraft" erschienen. Morgen erscheint in der Hörspielserie "Foster" die sechste Folge mit dem Titel "Ein Dämon mir zu dienen", in der Hörspielserie "John Sinclair" erscheint die Folge 112 ("Tal der vergessenen Toten") und in Sachen Neuauflage der "John Sinclair"-Hörspielserie vom Tonstudio Braun erscheinen die Folgen 49 bis 52. In der Hörspielserie "Offenbarung 23" erscheint diese Woche die Folge 70 mit dem Titel "Psycho", ferner die 34. Folge aus der Hörspielreihe "Sherlock Holmes Chronicles" ("Das Rätsel der Ansichtskarten") und neu im Handel ist auch die Folge 26 der Hörspielserie "Tony Ballard", diese trägt den Titel "Die Hexe und ihr Henker". In der Vorwoche erschienen ist bereits ein Hörspiel zum Film "Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt".