Interviews

Im Gespräch mit: Guido Krain

Guido Krain, Autor von Romanen wie „Elfenmond“ und „Cvon“, gibt in diesem Jahr wieder Gas. Unser Mitarbeiter Carsten Kuhr hat sich mit ihm über geplante Projekte – Romane und Storys – unterhalten, die unter anderem bei Fabylon erscheinen werden.

Weiterlesen: Im Gespräch mit: Guido Krain

Dirk van den Boom im Gespräch mit Wilfried A. Hary

Dirk van den Boom hat im Herbst des Vorjahres einen Videoblog gestartet, dem meist wöchentlich eine weitere Episode folgt. Themen waren bislang unter anderem Medical SF, Alternative history und SF-Magazine. Am vorigen Wochenende ging mit einem ersten Teil zum ersten Mal ein Interview online. Wilfried A. Hary stellt sich den Fragen, in denen es unter anderem um die SF-Serie "Star Gate" im Speziellen und eBooks im Allgemeinen geht. Der zweite Teil des Interviews ging an diesem Wochenende online.

Im Gespräch mit: Michael Preissl

Voodoo Press, der unabhängige und ambitionierte Kleinverlag, wurde 2009 mit dem Ziel gegründet, seinen Lesern hohen Unterhaltungswert abseits des Mainstreams zu bieten. Die Bücher sind im Bereich der Phantastik angesiedelt die Autoren stammen aus England, Australien und den USA. Die Mischung aus Bestsellern, Newcomern und auch erfolgreichen nationalen Schriftstellern ermöglicht ein abwechslungsreiches Lesevergnügen. Ebenso fördert man kreative Illustratoren, junge Autoren und Übersetzer. Dabei hat man es sich zum Ziel gesetzt, ungekürzte, als auch werkgetreue Übersetzungen zu publizieren. Unser Mitarbeiter Carsten Kuhr hat sich mit dem Verlagsleiter Michael Preissl unterhalten.

Weiterlesen: Im Gespräch mit: Michael Preissl

„Perry Rhodan Neo“: Ein Interview mit Klaus N. Frick

Zum 50jährigen Jubiläum von „Perry Rhodan“ am 8. September wird Ende September ein WeltCon in Mannheim stattfinden. Auf diesem wird auch das neueste „Perry Rhodan“-Projekt schon mit Spannung erwartet. Die neue Taschenheftserie „Perry Rhodan Neo“, die die Anfänge der Serie noch einmal neu erzählt. Also keine unveränderte Neuauflage (wie die 6. Auflage im eBook) und auch keine durchgesehene Neuauflage (wie die Silberbände) sondern das, was man Neudeutsch einen Reboot nennt, so wie kürzlich der neue „Star Trek“-Film. Statt im Jahr 1971, wie in der Erstauflage, landet Perry Rhodan so erst im Jahr 2036 auf dem Mond und trifft dort, ja, wen eigentlich? Und an wen richtet sich „Perry Rhodan Neo“? Sicherlich an neugierige Leser der Erstauflage, ehemalige Altleser und natürlich sind neue „Perry Rhodan“-Leser erwünscht, die nicht einen sechsstelligen Seitenberg aufholen oder das Online-Lexikon Perrypedia auswendig lernen wollen. Wer könnte uns diese Fragen besser beantworten als „Perry Rhodan“-Chefredakteur Klaus N. Frick? Dankenswerter Weise sagte er zu einem kurzen Interview sofort zu.

Weiterlesen: „Perry Rhodan Neo“: Ein Interview mit Klaus N. Frick

Im Gespräch mit: Manfred Weinland

Manfred Weinland wirkte als Autor unter anderem bei „Jerry Cotton“, „Professor Zamorra“, „Trucker-King“ und „Dino-Land“ mit. Er war bei der Fortführung der „Ren Dhark“-Saga in Buchform dabei und er konzipierte die SF-Serie „Bad Earth“, die aktuell bei Zaubermond erscheint. Im Mai legt Bastei die von ihm mit konzipierte und zum überwiegenden Teil geschriebene Serie „Vampira“ neu auf. Unser Mitarbeiter Carsten Kuhr hat sich mit dem Autor hierüber unterhalten.

Weiterlesen: Im Gespräch mit: Manfred Weinland

Im Gespräch mit: Thilo Corzilius

Thilo Corzilius, 1986 in Dortmund geboren, studiert in Münster Evangelische Theologie. In seiner Freizeit geht häufig ins Kino, spielt in diversen Bands und reist leidenschaftlich gerne. Im Piper Verlag erschien in diesen Tagen sein Roman „Ravinia“. Unser Mitarbeiter Carsten Kuhr hat sich mit dem Autor über dessen Debütroman unterhalten.

Weiterlesen: Im Gespräch mit: Thilo Corzilius

Im Gespräch mit: Oliver Hoffmann

Im Badischen, an der Grenze zu Hessen, gibt es seit Jahren einen kleinen Verlag, der sich zunächst als reiner Nischenverlag auf seine Fahnen geschrieben hatte, Freunde der phantastischen Spiele aber auch Leser von Comics und Romanen mit entsprechenden Werken zu versorgen. Was 1989 als Geheimtipp für Insider begann, das hat zwischenzeitlich den Markt erobert. Zweimal gewann man zuletzt den Deutschen Phantastik Preises in der Kategorie Bester Roman, mit Charlaine Harris hat man eine Bestsellerautorin unter Vertrag und bedient mit der neu gestarteten Steam-Punk-Edition zudem endlich einmal Fans dieses Subgenres. Unser Mitarbeiter Carsten Kuhr sprach mit dem Verleger Oliver Hoffmann.

Weiterlesen: Im Gespräch mit: Oliver Hoffmann