Film- & Serien-News

"Godzilla: Planet of the Monsters": Weiterer Trailer online

Ein weiterer Trailer zu "Godzilla: Planet of the Monsters" der in Japan am 17. November in den Kinos anläuft, ist online gegangen. Außerhalb von Japan wird Netflix ihn zeigen. Hierbei handelt es sich um den Auftakt zu einer geplanten Trilogie.

"Star Trek Discovery": Staffel 2 kommt & Promo online zur Folge 1.07

CBS hat "Star Trek Discovery" um eine zweite Staffel verlängert. Wieviele neue Folgen ab wann gezeigt werden, wurde nicht mitgeteilt. Außerdem ist ein Promo zur nächsten Folge der neuen Science-Fiction-Serie online gegangen, die hierzulande ab dem kommenden Montag bei Netflix zum Abruf bereit stehen wird.

News in Kürze: Kino-Charts & mehr

In den deutschen Kino-Charts hält sich auch in dieser Woche die Stephen-King-Verfilmung "Es" auf Platz 1. "Blade Runner 2049" fiel vom zweiten auf den dritten Platz, nur neu auf Platz 4 konnte der Katstrophenfilm "Geostorm" einsteigen. "Kingsman: The Golden Circle" fiel von Platz 3 auf Platz 5 und "Cars 3: Evolution" fiel von Platz 4 auf Platz 6. Und auch für "Lego Ninjago" (jetzt: Rang 8) und "My Little Pony - Der Film" (jetzt: Rang 9) ging es je einen Platz nach unten.

In den US-Kino-Charts gibt es eine neue Nummer 1, und es ist nicht der Katastrophenfilm "Geostorm", der nur auf Platz 2 neu einsteigen konnte. Die Horror-Komödie "Tyler Perry's Boo 2! A Madea Halloween" ist die neue Nummer 1. "Happy Deathday" konnte somit die Spitzenposition nicht verteidigen, und steht somit jetzt auf Rang 3. Für "Blade Runner 2049" ging's auch runter, von der 2 auf die 4 und "Es" rutschte von diesem Platz auf Platz 7 ab.  "Kingsman: The Golden Circle" bildet das Schlusslicht der US-Top-10.

ProSiebenSat.1 hat bekanntgegeben, sich die Rechte an den neuen Serien "Ghosted", "The Orville" und "Young Sheldon" gesichert zu haben; letztere wird der Sendergruppe zufolge bereits im Januar auf deutsch an den Start gehen.

Ein Promo ist online gegangen zur 7. Folge der 3. Staffel von "Outlander", hier.

Tipp: "Griff nach den Sternen"

In den 50er Jahren beginnt in Huntsville, Alabama, mit der Entwicklung der größten jemals konstruierten Mehrstufenrakete eine einmalige Erfolgsgeschichte: Am 16. Juli 1969 befördert die neuartige, flüssigkeitsbetriebene Rakete - genannt Saturn V - nach nur einem Jahrzehnt der Konstruktion und Erprobung erstmals Menschen zum Mond. Bis heute hat sie kein anderes Raketensystem ersetzen können.

Saturn V, Spaceshuttle, Skylab, Hubble-Teleskop und ISS haben uns dem Universum Stück für Stück näher gebracht. Ab morgen beleuchtet die neue N24-Space-Reihe "Griff nach den Sternen" diese und weitere technische Coups der NASA, die die Raumfahrt revolutionierten und Generationen von Wissenschaftlern und Ingenieuren inspiriert haben.

In der sechsteiligen Doku-Reihe kommen die Protagonisten zu Wort, die den Weg ins All allen Rückschlägen zum Trotz mit Expertise und Erfindergeist ebneten. Explodierende Triebwerke, defekte Bauteile oder verhängnisvolle Unfälle: Zeitzeugen schildern die Hintergründe technischer Pannen und unglücklicher Fehlstarts, deren Bewältigung die USA im Space Race mit der Sowjetunion auf die Überholspur brachte.

Sechs Folgen "Griff nach den Sternen" ab morgen immer dienstags ab 22.05 Uhr in deutscher Erstausstrahlung auf N24, im Timeshift auf N24 Doku und nach der Ausstrahlung 30 Tage lang in der N24-Mediathek.

News in Kürze: Federico Luppi ist gestorben & mehr

Der 1936 in Argentinien geborene Schauspieler Federico Luppi ist am Freitag im Alter von 81 Jahren gestorben. Hierzulande bekannt war er, weil Guillermo del Toro ihn in drei seiner Filme besetzte. In "Cronos" sah man ihn 1993 in der Hauptrolle als Jesus Gris, in "The Devil’s Backbone" sah man ihn 2001 als Dr. Casares und in "Pans Labyrinth" 2006 als König.

Seit Freitag ist die Stephen-King-Verfilmung "1922" bei Netflix abrufbar. Zak Hilditch führte Regie, Thomas Jane und Molly Parker sind in den Hauptrollen zu sehen. Der Streifen basiert auf der gleichnamigen Novelle, zu finden in der Sammlung "Zwischen Nacht und Dunkel".

TELE 5 hat für den 1. Dezember im Rahmen der SchleFaz-Adventsfilme den fünften "Sharknado"-Film als Free-TV-Premiere angekündigt. Im Anschluss gibt es außerdem eine Doku, die das "Sharknado-Phänomen" näher beleuchten soll.

Ein Serienprojekt ist in Arbeit, bei dem auch Jack Black zu Machern gehört. "Boring, OR" soll eine Serie werden, in der quasi ein Serienkiller in einer Comedy-Serie à la "Modern Family" umgeht.

Promos sind online gegangen zur 5. Folge der 2. Staffel von "The Exorcist", zur 4. Folge der 7. Staffel von "Once Upon a Time - Es war einmal...", zur 6. Folge der 4. Staffel von "Gotham", zur 5. Folge der 4. Staffel von "Z Nation" und zur 6. Folge der neuen Serie "Marvel's Inhumans".

Außerdem ist eine Vorschau online gegangen zur 3. Folge der 3. Staffel von "Supergirl", hier.

Tipp: "Der Sputnik-Schock"

Wie eine Bombe schlug die Nachricht ein, als die Sowjetunion vor 60 Jahren mit Sputnik 1 den ersten Satelliten ins All schickte. Eine MDR-Dokumentation über Sieger und Verlierer, über Hintergründe und Geheimnisse der ersten Kosmos-Expeditionen zeigt Das Erste morgen um 23.30 Uhr.

"Sowjetmond rast um die Erde!", "Russen schockieren Amerika", "Blamage für den Westen" lauten die Schlagzeilen, als es der Sowjetunion am 4. Oktober 1957 gelingt, zum ersten Mal in der Geschichte einen künstlichen Erd-Mond zu starten. Sputnik 1 ist eine 83 kg leichte Metallkugel mit einem Durchmesser von 58 cm, die mit kosmischer Geschwindigkeit um die Erdkugel saust. Die Tür zu einem neuen Zeitalter ist aufgestoßen. US-Präsident Eisenhower versucht Gelassenheit zu zeigen, geht demonstrativ Golf spielen und lässt mitteilen, dass ihm diese kleine Metallkugel im Kosmos keine Angst mache. Aber der "Sputnik-Hype" ist längst außer Kontrolle geraten. Die ganze Welt ist aus dem Häuschen. Wie umgehen mit diesem welthistorischen Ereignis? Jahrelang hatte die Sowjetunion im Geheimen an der Sensation gebastelt und die Amerikaner im Glauben gelassen, beim Wettlauf in den Kosmos die Nase vorn zu haben. Das Sowjet-Reich vor Sputnik gilt vielen im Westen als ein industrielles und wissenschaftliches Entwicklungsland. Ein Vorstoß ins Weltall? Einfach unvorstellbar. Nun scheinen die Sowjets plötzlich sogar technologisch in Führung zu gehen. Meinungsforscher im Westen schlagen Alarm. Im Osten wird der Sputnik-Flug als Beleg für die Überlegenheit des Kommunismus gefeiert. Im DDR-Fernsehen jubeln nicht nur Leute wie Karl Eduard von Schnitzler. Die Brecht-Interpretin Gisela May singt in der Kino-Wochenschau "Der Augenzeuge" sogar einen brandaktuellen "Sputnik-Song". Im Westen schwankt die Stimmung. Schock, Faszination und Ernüchterung.

"Der Sputnik-Schock" ist ein Film über den Wettlauf ins All, über Mythos und Wirklichkeit des ersten künstlichen Erdtrabanten. Der Film von Martin Hübner zeigt auch das Schicksal desjenigen, der den Sputnik erst möglich machte: Chefkonstrukteur Sergej Koroljow. Seinen Namen durfte die Welt erst erfahren, als er 1966 an der Kreml-Mauer als Held der Sowjetunion beigesetzt wurde. Alle Versuche, ihn für den Nobelpreis zu nominieren, waren an der Geheimniskrämerei der Kreml-Führung gescheitert.

Tipp: "The Walking Dead"

"The Walking Dead" kehrt  morgen mit der achten Staffel als exklusive deutsche TV-Premiere zurück auf die Bildschirme. Die insgesamt 16 neuen Episoden strahlt FOX immer montags um 21.00 Uhr innerhalb von 24 Stunden nach der US-Premiere aus. Wie in der Vergangenheit wird auch die achte Staffel wieder in zwei Teilen ausgestrahlt. Nach den ersten acht Episoden geht "The Walking Dead" in die Winterpause und kehrt im Februar 2018 mit weiteren acht Folgen zurück.

In der letzten Staffel mussten Rick und die anderen Überlebenden sich ihrer bisher tödlichsten Herausforderung stellen. Im Schutz von Alexandria vernachlässigten sie ihre Verteidigung, nur um kurz darauf erinnert zu werden, wie brutal die Welt ist, in der sie nun leben. Negan und die Saviors haben den Überlebenden um Rick schwer zugesetzt. Mit einem Gefühl der Machtlosigkeit rät Rick der Gruppe, mitzuspielen. Doch als er merkt, dass es keine Chance gibt, Negan zur Vernunft zu bringen, versammelt er andere unter den Saviors leidende Gemeinschaften. Mit den Überlebenden von Hilltop und des Kingdoms sind sie endlich stark genug, um sich den Saviors zu stellen. In dieser Staffel erklärt Rick Negan den Krieg. Die skrupellosen Saviors sind zwar in der Überzahl und haben mehr Waffen - doch Rick und die verbündeten Gemeinschaften kämpfen für das Versprechen einer besseren Zukunft. Die Frontlinien sind klar, der Angriff steht kurz bevor. Bisher war das Überleben das Wichtigste für Rick und die Gruppe, doch das ist nicht mehr genug. Sie müssen kämpfen, um in Frieden leben zu können. Um sich ein neues Leben aufbauen zu können. Wie bei jedem Kampf wird es Verluste und Opfer geben. Doch mit Rick als Anführer von Alexandria, Maggie an der Spitze der Hilltop-Kolonie und Ezekiel mit seinem Kingdom könnte Negans Schreckensherrschaft endlich zu einem Ende kommen.

Der Schock-up-Sender: Sky Cinema Halloween HD - 10 Tage Horror

Hart, härter, Halloween auf Sky! Ganze zehn Tage kommen zur Einstimmung auf Halloween Horror-Fans bei Sky ganz auf ihre Kosten, wenn der neue Schock-up-Sender ab dem kommenden Montag rund um die Uhr in die Vollen geht. Mit rund 70 Horror- und Gruselfilmen wird Sky Cinema Halloween HD das Fürchten lehren.
Stilecht mit einer Home Invasion startet Sky Cinema Halloween HD, der temporär den Platz von Sky Action einnimmt, nächsten Montag: Vier schrecklich schön beklemmende Filme zum Thema ab 18.40 Uhr, die das traute Heim in ein "Deadly Home" verwandeln. "Don´t Breathe" ist wohl der beste Rat, wenn "The Strangers" in den "Green Room" vordringen, um zu foltern was das Zeug hält.
Dienstag steht unter anderem vier Mal Frankenstein auf dem Programm: mit dabei der aktuelle Streifen "Viktor Frankenstein - Genie und Wahnsinn" sowie Sky-Neustart: "Frankenstein - Das Experiment".
Verheerende Autounfälle und ihre nicht ganz so natürlichen Folgen sind gemeinsames Thema von "Split" und der deutschen Erstausstrahlung von "Shut In" am Mittwoch ab 20.15 Uhr.
Die Tage drauf geht es weiter mit Tier-Horror-Filmen (26. Oktober), Slasher-Filmen (27. Oktober) und Kannibalen-Filmen (28. Oktober), dass es sich gewaschen hat. Von Guillermo del Toros "Mimic - Angriff der Killerinsekten" bis zum Klassiker "American Werewolf", von "Ich weiß (noch immer), was du letzten Sommer getan hast" bis "Severance", von "Wrong Turn" bis hin zur richtig harten Gangart mit "Texas Chainsaw Massacre" und der Fortsetzung "Texas Chainsaw".
Am Sonntag den 29. Oktober spukt es dann, dass sich die Balken biegen unter anderem mit aktuellen Filmen wie "Lights out" und "Conjuring 2".
Gefeiert wird am Montag, den 30. Oktober, Eli Roth mit "The Green Inferno" sowie "Hostel" und "Hostel 2".
An Halloween selber gibt es zur Krönung den lange Zeit in dieser Form zensierten "From Dusk Till Dawn" uncut zu sehen.
Und weil es so schön war, setzt Sky an Allerheiligen noch einen drauf, unter anderem mit drei Filmen aus der "Underworld"-Reihe.

"Your Name.": Im Januar 2018 in den deutschen Kinos

Mit Makoto Shinkais Coming-of-Age-Geschichte "Your Name." erobert der erfolgreichste japanische Filmrelease seit "Chihiros Reise ins Zauberland" 2018 endlich auch die deutschen Kinos. Der Film besticht durch seinen herausragenden Animationsstil und eine Geschichte voller Poesie und Romantik, die die Grenzen von Raum und Zeit hinter sich lässt. Nach dem Überraschungserfolg in Japan und China brach "Your Name." auch in den USA alle Rekorde und ist inzwischen der erfolgreichste Anime aller Zeiten. Das japanische Kunstwerk konnte weltweit zahlreiche Auszeichnungen gewinnen (unter anderem Bestes Drehbuch und Excellent Animation of the Year beim 40th Japan Academy Prize). Auch Hollywood hat bereits angeklopft: Kein Geringerer als J. J. Abrams kündigte im Vormonat an, die Body-Switch-Geschichte zu adaptieren und ein Live-Action-Remake des Anime produzieren zu wollen. Universum Film bringt den Film am 11. und 14. Januar 2018 bundesweit in über 120 Kinos, der offizielle Vorverkauf für Kinotickets beginnt am 2. November.

Der Verleih über den Film: Mitsuha lebt gemeinsam mit ihrer kleinen Schwester Yotsuha bei ihrer Großmutter in einer ländlichen Kleinstadt Japans. Insgeheim beklagt sie ihr abgeschiedenes Dasein in der Provinz und wünscht sich ein aufregendes Leben in der Großstadt. Taki würde sich freuen, so beschaulich aufzuwachsen, denn er wohnt in der Millionen-Metropole Tokio, verbringt viel Zeit mit seinen Freunden und jobbt neben der Schule in einem italienischen Restaurant. Eines Tages scheint Mitsuha einen Traum zu haben, in dem sie sich als Junge in Tokio wiederfindet. Parallel macht Taki eine ähnliche Erfahrung: Er findet sich als Mädchen in einer Kleinstadt in den Bergen wieder, wo er noch nie zuvor war. Doch wie kommt es zu dieser schicksalhaften Verstrickung und welches Geheimnis verbirgt sich wirklich hinter den Träumen der beiden Teenager?

Der Trailer zum Film findet sich hier. Von Universum Film kommt das deutsche Kino-Haupt-Plakat.

(C) 2017 Universum Film

News in Kürze: "Salvation", "The 100" & mehr

CBS hat die Science-Fiction-Serie "Salvation" um eine zweite Season verlängert, die neuen Episoden sollen im Sommer 2018 laufen. Die Serie schildert die Ereignisse rund um einen Asteroideneinschlag, der innerhalb von sechs Monaten droht. Hinter der Serie stets Alex Kurtzman, der unter anderem bei den beiden ersten "Star Trek"-Kinofilmen seit dem Reboot und auch anderen Genre-Produktionen tätig war.

Die Science-Fiction-Serie "The 100" wird hierzulande ab Ende November bei sixx fortgesetzt, die drei ersten Staffeln liefen noch bei ProSieben. Ab dem 30. November zeigt man immer donnerstags um 21.10 Uhr drei Folgen der Serie, die in den Staaten bereits um eine weitere Staffel verlängert wurde.

"Hangman" ist ein neuer Serienkiller-Film mit Al Pacino, Karl Urban, Sarah Shahi und Brittany Snow, und bei dem Johnny Martin Regie führte. Ob und wann der Film in die deutschen Kinos kommt, steht noch nicht fest. Einen ersten Trailer gibt's aber schon hier zu sehen.

Promos sind online gegangen zur 3. Folge der 2. Staffel von "The Shannara Chronicles", zur 3. Folge der 3. Staffel von "Mr. Robot", zur 5. Folge der 2. Staffel von "Designated Survivor", und zur 3. Folge der 2. Staffel von "Riverdale".