Literatur-News

Erschienen: "Film und Buch" Sonderausgabe 3

Erschienen ist die Sonderausgabe 3 des Magazins "Film und Buch", sie beschäftigt sich mit dem Thema Sozialer Wandel im Film. Am Beispiel des Science-Fiction-Klassikers "Das Ding aus einer anderen Welt" aus dem Jahr 1951 und dessen beiden Remakes von 1982 und 2011 untersucht der Beitrag, auf welche Weise die Gesellschaft in den drei Filmen jeweils dargestellt wird. Wie sieht es zum Beispiel aus mit der Rolle der Frau oder mit sozialen Ängsten? Zwischen den drei Filmen liegt jeweils eine Zeitspanne von ca. 30 Jahren. Daher erscheinen gerade "Das Ding aus einer anderen Welt" und seine beiden Nachfolger überaus geeignet, um sozialen Wandel im Film zu untersuchen. Das eMagazin gibt es zum kostenlosen Download auf dem Magazin-Blog, hier.

Das Sams erscheint mit neuen Illustrationen von Nina Dulleck

Das berühmte Sams von Paul Maar erhält im Jubiläumsjahr des Autors, der am 13. Dezember seinen 80. Geburtstag feiert, einen neuen Look. Am 24. Juli erscheint der erste Sams-Band "Eine Woche voller Samstage" erstmals durchgehend farbig und neu illustriert von Nina Dulleck. Und ab 25. September gibt es sogar eine ganz neue Sams-Geschichte von Paul Maar, "Das Sams feiert Weihnachten", ebenfalls mit farbigen Illustrationen von Nina Dulleck.

Das erste Sams-Buch ist 1973 erschienen und inzwischen ist der freche Rotschopf mit den blauen Wunschpunkten aus den Kinderzimmern nicht mehr wegzudenken. Mit 4,7 Millionen verkauften Sams-Büchern und über 3,5 Millionen Kino-Zuschauern ist das Sams Paul Maars erfolgreichste Kinderbuchreihe. Viele Leserinnen und Leser hat das Sams begleitet, seitdem sie lesen können. Die Fans der ersten Stunde haben nun selbst Kinder - und immer noch sind die Sams-Bücher mit ihrem feinen Witz und der richtigen Portion Anarchie hochaktuell.

Mehr zum neuen Sams findet sich online hier.

Erschienen: "Küssen verboten - Beißen erlaubt"

Im Arunya-Verlag erschien mit "Küssen verboten - Beißen erlaubt" von Sandra Binder Band 1 des "Summer"-Mehrteilers rund um eine toughe Vampir-Detektivin und ihre Freundinnen - und den Vampir ihres Herzens; Sex and the City auf "vampirisch". (Titelbild: Shikomo, eBook, 4,99 EUR)

Der Verlag: Privatdetektivin, Vampir und Single - Summer hat alle Hände voll zu tun, ihre drei Leben unter einen Hut zu bekommen. Zum Glück gibt es da noch ihre besten Freundinnen Lucy und Rachel, die ihr immer zur Seite stehen. Doch auch geballte Frauenpower kann nicht helfen, als sie dem geheimnisvollen Vampir und Mafioso Damian Cartwright begegnet, der ihr sonst so durchorganisiertes Leben völlig auf den Kopf stellt. Es ist aber auch wirklich nicht leicht, dem unverschämt attraktiven Verbrecher aus dem Weg zu gehen. Außerdem gibt es manchmal vampirische Situationen im Alltag einer Detektivin, in denen beide Enden des Gesetzes zusammenarbeiten müssen. Oder etwa nicht?

Erschienen: "Angriff der Anderen"

Band 2 der SF-Abenteuer-Serie "Prähuman" von Carl Denning ist erschienen, der Titel des Romans lautet "Angriff der Anderen". (eBook, 99 Cent)

Zum Inhalt: Für Scotland Yard wirkt es zunächst wie ein Routinefall, als eines Tages zwei Kanalarbeiter vermisst werden. Doch dies ändert sich schlagartig, als kurz darauf London von unheimlichen Maschinen angegriffen wird, denen eine Vielzahl von Menschen zum Opfer fällt. Als es dem bekannten Grenzwissenschaftler Frederic Tubb und seinem Team gelingt, eine der Maschinen dingfest zu machen, wirft die darauf folgende Untersuchung jedoch mehr Fragen als Antworten auf. Haben sie es hier mit einem uralten Mechanismus der prähumanen Hyperzivilisation zu tun? Und in welcher Verbindung steht dieser mit der mysteriösen Entdeckung eines kürzlich verstorbenen Hobby-Archäologen?

News in Kürze: Uschi Zietsch, Andreas Eschbach & mehr

Uschi Zietsch berichtet mit vielen Bildern auf ihrer Website über die Comic Con Anfang Juli in Stuttgart, dort wurde ihr auch der Deutsche Fantasy Preis überreicht. Der Beitrag finde sich hier.

Vorgetragen vom Autor selbst ist hier die Lesung der Erzählung "Acapulco! Acapulco!" von Andreas Eschbach online gegangen, sie erschien voriges Jahr in gedruckter Form im Magazin "Exodus". Die Umsetzung jetzt geschah als Beitrag zur Projektreihe "Let's Listen" von Frank Hebben.

"The Silent Corner" heißt der neue Roman von Dean Koontz, der kürzlich in den USA erschien. In zwei Videos erzählt dieser nun zum einen Hintergründe über die Heldin des Romans (hier) und zum anderen über das Schreiben an sich (hier).

J. Patrick Blacks Roman-Debüt "Die neunte Stadt" ist kürzlich bei Heyne erschienen. Christian Endres hat für diezukunft.de mit dem Autor über den SF-Roman angesprochen, dieser arbeitet aktuell an Band 2 seiner Trilogie; hier.  

Die Shortlists der Nominierungen für die diesjährigen British Fantasy Awards wurden bekanntgegeben, sie finden sich hier. Die Gewinner werden auf dem FantasyCon 2017 Ende September, Anfang Oktober in Peterborough bekanntgegeben.

Ken Follett auf den Spuren seines neuen Romans. Mit "Das Fundament der Ewigkeit" erscheint am 12. September der 3. "Kingsbridge"-Roman von Ken Follett. Über die Hintergründe erzählt der Autor hier.

Prometheus Award: Gewinner bekanntgegeben

Den Prometheus Award gewonnen hat in diesem Jahr "The Core of the Sun" von Johanna Sinisalo. Die Erzählung "Coventry" (1940) von Robert A. Heinlein wird in die Hall of Fame aufgenommen; bei uns ist sie aktuell als Einzelveröffentlichung als eBook von Heyne erhältlich. Mit einem Special-Award wird das erste Kapitel aus "Freefall" von Mark Stanley geehrt, hierbei handelt es sich um ein Web-Comic. Überreicht wird der Preis auf dem Worldcon im August von der Libertarian Futurist Society. Der Award wurde 1978 von  L. Neil Smith ins Leben gerufen.

Shirley Jackson Awards: Die Gewinner

Auf dem Readercon in Quincy (Massachusetts) wurden am Wochenende die diesjährigen Shirley Jackson Awards verliehen, als Alternative zu den Bram Stoker Awards der HWA. Ausgezeichnet werden herausragende Werke aus den Genres psychologischer Thriller, Horror und dunkle Phantastik.

Die wichtigsten Preisträger:

Bester Roman: "The Girls", Emma Cline
Beste Novelle: "The Ballad of Black Tom", Victor LaValle
Beste Kurze Novelle: "Waxy", Camilla Grudova
Beste Kurzgeschichte: "Postcards from Natalie", Carrie Laben
Beste Kurzgeschichtensammlung: "A Natural History of Hell", Jeffrey Ford
Beste Anthologie: "The Starlit Wood", Dominik Parisien & Navah Wolfe (Hrsg.)

Alle Gewinner sind hier zu finden.

Erschienen: "Ad Astra - Chet Morrows Weg zu den Sternen" Band 25

Einen "kleinen Meilenstein" hat der Mohlberg-Verlag dieser Tage erreicht: Erschienen ist "Sodors Ultimatum", geschrieben von Michael Edelbrock und Oliver Müller. (Paperback, 238 Seiten, 17,90 EUR, ISBN 978-3945416-60-0)

Damit bringt man Band 25 der Science-Fiction-Serie "Ad Astra - Chet Morrows Weg zu den Sternen“ heraus. Die Serie, entwickelt einst von H. G. Francis direkt im Anschluss an das Aus für "Rex Corda", erschien ursprünglich in der "Utopia"-Reihe. Nach 21 Heften war allerdings Schluss, als "Utopia" eingestellt wurde. Seit mittlerweile zehn Jahren erscheint die Serie bei Mohlberg, anfangs mit jeweils zwei alten Romanen. Seit Band 11 sind es neue Geschichten. Derzeit schreiben vier Autoren, Melanie Brosowski, Oliver Müller, Michael Edelbrock und Thomas T. C. Franke weitere neue Geschichten um Chet Morrow und seinen Traum von den Sternen.

News in Kürze: Kathrin Lange, Sylvain Neuvel & mehr

Mit "Flammende Zeichen" ist ein Fantasy-Jugendbuch von Kathrin Lange im Arena Verlag erschienen, die "Perry Rhodan"-Redaktion weist hier auf den Roman hin; die Autorin hat unter dem Pseudonym Cathrin Hartmann auch Beiträge für "Atlan" und "Perry Rhodan" beigesteuert.

Sylvain Neuvel stellt in einem Video-Beitrag des Magazins diezukunft.de die Welt vor, in der seine Romane spielen. Der Beitrag findet sich hier.

Einen Trailer zu Sabine Klewes "Die Tränen der Engel" gibt's hier zu sehen. In Louis' und Salomons viertem Fall springt in Lissabon ein neunjähriges Mädchen von einer Brücke. Ein Sturz, der eigentlich den sicheren Tod bedeutet – doch wie durch ein Wunder überlebt sie.

Erschienen: "Am Ende der Reise"

Im Fabylon-Verlag ist in der von Alisha Bionda herausgegebenen Reihe "Ars Litterae" als Band 11 die Anthologie "Am Ende der Reise" erschienen zum Gedenken an den verstorbenen Grafiker Crossvalley Smith. (Titelbild und Innenillustrationen: Crossvalley Smith, Paperback, 244 Seiten, 14,90 EUR, ISBN 978-3-943570-89-2 (auch als eBook erhältlich, 7,99 EUR))

Sein Leitsatz war Nihil fit sine causa - nichts geschieht ohne Grund.
So bleibt zu hoffen, dass auch seine verfrühte, letzte Reise nicht ohne diesen erfolgt ist.
Hinterlassen hat Crossvalley Smith viele wundervolle grafische Werke, zu denen nun Tanja Bern, Barbara Büchner, Tanya Carpenter, Marc-Alastor E.-E., Erik Hauser, Florian Hilleberg, Desirée und Frank Hoese, Gabriele Ketterl, Lothar Nietsch, Sophie Oliver, Uschi Zietsch und Arthur Gordon Wolf phantastische Texte verfassten, um an ihn zu erinnern.